Platzhalter für Profilbild

TJ28

Lesejury Star
offline

TJ28 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TJ28 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2017

Eine verdammt gute Reihe!

Ravage – Bis zum letzten Herzschlag
0

Wenn man den Klappentext und die Vorgänger kennt, weiß man, das es hier nicht gerade zimperlich zugeht und die Protagonisten immer durch die Hölle gegangen sind oder werden. Aber trotz der Gewalt und Härte ...

Wenn man den Klappentext und die Vorgänger kennt, weiß man, das es hier nicht gerade zimperlich zugeht und die Protagonisten immer durch die Hölle gegangen sind oder werden. Aber trotz der Gewalt und Härte in den Büchern kommt die Liebe nie zu kurz, vielmehr ist sie der Schlüssel zur Vergebung und Heilens.
Valentin wurde mit 12 Jahren von seiner kleinen Schwester getrennt, abgerichtet wie ein Hund und als Druckmittel wird seine Schwester benutzt. Er tut alles, um irgendwann wieder bei ihr zu sein. Als er den Auftrag bekommt, einen Mann namens Zaal zu töten, zögert er nicht, denn er ist dressiert zu töten ohne Skrupel.
Doch was passiert, wenn eine kleine Frau dazwischen kommt, die eigentlich als Druckmittel dienen sollte, aber jeder Folter standhält, und nicht nur das: Sie schafft es sogar, die harte Schale zu knacken und hinter das Biest zu schauen und ein großes Herz zu finden??
Wunderschön, traurig und auch hart aber trotzdem ist Liebe das große Wort in diesem Buch!!!

Veröffentlicht am 02.09.2017

Wenn sieben Tage nicht genug sind

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
0

Was macht man um den Vaterhelfen, da durch seinen eigenen zweifelhaften Ruf ein wichtiges Geschäft platzen könnte?? Richtig, man nimmt seine langjährige beste Freundin und sagt, sie wären miteinander verlobt!!
So ...

Was macht man um den Vaterhelfen, da durch seinen eigenen zweifelhaften Ruf ein wichtiges Geschäft platzen könnte?? Richtig, man nimmt seine langjährige beste Freundin und sagt, sie wären miteinander verlobt!!
So in etwa hat sich das der Playboy Spencer überlegt, der Beziehungen scheut wie der Teufel das Weihwasser, aber erdenkt, das es die beste Idee schlechthin ist und nach gutem zureden von Charlotte lässt sich diese darauf ein.
Mir gefällt es ,das es dieses mal nur aus der Perspektive eines Mannes geschrieben wurde, und man einen guten Einblick in seine Gedanken bekommt. Denn er ist ja kein schlechter Kerl, er liebt seine Familie und hat mit seiner besten Freundin eine Bar, die großartig läuft. Beide sind ein unschlagbares Team, kennen sich in und auswendig und deswegen sollte ein Woche ja kein Problem sein, oder ??
Der Roman ist unheimlich witzig geschrieben, Spencer nimmt sich nicht zu ernst und ist unheimlich charmant. Und Charlotte ist eigentlich die perfekte Frau für ihn, wenn sie beide sich nicht geschworen hätten, das diese eine Woche rein Garnichts ändern wird.
Für mich eine absolute Kaufempfehlung, denn man ist gut unterhalten!!!

Veröffentlicht am 02.09.2017

Einfach sexy und mit sehr viel Gefühl

Palace of Pleasure: Kingston (Club der Milliardäre 2)
0

Ich hab mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, denn Kingston hat auf jeden Fall seine eigene Geschichte verdient und es ist genauso schön und flüssig geschrieben wie der erste Teil. Es prickelt gleich ...

Ich hab mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, denn Kingston hat auf jeden Fall seine eigene Geschichte verdient und es ist genauso schön und flüssig geschrieben wie der erste Teil. Es prickelt gleich von Anfang an und auch die Nebencharaktere sind gut beschrieben.
Kingston ist der Prototyp des selbstbewussten und charmanten Mannes, der mit seinen muskulösen Beinen fest im Leben steht und definitiv weiß, was er will und wie er es bekommt. Er gibt den Ton an, vor allem im Schlafzimmer, denn er mag es lieber ein bisschen ausgefallener.
In diesem Zusammenhang hat er auch vor Jahren Tony kennenglernt, die mal mit Hunter liiert war und sich leider als nicht so nette Person entpuppt hat, also eigentlich tabu für Kingston. Wären da nicht ihre langen Beine, ihre selbstbewusste Persönlichkeit und ihren Unwillen, sich ihm vor die Füße zu werfen.
Antonia hat so ihre Fehler in der Vergangenheit gemacht und hat daraus gelernt. Sie hat einen weiteren Privatclub gegründet um sich und ihrem Vater zu beweisen, das sie nicht nur ein Anhängsel eines reichen Mannes ist sondern eine toughe Geschäftsfrau. Kingston ist allerdings jemand, dem sie nur schlecht widerstehen kann, obwohl er eigentlich nicht ihr Typ ist, denn wer will sich schon dominieren lassen, wenn man doch alles tut, um selbständig und selbstbewusst zu sein??
Es ist ein tolles Katz und Maus Spiel, indem ich finde, das jeder der beiden als Sieger davon hervor geht. Die Dynamik der beiden ist großartig, die Geschichte fesselnd ;) und die Gefühle einfach wunderschön.

Veröffentlicht am 02.09.2017

Gelungener zweiter Teil

Eine Prise Liebe
0

Ich hab mich sehr gefreut, den zweiten Teil um die Mädels und ihr Restaurant zu lesen, denn diesmal geht es um Cami und Landon, die im ersten Teil nur am Rande erwähnt worden.
Cami ist seit sie denken ...

Ich hab mich sehr gefreut, den zweiten Teil um die Mädels und ihr Restaurant zu lesen, denn diesmal geht es um Cami und Landon, die im ersten Teil nur am Rande erwähnt worden.
Cami ist seit sie denken kann in Landon verliebt, und jahrelang wurde es nicht erwidert, selbst eine Ehe konnte ihre Gefühle für ihn nicht mildern. Da Landon zur Army ging, haben sich die beide jahrelang nicht gesehen, doch der abrupte Ausstieg durch einen Unfall zwingt Landon, neue Wege einzugehen und was passt da besser, als in seine Heimat zurück zu kommen.
Denn auch er hat viel an Cami gedacht und so knistert es schon kurz nach ihrem ersten Wiedersehen sehr zwischen den beiden.
Mir hat es wieder mal sehr gefallen, denn jede der Frauen wird erwähnt, ist in die Geschichte mit eingebunden und das finde ich sehr toll an der Reihe. Das absolute Highlight ist aber der Kater von Cami, der sich einfach bei ihr einquartiert und sich das Haus und der Eigentümerin zu eigen macht, ich hab so oft lachen müssen.
Es ist für mich eine schöne Liebesgeschichte mit Witz, Charme und einer Prise Liebe ;)

Veröffentlicht am 02.09.2017

Ist ein Hindernis überstanden, bahnt sich die nächste Katastrophe an

Trinity - Bittersüße Träume
0

In diesem Band geht es um Maria und Red, die sich durch die Beerdigung ihres Freundes treffen. Was es zu einem Problem macht, ist das Red der Zwillingsbruder ihres Freundes ist, von dem sie keine Ahnung ...

In diesem Band geht es um Maria und Red, die sich durch die Beerdigung ihres Freundes treffen. Was es zu einem Problem macht, ist das Red der Zwillingsbruder ihres Freundes ist, von dem sie keine Ahnung hatte. Sie sehen sich zwar auf den ersten Blick sehr ähnlich, aber alles an Red schreit nach ganzem Kerl, denn er nimmt kein Blatt vor den Mund, ist Kopfgeldjäger und tätowiert.
Obwohl Maria alles tut, um ihn unausstehlich zu finden und ihn wegzustoßen, bringt ihre Vergangenheit sie dazu, ihm ihr Leben anzuvertrauen und bei der Gelegenheit auch ihr Herz.
Mir gefällt auch dieser Teil, denn alte Bekannte kommen vor und man bekommt wieder einen sehr guten Eindruck von der Freundschaft der Frauen.