Profilbild von Vanbel

Vanbel

Lesejury-Mitglied
offline

Vanbel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vanbel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.02.2021

Herzensbuch

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.
0

"In jeder Dunkelheit brennt ein Licht. Man muss es nur finden."

Puh. Wo fange ich nur an? Das Cover - ich finde es absolut gelungen. Die Farben sind wunderschön. Allgemein ruhig gehalten und nicht überladen, ...

"In jeder Dunkelheit brennt ein Licht. Man muss es nur finden."

Puh. Wo fange ich nur an? Das Cover - ich finde es absolut gelungen. Die Farben sind wunderschön. Allgemein ruhig gehalten und nicht überladen, es wirkt auf mich einfach nur stimmig. Und die Lichter auf dem Cover lassen es einfach nur magisch wirken. Das Buch ist mit so viel Liebe gestaltet, die Tagebucheinträge zwischendurch geben dem Ganzen noch die persönliche Note. Es ist sehr emotional geschrieben, der Aufbau ist toll und alleine schon das Vorwort trieb mir Tränen in die Augen - so schön. Ich liebe einfach Ava Reeds Schreibstil. Super angenehm und flüssig zu lesen. Es war auch immer zum Kapitelende hin so spannend, dass es mir wirklich schwer fiel das Buch aus der Hand zu legen.
Getreu dem Motto "Just one more Chapter" wollte ich immer weiter lesen, wie es mit Leni und Mattis weitergeht.
Es ist mein persönliches Herzensbuch, vielleicht auch gerade, weil ich so viele Parallelen zu mir ziehen konnte. Es hat mich sehr bewegt. Und ja, auch ich kenne diese Momente in Leben. Es ist ein heikles aber so wichtiges Thema, was allzu oft verschwiegen wird.
Aber warum eigentlich?
Ich habe gelernt, dass es wichtig ist, darüber zu sprechen. Auch für Außenstehende. Um nachvollziehen und vielleicht ein bisschen verstehen zu können. Und genau dafür ist es hervorragend geeignet.
Schaut es euch einfach mal an und lest rein. Und entscheidet, ob es für euch was ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2021

It's Thrillertime! Nix für schwache Nerven

Mach das Licht an
0

Was soll ich sagen - das Timing alleine war schon perfekt. Ich war so richtig in Thrillerstimmung.
Das Cover und der Titel finde ich super gewählt. Es wirkt auf mich absolut stimmig, aufregend und doch ...

Was soll ich sagen - das Timing alleine war schon perfekt. Ich war so richtig in Thrillerstimmung.
Das Cover und der Titel finde ich super gewählt. Es wirkt auf mich absolut stimmig, aufregend und doch schlicht. Es ist farblich sehr dezent gehalten und wirkt nicht überladen. Einzig der Titel ragt in roter Schrift über das Cover.
Bisher war es mein erster Thriller, den ich von Sandy Mercier gelesen habe und ich kann nur sagen,dass der Nächste, den ich gerne lesen möchte (Die Todesküsserin) schon im Warenkorb bereit liegt....
Ich liebe den Schreibstil, super angenehm, flüssig zu lesen und jedoch mit einer wahnsinnigen Spannung darin.
Durch die verschiedenen Perspektiven, aus denen man das Ganze betrachtet wurde die Spannung absolut durchweg hochgehalten.

Alleine der Prolog zum Einstieg in das Buch ließ mich erschaudern - danach konnte ich es fast nicht mehr aus der Hand legen!
Ich war komplett in der Geschichte und habe so mit Katharina, Eva und Nick mitgefiebert.
Dieses Buch hat abwechselnd mein Herz rasen lassen, eine Gänsehaut durchfuhr mich und zwischendurch ertappte ich mich dabei, wie ich beim Lesen die Luft angehalten habe.

Anfangs dachte ich noch, es zu erahnen, wer dahinter stecken könnte. Jedoch hab ich schnell gemerkt, dass ich total im Dunkeln tappe und plötzlich alle irgendwie verdächtig schienen.
Als dann das Ende näher kam und der Täter bekannt gegeben wurde, war ich baff. Einfach Wow!

Für mich ein rund um gelungenes Buch und eine klare Leseempfehlung!

Es ist alles enthalten, natürlich die hochgradige Spannung, aber auch das Thema Freundschaft wird verdeutlicht und an einigen Stellen musste ich sogar schmunzeln.

Da hast du auf jedenfall einen Fan dazu gewonnen liebe Sandy - mich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2021

Ein absolut gelungener Auftakt - magisch spannend

Märchenfluch, Band 1: Das letzte Dornröschen
0

Zu aller erst einmal zum Cover - ist das nicht der absolute Hammer? Ich hatte es auf Vorablesen entdeckt und war gleich schockverliebt in dieses Buch. Das kräftig leuchtende Grün mit den Rosen wirkt alleine ...

Zu aller erst einmal zum Cover - ist das nicht der absolute Hammer? Ich hatte es auf Vorablesen entdeckt und war gleich schockverliebt in dieses Buch. Das kräftig leuchtende Grün mit den Rosen wirkt alleine schon märchenhaft schön. Doch nicht nur das Cover hat mich überzeugt. Werft mal einen Blick unter den Schutzumschlag... Auch darunter verbirgt sich ein aufwendig gestaltetes Cover, aber etwas dezenter gehalten als der Schutzumschlag. Und dies zieht sich für mich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Auch die einzelnen Kapitel sind wundervoll gestaltet - Rosen ranken sich durch die Kapitelüberschrift und finden sich auch in den unteren Seitenecken wieder.
Den Schreibstil der Autorin empfand ich als sehr leicht und super angenehm zu lesen. Ich bin nur so über die Seiten hinweg geflogen.
Meiner Meinung nach war nicht nur die Gesamtlänge des Buches gut gewählt (408 Seiten), auch die Länge zwischen den einzelnen Kapiteln fand ich prima. Man konnte auch mal gut zwischendurch am Tag einige Kapitel problemlos schaffen.
Die Handlung und deren Aufbau war super interessant und spannend. Es machte Spaß zu lesen und ich wollte immer irgendwie wissen, was als nächstes passiert ('just one more chapter, please!')
Die Protagonistin Flora mochte ich sehr, war mir sympathisch und ich konnte ihr Handeln immer gut nachvollziehen.
Allerdings muss ich gestehen, dass mein heimlicher Star des Buches ganz klar Neva ist.
Anfangs eher verschlossen, arrogant und zickig, ist sie mir mit jeder Seite, die ich weiter las, sehr ans Herz gewachsen. TEAM Neva
Abschließend kann ich nur sagen, dass man beim Lesen in eine wunderbare Märchenwelt entführt wird. Ich bin schon immer ein großer Märchenfan und habe mich total gerne in diese Welt mitnehmen lassen.
Da das Ende so spannend war, habe ich mir direkt Band 2 und 3 vorbestellt.
Einziger Minuspunkt bei der ganzen Sache ist, dass ich noch so lange darauf warten muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2021

Einfach nur Wow ❤

Second Chance
0

"Es gibt so viele Gründe, dich zu lieben. Du bist mein Licht in der Dunkelheit und ich will endlich wieder sehen."

Obwohl es nun schon eine Weile her ist, dass ich das Buch gelesen habe, ist es noch ...

"Es gibt so viele Gründe, dich zu lieben. Du bist mein Licht in der Dunkelheit und ich will endlich wieder sehen."

Obwohl es nun schon eine Weile her ist, dass ich das Buch gelesen habe, ist es noch so frisch in meinem Kopf. Ich bin durch eine Leseprobe darauf aufmerksam geworden und habe es gleich bestellt.
Das Erste,was mir positiv daran auffiel, ist das Cover. So schön, harmonisch und stimmig. Dies zieht sich übrigens wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Im Inneren sind die Kapitelüberschriften mit kleinen Blumemapplikationen verziert. Sehr viel Liebe zum Detail.
Es gibt mehrere Teile, die aber, jedes für sich, abgeschlossen ist. Man kann also auch ohne Vorkenntnisse die einzelnen Bände lesen. Der Schreibstil von Rose Bloom ist super angenehm und flüssig. Ich mochte das so sehr, absolut gefühlvoll.
Im Buch wird kapitelweise sehr viel gesprungen (Perspektive und Zeitabschnitt). Anfangs war ich mir noch unsicher, ob ich damit klarkommen würde. Aber der Autorin ist das fantastisch gelungen und ich habe meine Zweifel direkt über Bord geworfen. Im Gegenteil fand ich sogar, dass es die Geschichte noch spannender gemacht hat.
Ich mochte beide Protagonisten (Cassie und Tanner) und konnte mich in beide Sichten gut hineinversetzen und mitfühlen. Beide waren super sympathisch.
Ich werde mir die anderen Teile definitiv auch noch besorgen und lesen.
Von mir eine klare Kaufempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Bist du denn bereit für eine Veränderung?

Das Buch deines Lebens
0

'Das Buch deines Lebens' war das Erste, was ich von Jule Piper (Sandy Mercier) gelesen habe. Das Cover hat mich innehalten lassen und ich habe den Klappentext gelesen. Hörte sich wirklich interessant an. ...

'Das Buch deines Lebens' war das Erste, was ich von Jule Piper (Sandy Mercier) gelesen habe. Das Cover hat mich innehalten lassen und ich habe den Klappentext gelesen. Hörte sich wirklich interessant an. Ebook gekauft und angefangen. Ich hatte das Buch in kürzester Zeit gelesen, obwohl es nicht allzu wenig Seiten hat (348 Seiten). Der Schreibstil von Sandy Mercier ist sehr angenehm, es liest sich flüssig und macht Spaß. Das Buch war wirklich spannend und motivierend. Es ist in mehrere, kleine Kapitel unterteilt, sodass man immer einzelne Punkte "abarbeiten" kann.  Es reicht von Kleiderschrank ausmisten über Abos zu kündigen (die man längst nicht mehr nutzt) bis hin zu den Menschen,die dich umgeben und dir einfach evtl. nicht gut tun.
Ich finde ja, dass es eine top aktuelle Thematik behandelt, die jeden in dem ein oder anderen Punkt sicherlich anspricht. Gerade heutzutage allen Anforderungen des Alltags (Job, Hobby, Haushalt, Familie, soziale Kontakte) gerecht zu werden, fällt oft schwer. Stichwort: "Work-Life-Balance". Es schleichen sich oft negative Routinen ein, man ist frustriert, nicht alles zu schaffen und fühlt sich wie ein Hamster im Rad ohne einen Ausweg zu finden. Bis ich dieses Buch gelesen habe!
Ein Buch, das mich auf alle Fälle zum Grübeln und Umdenken gebracht hat.
Ich kann es euch auf alle Fälle empfehlen, wenn ihr euch etwas Motivation holen möchtet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere