Profilbild von Tintenschoen

Tintenschoen

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Tintenschoen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tintenschoen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2018

Bewegende Geschichte!

Summ, wenn du das Lied nicht kennst
0

Spielt während der Apartheid in Südafrika:
SUMM, WENN DU DAS LIED NICHT KENNST - Bianca Marais
————————————————————
Robin, eine 9jährige weiße Afrikanerin, verliert ihre Eltern während des Aufstands von ...

Spielt während der Apartheid in Südafrika:
SUMM, WENN DU DAS LIED NICHT KENNST - Bianca Marais
————————————————————
Robin, eine 9jährige weiße Afrikanerin, verliert ihre Eltern während des Aufstands von Soweto. Gleichzeitig macht sich die schwarze Lehrerin Beauty auf die Suche nach ihrer Tochter Nomsa, die seit den Unruhen spurlos verschwunden ist. Das Schicksal führt die beiden zusammen und trotz aller anfänglichen Vorbehalte entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden. Doch wird diese den Vorurteilen und dem Hass um sie herum standhalten können?
Bianca Marais, die ebenfalls in Südafrika aufgewachsen ist und von einer schwarzen Maid großgezogen wurde, erzählt eine einfühlsame Geschichte über Liebe und Mitmenschlichkeit in Zeiten, in denen diese abhanden gekommen zu sein scheinen.
Sehr lesenswert!

Veröffentlicht am 09.04.2018

Spannender Thriller mit enttäuschendem Ende

Im Dunkel deiner Seele
0

Dieses Buch konnte mich leider trotz guter Ansätze nicht überzeugen. Der Hauptprotoganist ist ein Philosophieprofessor, der verdächtigt wird, etwas mit dem Verschwinden einer Studentin zu tun zu haben. ...

Dieses Buch konnte mich leider trotz guter Ansätze nicht überzeugen. Der Hauptprotoganist ist ein Philosophieprofessor, der verdächtigt wird, etwas mit dem Verschwinden einer Studentin zu tun zu haben. Dabei wird man mitgenommen in die etwas verschrobene Gedankenwelt des Professors, seinen philosophischen Überlegungen und seinen Sorgen um seine Frau und seine Zwillinge. Und immer wieder ist da die Frage: War er‘s oder war er‘s nicht?
Leider hat es sehr lange gedauert, bis der Roman wirklich spannend wird. Wenn man aber dran bleibt, wird man ab Mitte der Geschichte belohnt und sie entwickelt sich tatsächlich zu einem psychologisch gut durchdachten Thriller. Tja, und dann kommt das Ende, das wiederum alles wieder zunichte macht. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber leider wurde ich extrem ratlos und enttäuscht zurück gelassen, weshalb ich abschließend keine wirkliche Lesefreude hatte!

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Spannung
  • Psychologie
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 07.04.2018

Spannend bis zum Ende

Das Geheimnis der Muse
0

Nicht nur für Kunstfreunde:
DAS GEHEIMNIS DER MUSE von Jessie Burton
—————————————-
Eine spannende Geschichte um zwei ganz unterschiedliche Frauen: Die junge Odelle aus Trinidad, die in den Swinging Siexties ...

Nicht nur für Kunstfreunde:
DAS GEHEIMNIS DER MUSE von Jessie Burton
—————————————-
Eine spannende Geschichte um zwei ganz unterschiedliche Frauen: Die junge Odelle aus Trinidad, die in den Swinging Siexties in London lebt und sich dort ihren Traum vom Schreiben erfüllen möchte und Olive, die 1936 mit ihren reichen Eltern eine Auszeit in Andalusien nimmt und hier ihrer heimlichen Leidenschaft fürs Malen nachgeht. Doch es gibt eine Verbindung, ein Gemälde des verschollenen Künstlers und Revolutionärs Isaac Robles, dass 1967 unter mysteriösen Umständen wieder auftaucht und ein dunkles Geheimnis birgt.
Ein Roman über Leidenschaft und Begierde, der Einblicke in den spanischen Bürgerkrieg gibt und spannend bis zum Ende bleibt.

Veröffentlicht am 24.03.2018

Drei Frauen, drei Kontinente, drei Schicksale!

Der Zopf
0

Umfasst drei ganz unterschiedliche Geschichten, die doch miteinander verflochten sind:
DER ZOPF - Laetitia Colombani
——————————————
Drei Frauen - Smita, eine Unberührbare und liebende Mutter aus Indien, ...

Umfasst drei ganz unterschiedliche Geschichten, die doch miteinander verflochten sind:
DER ZOPF - Laetitia Colombani
——————————————
Drei Frauen - Smita, eine Unberührbare und liebende Mutter aus Indien, Giulia, die Tochter eines Perückenherstellers aus Italien und Sarah, eine erfolgreiche, alleinerziehende Anwältin aus Kanada - alle in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und doch verbindet sie der gemeinsame Kampf gegen die Ungerechtigkeiten des Lebens.
Auf die ein oder andere Weise geht es bei jedem ihrer Schicksale um Haare, ihre eigenen oder fremde, die ihnen letztlich helfen.
Laetitia Colombani erzählt ihre Geschichten auf mitreißende Art und Weise und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe das Buch in kürzester Zeit gelesen und fand vor Allem die Geschichte von Smita unfassbar. Gerne hätte ich von ihrem Lebensweg noch mehr erfahren. Und genau hier ist auch mein Manko am Roman: Für mich hätten alle drei Geschichten gerne noch umfassender sein und etwas mehr in die Tiefe gehen können. Irgendwie wurde ich trotz der eindringlichen Thematik von Armut, Krankheit und Verlust doch verhältnismäßig unberührt zurück gelassen.
Trotzdem aber auf jeden Fall ein lesenswertes Buch!

Veröffentlicht am 18.03.2018

Zieht einen in den Bann!

The Girls
0

Ein Buch, das in den späten 60igern spielt, das aber heute noch aktuell ist:
THE GIRLS - Emma Cline
——————————————
Evie ist 14, einsam, gelangweilt und auf der Suche nach Abwechslung, Aufmerksamkeit und ...

Ein Buch, das in den späten 60igern spielt, das aber heute noch aktuell ist:
THE GIRLS - Emma Cline
——————————————
Evie ist 14, einsam, gelangweilt und auf der Suche nach Abwechslung, Aufmerksamkeit und Anerkennung. Doch dann begegnet sie Suzanne und ihren Freundinnen, die wie aus einer anderen, faszinierenden Welt zu kommen scheinen. Evie folgt ihnen auf eine heruntergekommene Ranch, deren Bewohner bald für sie eine Art Ersatzfamilie werden und deren Anführer Russel auch sie sofort in den Bann zieht. Dass dies vor Allem unter Einfluss von Sex und Drogen geschieht, scheint sie nicht weiter zu beunruhigen. Als sich allmählich jedoch die anfänglich so reizvolle Atmosphäre von Love, Peace & Harmony verfinstert, bahnt sich eine Katastrophe an, die die ganze Welt erschüttern wird.
Emma Clines Roman ist sehr stark an die Geschichte von Charles Manson und seiner “Family” angelehnt, doch steht in diesem Fall keinesfalls sein Pendant “Russel” im Mittelpunkt, sondern die “Girls, die diesen umschwirren wie Fliegen“. Allen voran die fast schon mystische Suzanne, deren Aura und Anziehungskraft von Cline so detailliert eingefangen wird, dass man ihr selbst beim Lesen sofort verfällt.
Emma Cline verdeutlicht in ihrem Roman, wie schwer es ist, für junge Mädchen (bzw. Jungen) ihren Weg im Leben zu finden. Zu sehr ist man in diesem Lebensabschnitt auf der Suche nach einem Sinn und lässt sich zu leicht von anderen beeinflussen und verführen. So wie Evie von Russel, und vor allem Suzanne, trotz aller Skepsis magisch angezogen wird, lassen sich auch heutzutage Jugendliche (aber auch Erwachsene) zu schnell von vermeintlichen Idolen beeinflussen.
Durch Emma Clines packende Schreibweise wird man förmlich in den Sog der Entwicklungen um Evie und ihre neuen „Freunde“ mithineingezogen und schafft es kaum das Buch zur Seite zu legen. Wirklich zu empfehlen!