Platzhalter für Profilbild

TJ28

Lesejury Star
offline

TJ28 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TJ28 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2017

Was für eine Geschichte

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
0

Ich finde die Geschichten um Hartwell einfach wunderbar, denn dieses Städtchen wird so liebevoll beschrieben und jeder Charakter ist toll beschrieben und für mich hat auch jeder davon seine eigene Geschichte ...

Ich finde die Geschichten um Hartwell einfach wunderbar, denn dieses Städtchen wird so liebevoll beschrieben und jeder Charakter ist toll beschrieben und für mich hat auch jeder davon seine eigene Geschichte verdient.
Dieses mal geht es um Bailey und Vaughn, die aus unterschiedlichen Gründen versuchen, sich gegenseitig nicht näher zu kommen.
Bailey ist seit 10 Jahren in einer Beziehung, die zwar nicht leidenschaftlich und aus tiefer Liebe besteht, aber sie sich wohl und geborgen fühlt, geliebt und gleichberechtigt. Wenn sie allerdings Vaughn sieht, brennen ihr sämtliche Sicherungen durch, denn er ist charmant aber scheinbar immun gegen Baileys Charme.
Vaughn will keine festen Beziehungen, dessen Begründung im Laufe des Buches immer deutlicher werden, aber er ist verrückt nach Bailey, schon seit der ersten Begegnung. Doch er denkt er kann ihr nicht das bieten was sie will und so sind beide seit mehr als 3 Jahren fürchterlich zueinander.
Als Bailey dann eine Entdeckung macht, die ihr Leben verändert, kommt in Vaughn der Beschützerinstinkt raus und zwei Welten, die gar nicht so unterschiedlich sind, treffen aufeinander.
Ich fand die Geschichte um die beiden sehr schön, denn beide sind wundervolle Menschen, die perfekt an einen Ort wie Hartwell passen, die leider durch unterschiedliche Ängste ein bisschen länger brauchen, um zu sehen wie perfekt sie füreinander sind.
Mir gefällt diese Reihe genauso gut, denn sie schreibt immer mit Gefühl und Hingabe und das gefällt mir sehr.

Veröffentlicht am 02.09.2017

Herzklopfen für zwischendurch

Bis auf weiteres verliebt
0

Ich liebe diese Reihe um die unterschiedlichen Charaktere und in dieser Novelle geht es um die unscheinbare Jan und ihren besten Freund Mick, der nicht nur als Feuerwehrmann eine gute Figur macht.
Beide ...

Ich liebe diese Reihe um die unterschiedlichen Charaktere und in dieser Novelle geht es um die unscheinbare Jan und ihren besten Freund Mick, der nicht nur als Feuerwehrmann eine gute Figur macht.
Beide sind schon seit ewigen Zeiten beste Freunde und beide ineinander verliebt, nur leider weiß es keiner von dem anderen.
Jan fühlt sich wie das graue Mäuschen und will während der Ferien ihr Image komplett ändern, und was passt da besser als die Hochzeit von ihrer Freundin.
Mick ist ein Frauenheld, braucht Sex wie die Luft zum atmen und braucht Jan um glücklich zu sein, denn er liebt diese wunderschöne Frau schon seit Jahren, aber er denkt das sie was besseres verdient.
Als sie sich durch widrige Umstände ein Hotelzimmer teilen müssen, wird die pure Freundschaft zur absoluten Qual, denn Jan zieht sich heißer an, trägt ihre Haare offen und bringt Mick um den Verstand!!
Es ist total süß geschrieben, denn es wird aus beiden Perspektiven erzählt und es knistert die ganze Zeit. Mir hat es sehr gefallen und hätte meinetwegen auch ein ganzes Buch füllen können.

Veröffentlicht am 02.09.2017

Zwei Erbinnen ,denen nichts erspart bleibt

The Rough - Dunkle Symphonie
0

In diesem Buch geht es um Rick und ihre Schwester, die sich mit dem Multimillionenerbe ihres Großvaters auseinander setzen müssen, denn der verstorbene Opa hat es zur Bedingung gemacht, das sie beide den ...

In diesem Buch geht es um Rick und ihre Schwester, die sich mit dem Multimillionenerbe ihres Großvaters auseinander setzen müssen, denn der verstorbene Opa hat es zur Bedingung gemacht, das sie beide den geheimen Sexclub weiter führen müssen, ob sie wollen oder nicht.
Rick kann dem nichts abgewinnen, aber fügt sich dem Testament, denn sie hat ihre eigenen Ziele, die sie unbedingt erreichen möchte. Durch eine Freundin trifft sie auf den wahnsinnig gutaussehenden Rockstar Axel, der sie nach kurzer Zeit schon um den Verstand bringt.
Denn Axel hat sehr viel übrig für SM und denkt das Rick genau die richtige für ihn ist, und versucht alles um sie zu überzeugen, und das mit kurzem Erfolg. Denn Rick hat so ihre Probleme mit Fesselspielen etc.
Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, denn es liest sich gut und flüssig, das einzige kleine Manko für mich war nur, das ich nicht ganz warm geworden bin mit Rick, sie wurde nicht ganz so detailreich beschrieben und deswegen waren einige Handlungsstränge für mich nicht ganz greifbar.

Veröffentlicht am 02.09.2017

Es fehlte das gewisse Etwas

Slow Burn - Entfesseltes Verlangen
0

Dies ist der vierte Band der Reihe und man liest quasi nahtlos weiter, denn es geht diesmal um Eliza und Wade, die sich wie in den vorherigen Büchern nicht ausstehen können und das aus unterschiedlichen ...

Dies ist der vierte Band der Reihe und man liest quasi nahtlos weiter, denn es geht diesmal um Eliza und Wade, die sich wie in den vorherigen Büchern nicht ausstehen können und das aus unterschiedlichen Gründen.
Eliza ist ein toughe Frau, die weiß was sie will und jeden beschützt der ihr wichtig ist. Als ihre Vergangenheit sie droht einzuholen, zieht sie sich von all ihrem Freunden und Arbeitskollegen zurück und schmiedet einen Plan, um den Mann der sie vor Jahren zerstört hat, den Garaus zu machen. Ein Vorhaben ohne Gewissheit auf Wiederkehr.
Wade hat sich für Eliza eine Kugel eingefangen, ist extrem schlecht auf sie zu sprechen und kann diese Frau einfach nicht verstehen. Er hat es eh nicht so mit Freundschaften, denn er ist mehr ein Einzelgänger. Aber als er und Eliza wieder aufeinander treffen, ist schnell klar, das sie mehr verbindet als die Abneigung zueinander, sondern eher das Gegenteil. Wade setzt sich in den Kopf, ihr beizustehen, komme was wolle.
Es ist ein Wiedersehen mit alten Bekannten für mich, und es war schön die Geschichte weiter zu lesen, mir hat hier nur ein bisschen das gewisse Etwas gefehlt, dieses Knistern hätte ein wenig mehr sein können, ansonsten eine tolle Reihe mit tollen -Charakteren.

Veröffentlicht am 02.09.2017

So emotional!!

Der letzte erste Blick
0

Ich hab mich schon sehr auf das Buch gefreut und wurde sogar noch positiv überrascht, denn es war noch besser als in meiner Vorstellung. Denn die Autorin beschreibt ihre Charaktere mit so viel Gefühl und ...

Ich hab mich schon sehr auf das Buch gefreut und wurde sogar noch positiv überrascht, denn es war noch besser als in meiner Vorstellung. Denn die Autorin beschreibt ihre Charaktere mit so viel Gefühl und Liebe, das es mir einfach nur in großes Vergnügen war, dieses Buch zu lesen.
Emery fängt weit weg von zu Hause ein neues Leben auf dem Campus an, denn die Vergangenheit hat sie zu Hause nicht losgelassen. Sie ist misstrauisch Fremden gegenüber und dazu hat sie auch allen Grund. Leider muss sie sich ihr Zimmer mit einem Typennamens Mason teilen, der gleich bei der ersten Begegnung einen schlechten Eindruck hinterlässt und Emery ihm leider eins auf die Nase geben muss, und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Das spricht sich schnell rum und ehe sie sich versieht kommt Mason`s bester Freund Dylan vorbei um zu sehen, welche toughe Frau mit seinem besten freund zusammen wohnt.
Dylan ist ein toller Mann, tolle Charakterzüge und ein wahnsinnig nettes Auftreten, der durch seine private Situation eigentlich viel zu beschäftigt sein müsste, um sich für Emery zu interessieren.
Was mich an dem Buch so fasziniert hat, war die Freundschaft der anderen, der Zusammenhalt jedes einzelnen und die Akzeptanz für Emery und ihre Eigenarten. Es war ein fließender Übergang vom Kennenlernen zur wundervollen Freundschaft und mir hat sehr gut die Entwicklung gefallen, die Emery in dem Buch durch macht.
Eine wundervolle Geschichte mit tollen Menschen, die jeder ihre eigene Geschichte verdient haben und eine wunderbare und lustige Freundschaft zwischen Emery und Dylan, die zu so viel mehr wird.