Profilbild von Tiara

Tiara

Lesejury Star
offline

Tiara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tiara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2022

Wundervoller Auftakt einer neuen Familiensaga

Was der Morgen verspricht
0

Hannah verbringt sehr viel Zeit in der Arztpraxis ihres Großvaters und hegt schon früh den Traum, selber Ärztin zu werden. Allerdings schickt sich das nicht für eine Frau und ihre Eltern drängen auf eine ...

Hannah verbringt sehr viel Zeit in der Arztpraxis ihres Großvaters und hegt schon früh den Traum, selber Ärztin zu werden. Allerdings schickt sich das nicht für eine Frau und ihre Eltern drängen auf eine Hochzeit. Auch der passende Ehemann ist dafür schon gefunden. Doch für Hannah ist Daniel ein Fremder und sie läßt ihn bei der ersten Begegnung einfach stehen.
Doch Daniel gibt nicht auf und mit der Zeit fühlt auch sie sich immer mehr zu ihm hingezogen ...
Hannah habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Schon dass sie Bücher über alles liebt, hat mich sofort für sie eingenommen. Mit voller Hingabe studiert sie die medizinischen Bücher, die sie immer von ihrem Großvater bekommt und es sind für sie wahre Schätze. Hannah wurde für mich zu einer richtigen Freundin und ich habe sehr mit ihr mitgelitten, denn es werden ihr viele Steine in den Weg gelegt und viele Hürden müssen gemeistert werden.
Ich habe ihre Zielstrebigkeit sehr bewundert und sie ist auch ein sehr herzlicher Mensch, der andere nie im Stich lassen würde.
Auch das Dienstmädchen Alma und ihre Entwicklung mochte ich sehr. Und Daniel kann man sich als Ehemann nur wünschen.
Kristina Herzog hat einen unglaublich berührenden Schreibstil. Obwohl die Zeiten damals sehr schlimm waren und auch Frauen sollten am besten keine eigene Meinung haben, habe ich mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und wollte am liebsten nie zum Ende kommen.
Fazit: Ein wundervoller Auftakt einer neuen Familiensaga, mit sehr liebenswerten Protagonisten und einer Handlung, die bei mir viele Emotionen hervorrief.
Ich freue mich sehr, dass der 2. Teil schon erschienen ist und ich ihn sehr zeitnah lesen kann.
Für dieses Highlight gibt es von mir eine sehr große Leseempfehlung und 5/5 Sterne mit einem dicken Plus.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2022

Spannend von Anfang an

Das Geheimnis der verborgenen Bibliothek
0

Das war mein erstes Buch von Felicity Whitmore, aber mit Sicherheit nicht mein letztes.
Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt und konnte mich von der ersten Zeile an begeistern.
In der Gegenwart ...

Das war mein erstes Buch von Felicity Whitmore, aber mit Sicherheit nicht mein letztes.
Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt und konnte mich von der ersten Zeile an begeistern.
In der Gegenwart treffen wir auf Zoe, die über einen Vorfahren promovieren soll. Dabei findet sie heraus, dass Gerald wie ein Heiliger verehrt und ermordet wurde. Warum wurde er so verehrt? Allerdings ist in den Akten darüber nichts zu finden. Neugierig geworden, begibt sie sich zusammen mit ihrer Professorin Charlotte auf Spurensuche.
In der Vergangenheit begegnen wir Madeline, die die Mätresse eines reichen Mannes ist. In der Stadt geht ein Mörder um, der Prostituierte tötet, doch die Polizei läßt das kalt. Da Madeline einige der Huren kannte, versucht sie selbst herauszufinden, wer der Mörder ist und begibt sich in große Gefahr ...
Von Anfang an mochte ich diesen ganz besonderen Schreibstil, der nicht nur spannend sondern auch sehr mitreißend ist.
Mich konnten beide Zeitebenen gleich gut unterhalten und auch Zoe und Madeline waren mir auf Anhieb sympathisch.
Die Spannung hält sich bis zum Schluß und hier gibt es auch noch eine überraschende Wendung, mit der ich nicht gerechnet hätte.
Fazit: Eine spannendes Familiengeheimnis, über zwei starke Frauen, verpackt in ein wunderschönes Cover, die sich nicht unterkriegen lassen.
Ich freue mich sehr, dass ich bereits weitere Bücher der Autorin zu Hause habe, die ich heuer alle noch lesen möchte.
Ich vergebe 5/5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2022

Großartige Fortsetzung

Café Hannah – Teil 5
0

Ich habe mich sehr auf eine neue Geschichte von Café Hannah gefreut. Und ich wurde auch nicht enttäuscht, es war wie ein nach Hause kommen. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und konnte mich ...

Ich habe mich sehr auf eine neue Geschichte von Café Hannah gefreut. Und ich wurde auch nicht enttäuscht, es war wie ein nach Hause kommen. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und konnte mich an alles erinnern.
Das Buch beginnt mit dem Jahreswechsel 2020 und mit großer Spannung habe ich verfolgt, was meine lieben Bekannten in diesem Jahr alles erwartet.
Ich mochte es ja schon immer, dass die Autorin aktuelles politisches Geschehen in ihre Geschichten mit einbaut. So begleitet uns hier Corona und stellt natürlich Hannah und ihre Freunde vor eine große Herausforderung. Doch wie immer halten alle zusammen und gemeinsam geht gleich alles leichter von der Hand.
Wie immer ist der Schreibstil sehr flüssig und bildhaft zu lesen wodurch man wunderbar in der Geschichte versinken kann.
Man kann die Bücher auch unabhängig voneinander lesen, denn am Anfang gibt es immer eine Zusammenfassung darüber, was bisher geschah.
Aber besser ist es natürlich, wenn man die Bücher der Reihenfolge nach liest, weil man einfach von Band zu Band immer mehr mit den Protagonisten zusammenwächst.
Fazit: Eine süchtigmachende Reihe mit sehr liebenswerten Charakteren, die man einfach ins Herz schließen muß.
Auch das Cover ist wieder wunderschön und es ist mein liebstes in dieser Reihe.
Sehr gerne vergebe ich 5/5 Sterne und empfehle mein Lieblingscafé von Herzen gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2022

Eine unglaublich tolle Geschichte

Zeiten des Wandels
0

Hier hat mich sofort das wunderschöne Cover angesprochen und dass es um ein Weingut geht.
Ich wurde auch nicht enttäuscht, denn die Geschichte hat mich wirklich mehr als begeistert.
Mallorca 1913: Trotz ...

Hier hat mich sofort das wunderschöne Cover angesprochen und dass es um ein Weingut geht.
Ich wurde auch nicht enttäuscht, denn die Geschichte hat mich wirklich mehr als begeistert.
Mallorca 1913: Trotz des gut florierenden Weinguts der Familie Delgado wird die Konkurrenz immer größer. Schon bald ist alleine mit Wein nicht mehr viel zu verdienen und somit trägt jedes der Kinder dazu bei, das Auskommen der Familie zu sichern.
Ich war von Anfang an mit den Delgados verbunden, es wird immer abwechselnd zwischen den einzelnen Personen erzählt, was die Geschichte unglaublich spannend machte und mich bis zum Schluß nicht mehr losließ.
Der Schreibstil ist sehr packend, flüssig und bildhaft, wir erleben so viel und meine ganze Gefühlspalette wurde beansprucht.
Ich fand die Protagonisten so toll ausgearbeitet, man fiebert und leidet mit ihnen mit, es gibt soviele überrraschende Wendungen. Alle entwickeln sich in der Geschichte weiter, nicht immer zum Guten, aber genau das sorgt dafür, dass man das Buch kaum mehr aus der Hand legen kann.
Ich konnte sehr viel interessantes über den Weinanbau lernen, über das Leben auf Kuba und Mallorca zur damaligen Zeit.
Fazit: Ein absolutes Lesehighligt, mit einer sehr spannenden Handlung und sehr facettenreichen Protagonisten. Leider kann man nur 5 Sterne vergeben, eigentlich hätte die Geschichte 10 Sterne +++ verdient.
Jetzt freue ich mich natürlich umso mehr, dass es von dieser gigantischen Familiensaga 4 Teile geben wird.
Bereits am 10. August geht es weiter und ich kann es kaum erwarten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2022

Eine absolute Wohlfühlgeschichte

Cornwall-Träume im kleinen Katzencafé
0

In Hollys Leben geht es momentan drunter und drüber. Sie hat ihren Job gekündigt, sie hat ihre Beziehung beendet und dann erfährt sie auch noch, dass ihre geliebte Großtante Linda verstorben ist.
Doch ...

In Hollys Leben geht es momentan drunter und drüber. Sie hat ihren Job gekündigt, sie hat ihre Beziehung beendet und dann erfährt sie auch noch, dass ihre geliebte Großtante Linda verstorben ist.
Doch diese vererbt ihr ein Cottage in Cornwall, mit der Auflage, darin ein Katzencafé zu eröffnen und fünf Katzen zu vermitteln.
Ein schwieriges Unterfangen, denn Holly hat weder eine Ahnung von Katzen, noch kann sie backen und noch weniger weiß sie, wie man ein Café führt ...

Hach, war das eine schöne Wohlfühlgeschichte.
Holly mochte ich von Anfang an, sie ist eine sehr liebenswürdige und warmherzige Person. Sehr gut gefallen hat mir, dass sie jetzt nicht etwa in Selbstmitleid zerfließt, sondern sich sofort ihrer Aufgabe stellt.
Unterstützung hat sie hier von dem Tischler Nicholas, der allerdings die meiste Zeit ziemlich brummig und unleidlich ist. Aber man merkt schnell, dass er das Herz auf dem richtigen Fleck hat.
Die Geschichte besticht aber nicht nur durch die wunderbaren Charaktere, ich hatte auch das schönste Kopfkino.
Ich war noch nie in Cornwall, obwohl es mein absoluter Traum wäre. Aber durch die wunderschönen Landschaftsbeschreibungen konnte ich mir alles so toll vorstellen und meine Sehnsucht dorthin hat sich noch vergrößert.
Und zwischendrin lief mir regelrecht das Wasser im Mund zusammen, denn hier gibt es auch noch die leckersten Kuchen und Scones.
Man merkt auch, dass die Autorin eine absolute Katzenliebhaberin ist und Tiere überhaupt mag. Was ja für mich auch immer noch ein großer Pluspunkt ist.
Auch alle anderen Charaktere haben schnell mein Herz erobert und ich konnte viel mit ihnen lachen.
Fazit: Eine wunderschöne Geschichte, um abzuschalten und den Alltag für ein paar Stunden zu vergessen.
Das wunderschöne Cover könnte ich stundenlang anschauen und nur zu gerne säße ich jetzt vor dem kleinen Cottage.
Das war der 1. Teil der Sehnsucht nach Cornwall Reihe und ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.
Für diese wunderbare Wohlfühlgeschichte vergebe ich sehr gerne 5/5 Sterne und empfehle sie von Herzen gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere