Profilbild von TheAngelCharly

TheAngelCharly

Lesejury Profi
offline

TheAngelCharly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TheAngelCharly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.05.2020

Ein hinreißendes Buch voller Leidenschaft und Träume

Gegen tote Träume hilft nur Liebe
0

In dem Roman "Gegen tote Träume hilft nur Liebe" von Minny Baker lernt der Leser die junge Nelly kennen, welche durch einen Unfall ihren großen Traum aufgeben muss. Seitdem fühlt sie sich verloren und ...

In dem Roman "Gegen tote Träume hilft nur Liebe" von Minny Baker lernt der Leser die junge Nelly kennen, welche durch einen Unfall ihren großen Traum aufgeben muss. Seitdem fühlt sie sich verloren und weiß nicht, wie es in ihrem Leben weitergehen soll. Doch dann trifft sie auf Dan bei UCoP. Kann Liebe ihr Herz heilen und ihre Zukunft beflügeln?

Am wichtigsten ist hier zu erwähnen, dass man als Leser nicht zuerst die "Alpha-Reihe" lesen sollte, um zu verstehen, was es mit UCoP auf sich hat. UCoP wird auch in diesem Buch verständlich erklärt.

Dies war mein erstes Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich konnte es einfach nicht mehr aus den Händen legen. Zu tief war ich in der Story gefangen!

Besonders das schöne Cover passt perfekt zu der Story. Es ist liebevoll gestaltet und es scheint förmlich zu leuchten. Des Weiteren ist das Cover sehr intensiv und präsent.

Minny`s Schreibstil ist toll und einfach fesselnd. Vor allem die Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit zieht den Leser in seinen Bann. Sie hat diese besondere Art durch ihren Schreibstil die Emotionen ihrer Charaktere auszudrücken.

Als Leser habe ich mich beim Lesen sofort in die Zeilen und in die Story verliebt. Die Anziehungskraft zu diesem 492 seitigen Buch ist sehr stark und gibt keine Möglichkeit zum Entzug. Diese Geschichte berührt nicht nur das Herz sondern auch die Seele.

Die Charaktere wirken facettenreich und realistisch. Diesen leichten Zugang bekommt der Leser zu den Charakteren durch Minny's Schreibstil. Beim Lesen habe ich mit Nelly gefühlt. Ich konnte sehr viele Emotionen wie Begeisterung, Liebe, Hoffnung, Zweifel und Enttäuschung in diesem Buch wiederfinden und miterleben. Die beschriebenen Emotionen und Handlungen sind greifbar, real und nachvollziehbar. Der Leser leidet mit ihnen und teilt auch die Freude. Einfach wunderschön! Dieses Buch berührt nicht nur dein Herz sondern auch deine Seele.

Der Roman hat mich absolut mitgerissen und begeistert, Die Geschichte ist zauberhaft, etwas kitschig und spiegelt viele verschiedene Emotionen wieder.

Des Weiteren ist dies eine Geschichte voller Liebe und Hoffnung. Seid bereit euer Herz in diesem Buch zu verlieren!

Mit riesiger Begeisterung freue ich mich schon auf die Fortsetzung!

Ich werde definitiv weitere Bücher von Minny Baker lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Thriller meets Romantik

Der Bodyguard
0

In dem Thriller "Der Bodyguard" von Sonja Rüther lernt der Leser den Personenbeschützer Maik kennen, welcher neu in dem Sicherheitsteam der Familie van Holland ist. Sein neuer Auftrag ist es, die Tochter ...

In dem Thriller "Der Bodyguard" von Sonja Rüther lernt der Leser den Personenbeschützer Maik kennen, welcher neu in dem Sicherheitsteam der Familie van Holland ist. Sein neuer Auftrag ist es, die Tochter namens Lynn zu beschützen, doch dies erweist sich alles andere als ein einfacher Job. Plötzlich entflammten in Maik durch ein ungewöhnliches Kennenlernen die Liebe zu Lynn. Sie erwidert trotz mehrerer Hindernisse und Vorkommnisse seine Gefühle. Doch dann erhöht sich die Sicherheitsstufe und Lynn wird plötzlich vor Maiks Augen entführt. Maik muss nicht nur gegen die Zeit arbeiten, sondern auch gegen alle Regeln verstoßen.

Auf 368 Seiten wird dem Leser immer deutlicher vor Augen geführt, wie ein verzweifelter Kampf um die große Liebe entflammt und sich zuspitzt. Anfänglich lernt der Leser die Charaktere kennen, sodass man langsam eine Bindung zu den Personen aufbauen kann. Vor allem der Personenbeschützer Maik lässt die Herzen der Frauen höher schlagen, da er als netter und zuvorkommender Mann beschrieben wird, welcher zwar eine dunkle Vergangenheit aufweist, jetzt sich jedoch für das Gute einsetzt. Gerade diese Eigenschaften machen Maik sympathisch. In einem leichten Kontrast zu ihm steht Lynn, welche eine schöne und starke Powerfrau symbolisiert, welche sich nicht sofort unterkriegen lässt und einen sehr starken Willen beweist. Im Laufe des Buches wird immer deutlicher, wie gut sich die beiden Protagonisten ergänzen.

Auch Maiks beste Freunde bereichern die Geschichte, haben in seinem Leben einen besonderen Platz als Bezugspersonen und gehören zur Familie. Maik kann sich immer auf seine Freunde verlassen. Gerade diese besondere Bindung wird immer wieder deutlich in den einzelnen Kapiteln und Szenen, in denen sie auftauchen.

Ebenfalls fügen sich die restlichen Charaktere wunderbar in die Story ein, sodass der Leser das Gefühl vermittelt bekommt, dass alle Personen ihren rechtmäßigen Platz bereits eingenommen haben oder sie in demnächst noch erreichen. Keine Person wirkt überflüssig oder zu wenig beschrieben.

Die Spannung dieses Thrillers baut sich erst von Kapitel zu Kapitel auf. Gerade die Szene um Lynns Entführung ist wirklich detailliert, aber auch mega spannend geschrieben, sodass ich als Leser in diesem Augenblick einfach die Luft anhalten musste. Ebenfalls spürte man förmlich Maiks Hilfslosigkeit. Sonja Rüther weiß definitiv, wie eine Autorin es schafft, eine spannende und fesselnde Story zu verfassen und ihren Lesern die richtigen Impulse zu übermitteln.

Des Weiteren wird der Leser in dem Buch "Der Bodyguard" immer wieder von neuen Knack- bzw. Wendepunkten überrascht, sodass die Situationen nie langweilig oder eintönig wirken.

Dies ist meiner Meinung nach kein "normaler" Thriller, wobei es eigentlich mein erster gelesener Thriller war. Dennoch beinhaltet dieses Buch eine sehr gefühlvolle Ebene mit vielen Emotionen und Gefühlen.

Ich finde, dass dieser Thriller eine wahrliche Abwechslung bietet und einfach mal etwas anders ist.

Einfach ein must read für alle, die auf gute Bücher stehen und die Spannungen, als auch Irrungen und Wirrungen mögen.

Habe es sehr genossen, dieses tolle Buch zu lesen und hoffe, dass es eine Fortsetzung gibt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2020

Meergrüne Augen meets Kaffee mit Cupcakes (Gefühle pur)

Crazy in Love
0

In dem Buch "Crazy in Love" von Emma Winter lernt der Leser Sasha kennen, welche den Wunsch besitzt, an der Yale University zu studieren. Jedoch muss Sasha um ihrem Ziel näher zu kommen, ihre geliebte ...

In dem Buch "Crazy in Love" von Emma Winter lernt der Leser Sasha kennen, welche den Wunsch besitzt, an der Yale University zu studieren. Jedoch muss Sasha um ihrem Ziel näher zu kommen, ihre geliebte Heimat und Mutter verlassen um etliche Meilen entfernt an einer privaten High School in Boston einen Neuanfang zu starten. Ihre neuen Mitschüler sagen Sasha alles andere als zu, da sie komplett anders gestrickt sind als sie. Damit Sasha es wenigstens etwas in ihrer neuen Umgebung aushält, such sie sich kurzerhand einen Job in einem Café. Sasha besitzt zwei Dinge, welche ihre Stimmung immer aufhellen und das sind Kaffee und Cupcakes. Doch plötzlich trifft sie auf meergrüne Augen und der angesagteste Junge auf der Schule kommt ihr gefährlich in die Quere.

Das erste, was mir sofort positiv aufgefallen ist, ist das tolle Cover mit seinen Farben. Es passt einfach perfekt zum Inhalt des Buches bzw. zu diesem Genres.
Emma Winters Schreibstil ist wahnsinnig fesselt und mitreißend. Ich war so in der Story vertieft, dass ich dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte. Um ehrlich zu sein, ich habe es durchgesuchtet!
Ein weiterer positiver Punkt ist, dass die Story abwechselnd aus der Sicht von Sasha und Ben geschrieben ist, sodass der Leser Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten hat. Vor allem werden so auch bestimmte Reaktionen auf besondere Situationen deutlich und erklärt.
Vor allem wird in diesem ersten Band der Reihe deutlich, wie spürbar das Gefühlschaos, das Kribbeln im Bauch, sowie die leidenschaftlichen und schmerzlichen Gefühle für Sasha und Ben dargestellt werden.
Sasha ist definitiv ein Charakter, welcher als toughe junge Frau durchgeht, welche genau weiß, was sie will und ihr Ziel immer klar vor Augen hat. Gerade so eine Persönlichkeit ist für jüngere Leserinnen besonders wichtig und auch erstrebenswert!
Natürlich ist es zwischen Ben und Sasha ein leichtes klischeehaftes Katz- und Mausspiel, jedoch gibt dieses Situation dem Buch die besondere Würze.
Auch die Dynamik im Buch wird dadurch befeuert, dass Sasha und Ben zwar ehrlich zueinander sind (zumindest fast immer), gleichzeitig aber auch immer eine bestimmte Enttäuschung mit her geht, sodass beide vor einander weglaufen, anstatt über ihre Differenzen zu sprechen.

Ich kann diese klischeehafte High School/College Liebesgeschichte mit leidenschaftlichem Gefühlschaos nur empfehlen.

Bin schon sehr auf Band 2 gespannt und wünsche mir auch hier wieder, dass ich es als Rezensionsexemplar lesen kann!
Ich bin mega begeistert und überzeugt <3.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2020

Informativer und interessanter Ernährungsratgeber

Wellness Rebel. Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen
1

In dem Buch "Wellness Rebel - Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen" von Pixie Turner wird mit Diäten und Ernährungsweisheiten durch sachliche und informative Texte mit anschließenden Rezepten ...

In dem Buch "Wellness Rebel - Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen" von Pixie Turner wird mit Diäten und Ernährungsweisheiten durch sachliche und informative Texte mit anschließenden Rezepten aufgeräumt.

Auf seinen 304 Seiten möchte Pixie Turner den Konsumenten die Augen öffnen, da nicht immer alles, was bei Instagram oder von der Werbeindustrie hoch angepriesen wird, auch gleich immer das Wundermittel ist.
Hierbei verweist sie auf regionale Lebensmittel und nicht auf die teuren eingeflogenen.

Das Buch ist interessant geschrieben, nicht zuletzt wegen Pixies lockerem und sympathischem Schreibstil. Sie äußert ihre Meinung und verweist auf ihre gemachten Erfahrungen. Wichtig ist auch zu erwähnen, dass Pixie grundsätzlich keine Lebensmittel verbietet, dennoch erklärt sie, dass es wichtig ist, alles in Maßen zu sich zu nehmen.

Das erste, was bei diesem Buch besonders auffällt, ist das liebevoll geschaltete Cover. Des Weiteren besitzt das Buch nicht nur ein gutes Format, sondern auch noch ein pinkes Lesezeichenbändchen.

Aufgeschlagen entdeckt der Leser, dass das Buch in einzelne Unterpunkte gegliedert ist, sodass es dem Leser leichter fällt, den Überblick zu behalten.
Pixie behandelt in diesem Buch wichtige Ernährungsmythen wie Gluten, Detox, Fette, Superfoods, Basen, Rohkost und Zucker.

Herauskristallisieren ist, dass gerade die sogenannten "Superfoods" oft nur nach dem Trendbewusstsein gehen und nicht wirklich der Gesundheit von Nutzem sind.

In diesen Ernährungsmythen informiert Pixie auch über verschiedene Lebensmittel und Lebensweisen.

Wichtig ist ebenfalls, dass dies kein reines Standartkochbuch ist, sondern ein Ernährungsratgeber!

Auf den einzelnen Seiten ist es sehr schön, dass immer mal wichtige Zitate in einzelne Bilder herausgestellt werden und wichtige Tipps am Rand sichtbar gemacht wurden.

Leider wird oft deutlich, dass die Texte mit vielen Fachwörtern und anhand von chemischen Formeln erläutert werden. Dadurch entstehen sehr oft zu komplexe Sätze, welche dann auch mehrmals gelesen werden müssen um zu wissen, was gerade genau gemeint ist.

Besonders gut gefallen, hat mir ebenfalls, dass die Rezepte immer an das entsprechende Kapitel eingeflochten wurden.

Gerade die vielen Bilder der Gerichte machen besonders Lust auf das Nachkochen.

Pixie Turner schreibt sehr humorvoll, aber gleichzeitig auch provokant, welches gerade in den verschiedenen Themenbereichen auffällt.

Gut finde ich ebenfalls, dass Pixie auf verschiedene Themen in ihrem Buch eingeht, es aber leider zu wenige Studien dazu gibt.

Wichtig ist auch zu erwähnen, dass sich dieses Buch an Personen richtet, welche sie von der Ernährungsindustrie "bombadieren" lassen und nichts hinterfragen.

Alles in allem ist "Wellness Rebel" ein Buch, welches man gut lesen kann. Auch wenn mir leider zum Teil die Texte zu wenig faktenbasiert waren.
Pixie Turner hat mich weiterhin dahin bestärkt, dass ich nicht immer alles glauben soll, was die Ernährungsindustrie uns weismachen möchte und ich werde jetzt noch mehr als vorher alles hinterfragen! In diesem Sinne, hat sie mich dazu noch mehr motiviert.

Ein wirklich tolles Buch mit 70 leckeren Rezepten.
Ausprobieren und nachkochen lohnt sich wirklich!

  • Thema
  • Umsetzung
  • Wissen
  • Cover