Profilbild von Siraelia

Siraelia

Lesejury Star
online

Siraelia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Siraelia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2021

Der Titel sagt schon alles - Spaß und Spannung von der ersten bis zur letzten Seite

Penny Pepper – Hochzeitstorten und Halunken
0

Penny Pepper – Hochzeitstorten und Halunken“ ist bereits der neunte Teil der genialen Penny-Reihe von Ulrike Rylance mit wirklich witzigen Illustrationen von Lisa Hänsch.

Wer diese ideenreiche Comic-artigen ...

Penny Pepper – Hochzeitstorten und Halunken“ ist bereits der neunte Teil der genialen Penny-Reihe von Ulrike Rylance mit wirklich witzigen Illustrationen von Lisa Hänsch.

Wer diese ideenreiche Comic-artigen Reihe noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen und am besten mit dem ersten Teil starten, auch wenn man mit jedem Band einsteigen könnte.
Penny und ihre drei Freundinnen sind auch in diesem Band wieder gefragt, denn die Hochzeitstorte ihrer Klassenlehrerin wurde gestohlen und das Detektivinnen–Quartett macht sich, gemeinsam mit ihren beiden Spürnasen und dem spitzfindigsten Diktiergerät der Welt auf die Suche nach dem verschollenen Kuchen. Wird die Hochzeit noch problemlos stattfinden können? Das solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen und Euch mit auf die Suche nach den Halunken machen.

Als Fans der ersten Stunde freuen wir uns jedes Mal sehr, wenn es ein neues Penny Pepper Abenteuer gibt, auch wenn meine Mitleserin inzwischen schon fast aus dem Lesealter der Zielgruppe herausgewachsen ist. Aber mal ehrlich, für dieses tolle comicartige Buch ist man NIE zu alt und auch wir Erwachsenen amüsieren uns immer köstlich, da so viel Humor und Witz in dem Text steckt und es so viel zum Anschauen gibt.

In diesem Band gibt es sogar noch einen besonderen Schmanckerl: die Leseprobe einer neuen Reihe von Ulrike Rylance und Lisa Hänsch, die mit etwas mehr Text im Sommer 2021 für eine Zielgruppe ab ca. 10 Jahren erscheinen wird. Wir sind auf jeden Fall schon jetzt sehr gespannt auf die Abenteuer im magimoxischen Hexenhotel!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

vielschichtiges Debüt und mehr als ein Fantasyroman

Amari und die Nachtbrüder
0

„Amari und die Nachtbrüder ist das Debüt von B. B. Alston und wurde von Katrin Segerer aus dem amerikanischen Englisch ins Deutsche übersetzt.

Amari macht sich auf die Suche nach ihrem großen Bruder, ...

„Amari und die Nachtbrüder ist das Debüt von B. B. Alston und wurde von Katrin Segerer aus dem amerikanischen Englisch ins Deutsche übersetzt.

Amari macht sich auf die Suche nach ihrem großen Bruder, der seit einem halben Jahr verschwunden ist. Dabei wird sie in ein besonderes Programm aufgenommen. Ihre Mutter denkt, dass es auf den Besuch einer Universität vorbereiten soll, aber dieses Sommerakademie ist so viel mehr! Aber dafür muss sie erst mal die Aufnahmeprüfung dieses besonderen Camps bestehen, um dann in der Oberbehörde für Übernatürliches nach dem Verbleib ihres Bruders zu suchen. Dabei steht ihr im Wege, dass in ihr eine große Menge an verbotener Magie schlummert und dass sie dadurch, wie auch schon in ihrem bisherigen Schulleben, eine ungewollte Angriffsfläche bietet, die von vielen genutzt wird.

Auch wenn man einige Anlehnungen an schon bestehende Fantasybücher erkennen kann, so beschäftigt sich dieses Buch (neben den ganzen fantastischen Elementen) auch sehr viel mit dem Thema Ausgrenzung, Diskriminierung und wie die Protagonistin damit zurechtkommt und sich arrangiert. Der Autor, B. B. Alston hat sich zum Glück nicht beirren lassen und hat sich für ein Schwarzes Mädchen als Hauptfigur entschieden, was mir sehr gefällt, denn sicher kann man davon ausgehen, dass eine andere Figur in der gleichen Situation andere Reaktionen erhalten hätte. So bietet dieses Buch den Blickwinkel einer PoC und weist beim Lesen direkt auf gewissen Ungerechtigkeiten hin. Dabei wird dieses Thema nicht gestelzt aufbereitet, sondern ist in einem flüssigen und ansprechenden Schreibstil eingebettet und lässt einen aus erster Hand erfahren, wie sich die Erfahrungen Amaris anfühlen.

Insgesamt finde ich dieses Buch sehr spannend, denn diese verborgene Welt hält sehr viele schöne Überraschungen bereit und man fiebert geradezu mit Amari auf ihrer Mission mit. Für diesen gelungenen Einstieg vergeben wir 5 von 5 Sterne und freuen uns, wenn es hoffentlich bald weiter gehen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

gelungene Adaption für den Bereich Comic-Bücher mit viel Inhalt

Winstons geheimste Fälle (Band 1) - Der Fluch der Wächterkatze
0

„Winstons geheimste Fälle – Der Fluch der Wächterkatze“ von Frauke Scheunemann und mit Illustrationen von Nikolai Renger ist bisher unser liebstes Buch aus der Loewe WOW! Reihe. (jedenfalls von denen, ...

„Winstons geheimste Fälle – Der Fluch der Wächterkatze“ von Frauke Scheunemann und mit Illustrationen von Nikolai Renger ist bisher unser liebstes Buch aus der Loewe WOW! Reihe. (jedenfalls von denen, die wir bisher gelesen haben). Warum das so ist, fragt Ihr Euch? Auch wenn nicht so viel Text vorhanden ist, wie bei anderen Büchern üblich (denn das ist ja das Konzept von Loewe WOW ca. 90% Bilder und 10% Text) so wird hier eine richtig komplexe Geschichte erzählt, die auch noch so nebenbei Faktenwissen aus der alten Zeit der Ägypter vermittelt und diese dabei äußerst witzig transportiert.

Die Autorin, Frauke Scheunemann ist u.a. für ihre Katzen-Krimis, in denen Winston schon länger eine Rolle spielt, bekannt und nun gibt es hier die Möglichkeit den Einstieg in den Alltag des Detektivs Winston zu nehmen. Dabei ist die Idee, dass ein Kater als Ermittler unterwegs ist und, gemeinsam mit den verschiedensten anderen Tieren einen Kriminalfall löst, wirklich charmant. So ist bei uns das Interesse an der Winston-Reihe (die, ohne die Bilder, von der es inzwischen sogar schon 6 Bände gibt, die ebenfalls beim Loewe Verlag erschienen sind) geweckt worden.

Wir haben uns auf jeden Fall köstlich amüsiert und fänden es klasse, wenn Winston auch noch weitere Erkundungen im Bereich Loewe WOW! unternehmen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

eine Bereicherung für jeden Haushalt

Alles, was wir wissen und was nicht
0

„Alles, was wir wissen und was nicht“ Herausgegeben von Christopher Lloyd und erschienen bei wbgTheiss.

Das Buch ist in acht Themengebiete unterteilt:
• Universum
• Die Erde
• Materie
• Leben
• Menschen
• Altertum ...

„Alles, was wir wissen und was nicht“ Herausgegeben von Christopher Lloyd und erschienen bei wbgTheiss.

Das Buch ist in acht Themengebiete unterteilt:
• Universum
• Die Erde
• Materie
• Leben
• Menschen
• Altertum und Mittelalter
• Moderne Zeit
• Heute und Morgen

Wer ein vollumfängliches Lexikon erwartet ist hier fehl am Platz. Auch fehlt ein vollständiges Inhaltsverzeichnis, welches das Finden von Informationen sicher erleichtert hätte. Insgesamt haben uns die acht Themengebiete und die darunter aufgeführten Details als Richtungsweisend ausgereicht. Zudem begleiten einen verschiedene Rubriken, wie die Vorstellung von Themen wie relevante Persönlichkeiten, Experten-Kommentare oder „FAKTastisch!“.

Auch die visuelle Darstellung von komplexen Inhalten gepaart mit einem anschaulichen Bildmaterial machen das Nachschlagen von Informationen oder das Blättern in dieser Enzyklopädie zu einem Erlebnis. Zusammengefasst ist dieses Buch eine wahre Bereicherung für jede Bibliothek!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Muss unbedingt gelesen/gehört werden - mein Jahreshighligt

Dinge, die so nicht bleiben können
0

„Dinge, die so nicht bleiben können“ von Michael Gerard Bauer geschrieben, wurde von Ute Mihr übersetzt, von Jens Wawrczeck gesprochen und ist bei der Hörcompany als Hörbuch erschienen.

Der Einstieg ...

„Dinge, die so nicht bleiben können“ von Michael Gerard Bauer geschrieben, wurde von Ute Mihr übersetzt, von Jens Wawrczeck gesprochen und ist bei der Hörcompany als Hörbuch erschienen.

Der Einstieg in die Geschichte ist einmalig! Wir warten gemeinsam mit Sebastian in einem Kino auf seine vermeintliche Verabredung, um mit ihr dann gemeinsam Casablanca zu sehen. Doch so einfach ist es nicht! Nach und nach erfahren wir so einiges darüber, wie diese „Verabredung“ zustande gekommen ist. Dazu erleben wir mit, wie er eine junge Frau kennenlernt, die ebenfalls Casablanca sehen möchte und wie sie dann gemeinsam die Zeit beim Tag der offenen Tür an der lokalen Universität verbringen. Um das Ganze noch witziger und auch tiefgründiger zu gestalten stößt noch Tulli, Sebastians Freund zu den Beiden dazu.
Diese Geschichte ist wirklich sehr vielschichtig und tiefgründig! An der Oberfläche unterhält sie sehr, lässt einen mitfiebern und besticht durch sehr viel Situationskomik. Dazu werden Themen angesprochen, die in dieser Lebensphase – die in jeder Lebensphase – aktuell sind. Themen, wie Freundschaft, Akzeptanz, soziales Miteinander, Vertrauen, sich auf Neues einlassen und noch vieles Mehr.
Das Besondere dabei ist, wie der Autor diese Themen in den Plot einfließen lässt und wie er die Leserschaft dazu bringt, sich selbst Gedanken dazu zu machen.
Zudem macht Jens Wawrczeck einen richtig guten Job bei der Darstellung der verschiedenen Figuren. Seine Stimme ist angenehm und man hört sich an dem Hörbuch fest. Sicher habe ich einigen Details dieser umfassenden Geschichte beim ersten Hören nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt, daher werde ich dieses Hörbuch bestimmt noch ein weiteres Mal genießen. (was äußerst selten bei mir vorkommt) Es ist einfach gesagt ein „KEEPER“, welches jede Bibliothek, egal ob als Buch oder als Hörbuch vervollständigt, ist mein bisheriges Jahreshighlight und verdient 5 von 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere