Profilbild von Steffi_liest

Steffi_liest

Lesejury Star
online

Steffi_liest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Steffi_liest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2022

Gelungene Fortsetzung

New Promises
0

"New promises" ist der absolut gelungene zweite Band der Green Valley-Reihe von Lilly Lucas. Wie auch schon im ersten Band, konnte mich das winterliche Setting in den Rocky Mountains sehr begeistern, und ...

"New promises" ist der absolut gelungene zweite Band der Green Valley-Reihe von Lilly Lucas. Wie auch schon im ersten Band, konnte mich das winterliche Setting in den Rocky Mountains sehr begeistern, und auch die Charaktere fand ich wieder total überzeugend.

Izzy ist ein richtig taffes Mädel - außer, wenn es um ihre Gefühle für ihren besten Freund Will geht. Als dann auch noch der Netflix-Star Cole auf der Bildfläche erscheint, ist ihr Gefühlschaos perfekt - endlich nimmt sie mal jemand als Frau wahr und nicht nur als Kumpel, aber warum zur Hölle kann das nicht Will sein??? Lilly Lucas hat das Wirrwarr von Izzys Emotionen richtig gut eingefangen und man spürte mit jeder Faser ihr Hoffen und Bangen. Gerade zum Ende hin hat ihr Charakter nochmal an Stärke gewonnen, das hat sie mir noch sympathischer gemacht.
Mit Will bin ich schon im ersten Band nicht so richtig warm geworden - ein prima Kumpel, aber auch ein typischer Player, immer einen flotten Spruch auf den Lippen, und leider eine totale Niete, wenn es um ehrliche Gefühle geht. Ich muss gestehen, dass ich komplett im Team Izzy bin und deshalb in erster Linie einen Groll gegen Will gehegt habe, weil er so lange nicht verstanden hat, wie verletzend sein Verhalten Izzy gegenüber ist.
Am Ende haben die beiden ein süßes Pärchen abgegeben, aber zwischendrin dachte ich mir, sie solle vielleicht doch lieber mit dem Netflix-Star durchbrennen...

Die Handlung fand ich sehr abwechslungsreich und witzig. Der Plot allein sorgt ja nun mal schon für ein gewisses Hin und Her zwischen den Protagonisten, was mich normalerweise ziemlich schnell nervt, aber hier war es gut gemacht und es war nachvollziehbar, warum sich alles in dieser Geschwindigkeit entwickeln musste.

Mein Fazit: Eine gelungene Fortsetzung zu Teil 1 - in Teil 3 hoffe ich auf einen etwas bequemeren männlichen Protagonisten... 4 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 10.05.2022

Zauberhafte Geschichte in tollem, winterlichem Setting

New Beginnings
0

Die Green Valley Love-Reihe von Lilly Lucas stand schon längere Zeit auf meiner Wunschliste, weil ich die Klappentexte so interessant fand. Mit "New Beginnings" bin ich nun in die Reihe eingestiegen und ...

Die Green Valley Love-Reihe von Lilly Lucas stand schon längere Zeit auf meiner Wunschliste, weil ich die Klappentexte so interessant fand. Mit "New Beginnings" bin ich nun in die Reihe eingestiegen und wurde nicht enttäuscht.

Lilly Lucas hat mit Green Valley ein zauberhaftes kleines Städtchen ersonnen, in dem man Neuigkeiten nicht lange für sich behalten kann - man kennt sich eben und entsprechend schnell machen News und Skandale die Runde. Für die Liebesgeschichte von Lena und Ryan der perfekte Ort - eingebettet in die verschneite Berglandschaft der Rocky Mountains und umgeben von vielen liebenswerten Nebencharakteren kann die Leserschaft mitverfolgen, was die alte Redewendung "Was sich liebt, das neckt sich" bedeutet.
Von Anfang an habe ich die Neckereien zwischen Lena und Ryan mit einem Schmunzeln auf den Lippen gelesen - die beiden hatten eine tolle Chemie und haben mir als Protagonisten super gut gefallen.

Die Handlung ist modern und überraschend. Wenn ich etwas kritisieren müsste, wäre das, dass manche Entwicklung etwas zu schnell geht. Dennoch konnte ich beim Lesen gut darüber hinwegsehen, da ich durch den mitreißenden Schreibstil der Autorin quasi durch das Buch geflogen bin.

Mein Fazit: Ein toller Start in diese Reihe und ein totales Wohlfühlbuch, nicht nur an verschneiten Winterabenden. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2 und vergebe gerne 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 07.05.2022

New Adult-Roman voller Gefühl und Humor - mit jeder Menge alter Bekannter...

Blue – Wo immer du mich findest
0

Ich liebe Nikola Hotels Art zu schreiben - ihre Bücher sind packend und mitreißend, und so bin ich spätestens seit "Ever", dem ersten Teil der Paper Love-Reihe, ein Riesenfan von ihr.

Wie auch schon in ...

Ich liebe Nikola Hotels Art zu schreiben - ihre Bücher sind packend und mitreißend, und so bin ich spätestens seit "Ever", dem ersten Teil der Paper Love-Reihe, ein Riesenfan von ihr.

Wie auch schon in "Ever" spielt Origami in "Blue" eine Rolle. Das Buch enthält deshalb drei Origami-Anleitungen und ein kleines Daumenkino, das ich sehr feiere. Auch das Cover finde ich sehr ansprechend, auch wenn ich zugeben muss, dass ich bis zum Ende nicht so ganz verstanden habe, wie die Autorin auf den Titel "Blue" gekommen ist.

Zu den Charakteren: Das ist ganz klar eine große Stärke von Nikola Hotel. Ihre Protagonisten sind toll ausgearbeitet und sie fühlen so intensiv, dass es sich manchmal beim Lesen anfühlte, als wären es meine eigenen Gefühle. Vor allem Alex fand ich als Charakter super spannend, so facettenreich und außergewöhnlich.
Außerdem muss erwähnt werden, dass "Blue" im selben Freundeskreis angesiedelt ist wie "Ever" und am Rande auch wie bei den Blakeley-Brüdern. All die lieb gewonnenen Charaktere aus den vorhergehenden drei Büchern tauchen also auch wieder auf - Noah, Aubree, Ivy, Asher, Abbi, David etc. -, aber dennoch kann man das Buch auch gut ohne Vorkenntnisse lesen.

Die Handlung war spannend und schritt in einem angenehmen Tempo voran. Es gab einige Überraschungen - positive wie negative - und gerade bei Alex konnte man im Laufe des Buches eine deutliche charakterliche Entwicklung beobachten.
Besonders gut gefallen haben mir die Gespräche zwischen Alex und Jane - die ständigen kreativen Superlative beim Verfluchen des jeweiligen Gegenübers ließen mich des öfteren erstaunt auflachen.
Dennoch muss ich sagen, dass mich die Handlung nicht so geflasht hat wie bei "Ever", ohne dass ich benennen könnte, woran das genau lag.

Mein Fazit: Für die Bücher von Nikola Hotel spreche ich gerne eine Leseempfehlung aus an alle, die gerne New Adult lesen. "Blue" erhält von mir 4 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 23.04.2022

Literarischer Kakao mit Marshmallows

Finding Perfect
0

Manche Bücher fühlen sich an wie Nachhausekommen oder wie eine heiße Tasse Kakao im Winter - und so geht es mir mit jeder einzelnen Geschichte von Colleen Hoover, der unbestrittenen Queen of Romance. Ich ...

Manche Bücher fühlen sich an wie Nachhausekommen oder wie eine heiße Tasse Kakao im Winter - und so geht es mir mit jeder einzelnen Geschichte von Colleen Hoover, der unbestrittenen Queen of Romance. Ich habe mich deshalb sehr über "Finding Perfect" gefreut, da die Erzählung ein Bindeglied zwischen "Finding Cinderella" und "Was perfekt war" sein soll. An sich ist das Buch eigenständig zu lesen, aber um die Hintergründe zu verstehen und die volle Ladung Emotion beim Lesen abzubekommen, wäre es sinnvoll, die beiden anderen Bücher zu kennen.

Die Erzählung um Six und Daniel geht also weiter. "Finding Perfect" ist recht kurz gehalten, dafür aber reich an Gefühl - man fällt ab der ersten Seite wieder hinein in ihre Geschichte und nimmt dabei jegliche Traurigkeit, jegliche Verwirrtheit und auch jegliche Liebe zwischen den beiden in sich auf. Ich finde es schön, dass die Geschichte von Six und Daniel nun ein Ende bekommen hat, muss aber gestehen, dass es mir gerade im letzten Drittel etwas zu viel Friede, Freude, Eierkuchen war. Quasi die Marshmallows auf dem literarischen Kakao - einfach etwas zu viel des Guten. Irgendein kleiner Stolperstein hätte die Geschichte realistischer gemacht. Aber wie immer bei Colleen Hoover ist das Jammern auf hohem Niveau - Leute, lest von dieser Frau, was euch in die Finger kommt!

Mein Fazit: Ein würdiger, zuckersüßer Abschluss und eine liebevolle Verbindung zweier Vorgänger-Romane. Ein kurzes Zuckerl für zwischendrin - 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 19.04.2022

Tolle Jugend-Romanze mit Rockstar-Flair

Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing
0

"Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing" ist der zweite Teil einer Reihe rund um die Band "Heartbreakers" von Ali Novak. Gitarrist Alec trifft hier bei einem Maskenball auf Felicity und ist sofort ...

"Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing" ist der zweite Teil einer Reihe rund um die Band "Heartbreakers" von Ali Novak. Gitarrist Alec trifft hier bei einem Maskenball auf Felicity und ist sofort hin und weg. Er hilft Fel dabei, ihre vor vier Jahren verschwundene Schwester Rose zu finden und begibt sich dafür mit ihr auf einen abenteuerlichen und aufregenden Roadtrip.

Das Buch ist ein typischer Coming-of-Age-Roman, der allerdings durch das Bandumfeld aufgepeppt wird. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass Fel und Alec während ihrer Reise nicht nur Rose, sondern auch sich selbst finden, alte Entscheidungen überdenken und für ihre Träume und Wünsche einstehen. Die zwei geben ein zuckersüßes Pärchen ab, beide sehr bodenständig und liebenswert, beide zwar mit ihren eigenen familiären Problemen beschäftigt, aber dennoch hilfsbereit und aufopferungsvoll. Auch die anderen Bandmitglieder und Felicitys beste Freunde Asha und Broomer haben sich nebenbei in mein Herz geschlichen - eine ganz tolle Truppe, die es Spaß gemacht hat zu begleiten.

Mein Fazit: Eine wirklich süße Geschichte, die neben Liebe und Humor auch die Aufarbeitung alterstypischer Themen bietet. Hat mir gut gefallen - 4 von 5 Sternen!