Profilbild von Tintenschoen

Tintenschoen

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Tintenschoen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tintenschoen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2018

Schnörkellos gut!

Wir Glücklichen
0

Über das Leben in den 40igern:
WIR GLÜCKLICHEN von Amy Bloom ?
———————————————————-
Die schnörkellose Geschichte zweier ungleicher Halbschwestern in Amerika am Ende des 2. Weltkriegs, dass trotz des unaufgeregten ...

Über das Leben in den 40igern:
WIR GLÜCKLICHEN von Amy Bloom ?
———————————————————-
Die schnörkellose Geschichte zweier ungleicher Halbschwestern in Amerika am Ende des 2. Weltkriegs, dass trotz des unaufgeregten Erzählstils von Anfang bis zum Ende spannend bleibt.
Amy Bloom schafft es die Höhen und Tiefen des Lebens wiederzugeben, ohne je kitschig oder dramatisch zu werden.
Kein Buch, das unbedingt in Erinnerung bleibt, aber dennoch lesenswert ist.

Veröffentlicht am 31.05.2018

Leider nicht überzeugt!

Das Geheimnis der Königin
0

Das Buch liest sich gut und zügig; ich bin schnell in die Story um Catherine, die als junges Mädchen den König von England heiratet, rein gekommen. Trotzdem konnte mich der Roman nicht wirklich fesseln. ...

Das Buch liest sich gut und zügig; ich bin schnell in die Story um Catherine, die als junges Mädchen den König von England heiratet, rein gekommen. Trotzdem konnte mich der Roman nicht wirklich fesseln. Die Geschichte plätscherte so vor sich hin, die vermeintlichen Intrigen am englischen Hof wurden nur fade angedeutet und die Emotionen zwischen Catherine und ihrem späteren heimlichen Geliebten Owen Tudor wirkten eher klischeehaft kitschig als bewegend.
Lediglich der historische Aspekt hat für mich die Geschichte halbwegs interessant gemacht.
Als seichte (Urlaubs-) Lektüre geeignet, sonst aber nicht sonderlich lesenswert!

  • Cover
Veröffentlicht am 16.05.2018

Spannend und erschütternd!

Die Vergessenen
0

Ein erschütternder Roman über das Thema Euthanasie während des NS-Regimes:
DIE VERGESSENEN von Ellen Sandberg
—————————————-
Kathrin Mändler beginnt 1944 in der Heil- und Pflegeanstalt Winkelberg als ...

Ein erschütternder Roman über das Thema Euthanasie während des NS-Regimes:
DIE VERGESSENEN von Ellen Sandberg
—————————————-
Kathrin Mändler beginnt 1944 in der Heil- und Pflegeanstalt Winkelberg als Krankenschwester zu arbeiten. Dort verfällt sie schnell dem charismatischen Arzt und Anstaltsleiter Karl Landmann. Dass dieser als auch die Anstalt nicht das sind, was sie vorgeben zu sein, bemerkt Kathrin erst spät...
70 Jahre danach stoßen unabhängig voneinander ihre Nichte Vera und Manolis Lefteris, ein Mann, der für Geld scheinbar alles machen würde, auf Kathrins Vergangenheit und ein unglaubliches Verbrechen, das niemals an die Öffentlichkeit kommen sollte, wird aufgedeckt.
Voller Spannung gibt Ellen Sandberg in ihrem Roman all jenen eine Stimme, die während des NS-Regimes im Stillen gelitten haben und deren Schicksal niemals in Vergessenheit geraten darf.
Absolut lesenswert, auch wenn die Geschichte „drumherum“ teilweise sehr konstruiert wirkt.

Veröffentlicht am 30.04.2018

Ich liebe dieses Buch! Unbedingt lesen!

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause
0

Ein wundervolles Buch:
SAG DEN WÖLFEN ICH BIN ZU HAUSE - Carol Rifka Brunt
——————————————
Für mich eines der schönsten Bücher, dass ich 2018 gelesen habe.
Es geht um June, 14, die erst ihren besten Freund, ...

Ein wundervolles Buch:
SAG DEN WÖLFEN ICH BIN ZU HAUSE - Carol Rifka Brunt
——————————————
Für mich eines der schönsten Bücher, dass ich 2018 gelesen habe.
Es geht um June, 14, die erst ihren besten Freund, ihren Onkel Finn, und anschließend sich selbst beinahe in ihrer Trauer und Enttäuschung verliert. Doch dann erscheint Toby, ihr Silberstreifen am Horizont...
Mehr möchte ich über den Inhalt gar nicht vorweg nehmen. Lest dieses Buch! Mir ist es direkt ans Herz gewachsen und ich bin immer wieder fasziniert, wie ein/e Autor/in solch berührende Worte auf Blatt Papier bringen kann.
Wegen solchen Büchern liebe ich das Lesen!

Veröffentlicht am 30.04.2018

Die authentische Geschichte einer Ehe, die nur auf den ersten Blick perfekt ist

Licht und Zorn
0

Zurecht Barack Obama’s Lieblingsbuch:
LICHT UND ZORN von Lauren Groff
——————————————
Ich liebe dieses Buch und ich liebe Lotto & Mathilde, um die es in diesem Buch geht. Doch es ist nicht nur deren turbulente ...

Zurecht Barack Obama’s Lieblingsbuch:
LICHT UND ZORN von Lauren Groff
——————————————
Ich liebe dieses Buch und ich liebe Lotto & Mathilde, um die es in diesem Buch geht. Doch es ist nicht nur deren turbulente Lebens- und Liebesgeschichte, die mich sofort gefangen genommen hat und die, die ein oder andere Überraschung birgt, sondern Lauren Groffs beeindruckender Schreibstil. Mühelos wechselt sie zwischen der Erzählperspektive der verschiedenen Protagonisten und zwischen den unterschiedlichen Zeiten, in denen die Geschichte spielt, ohne dass man als Leser verwirrt wird oder gar den Faden verliert. Ganz im Gegenteil, dadurch entsteht ein Sog in die Geschehnisse, dem man sich kaum entziehen kann.
Ich habe schon viele unterschiedliche Meinungen über dieses Buch gehört und gelesen und kann durchaus nachvollziehen, dass diese Art, eine Geschichte zu erzählen, nicht jedem liegt. Für mich persönlich ist es jedoch ein extrem beeindruckendes und lesenswertes Werk!!