Profilbild von Tauriel

Tauriel

Lesejury Star
offline

Tauriel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tauriel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2022

Konnte mich nicht so ganz fesseln

Aller guten Dinge sind zwei
0

AllergutenDingesindzwei NetGalley

Für mich eine Zwischendurch-Lektüre für die 36-jährige Anwältin Laurie ist es kein Zuckerschlecken.
Ihr Lebensgefährte Dan hat sich nach jahrelanger Beziehung von Laurie ...

AllergutenDingesindzwei

NetGalley

Für mich eine Zwischendurch-Lektüre für die 36-jährige Anwältin Laurie ist es kein Zuckerschlecken.
Ihr Lebensgefährte Dan hat sich nach jahrelanger Beziehung von Laurie getrennt. Laurie ist durch diese Situation ganz schön mitgenommen. Das volle Programm, mit dem dazugehörigem Rattenschwanz tut sich hier auf und Laurie leidet.
Das Getratsche im Büro bleibt leider auch nicht aus. Ich möchte nicht in Lauries Haut stecken.
Doch da gibt es auch noch Jamie, der in der gleichen Sozietät wie Laurie arbeitet.
Die Beiden könnten unterschiedlicher nicht sein und ihre Beweggründe,sich als Paar auszugeben wird hervorragend von Social Media unterstützt. Wie sich diese „Freundschaft“ entwickelt,lest selbst.
Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin bin ich schnell in diese Geschichte gelandet und die neuen Medien setzt die Autorin geschickt ein.

Persönlich konnte mich der Roman nicht ganz so fesseln.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2022

Stille Wasser

Schallplattensommer
0

Das Cover mutet sommerlich an,doch dahinter verbirgt sich eine tiefgründige Geschichte.
Das Hörbuch wird von Jasna Fritzi Bauer
gut umgesetzt,so das ich schnell in diese berührende Geschichte eingetaucht ...

Das Cover mutet sommerlich an,doch dahinter verbirgt sich eine tiefgründige Geschichte.
Das Hörbuch wird von Jasna Fritzi Bauer
gut umgesetzt,so das ich schnell in diese berührende Geschichte eingetaucht bin.

Maserati ,ein 16 jähriges Mädchen betreibt mit ihrer Oma ein ehemals heruntergekommenes Ausflugslokal.
Wenn nicht grade Hochsaison ist, findet Maserati Zeit im nahe gelegenen See zu schwimmen . Dies ist der Dreh- und Angelpunkt in Maseratis Leben.
Bruchstückhaft erfahre ich, was Maserati antreibt und bewegt. Sie scheint mit ihrer jetzigen Lebenssituation gut zurecht zu kommen.
Doch ihre Welt wird durch das Auftauchen von Caspar und Theo erschüttert.
Diese beiden neu zugezogenen Brüder stellen Maserati sehr gezielte Fragen und hoffen auf ehrliche Antworten.
Sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Ihre Sorgen und Ängste bekommen immer wieder Nahrung und sie versucht,sich weiter zu verschließen.
Doch nicht nur die Vergangenheitsbewältigung von Maserati auch der Verdrängungsmechanismus wird hier von den beiden Jungs aufgebrochen.
Auch Caspar und Theo haben Geheimnisse, die für die Beziehung zu Maserati nicht förderlich sind.
Vieles wird von der Autorin nur angedeutet und ein vollständiges Bild erhalte ich nur durch mein Kopfkino.

Ich hatte eine leichte Sommerlektüre erwartet,bekommen habe ich eine Geschichte mit Tiefgang.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2022

Hochfliegende Träume (Hörbuch)

Elbspiel
0

Es handelt sich hier um ein Hörbuch, das von der Autorin selbst vorgelesen wird. Ich kann ihrer Stimme gut zuhören. Es sind nur wenige Sätze,die nicht auf Hochdeutsch sind,dadurch bekommt das Hörbuch noch ...

Es handelt sich hier um ein Hörbuch, das von der Autorin selbst vorgelesen wird. Ich kann ihrer Stimme gut zuhören. Es sind nur wenige Sätze,die nicht auf Hochdeutsch sind,dadurch bekommt das Hörbuch noch ein wenig mehr Lokalkolorit. Ich persönlich konnte nur wenig damit anfangen, ist aber für den Verlauf des Kriminalfalls nicht wichtig.
Es ist der dritte Band um Philip Goldberg, der in der norddeutschen Kleinstadt Kophusen ermittelt. Als Quereinsteiger kann ich der Geschichte ohne Probleme folgen.
Der Jedermann soll anlässlich der 125 Jahrfeier von Kophusen mit Laien aufgeführt werden und niemand anderes als Arno Menzinger, ein ehemaliger Fernsehstar, der damit sein Comeback plant, soll als Regisseur die Fäden in die Hand nehmen.
Auch auf der Polizeiwache ist das Theaterfieber ausgebrochen und ungeahnte Kräfte werden auch dort freigesetzt.Alle voran Peter Brandt, der das Stück in und auswendig kennt und die Hauptrolle übernehmen möchte.
Ganz andere Interessen hat Hauke Thomsen. Er wandelt hier auf Freiersfüßen und hofft, das Sophie seine Angebetete ihn endlich erhört.
Nicht zuletzt Philip Goldberg, der wohl mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat, quälen seine Erinnerungen.
Die Autorin malt ein genaues Bild von dem Ermittler-Trio und von Kophusen.

Als offensichtliche Drohungen in Form von Marionetten auftauchen ist das Trio gefragt. Wem ist die Aufführung ein Dorn im Auge? Doch es wird noch spektakulärer, als eine präparierte Leiche im Feuerlöschzug sitzt.
Ich begebe mich mit Philip und seinem Team auf Spurensuche und als Hauke plötzlich verschwindet, nimmt der Fall an Fahrt auf. Ich tappe im Dunkeln erst durch unerwartete Wendungen bis zum Showdown bringt die erlösende Aufklärung.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und gerne mehr von Philip Goldberg und dieser Autorin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2022

Namen sind Programm

Idefix und die Unbeugsamen! 01
0

Idefix ,der kleine Hund aus den Asterix-Comics bekommt seine eigene Geschichte. Das freut mich als Asterix und Obelix-Fan sehr.
Leider fehlt im Comic der Hinweis auf die Beiden. Nur der aufmerksame Asterix-Kenner ...

Idefix ,der kleine Hund aus den Asterix-Comics bekommt seine eigene Geschichte. Das freut mich als Asterix und Obelix-Fan sehr.
Leider fehlt im Comic der Hinweis auf die Beiden. Nur der aufmerksame Asterix-Kenner hat die Jahreszahl im Blick.Dieser Comic spielt zwei Jahre vor den Ereignissen um das kleine gallische Dorf.
Dieser Comic hat ein anderes Format, es ist halb so groß wie die Asterix Hefte. Dafür ist der Inhalt mit drei Geschichten auf 72 Seiten einfach genial.
Der Wiedererkennungswert ist durch das stilsichere Cover gegeben.
Idefix führt eine bunt zusammen gewürfelte Clique an, die sich „Die Unbeugsamen“ nennen und die Römer müssen hier draussen bleiben.
Die Unbeugsamen sind hier ein gut eingespieltes Team und ergänzen sich prima.Die Bulldogge Dertutnix ,der Name ist hier der Brüller, ist der beste Freund von Idefix.
Von den drei Geschichten finde ich die mittlere Geschichte ausbaufähig ,aber das Gesamtbild gefällt mir sehr gut.

Fazit: Ein Comic, der nicht nur Kinder ab sieben Jahren begeistern kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2022

Keine leichte Sommerlektüre

Sommersprossen – Nur zusammen ergeben wir Sinn
0

Der Titel suggeriert eine leichte Sommerlektüre,doch Vorsicht!
Wer sind eigentlich die wichtigsten Menschen in meinem Leben?

Diese Frage zieht sich durch das gesamte Buch.
Auf der Suche nach ihrer leiblichen ...

Der Titel suggeriert eine leichte Sommerlektüre,doch Vorsicht!
Wer sind eigentlich die wichtigsten Menschen in meinem Leben?

Diese Frage zieht sich durch das gesamte Buch.
Auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter fragt sich auch die Protagonistin Allegra, welche fünf Menschen sind gut für mich?
Sie hat es nicht leicht. Ihr Traumjob ist geplatzt und die gelegentlichen Besuche bei ihrem Pa machen ihr Angst.Warum ist er so wunderlich?
Durch den flüssigen und angenehmen Schreibstil der Autorin,bin ich gut in diese Geschichte hinein gekommen.Doch sie ist anders ,als ich erwartet habe.
Sie lässt mich tief in die Seele von Allegra blicken. Ihr geliebter Vater schickt sie auf ein Internat und Allegra ,fängt an sich selbst zu malträtieren.
Auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter nimmt sie einen Job in Dublin an.Doch auch mit ihren Mitmenschen dort hat sie es nicht leicht. Mit persönlichen Niederlagen und Missverständnissen hat Allegra hier zu kämpfen. Gut gemeint endet bei Allegra meist in Niederlagen.
Ihre Mitmenschen erkennen fast zu spät,welches Potential Allegra hat.
Wie Allegra doch ihre fünf guten Freunde findet,davon handelt dieses Buch.

Die Autorin fasst in diesem Roman viele Themen auf, ein Buch ,das bei mir noch lange nachhallt.

Fazit: Keine leichte Sommerlektüre

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere