Profilbild von Skyhawksister

Skyhawksister

Lesejury Profi
online

Skyhawksister ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Skyhawksister über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2021

düster

Das Jahr der Hexen
0

Auf das Buch hatte ich mich sehr gefreut, mit den Erwartungen konnte es aber nicht mithalten. Es ist düster, brutal und geheimnisvoll. Packen konnte es mich aber nicht und so habe ich es nach der Hälfte ...

Auf das Buch hatte ich mich sehr gefreut, mit den Erwartungen konnte es aber nicht mithalten. Es ist düster, brutal und geheimnisvoll. Packen konnte es mich aber nicht und so habe ich es nach der Hälfte abgebrochen. Schade.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

Eher für jüngeres Publikum

Synthia: Band 1
0

Das Cover hat es mir sofort angetan und der Klappentext klang für mich auch sehr spannend, deswegen wollte ich es unbedingt lesen.
Ralph Llewellyn hat einen schönen einfachen Schreibstil, der - genau ...

Das Cover hat es mir sofort angetan und der Klappentext klang für mich auch sehr spannend, deswegen wollte ich es unbedingt lesen.
Ralph Llewellyn hat einen schönen einfachen Schreibstil, der - genau wie das ganze Buch - eher auf jüngeres Publikum ausgelegt ist. Bei Amazon findet sich die Empfehlung ab 12 Jahren, das ist durchaus angemessen, wenn auch mal eine etwas blutigere Szene dabei ist.
Insgesamt findet sich hier eine schöne Abenteuergeschichte in einer neuen Welt. Was die Hauptperson angeht, so sagte sie mir nicht zu. Was aber einfach daran lag, dass wir es hier mit einem 13-jährigen Mädchen zutun haben. Ich muss zugeben, das ich etwas anderes erwartet hatte, vor allem da dieses Buch beim Verlag unter Noir Fantasy geführt wird.
Tatsächlich ist es aber Jugendfantasy. Von mir gibt es deswegen 3 Sterne ⭐⭐⭐ Eine süße Geschichte für Kinder, aber meines war es nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2021

Süß

Im Licht des Vollmondes
0

Vanessa Carduie hat mit diesem Buch ein wirklich süßes Märchen geschrieben, das durchaus an manchen Stellen ein wenig brutaler ist. Ein wenig Fantasy ist auch dabei, wobei der Fokus eher auf der Liebesgeschichte ...

Vanessa Carduie hat mit diesem Buch ein wirklich süßes Märchen geschrieben, das durchaus an manchen Stellen ein wenig brutaler ist. Ein wenig Fantasy ist auch dabei, wobei der Fokus eher auf der Liebesgeschichte liegt.
Emma konnte mich als Hauptperson nicht erreichen, wir sind miteinander einfach nicht warm geworden. Dafür mochte ich die unheimlichen Wesen umso mehr, vor allem das Eine. Um wen oder was es sich dabei handelt, will ich natürlich nicht gleich verraten. Aber nur so als Tipp: Es hat Fell 😃
Die Handlung hat mir gut gefallen, allerdings hätte es meiner Meinung nach etwas mehr sein können - und auch etwas düsterer.
Die Autorin hat einen schönen Schreibstil, der vor allem für ein Märchen wirklich passend ist. Alles in allem ein schönes, süßes und romantisches Märchen mit happy end.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

Netter Auftakt

Living Legends
0

Ein Sterblicher, der Geister sehen kann. Eine dämonische Bedrohung und dann auch noch Venedig und die Suche nach einer alten Karte, das konnte ja eigentlich nur gut werden. Oder?
Die gesamte Rahmenstory ...

Ein Sterblicher, der Geister sehen kann. Eine dämonische Bedrohung und dann auch noch Venedig und die Suche nach einer alten Karte, das konnte ja eigentlich nur gut werden. Oder?
Die gesamte Rahmenstory an sich fand ich nicht schlecht, auch die Schauplätze sind gut gewählt, aber leider fehlte mir die Spannung komplett. Was zum einen an der zu sehr im Vordergrund stehenden Lovestory lag, zum anderen an den Protagonisten. Die fand ich nämlich unglaublich nervig! Deswegen hatte ich mit der ganzen Geschichte meine Probleme, an Nic und Lynn haben mich einfach zu viele Dinge gestört. Vorallem an Lynn. Da die Geschichte aus der Sichtweise der Beiden geschrieben ist, war es schwer, die beiden auszublenden.
Außerdem war es manchmal zu langatmig und dann wieder zu schnell. Auch ein wenig mehr Hintergrundinformationen wären nicht verkehrt, aber da hoffe ich einfach mal auf die nächsten Bände. Denn schließlich ist das nur der Auftakt. Vielleicht wird es rasanter, das würde ich mir wünschen.
Alles in allem eine nette romantische Geschichte mit viel Potential, wobei man den Teil auch ohne die beiden anderen lesen könnte, weil das Ende schon ziemlich abgeschlossen wirkt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

Zu viel Beziehungsdrama

Living Legends
0

Der zweite Band beginnt kurz nach den Geschehnissen in Band1 und wartet wieder mit einem schönen Setting in Venedig auf. Beide kämpfen mit den Folgen der Elebnisse in Band 1, als ihnen klar wird, dass ...

Der zweite Band beginnt kurz nach den Geschehnissen in Band1 und wartet wieder mit einem schönen Setting in Venedig auf. Beide kämpfen mit den Folgen der Elebnisse in Band 1, als ihnen klar wird, dass irgendetwas nicht stimmt. Die Rahmengeschichte des zweiten Teils ist spannend und hat mir richtig gut gefallen. Vorallem die Idee mit den Morden mochte ich sehr, genauso wie die Auflösung, die so logisch scheint, aber nicht zu vorhersehbar ist. Auch das dramatische Ende fand ich wirklich gut.
So viel zu den positiven Aspekten, denn die reichten leider nicht aus, um mich zu überzeugen, weil wieder einmal die Lovestory viel zu sehr im Vordergrund steht. Was mich in diesem Band sogar noch mehr gestört hat als in Band 1, weil es ein ständiges Hin und Her zwischen den Beiden war. Das wiederum hat mir Lynn noch viel unsympathischer gemacht als vorher schon. MIt beiden Protas kann ich einfach nichts anfangen, aber Lynn geht mir richtig auf die Nerven.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere