Profilbild von Sonnenblume

Sonnenblume

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sonnenblume ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sonnenblume über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Mia und das Wolkenschiff

Mia und das Wolkenschiff
0

"Mia und das Wolkenschiff" von Petra Kasch haben wir gewonnen und möchten an dieser Stelle nochmals „Danke!“ sagen. Eine spannend erzählte Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt, Ehrlichkeit, Vertrauen ...

"Mia und das Wolkenschiff" von Petra Kasch haben wir gewonnen und möchten an dieser Stelle nochmals „Danke!“ sagen. Eine spannend erzählte Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt, Ehrlichkeit, Vertrauen und Familie. Geschickt wird dieser Themenmix von Petra Kasch zu einer lesenswerten und unterhaltsamen Abenteuergeschichte verarbeitet und bietet somit ein Buch, welches nicht nur Mädels, sondern auch Jungs anspricht.

Der Text ist mit etwas größerer Schrift versehen, die Sätze sind kurz genug gehalten, sodass sich Leseanfänger leichttun, in die Geschichte einzutauchen. Das Buch eignet sich aber auch hervorragend zum Vorlesen.

Besonders gut hat uns die Länge der Kapitel gefallen. Diese sind fast alle sehr kurz gehalten und animieren den jungen Leser zum Weiterlesen. Die Sprache ist kindgerecht, flüssig und verständlich. Kurzum – dem Grundschulalter durchaus angemessen. Ein Pluspunkt sind zudem die toll formulierten Fragen bei Antolin.

Mias Geschichte wird von liebevollen, schwarz/weißen Illustrationen unterstützt und untermalt. Das ganze ergibt ein tolles Gesamtpaket, das einfach Spaß macht.

Das Cover ist bezaubernd. Die Farbwahl ist treffend und passt ebenso wie der Titel hervorragend zum Buchthema.

Wer eine spannende Geschichte zum Vorlesen sucht oder ein Buch, das auch Leseanfängern in die Hand gegeben werden kann, wird hier fündig. Denn diese Geschichte ist kindgerecht und unterhaltsam geschrieben. Eine absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 15.09.2016

Die Tintenkleckser - mit Schlafsack in die Schule

Die Tintenkleckser 1 - Mit Schlafsack in die Schule
0

"Die Tintenkleckser – Mit Schlafsack in die Schule" von Dagmar Geisler haben wir als Buch kennengelernt und sind restlos begeistert. Die Geschichte ist witzig, spannend und auch ein bisschen gruselig.

Gleich ...

"Die Tintenkleckser – Mit Schlafsack in die Schule" von Dagmar Geisler haben wir als Buch kennengelernt und sind restlos begeistert. Die Geschichte ist witzig, spannend und auch ein bisschen gruselig.

Gleich am ersten Abend haben wir bereits Zweidrittel der Geschichte verschlungen. Unser Sohn fand die Geschichte so spannend und aufregend, dass er gar nicht wollte, dass ich aufhöre zu lesen. Was hat Mia entdeckt? Gehört das blaue Auge wirklich einem Gespenst? Und dieses unheimliche Knurren, das Ben und Sami von unten hören...was ist das...?!?!

Die Autorin erzählt in unkomplizierten Sätzen und kurzen Kapiteln über die Abenteuer der Tintenkleckser während einer Lesernacht in der Schule. Der Text ist mit großer Schrift versehen, sodass sich Leseanfänger leichttun, in die Geschichte einzufinden. Das Buch eignet sich aber auch hervorragend zum Vorlesen.

Die Länge der Kapitel ist passend, die Sprache ist kindgerecht und verständlich. Die schwarz-weiß-blauen Illustrationen finden wir leider nicht ganz gelungen, dafür sieht das Cover bezaubern aus! Ein Pluspunkt sind zudem die spannend formulierten Fragen bei Antolin.

Besonders schön fanden wir, dass die ganze Klasse am Anfang der Story vorgestellt wurde. So kann der junge Leser beim Lesen immer die Namen der Kinder zu den passenden Bildern besser zuordnen.

Die Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Aufrichtigkeit ist kindgerecht und unterhaltsam geschrieben. Eine absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 25.04.2017

Ei, Ei, Ei, was seh ich da?

Ei, Ei, Ei, was seh ich da?
0

Das kleine Osterbüchlein "Ei, Ei, Ei, was seh ich da?" hat eine wunderschöne Aufmachung, tolle Bilder und witzige Postkartensprüche und eignet sich perfekt als Mitbringsel. Ob man sich selbst so ein Buch ...

Das kleine Osterbüchlein "Ei, Ei, Ei, was seh ich da?" hat eine wunderschöne Aufmachung, tolle Bilder und witzige Postkartensprüche und eignet sich perfekt als Mitbringsel. Ob man sich selbst so ein Buch kauft, bleibt dahin gestellt ... der Preis ist einfach viel zu hoch bemessen. Es macht zwar Spaß, das Büchlein durchzublättern. Aber wie oft blättert man in so einem Buch ...?

Neben den Sprüchen enthält jede Doppelseite schöne Eierbilder, die gut ins Szene gesetzt wurden und interessante Ideen zum Bemalen der Eier liefern. Man kann sich künstlerisch austoben und hat dank des Buches eine perfekte Vorlage.

Mein Lieblingsspruch aus dem Buch: "Es gibt zwei Wörter, die Dir im Leben viele Türen öffnen werden ..."

  • Einzelne Kategorien
  • Cover "Ei, Ei, Ei, was seh ich da?"
  • Cover "Blütenpracht und Schmetterlingszauber"
  • Unterhaltungswert der Box
  • Bastelspaß
  • Ausführen der Aufgaben
  • Für Kinder geeignet
  • Zeit für die Diskussion
Veröffentlicht am 08.02.2017

Ein wahres Schätzchen

Mia liebt Pasta
0

"Pasta gibt es in mindestens 200 unterschiedlichsten Formen und Größen ... - und für jede Nudel gibt es auch eine passende Sauce. Das ist wie mit dem Topf und dem Deckel!" Das Buch "Mia liebt Pasta" von ...

"Pasta gibt es in mindestens 200 unterschiedlichsten Formen und Größen ... - und für jede Nudel gibt es auch eine passende Sauce. Das ist wie mit dem Topf und dem Deckel!" Das Buch "Mia liebt Pasta" von Mirja Hoechst ist ein wahres Schätzchen für alle großen und kleinen Pasta-Fans. Insbesondere für die ganz Kleinen sind in diesem Buch einige tolle Rezepte zu finden, wie etwa bunte Pasta, Milchnudeln oder Pasta-Bonbons.

Schon beim Durchblättern des Buches lief mir das Wasser im Mund zusammen. Als ich dann entdeckt habe, dass in diesem Buch noch Rezepte mit Rote Beete zu finden sind, fing mein Herz an ... höher zu schlagen ? Denn ich liebe Pasta und ich liebe Rote Beete.

Die Rezepte klingen sehr einfach. Insbesondere spricht mich die Schritt für Schritt Anleitung an. Ich denke, auch Anfänger werden kein Problem beim Nachkochen haben. Die Bilder sind der Autorin richtig gut gelungen und wecken die Lust, jedes einzelne Rezept nachzukochen.

Was mir besonders gut gefällt, sind die Grundrezepte für die Pasta ebenso wie die Grundsaucen, die schnell und einfach zubereitet und eingefroren werden können. Eine echte Alternative zum Tiefkühlkost, wenn es wieder einmal schnell gehen sollte. Und Selbstgemacht schmeckt ja bekanntlich immer besser! Jeder kann selbst entscheiden, welcher Teig oder welche Sauce besser zu ihm passt und ihm schmeckt.

Was mir allerdings gefehlt hat, waren die herzhaften Rezepte mit Lachs oder Hähnchen, die etwas mehr und länger satt machen, wenn es mal sein sollte.

Von mir gibt es eine Kaufempfehlung und die wunderbaren 4 Sterne.

Veröffentlicht am 08.02.2017

verzehrende Leidenschaft

Trinity - Verzehrende Leidenschaft
0

"Trinity - Verzehrende Leidenschaft" von Audrey Carlan ist eine temporeiche, leidenschaftliche und spannende Aschenputtel-Story, die mich begeistern konnte. Ich hab das Buch förmlich verschlungen und bin ...

"Trinity - Verzehrende Leidenschaft" von Audrey Carlan ist eine temporeiche, leidenschaftliche und spannende Aschenputtel-Story, die mich begeistern konnte. Ich hab das Buch förmlich verschlungen und bin schon sehr neugierig, wie es mit Chase und Gullian weitergeht und ob sich meine Vermutung bezüglich des geheimnisvollen Stalkers bestätigt.

Eine starke und eigenständige Spendenmanagerin Gullian hat in ihrer Vergangenheit einiges durchgemacht und sich geschworen, sich nie wieder von einem Mann um den Verstand bringen zu lassen. Ihr Motto lautet, fürs Morgen zu leben. Doch ausgerechnet sie trifft auf den dunkelhaarige, gut aussehende Chase, zu dem sie sich wahnsinnig hingezogen fühlt. Dabei hat sie immer gedacht, solche Gefühle nie wieder empfinden zu können, nach allem, was sie durchgemacht hat. Auch Chase will Gillian. Aber schafft er es, ihr Vertrauen zu gewinnen?

Alle Charaktere sind detailliert und facettenreich ausgearbeitet, besitzen emotionale Tiefe, wirken lebendig und glaubhaft, was mir sehr gut gefällt. Insbesondere hat mir gefallen, wie die Autorin Chase ausgearbeitet hat. Er ist zwar ein Kontrollfreak und sein Besitzanspruch war teilweise sehr überzogen dargestellt. Doch er hat auch eine andere Seite: Er engagiert sich sozial und ist umweltbewusst. Auch sein Beschützerinstinkt spricht für ihn.

Aber auch die Nebencharaktere nehmen einen völlig für sich ein. Welche Frau wünscht sich nicht, solche Freundinnen wie Maria, Bree und Kat zu haben?! Auch die Familie von Chase ist eine bunte und interessante Mischung. Ein "Miststück" durfte auch nicht fehlen.

Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die erotischen Szenen sind detailreich, aber nicht vulgär oder übertrieben dargestellt. Das Cover ist ein Eyecatcher.

Meine absolute Lieblingsszene ist Chase Liebeserklärung und gleichzeitig sein Heiratsantrag nach der Geburtstagsparty seines Onkels: "... Aber jetzt, wo du meine Liebe und meine Ernsthaftigkeit in Frage stellst, gebe ich der Wirklichkeit eben den Vorzug gegenüber der Romantik. Ich will dich für immer. Bitte sei für immer mein." ❤

Was mir weniger gefallen hat, war, wie die Sache mit der Personalchefin geregelt wurde. Da kam es deutlich zum Ausdruck: Geld regiert die Welt. An manchen Stellen ging es mir auch etwas zu schnell ...

Mich überzeugt die Richtung, die die Geschichte gegen Ende dieses Bandes eingenommen hat: Spannung und Nervenkitzel. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Aber erstmal gibt es von mir eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen.