Profilbild von Thommy28

Thommy28

Lesejury Star
online

Thommy28 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Thommy28 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2023

Solider Reihen-Krimi - beste Unterhaltung garantiert

Agatha Raisin und die tote Rivalin
0

Einen ersten Eindruck vom Geschehen vermittelt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das ist nun schon der zwanzigste Band der Reihe und es gibt bisher nur ein paar leichte Ermüdungserscheinungen.

Die ...

Einen ersten Eindruck vom Geschehen vermittelt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das ist nun schon der zwanzigste Band der Reihe und es gibt bisher nur ein paar leichte Ermüdungserscheinungen.

Die Handlung ist gut aufgebaut und hält über das ganze Buch hinweg ein - wenn auch geringes - Spannungsniveau. Dafür unterhält die schrullige Protagonistin gehabt excellent. Auch das bekannte Team der Detektei ist wieder voll im Einsatz. Es fällt mir schwer immer wieder etwas Neues zu sagen - bei 20 Bänden ist ja schon mehr oder weniger alles. gesagt. Fazit : Gute Unterhaltung mit Vorfreude auf kommende Abenteuer....!

Veröffentlicht am 13.01.2023

Langsam geht der Reihe die Puste aus -der Höhepunkt ist eindeutig überschritten

Sein teuflisches Herz
0

Einen kurzen Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Ich kann mich nicht an eine Krimi-Reihe erinnern, die es auf eine ähnlich hohe Stückzahl ...

Einen kurzen Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Ich kann mich nicht an eine Krimi-Reihe erinnern, die es auf eine ähnlich hohe Stückzahl gebracht hat. Das merkt man dem aktuellen Buch auch an. Die Handlung ist immer noch gut aufgebaut, kann aber nicht überraschen. Die Figuren sind ja alle hinlänglich bekannt - fast entsteht ein familiäres Gefühl. Aber es gibt keine Weiterentwicklung mehr.

Auch die Anfangs noch als besonders empfundene Science-Fiction, Komponente ist in diesem Band kaum noch zu spüren.

Das Buch ist ein guter, aber nicht überragender Krimi mit ein paar deutlichen Längen.

Veröffentlicht am 06.12.2022

Romantische, vorweihnachtliche Liebesgeschichte für ein paar gemütliche Leseabende

Das schönste Geschenk
0

Einen kurzen Eindruck vom Geschehen erhält man durch die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Wer die Bücher der Autorin kennt, dem ist klar was ihn erwartet. Wie schon so oft muss ...

Einen kurzen Eindruck vom Geschehen erhält man durch die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Wer die Bücher der Autorin kennt, dem ist klar was ihn erwartet. Wie schon so oft muss ein Liebespaar eine Reihe von Schwierigkeiten überwinden um zueinander zu finden. Obwohl dies dieses Mal relativ schnell geht, tauchen dann doch noch unerwartete Schwierigkeiten auf, die fast zu einem endgültigen Zerwürfnis führen. Aber natürlich geht es - wie erwartet- denn doch gut aus.

Die Schreibweise ist gut. Es gelingt der Autorin beim Leser Gefühle zu wecken.

Veröffentlicht am 16.10.2022

Gekonnte Mischung aus historischen Fakten und Fiktion - spannend und unterhaltsam

Starbuck: Der Verräter
0

Einen kurzen Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Der zweite Band der Reihe Nathaniel "Nate" Starbuck schliesst sich inhaltlich an den ersten ...

Einen kurzen Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Der zweite Band der Reihe Nathaniel "Nate" Starbuck schliesst sich inhaltlich an den ersten Band an. Viele der Figuren sind dem Leser daher schon bekannt.

Die Handlung ist diesmal geprägt von Spionage, Gegenspionage und Verrat. Das darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass es auch diesmal wieder von grauseligem Schlachtgetümmel erfüllt ist. Das kann der Autor so gut zu Papier bringen, dass dem Leser fast der Kampfeslärm in den Ohren klingelt.

Ab und zu gibt es ein paar Längen und auch die Kriegshandlungen sind nach gewisser Zeit nicht ganz so aufregend mehr wie zu Beginn. Da stumpft der Leser wohl etwas ab....! So wie es den Soldaten wohl auch ergangen ist.

Insgesamt ein sehr guter zweiter Band der Reihe und ich freue mich schon auf den dritten Band...!

Veröffentlicht am 09.10.2022

Gelungener Auftakt der Reihe um den amerikanischen Sezessionskrieg 1861 bis 1865

Starbuck: Der Rebell
0

Einen ersten Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Der Autor ist ja bekannt für seine historischen Romane und ich habe seine Bücher schon vielfach ...

Einen ersten Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Der Autor ist ja bekannt für seine historischen Romane und ich habe seine Bücher schon vielfach geniessen dürfen. Diesmal führt er uns also ins 19. Jahrhundert und in die Wirren und grausamen schlachten des amerikanischen Sezessionskrieges. Kernfigur ist ein junger Mann aus den Nordstaaten den es vor Ausbruch des Krieges in die Südstaaten verschlägt. Nathaniel "Nate" Starbuck ist gleichzeitig auch der Titelgeber für die Trilogie.

In gekonnter Manier entführt uns der Autor in die damalige Zeit und die Zerrissenheit der amerikanischen Kultur. Auch die Religion spielt eine größere Rolle.

Leider war mir das Buch Anfangs zu langatmig - erst mit der Schilderung der ersten Schlacht des Krieges kam etwas mehr Tempo auf. Aber den Schrecken einer Schlacht einzufangen ist ja auch etwas was der Autor hervorragend beherrscht.

Die Figuren sind gut gezeichnet ohne mich wirklich überzeugen zu können.

Der Schreibstil ist gut, kam mir aber diesmal insgesamt ein wenig behäbig daher.

Insgesamt für mich eines der schwächsten Bücher, die ich bisher von diesem Autor gelesen habe.