Profilbild von Tuelpchen1987

Tuelpchen1987

Lesejury Profi
offline

Tuelpchen1987 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tuelpchen1987 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.11.2020

Ein Märchenhaftes Buch

Lichterland
0

Zuallererst möchte ich auf diese wunderschönen Illustrationen hinweisen. Es sind unglaublich viele große und kleine farbige Zeichnungen in dem Buch. Es hat riesigen Spaß gemacht jedes einzelne zu entdecken. ...

Zuallererst möchte ich auf diese wunderschönen Illustrationen hinweisen. Es sind unglaublich viele große und kleine farbige Zeichnungen in dem Buch. Es hat riesigen Spaß gemacht jedes einzelne zu entdecken. Laura Bednarski hat mit ihren Bildern eine zauberhafte Welt in unseren Köpfen zum Leben erweckt.

Die Autorin Carolin Jelden hat hier eine unbeschreibliche Welt erschaffen. Lichterland ist ein geheimnisvoller Ort voller Überraschungen. Im Glimmerwald leben außergewöhnliche Wesen. Sie sind süß, verrückt, aber einige sind auch mit Vorsicht zu genießen. Ich habe schon lange nicht mehr so eine bezaubernde Geschichte gelesen. Meine Kinder sind beeindruckt und konnten oft herzhaft lachen.

Das Buch ist eine tolle Mischung aus Freundschaft, Spannung, Mut und Herausforderungen. Es vermittelt tolle Werte. Karla und Frederik könnten unterschiedlicher gar nicht sein und doch kann sich niemand zwischen ihre Freundschaft stellen.

Ich würde jedem empfehlen sich auf die Reise ins Lichterland zu begeben.

…Aber passt auf die hinterhältigen Kerzenkobolde auf!

Hoffentlich wird es noch weitere Abenteuer aus dem Lichterland geben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Tolles Leseabenteuer für Naturfreunde

Erst ich ein Stück, dann du - Fibo – Kleiner Fuchs, großer Held
0

Wir haben schon einige Bücher der "Erst ich ein Stück, dann du" Bücher in unserem Regal. Die Idee dahinter ist toll. In den Büchern gibt es einen Text für die Vorleser. Meist die Eltern oder auch ältere ...

Wir haben schon einige Bücher der "Erst ich ein Stück, dann du" Bücher in unserem Regal. Die Idee dahinter ist toll. In den Büchern gibt es einen Text für die Vorleser. Meist die Eltern oder auch ältere Geschwister. Dann kommen immer wieder kurze Textpassagen, die etwas dicker gedruckt sind. Diese sind für die Erstleser oder auch für Kinder denen das Lesen schwerfällt. So kann man auch unmotivierte Leser zum gemeinsamen Lesen bewegen.

Fibo, den kleinen Fuchs, muss man einfach gernhaben. Er ist etwas Besonderes und anders als seine Geschwister. Er frisst zum Beispiel lieber fruchtige Beeren, statt Mäuse. Mäuse mag er nicht. Das gefiel meinen Kindern und mir sehr gut, da auch wir kein Fleisch essen.

Die Kapitel sind einfach und kurz. Jedes Kapitel ist aufregend, lustig oder spannend. Meinen Kindern gefiel die Geschichte sehr gut. Meinem jüngsten (gerade erst eingeschult) fiel es noch etwas schwer die Texte zu lesen, da in der Schule erst wenige Buchstaben und Silben bisher gelernt wurden. Meine Tochter, sie ist in der 2. Klasse und eine richtige Leseratte, hat das Buch schon alleine durch gelesen.

Auf jeder Seite findet man wunderschöne bunte Zeichnungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2020

Das Schicksal hat uns in der Hand

Wenn du mich heute wieder fragen würdest
0

Eine Geschichte wie die von Kate und Peter, habe ich noch nie gelesen. Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber trotzdem sehr schön. Genau wie die Geschichte selbst.

Die Charaktere im Buch sind so vielschichtig ...

Eine Geschichte wie die von Kate und Peter, habe ich noch nie gelesen. Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber trotzdem sehr schön. Genau wie die Geschichte selbst.

Die Charaktere im Buch sind so vielschichtig und grandios. Das Buch besteht aus so viel Tragik und Drama und doch ist es bezaubernd und herzerwärmend. Die Protagonisten haben viele Ecken und Kanten, das hat sie mir beim Lesen so nah gebracht.

Der Schreibstil hat mich umgehauen. Die Autorin braucht weder Kitsch noch große Gefühle und doch bringt sie alles so direkt und liebevoll auf den Punkt. Ich als Leser habe mich voll und ganz in der Geschichte verloren. Das Buch hatte alles was es braucht, es hat mir an nichts gefehlt.

Die Handlung ist faszinierend und verstörend zugleich. Es gibt keine Klischees, ich wusste nie wie es noch weiter gehen soll. Das Buch ist sehr vielschichtig und undurchschaubar.

Die Autorin erzählt schonungslos das Drama zweier Familien. Mir fehlen die Worte um meine Gefühle richtig wiederzugeben. Das Buch hat mich einfach umgehauen. Ich liebe die Geschichte von Kate und Peter.

Dies ist kein Buch, für mal eben so zu lesen. Die Story hat es in sich. Der Leidensweg zweier Familien und eine Liebe die nicht sein darf. Die Geschichte hat soviel Tiefgang und Emotionen.

Dieses Buch zeigt wie stark jeder einzelne sein kann und muss. Das jeder selbst für sein Glück verantwortlich ist. Auch nach dem schrecklichsten Schicksalsschlag kann man kämpfen und etwas Glück aus seinem Leben holen. Vielleicht nicht das was man sich gewünscht hat, aber soviel das es sich zum Leben lohnt.

Für mich eines der besten Bücher in diesem Jahr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.10.2020

Trotz ein paar schwächen, sehr fesselnd

Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

Der Klappentext ist einfach nur vielversprechend. Mein Interesse war natürlich gleich geweckt. Ein Psychothriller mit aktuellem moderner Thematik. Das Thema SmartHome und wie damit Unfug getrieben werden ...

Der Klappentext ist einfach nur vielversprechend. Mein Interesse war natürlich gleich geweckt. Ein Psychothriller mit aktuellem moderner Thematik. Das Thema SmartHome und wie damit Unfug getrieben werden kann, hat mich direkt gehabt.

Das Buch wirft den Leser direkt ins kalte Wasser und lässt ihm keine Zeit zum Nachdenken. Die Story beginnt Stark und der Spannungsbogen bleibt oben. In der Mitte des Buches ändert sich dies dann aber etwas. Die Geschichte wird etwas schleppend und das Thema App rückt zeitweise in den Hintergrund. Da hätte noch irgendwie viel mehr passieren können.

Der Autor wirft dem Leser ein paar winzige Häppchen hin, die mir leider schon die Richtung verraten haben. Alles konnte ich mir natürlich nicht zusammenreimen und es bleib packend.

Erst sehr spät im Buch passierte etwas das eigentlich zu Beginn hätte stattfinden müssen. Das war für mich unschlüssig und hat mir etwas den Spaß genommen.

Die Charaktere waren interessant, aber blieben Schwammig. Das Ende war leider etwas unbefriedigend und klischeehaft. Bei den wenigen lese Pausen die ich gemacht habe, spukte mir die Geschichte dagegen ständig im Kopf herum. Das spricht auf alle Fälle für das Buch. Dies war trotz ein paar Schwachpunkte sehr fesselt und nicht ganz zu durchschauen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2020

Ein spannendes Abenteuer

Die Chroniken von Mistle End 1: Der Greif erwacht
0

Zu dem Cover muss ich eigentlich nicht viel sagen. Die Farben und die Kulisse passen perfekt zusammen und spiegeln wunderbar die Mystische, spannende und Aufregende Stimmung des Buches wieder. Aber was ...

Zu dem Cover muss ich eigentlich nicht viel sagen. Die Farben und die Kulisse passen perfekt zusammen und spiegeln wunderbar die Mystische, spannende und Aufregende Stimmung des Buches wieder. Aber was noch viel schöner als das Cover selbst ist, ist das was sich unter dem Schutzumschlag verbirgt.
In der Geschichte geht es um Cedrik. Ein „normaler“ Junge in unserer Welt. Sein Vater tritt eine neue Arbeitsstelle an und die zwei müssen umziehen. Es verschlägt sie, in eine kleine Stadt Namens Mistle End. Dort lernt er eine neue Welt kennen, eine voller Magie und Zauber. Zauberer, Hexen, Elfen, Gestaltenwandler und noch vieles mehr, warten dort auf ihn. Mistle End ist voller Geheimnisse und ehe Cedrik sich versieht ist er ein Teil davon.

Interessante Aspekte und ein uralter Konflikt bringen Unruhe nach Mistle End. Der Greif spielt eine wichtige Rolle in dem Buch. In meinen Augen blieb er aber mehr eine Nebenfigur. Das hätte ich mir etwas anders gewünscht. Ich bin mir aber sicher, das sich dies in den Folgebänden vielleicht ändern wird.

Die Geschichte hat meinem Sohn und mir, sehr gut gefallen. Es wurde nie langweilig. Ständig passierte etwas und es gab immer etwas neues faszinierendes.

Dennoch war es nur der Beginn dieser geheimnisvollen Welt und in Band zwei wird es erst richtig beginnen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere