Profilbild von Ulla23Ka

Ulla23Ka

Lesejury Star
offline

Ulla23Ka ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ulla23Ka über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.06.2020

Liebesroman

Samba in Ägypten
0

Rezi zu "Samba in Ägypten":
Um dem tristen Alltagsleben bzw. Berufsstress zu entgehen, verbringen Isabelle und Jennifer ihren Urlaub in Ägypten im Club Caldone, in der Nähe von Hurghada. Isabelle lernt ...

Rezi zu "Samba in Ägypten":
Um dem tristen Alltagsleben bzw. Berufsstress zu entgehen, verbringen Isabelle und Jennifer ihren Urlaub in Ägypten im Club Caldone, in der Nähe von Hurghada. Isabelle lernt dort den Brasilianer Ricardo kennen, der im Club als Tänzer angestellt ist. Sie verliebt sich in ihn und fliegt fortan regelmäßig nach Ägypten. Die Liebe reift und der Abschied nach dem Urlaub wird immer schmerzlicher. Wird ihre Liebe Zukunft haben?......

Die Autorin Michaela Jackson schreibt in flüssigem, leicht zu lesenden Stil und erzählt von Urlaubserlebnissen, die sich so...oder...ähnlich zugetragen haben könnten. Es handelt sich um einen Liebesroman, der tatsächlich eher für Mädchen und Frauen geschrieben sein dürfte. Sicherlich kann sich, die eine oder andere, mit der Geschichte zum Teil identifizieren. Der Plot ist leicht verständlich und beschreibt eine Urlaubsliebe, die auf Zeit gesehen, nicht ohne Komplikationen verläuft und mit überraschendem Ausgang aufwartet.
Michaela Jackson hat mit diesem Debütroman ihren Herzenswunsch erfüllt und publizierte den Roman bei Books on Demand selbst.
Fazit: Leichte Strandlektüre für Mädchen und Frauen auf knapp 200 Seiten und für Lovestory Liebhaber!
Da ich faire Bewertungen schreibe, kann ich hier aufgrund der eher leichten Story und nur ⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Eindrucksvoll und informativ!

Als ich aus der Zeit fiel
0

Rezi zu "Als ich aus der Zeit fiel"
Jens Jüttner beschreibt in eindrucksvoller und informativer Art über seine jahrelange Erkrankung "Paranoide Schizophrenie". Durchgehend leicht lesbar und für jeden ...

Rezi zu "Als ich aus der Zeit fiel"
Jens Jüttner beschreibt in eindrucksvoller und informativer Art über seine jahrelange Erkrankung "Paranoide Schizophrenie". Durchgehend leicht lesbar und für jeden Laien absolut verständlich, erzählt er seinen sehr langen Leidensweg, den man niemandem wünscht, obgleich ich mir sicher bin, dass jeder Leser/in einen Bekannten in seinem Umfeld hat, dem es ähnlich geht oder ergangen ist. Eindrucksvoll, ausführlich und ohne Berührungsängste beschreibt Jens die einzelnen Stationen, die er durchlaufen musste, um irgendwie bzw. irgendwann wieder im Leben Fuß zu fassen. Gegen Ende hin liest dich das Buch fast wie ein Thriller. Um so mehr freut sich der Leser des "Happy Ends". Mein höchster Respekt gilt @jensjüttner für den Mut und die Offenheit mit der er seine Krankengeschichte veröffentlicht, um evtl. Betroffenen helfen zu können. Also verbreitet das Buch!
Auf jeden Fall eine Leseempfehlung! ⭐⭐⭐⭐⭐
Und weiterhin alles Gute @jensjüttner

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Spannender Plot!

Animus
0

REZENSION ZU ANIMUS:
♥️📚♥️📚♥️📚📚♥️📚♥️📚♥️📚♥️📚♥️
Wie schon der Vorgängerband, sticht der Nachfolger Animus durch sein markantes Cover, sowie den eher düsteren Farben und dem Titel in Großdruck hervor. Ich ...

REZENSION ZU ANIMUS:
♥️📚♥️📚♥️📚📚♥️📚♥️📚♥️📚♥️📚♥️
Wie schon der Vorgängerband, sticht der Nachfolger Animus durch sein markantes Cover, sowie den eher düsteren Farben und dem Titel in Großdruck hervor. Ich finde es gelungen und passend zum Plot. Positiv finde ich auch die optisch gehaltene Ähnlichkeit, die zwischen UTERUS UND ANIMUS zu erkennen ist. Ausdrücklich zu erwähnen ist auf jeden Fall die größere Schrift, die der Verlag in diesem Band umgesetzt hat!
INHALT:
Am Fühlinger See in Köln wird eine verweste Frauenleiche gefunden. Während Mark Birkholz zu ermitteln beginnt, verschwindet plötzlich der KK11 Kommissar, Chef von Mark und dessen Team. Eher durch Zufall stößt Birkholz kurz darauf auf eine 12 Jahre alte Ermittlungsakte zum Vermisstenfall von Emily Voss. Diese war als Rucksacktouristin in den Niederlanden unterwegs, wo sie ein paar Tage in einem Ferienhaus in Giethoorn übernachtete. Von dort aus verlor sich jede Spur, bis zum heutigen Tag. Der Fall wurde nie aufgeklärt. Und aus welchem Grund interessierte sich der KK11 Kommissar Dahlmann für den Fall?
Hängt alles miteinander zusammen?
MEINE MEINUNG:
Astrid hat mich auch mit diesem Band völlig überzeugt. Ihr ist es durch ihre angenehme und unkomplizierte Schreibweise wunderbar gelungen, den Leser in den Bann zu ziehen und den Spannungsbogen von Anfang bis zum Ende zu steigern. Die einzelnen Handlungsstränge sind angenehm kurz gehalten und werden spannend und raffiniert ausgeklügelt bis zur vollständigen Fallauflösung zusammengefügt. Mark Birkholz gefällt mir als Ermittler sehr gut, ebenso das Team um ihn herum. Auch, dass Barbara Roth Gefühle zeigt, war mir sehr sympathisch.
FAZIT: Toller und guter Krimi mit klarer Leseempfehlung. ⭐⭐⭐⭐⭐♥️📚
FREIWILLIGE UND UNBEZAHLTE WERBUNG!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2020

Spannender Plot!

Die Frequenz des Todes
0

Vielen Dank @Lovelybooks für die Bereitstellung des Rezi Exemplares.
Das COVER finde ich mit den hervorgehobenen Namen bzw. der Schallwelle sehr ansprechend. Es fühlt sich auch für Sehende gut an, sodass ...

Vielen Dank @Lovelybooks für die Bereitstellung des Rezi Exemplares.
Das COVER finde ich mit den hervorgehobenen Namen bzw. der Schallwelle sehr ansprechend. Es fühlt sich auch für Sehende gut an, sodass ich ständig darüberstreicheln muss. Ebenso finde ich die Idee toll, das äußere Erscheinungsbild in den Farben des 1. Bandes zu halten, so weiß der Leser sofort, dass es um einen Folgeband geht.
INHALT: Bei der Berliner Feuerwehr geht ein Notruf einer Frau ein: "Hilfe!....Mein Baby ist weg! Hier ist nur Blut..... Dies sind die einzigen Informationen, denn nach kurzen Kampfgeräuschen bricht der Notruf ab.
Wer könnte bei diesem kurzen Tonfragment besser helfen als der forensische Phonentiker Matthias Hegel, der wegen Mordverdachtes in U-Haft sitzt.
Mit Raffinesse versucht Hegel auch diesmal wieder die Crime-Podcasterin Jula mit ins Boot zu holen, was diese in Lebensgefahr bringt ....
REZI: Vincent K. erzählt und schreibt auch in diesem Band wieder sehr flüssig, klar und rasant, sodass ich als Leser schnell durch die Seiten flutschte. Auch die Übersichtlichkeit im Buch finde ich mit den angenehm kurz gehaltenen Kapiteln super. Die Schriftgröße und die Handlichkeit des Buches sind perfekt.
Kliesch erzählt von Beginn an in spannendem Erzählstil und rasantem Tempo. Jede Aktivität eines Protaginisten wird in einem eigenen Kapitel beschrieben, gekonnt am Ende eines Kapitels abgebrochen, um an anderer Stelle weiterzuführen, sodass die Spannung permanent aufrecht erhalten wird, obwohl für mich die Handlung bald durchschaubar war und mich nicht so ganz umgehauen hat. Meiner Meinung nach gab es eine zu große Ähnlichkeit (Grundgerüst/Rahmenbedingungen) zum Vorgängerband. Ich hoffe auf einen aufschlussreichen Band 3.
FAZIT: Ein sehr spannender gut erzählter Plot mit Fachwissen um die Phonetik.
Mir persönlich hat der erste Band besser gefallen. Ich gebe ⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2020

Psychologisch durchdachter toller Thriller!

29 Tage
0

Rezension zu 29 Tage von Nicole Chisholm!
Cover:
Schlichtes, aber farblich schönes und stimmiges Cover.
Inhalt: Es handelt sich im Plot um Constantin, einen sehr erfolgreichen Architekten und Familienvater, ...

Rezension zu 29 Tage von Nicole Chisholm!
Cover:
Schlichtes, aber farblich schönes und stimmiges Cover.
Inhalt: Es handelt sich im Plot um Constantin, einen sehr erfolgreichen Architekten und Familienvater, dessen Leben von einem auf den anderen Tag völlig aus den Fugen gerät. Zunächst versucht er im Alleingang unter Verheimlichung seiner körperlichen Symptome - vor allem seiner Frau gegenüber - aufzuklären, wer ihm Böses will. Dadurch manövriert sich Konstantin jedoch immer weiter ins Abseits bis er schließlich alles, was ihm lieb ist zu verlieren scheint. Bei weiteren Recherchen trifft er auf eine alte Studienkollegin und deren Mitarbeiter, die ihm bei der Suche nach der Wahrheit helfen. Doch der Feind schlägt erneut zu und stellt Constantin vor eine harte Herausforderung......ob es ihm gelingt sich zu retten?......
Rezi:
Die Autorin schreibt in einem klaren und leicht verständlichen Stil, der es mir sehr leicht machte das Buch flüssig und flott durchzulesen. Anfangs wird man behutsam an den Plot herangeführt während der Spannungsbogen langsam aber stetig ansteigt und sich herzrasend bis zur letztes Seite durchzieht. So erwarte ich das von einem Thriller! Ich konnte mich sehr gut in Constantin hineinversetzen und würde das Buch sogar als Psychothriller betiteln. Obwohl ein bisschen vorhersehbar, erhöht sich die Spannung stetig durch unverhoffte Wendungen. Die Charaktere der Protagonisten erreichen den Leser durch Authentizität und Verletzlichkeit und atmosphärisch wirken die beschriebenen Szenen authentisch und durchaus mitleiderregend.
Fazit: Ein guter, spannender Thriller, der in Richtung Psychoterror geht und daher gut ohne Leichen und blutige Szenen auskommt. Auf jeden Fall eine spannende Handlung, die sogar zum Nachdenken anregt! Ich gebe ⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere