Platzhalter für Profilbild

Ullap

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Ullap ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ullap über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2022

Ein wunderbarer Roman in einer schwierigen Zeit

Die Köchinnen von Fenley
0

Bereits das sehr schöne Cover, welches auf die Zeit hindeutet, in der das Buch spielt, machte mich neugierig auf den Inhalt.
Hier wurde ich nicht enttäuscht.
Das Thema "Kochwettbewerb mit rationierten ...

Bereits das sehr schöne Cover, welches auf die Zeit hindeutet, in der das Buch spielt, machte mich neugierig auf den Inhalt.
Hier wurde ich nicht enttäuscht.
Das Thema "Kochwettbewerb mit rationierten Lebensmitteln" gefällt mir gut, da es mal etwas ganz anderes ist.
Der leichte und warmherzige Schreibstil lassen einen sofort in die Geschichte eintauchen. Dadurch, dass die Protagonistinnen jeweils in einzelnen Kapiteln beschrieben wurden, wurden mir die "Mädels" sofort nahe gebracht. Jede für sich hat einen eigenen, durch die Autorin gut ausgearbeiteten Charakter, jede war mir auf ihre Art und Weise sympathisch. Jeder gönnt man den Sieg in dem Wettbewerb.
Insgesamt für mich ein sehr gefühlvoller und ans Herz gehender Roman, der zwar die Entbehrungen der Kriegszeit darlegt, aber auch von Hoffnung zeugt und uns auch in schwierigen Zeiten zeigt, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist.
Gerne eine uneingeschränkte Leseempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2022

Romantische Geschichte mit toller Location

Lake Paradise – Ein Zuhause für das Glück
0

Es handelt sich um den Auftakt einer neuen Reihe der Erfolgsautorin Manuela Inusa.

Die Geschichte spielt am Lake Paradise und der Name ist auch schon Programm: In dem kleinen Ort beginnen selbst alle ...

Es handelt sich um den Auftakt einer neuen Reihe der Erfolgsautorin Manuela Inusa.

Die Geschichte spielt am Lake Paradise und der Name ist auch schon Programm: In dem kleinen Ort beginnen selbst alle Strassen-Namen mit "Paradise". Im Mittelpunkt der Geschichte steht Lexie, eine junge Frau, die nach einem schweren Schicksalsschlag nur allmählich wieder Freude am Leben findet. Hierbei findet sie Unterstützung bei ihrer Familie, Freundinnen, allen Bewohnern des Ortes und: einem für kurze Zeit zurückgekehrten Bekannten aus Kinderzeiten. Ob sich aus den beiden Näheres entwickeln kann, welche Rolle diverse Klatschtanten hierbei spielen, der erfahrene Leser weiß bereits, wo die Reise hingeht.

Was mir in dem Buch besonders gefallen hat, sind die wunderschönen bildhaften Beschreibungen der Gegend, eines typischen Kleinstadt-Alltags und die Begegnungen der Menschen untereinander, die in solch einem Ort sich alle irgendwie kennen und auch füreinander da sind.

Diesen Roman mag man entweder oder man findet ihn zu trivial. Für Liebhaber der alten Inusa-Bücher bestimmt wieder eine tolle Unterhaltung, da mir die bisherigen Reihen noch etwas mehr Romantik und Unterhaltung gebracht haben, einen halben Stern Abzug, den ich aber gerne großzügig auf 5 Sterne aufrunde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2022

Die außergewöhnliche Geschichte der Samen

Das Leuchten der Rentiere
0

In diesem außergewöhnlichen Roman begleiten wir die Samin Elsa, die mit Ihrer Familie und deren Rentierherde im hohen Norden aufwächst. Das Buch umfasst den Zeitraum von Elsa als 9jährigem Mädchen bis ...

In diesem außergewöhnlichen Roman begleiten wir die Samin Elsa, die mit Ihrer Familie und deren Rentierherde im hohen Norden aufwächst. Das Buch umfasst den Zeitraum von Elsa als 9jährigem Mädchen bis zur jungen Erwachsenen. Es ist eine Geschichte voller Warmherzigkeit der Samen untereinander und im Umgang mit ihren Tieren, aber auch voller Tragik. Die Tragik eines alteingesessenen indigenen Volkes, das sich nicht nur den Widrigkeiten der Natur sondern auch denen der übrigen Bevölkerung stellen muss, weil einige die Samen und ihre Lebensweise nicht mehr anerkennen wollen und mit allen Mitteln dagegen ankämpfen, wobei diese Mittel oft ins Kriminelle ausufern.
Die Autorin nimmt uns mit dieser berührenden und sehr einfühlsam erzählten Geschichte mit in eine mir bisher in diesem Ausmaß unbekannte Kultur. Der bildhafte Schreibstil über eine wunderbare weite und einsame Landschaft lässt einen tief in die Geschichte eintauchen, Elsa ist ein schon als junges Mädchen sehr ausgereifter und erwachsener Charakter, zutreffend beschrieben, bedingt durch die harten Lebensumstände.
Ein sehr empfehlenswertes Buch über ein ungewöhnliches Thema, welches an einigen Stellen für mich ein paar Längen hatte, die aber insgesamt zur Thematik passen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2023

Wo ist Lilli?

Der Strand: Vermisst
0

Die gehörlose Lilli hat sich mit ihrer Freundin am Strand verabredet, taucht dort aber nicht auf und ist seither verschwunden. Vor zwanzig Jahren, als Lilli noch ein Baby war, wurde ihre Mutter unter mysteriösen ...

Die gehörlose Lilli hat sich mit ihrer Freundin am Strand verabredet, taucht dort aber nicht auf und ist seither verschwunden. Vor zwanzig Jahren, als Lilli noch ein Baby war, wurde ihre Mutter unter mysteriösen Umständen ermordet, der damals überführte Täter hat sich selbst umgebracht.

In diesem für mich absolut spannenden Roman werden viele Handlungsstränge aufgebaut, jeder scheint irgend etwas zu verbergen zu haben oder hat Dreck am Stecken, seien es Lillis Grossvater, ihre Freunde oder ein windiger Bauunternehmer. Ich bin schnell durch die kurzen Kapitel geflogen und habe mir immer wieder meine eigenen Theorien aufgebaut, die dann aber auch oft wieder umgeworfen wurden. Ein tolles neues Ermittlerteam mit Ecken und Kanten und schwierigem Privatleben geben für mich der Geschichte zusätzlichen Pfiff.

Bekannt war mir, dass es sich um den ersten Band einer Trilogie handelt. Leider wird man als Leser am Ende total im Regen stehen gelassen, weil sich absolut nichts aufklärt, man muss sich also bewusst sein, dass man wirklich alle drei Bände lesen muss, sonst macht es keinen Sinn. Aufgrund der wirklich tollen spannenden Story eine Leseempfehlung von mir, einen Stern Abzug wegen des offenen Endes.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.12.2022

Wenn das Grauen auch die Idylle erreicht

Wintersterben
0

In ihrem zweiten Fall ermittelt die Interpol-Beamtin Valeria Ravelli in Sachen eines ermordeten Kollegen, der sich selbst wiederum auf die Spur einiger verschwundener Mädchen gemacht hatte. Der Fall führt ...

In ihrem zweiten Fall ermittelt die Interpol-Beamtin Valeria Ravelli in Sachen eines ermordeten Kollegen, der sich selbst wiederum auf die Spur einiger verschwundener Mädchen gemacht hatte. Der Fall führt Valeria zusammen mit einem Kollegen in den idyllischen Ort Steinberg in den Walliser Alpen, wo sie in der Bevölkerung offenbar auf eine Mauer des Schweigens trifft. Wem kann sie trauen, wer hat offenbar Geheimnisse zu verbergen?
Ein rasanter Schreibstil, verbunden mit einer ausgefeilten Beschreibung authentischer, gewollt nicht ganz runder Charaktere, lässt mich gespannt durch die Seiten fliegen. Wer die private Geschichte der Protagonistin genau verstehen will, dem empfehle ich doch sehr den absolut spannenden Vorgängerband. Die Geschichte endet in einem fulminanten Finale, welches für mich etwas unnötig an James-Bond-Filme erinnert und auch ein etwas offenes Ende hinterlässt. Die teilweise etwas unüberlegten Handlungsweisen der Ermittler erschienen mir etwas unrealistisch.
Aufgrund der wirklich grossen Spannung gerne eine Leseempfehlung für solche Leser, die einen actionreichen Thriller lieben, wegen des für mich übertriebenen Endes einen Stern Abzug. An die Qualität des Vorgängerbandes kommt das Buch m.E. nicht ganz heran.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere