Profilbild von TasmanianDevil8

TasmanianDevil8

Lesejury Profi
offline

TasmanianDevil8 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TasmanianDevil8 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.09.2019

Erotik pur

Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt
0

Midnight Liaisons – Zur Gefährtin erwählt
Von Jessica Care

Inhalt
Bathsheba und ihre Schwester hüten ein Geheimnis und sind ständig auf der Flucht. Doch sie haben beide eine Arbeit in der Dating Agentur ...

Midnight Liaisons – Zur Gefährtin erwählt
Von Jessica Care

Inhalt
Bathsheba und ihre Schwester hüten ein Geheimnis und sind ständig auf der Flucht. Doch sie haben beide eine Arbeit in der Dating Agentur für übernatürliche Wesen gefunden und hoffen durch die vielen verschiedenen Wesen hier nicht aufzufallen.

Als aber Beau Russel – der Anführer der übernatürlichen Allianz sich bei dieser Agentur ein Date holen möchte, gerät die Welt für Bathsheba aus den Fugen. Denn das geplante Date von Beau sagt kurzfristig ab und sie muss sich selbst zur Verfügung stellen und mit ihm ausgehen. Beau möchte sie für eine ganze Woche daten und keine andere. Prombt steht sie ungewollt im Rampenlicht und erregt die Aufmerksamkeit vieler Werwesen. Und manche sind halt nicht nur auf ein Date mit ihr aus, Bathsheba wird zur Gejagten…..

Bewertung
Ich muss sagen, das die Geschichte auf jeden Fall das Herz höher schlagen lässt und für Fans der Erotik ist es ein absolutes muss. Viel detailreich beschriebene Leidenschaft mit wenig Handlung.
Es ist für mich schwer zu bewerten, da es mir weniger gefallen hat, weil ich eigentlich mehr auf Handlung achte und mich es genervt hat, das es mal wieder Seitenweise um Sex ging, statt die Handlung voranzutreiben. Eigentlich war die Geschichte gut ausgedacht und geschrieben. Aber ich fand auch die Protagonistin Bathsheba sehr naiv und meines Erachtens Dumm… Wer ist so wahnsinnig, und legt sich allein mit Wendigos an, die um einiges stärker sind als andere Werwesen? Zumal sie ja nicht einmal über Kraft verfügt. Außerdem hat sie einen ganzen Clan bzw. eine Allianz mit starken Mitgliedern hinter sich, was sie aber nicht zu schätzen weiss. Auch der Endkampf war ein wenig merkwürdig… Bathsheba will einen Queue als Baseballschläger nutzen……. Muss ich dazu noch etwas sagen?

Aber letztendlich ist das meine Meinung, und es wäre nicht fair, das Buch runterzuhandeln, nur weil mir das Genre nicht so gefällt. Wie gesagt, für die, die gern Erotik lesen und darin aufgehen ist es ein super Lesefluss und man muss nicht lange warten. Auch die Figuren haben einen eigenen Wesenszug an sich und sind daher gut zu unterscheiden. Also Erotik pur in einer Welt voller übernatürlicher Wesen und starkem Männern….

Fazit
Für alle Erotikfans ein super gutes Buch zum entspannen oder dahinschmelzen :o)

Veröffentlicht am 04.08.2019

Der Absolute Wahnsinn – pure Spannung und Angst, Hoffnung und Liebe in einem.

The Extinction Cycle - Buch 2: Mutierte Bestien
0

The Extinction Cycle – Buch 2: Mutierte Bestien
Von Nicholas Sansbury Smith

Inhalt
Fast die gesamte Menschheit ist mit der Biowaffe VX99 infiziert und diese infizierten sind zu Monstern mutiert. Sie werden ...

The Extinction Cycle – Buch 2: Mutierte Bestien
Von Nicholas Sansbury Smith

Inhalt
Fast die gesamte Menschheit ist mit der Biowaffe VX99 infiziert und diese infizierten sind zu Monstern mutiert. Sie werden ab jetzt die Abartigen genannt. Doch auch durch dieses Massensterben und das gesamte Chaos hat die Befehlshabenden noch immer nicht zur Vernunft gebracht. Sie versuchen die Abartigen auszulöschen und alle Städte wieder zu säubern. Dabei schlagen Sie alle Hinweise in den Wind, das es sich nicht um 1000 Abartigen handelt, die die Städte in eine Todeszone verwandelt haben, sondern um Millionen. Kate ist eine der wenigen überlebenden Wissenschaftlerin, die es geschafft hat, einen Großteil der infizierten Menschen durch eine andere Biowaffe auszuschalten. Der Elitesoldat Beckham ist ständig in der Gefahrenzone und hat mit Kates Biowaffe schon viel geschafft, doch dieses VX99 hat sich weiterentwickelt und macht die Infizierten zu absolute Tötungsmaschienen, die denken und planen können. Sie greifen aus dem Hinterhalt an und das mit einer schier unermesslichen Übermacht……..

Bewertung
Nicholas Sansbury Smith hat auch hier wieder ganze Arbeit geleistet. Die infizierten bilden sich weiter und bleiben nicht die hirnlosen Monster, die man aus jedem anderen Zombi-Roman kennt. Sie sind absolute Killer, die nur auf der Suche nach Frischfleich sind. Sie ernähren sich nicht mehr von den Toten, sondern nur noch von den Lebenden. Und dabei greifen Sie alles was sich bewegt aus dem Hinterhalt an und das mit einer tödlichen Anmut. Ihre Gelenke sind nicht mehr wie einst, sie klicken bei jeder Bewegung, aber sie können sich auch an Mauern mühelos nach oben bewegen und über Decken huschen. Ihre Kraft ist gestiegen und auch die Intelligenz. Es sind nicht mehr bloß Tiere. Kate, die Wissenschaftlerin und Reed der Soldat kämpfen zusammen gegen diese Monster an. Das zweite Buch schließt nahtlos an das erste an und es kommt keine Langeweile auf. Auch finde ich es super, das die Gefahr wächst und nicht immer auf dem gleichen Level bleibt. Gerade haben sie die Infizierten verstanden und an Hoffnung geglaubt und im nächsten Moment hält man wieder den Atem an, weil es wieder pausenlos mit der Spannungsgeladenen Geschichte weitergeht. Der absolute Wahnsinn. Aberr Achtung! Wer das zweite Buch gelesen hat, sollte gleich im Anschluß das dritte bereitliegen haben… :o)

Fazit
Der Absolute Wahnsinn – pure Spannung und Angst, Hoffnung und Liebe in einem.

Veröffentlicht am 28.07.2019

Ein absolutes Muss für alle Fans von Dystopien bzw. postapokalyptischen Geschichten.

The Extinction Cycle - Buch 1: Verpestet
0

The Extinction Cycle – Buch 1: Verpestet
Von Nicholas Sansbury Smith

Inhalt
Die Regierung arbeitet an einer geheimen Biowaffe in den geheimen Laboren des amerikanischen Militärs. Erstmals wird sie in ...

The Extinction Cycle – Buch 1: Verpestet
Von Nicholas Sansbury Smith

Inhalt
Die Regierung arbeitet an einer geheimen Biowaffe in den geheimen Laboren des amerikanischen Militärs. Erstmals wird sie in Vietnam eingesetzt, wo US-Soldaden mit dem VX99-Virus bewusst infiziert werden, damit sie sich in absolute Tötungsmaschinen verwandeln.

Doch funktioniert sie nicht ganz so, wie gewünscht, sodaß diese Biowaffe weiter entwickelt wird. Das Virus wird noch tötlicher und die Wissenschaftler verlieren die Kontrolle darüber und schafft es sogar aus den Laboren raus. Es kommt zu einem globalen Ausbruch, mit verheerenden Folgen. Innerhalb weniger Tage ist die beinahe die ganze Menschheit infiziert und es herrscht nur noch Tod und Angst auf den Straßen. Nur wenige sind davon noch nicht betroffen. Wenige auserwählte können auf einer Insel Zuflucht suchen. Unter anderem der Colonel Beckham, der mit seinem Team Ghost direkt in die Hölle marschieren muss um Aufklärungsmissionen zu erfüllen. Auch die Wissenschaftlerin Dr. Lovato kann entkommen und arbeitet ab da Tag und Nacht an einem Gegenmittel, doch wie es scheint ist dieses Virus nicht heilbar……


Bewertung
Nicholas Sansbury Smith erschafft eine postapokalytische Welt mit vielen einzigartigen Charakteren und einem sehr flüssigen und spannenden Schreibstil. Selbst die Erklärungen über die Beschaffenheit des Virus sind für einen leihen nachvollziehbar, doch trotz allem mit vielen Fachbegriffen erklärt. Diese Art von Zombis habe ich bisher in noch keinem Buch erlebt und bin überrascht, mal eine andere Version davon zu lesen. Von der ersten Seite herrscht Spannung pur und es gibt viele grauenhafte Momente, die bis ins kleinste Detail beschrieben werden.
Sehr gut finde ich auch, das es hier eine fundierte Erklärung gibt, wie und warum das Virus bzw. die Biowaffe ausgebrochen ist und in kürzester Zeit die ganze Menschheit bedroht.
Dr. Lovato und Colonel Beckham finden in dem ganzen Chaos zusammen und auch die Menschlichkeit ist bei denen noch nicht abhanden gekommen. Beide versuchen so viele unschuldige zu Retten wie es möglich ist und für die Hauptfiguren gibt es auch eine Hintergrundgeschichte, was die Charakterzüge ausmacht.
Ich kann nur sagen, das ich von diesem absolut Buch begeistert bin und mir nach zwei Tagen schon das zweite Buch gekauft habe, um direkt weiterlesen zu können.

Fazit
Ein absolutes Muss für alle Fans von Dystopien bzw. postapokalyptischen Geschichten.

Veröffentlicht am 15.07.2019

Romence im leichten Schreibstil

Lovecakes - Liebe schmeckt süß
0

Lovecakes – Liebe schmeckt süß
Von Pippa James

Inhalt
Daisy Delaney lebt in London und will etwas aus ihrem Leben machen. Sie wird Schrifstellerin. Und die Idee für ein Buch kommt ihr, als sie den französischen ...

Lovecakes – Liebe schmeckt süß
Von Pippa James

Inhalt
Daisy Delaney lebt in London und will etwas aus ihrem Leben machen. Sie wird Schrifstellerin. Und die Idee für ein Buch kommt ihr, als sie den französischen Sternekoch Michel Amiel trifft. Ihr Buch handelt von der Sinnlichkeit des Backens und wird ein großer Erfolg.
Doch Michel darf nicht wissen, das Daisy ein Buch geschrieben hat, denn das landet prompt auf der Bestseller-Liste und ist in der Wertung noch über Michels letztem Buch. Michel kann mit Konkurrenz nicht umgehen und zieht alle möglichen Konkurrenten in den Dreck. Trotz allem findet Daisy Gefallen an ihm und fühlt sich mit ihm sehr wohl. Michel hört auch auf ihre Ratschläge und fängt an, sich zu ändern….
Daisy steigt der Erfolg zwar nicht zu Kopf, doch hat sie durch den Stress keinen Durchblick mehr über ihr Liebesleben, sie weiß nicht, ob sie Ihren Agenten liebt oder den unverschämten Franzosen Michel….


Bewertung
Perfekt ausgearbeitete Charaktere mit viel Charm und vor allem gut ausgearbeiteten Eigenschaften. Pippa James erschafft eine sehr witzige und chaotische Romance mit Daisy und deren Aufstieg im Mittelpunkt. Sie hat einen sehr flüssigen Schreibstil und auch die Idee für die Geschichte finde ich gut. Leider konnte ich mich nicht wirklich für Michel erwärmen, der ja fast immer als unausstehlich dargestellt wird. Auch die Gefühle von Daisy für ihn kommen kaum zum Vorscheinen. Man ahnt zwar, das sie sich zu ihm hingezogen fühlt, aber es wird halt nicht weiter erläutert. Vor allem kann ich nicht nachvollziehen, was sie an ihm findet. Auch ihr Agent war mir von Anfang an zu perfekt und war auch mit seinen Avancen sehr im Hintergrund. Die Romantik und vor allem die Gefühle was die Romantik betrifft, geraten zu sehr in den Hintgergrund. Das ist gerade bei einem solchen Roman sehr schade, denn das ist es, warum die Leser sich dieses Buch kaufen.
Trotz allem ist es eine nett und vor allem Leichte Unterhaltung, wo man nicht allzuviel nachdenken muss.

Fazit
Ein flüssiger Schreibstiel mit einer guten Unterhaltung. Ein gutes Buch zum Entspannen.

Veröffentlicht am 15.07.2019

Ein Mittelalter mit Romantik uns Spannung

Eine widerspenstige Braut
0

Eine widerspenstige Braut
Von Catherine Bybee

Inhalt
Tara McAllister ist eine junge Frau, die aus persönlichen Gründen noch immer mit ihren 25 Jahren eine Jungfrau ist. Sie ist mit ihrer besten Freundin ...

Eine widerspenstige Braut
Von Catherine Bybee

Inhalt
Tara McAllister ist eine junge Frau, die aus persönlichen Gründen noch immer mit ihren 25 Jahren eine Jungfrau ist. Sie ist mit ihrer besten Freundin auf einem Mittelaltermarkt in Boston, als sie einen waschechten Highland-Krieger trifft. Ein Blick in seine Augen und es ist um sie geschehen. Sie entwickelt starke Gefühle für ihn.

Duncan MacCoinnich ist direkt aus dem 16. Jahrhundert in Taras Zeit gereist, um eine gefährliche Druidin Grainna aufzuhalten, die aus seinem Jahrhundert verbannt wurde. Er fühlt sich sofort zu Tara hingezogen und ihm bleibt auch nichts anderes übrig, als Tara mit in seine Zeit zu nehmen, bevor Grainna sie zu fassen bekommt. Als Tara bemerkt, das sie auf einmal im 16. Jahrhundert feststeckt, lässt sie ihre Wut an Duncan aus. Duncan versucht alles um sie zu schützen, doch es beginnt Grainna ist noch nicht aus dem Weg geräumt und macht ihm und Tara weiterhin Schwierigkeiten, die das ganze Jahrhundert etwas angeht. Grainna will wieder ihre Schreckensherrschaft über alle wiedererlangen.

Bewertung
Die Figuren in dem Buch sind alle sehr lebendig gestaltet und man kommt von der ersten Seite gleich problemlos in die Geschichte und die Handlung hinein. Der flüssige Schreibstil ist perfekt zum abschalten und eine schöne Reise in das Mittelalter zu machen. Weder Spannung noch Romatik fehlen hier. Was mich allerdings ein klein wenig gestört hat ist, das Tara sehr schnell akzeptiert, das es so etwas wie Zeitreisen gibt und sie lernt viel zu schnell Ihre neu gewonnen Kräfte zu nutzen, von denen sie nicht einmal weiß, das sie sie hat. Gerad am Schluß kann sie auf einmal so viel mit ihrer Kraft anfangen ohne dafür geübt zu haben oder überhaupt gewusst zu haben, das so etwas möglich ist…. Auch kommt der Hintergrund über das Mittelalter nur sehr wenig zur Geltung, ich hätte mir mehr davon gewünscht.

Trotz allem fand ich es eine schöne Unterhaltung und bin innerhalb kürzester Zeit mit dem Buch fertig gewesen.

Fazit
Eine leichte Geschichte über das Mittelalter und eine Zeitreise mit zwei sich liebenden Menschen / Druiden.