Profilbild von Vanbel

Vanbel

Lesejury-Mitglied
offline

Vanbel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vanbel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2021

Absolut lesenswert!

Nie mehr perfekt
0

Vorab ein paar Worte zum Cover. Es ist schlicht und dezent gehalten. Auch fällt gleich auf, dass im Titel der letzte Buchstabe etwas wegkippt - unperfekt perfekt eben. Vielleicht eine Kleinigkeit, die ...

Vorab ein paar Worte zum Cover. Es ist schlicht und dezent gehalten. Auch fällt gleich auf, dass im Titel der letzte Buchstabe etwas wegkippt - unperfekt perfekt eben. Vielleicht eine Kleinigkeit, die ich aber als sehr stimmig und passend zur ganzen Story empfinde. Also für das Cover gibt es schon mal einen Daumen nach oben. Es ist eine sehr berührende Geschichte, die mir viele Gänsehautmomente bescherte und wirklich zum nachdenken anregte. Die Protagonisten Nick und Jill sind mir beide super sympathisch und oft konnte ich das Buch nicht weglegen und musste einfach noch Kapitel weiterlesen, weil ich wissen wollte, was als nächstes passiert. Ach ja, und dann kommt das Ende...was machst du nur mit mir mit diesem Ende? Ich habe wirklich mit vielem gerechnet, aber du hast es geschafftund mich überrascht. So ein rührendes Ende! Da ich aber nichts spoilern möchte, wird an dieser Stelle nicht mehr verraten. Nur vielleicht noch meine Frage: Was ist schon perfekt? Und noch eines muss ich hier anmerken: Dank dir liebe Tine, und natürlich Nick, dem Erdbeertiramisutypen, musste ich mir spät abends auch noch eins zubereiten.....yummy. Zusammenfassend kann ich sagen, dass dies ein sehr tiefgründiges Buch ist und kein oberflächlicher Liebesroman, dem mehr Beachtung geschenkt werden sollte. Es ist so berührend und bildhaft geschrieben, das ich das Gefühl hatte, alles live mitzuerleben und an den Orten wie z.B. den Urlaub in Italien, mit in dem niedlichen Café zu sitzen. Absolut lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Ein wirklich besonderes Buch ❤

Herzmalerei
0

Das Cover wirkt unglaublich edel und hat einen Glanz, den man auf Fotos garnicht so vermitteln kann 😍
Die Story und der für mich ausschlaggebende Satz auf der Buchrückseite haben meine Neugier geweckt. ...

Das Cover wirkt unglaublich edel und hat einen Glanz, den man auf Fotos garnicht so vermitteln kann 😍
Die Story und der für mich ausschlaggebende Satz auf der Buchrückseite haben meine Neugier geweckt.

«Was wäre, wenn sich zwei Seelen in vergangenen Leben so sehr geliebt haben, dass sie einander immer wieder suchen?»

Awww .....ja, was wäre wohl, wenn.....? 🤔

Ich hatte mir unter diesem Buch ehrlich gesagt, etwas komplett anderes vorgestellt. Jedoch wurde ich zum Positiven überrascht.
Dieses Buch ist wirklich etwas Besonderes.
Es hat mich noch einige Zeit beschäftigt.

Der Schreibstil ist angenehm, leicht und flüssig. Ich habe es mehr oder weniger weggesuchtet. Innerhalb kurzer Zeit. Durch den Perspektivenwechsel zwischen Nael und Zenia wurde es keine Sekunde langweilig. Und ich kam mit dem Wechsel super zurecht. Es war überhaupt nicht verwirrend und hat sich immer gut zusammengefügt.
Und auch hier muss ich zugeben, dass die Wendung kurz vor Schluss, und somit auch das Ende, mich komplett überrascht hat!
Eine Fortsetzung ist erwünscht bitte.....😉
Das Buch spielt in der Zukunft. Allerdings in einer sehr realen, nahen Zukunft, wie ich finde. So, dass man es sich tatsächlich irgendwann vorstellen könnte.
Und was soll ich sagen? Liebe Syma ich habe mich absolut verliebt in den Bro Romeo 🥰 Ich finde, jeder sollte einen Romeo haben!

Man merkt, dass in diesem Buch viel Arbeit und Liebe steckt. Das Cover wurde auch von Marcel selbst entworfen 👍🏻.
Alles ist absolut durchdacht. Alleine der Titel 'Herzmalerei ♡' spielt eine so große Rolle im Buch, was man natürlich zu Beginn noch nicht wissen kann. Während des Lesens kam dann der große 'Aha-' und 'Awwww' Effekt. Solche Momente hatte ich im Nachhineinen oft.
Von mir eine absolute Lesempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Guter Auftakt

Wenn dein Blick mich trifft - FORBIDDEN HEARTS
0

Das Cover ist in einem matten schwarz gehalten, sodass die bronzefarbenen Federn sehr gut zur Geltung kommen und im Vordergrund mit dem Titel stehen. Ich finde es wunderschön und stilvoll. Mein Blick ist ...

Das Cover ist in einem matten schwarz gehalten, sodass die bronzefarbenen Federn sehr gut zur Geltung kommen und im Vordergrund mit dem Titel stehen. Ich finde es wunderschön und stilvoll. Mein Blick ist sofort daran haften geblieben und hat meine Neugier geweckt.

Der Klappentext hat die Neugier eigentlich nur verstärkt, er verrät nicht allzu viel.

Das Buch hat 384 Seiten und ist in 22 Kapitel unterteilt. Das ist für mich eine perfekte Buchdicke und die Kapitel waren auch von der Länge her angenehm zu lesen. Es wird aus zwei Perspektiven erzählt, Livvy und Nicholas. Mir hat das sehr gut gefallen, es war abwechslungsreich und hat mir beide Charaktere näher gebracht. Dadurch wurde es so gut wie nie langweilig.

Es ist das erste Buch der Autorin, dass ich gelesen habe. Ihr Schreibstil hat mit sehr gut gefallen und ich kam zügig voran. Sehr bildhaft und emotional… Ich habe so sehr mit Livvy mitgelitten und konnte auch Nicholas nachempfinden. Beide finde ich auf ihre Weise klasse. Und obwohl sie so gegensätzlich sind, gehören sie für mich einfach zusammen. Livvy ist eine kreative Tattookünstlerin, die nach aussen hin sehr tough wirkt, es aber eigentlich garnicht ist. Livvy ist lange nicht perfekt und hat ihr Päckchen zu tragen, was sie mir aber erst recht sehr sympathisch gemacht hat. Nicholas ist der ordentliche und sportliche Typ. Doch auch er wirkt nur nach außen so selbstsicher. Ich habe die Story rund um die beiden sehr gerne gelesen und ihre Entwicklung mitverfolgt.

Direkt von Anfang an wurde der Schwerpunkt größtenteils auf die Familien und deren Streitigkeiten gelegt. Ich wurde etwas mit Namen und Familienmitgliedern überrumpelt und konnte auch nicht ganz folgen, wer alles in welchem Verhältnis zueinander steht. Dies hätte meiner Meinung nach nicht ganz so stark ausgebaut werden müssen und hat mich eigentlich nur verwirrt. Daher gibt es dafür einen Punkt Abzug in meiner Bewertung.

Fazit: Mir hat ‚Wenn dein Blick mich trifft‘ wirklich tolle Lesestunden beschert und auch gegen Mitte des Buches, als das Ruder rumgerissen wurde und etwas weniger die Familiengeschichte im Vordergrund stand, habe ich schlussendlich richtig mitgefiebert! Wer also gerne etwas über verfeindete Familien, Streit, Wut, Angst aber auch Liebe liest, ist hier genau richtig. Ich habe mir auf alle Fälle die Folgebände direkt vorbestellt und freue mich nun schon auf die nächsten Teile und auch die Autorin entdeckt zu haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Das etwas andere, einzigartige Buch

Die Wirklichkeit der Anderen
0

Puh. Ich weiß garnicht richtig, wo fange ich am besten an?
Ich muss sagen, dass mich dieses Buch wirklich auch im Nachhinein noch eine Weile beschäftigt hat.
Zuerst einmal ein paar Worte zum Cover.
Keine ...

Puh. Ich weiß garnicht richtig, wo fange ich am besten an?
Ich muss sagen, dass mich dieses Buch wirklich auch im Nachhinein noch eine Weile beschäftigt hat.
Zuerst einmal ein paar Worte zum Cover.
Keine pastelligen Farben, Wolken und schön geschwungene Letterings.
Es ist düster, mystisch und schlicht gehalten, aber es hat was, was mich total gecatched hat. Einfach mal etwas total anderes, was man sonst so sieht. Und jetzt, da ich es gelesen habe, finde ich nur noch mehr, dass es einfach passend ist.
Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich hin und hergerissen. Ich konnte mir nicht so richtig was darunter vorstellen und es auch nicht richtig zuordnen. Aha.
Habe dann meinen Reader geladen und einfach mal darauf losgelesen und mich auf diese, für mich neue Welt, eingelassen. Die ersten 10% liefen noch etwas holprig und ich musste mich auch erst in die Story reinfinden. Aber ab dann war ich in den Bann gezogen. Vor allem der zweite Teil des Buches hat es mir leicht gemacht, es zu lesen.
Was sicherlich auch an der wunderbar, bildhafte Beschreibung der Autorin lag. Ich hatte tatsächlich das Gefühl mit Kurt in dem kleinen Café zu sitzen und den Geruch des frisch gebackenen Nusskuchens zu riechen.
Mit Kurt bin ich nicht so richtig warm geworden. Was aber für mich persönlich überhaupt keine Rolle spielt. Ich habe nicht das Bedürfnis, mich immer zu 100% in die Charaktere zu versetzen oder ihr Handeln unbedingt nachvollziehen zu können.
Er wirkt unglaublich unnahbar, emotionslos und kühl. Wahrhaftig ein richtiger Antiheld. Jedoch finde ich die Geschichte super spannend, und nach und nach wird einem ein Puzzlestück offenbart,ein Gegenstand oder eine Person bekommt eine große Bedeutung, was sich zum Schluss als Puzzle zum großen Ganzen zusammensetzen lässt. WOW!

Mein Fazit:
Das etwas andere, einzigartige Buch. Ich bin froh, dass ich es lesen durfte und kann es jedem, der von magischem Realismus und urban Fanstasy nicht abgeneigt ist, ans Herz legen. Für mich war es das erste Buch in dieser Richtung, was ich gelesen habe und könnte mir nun vorstellen zwischendurch auch weitere zu lesen.
Liebe Robin, auch mein Rennpferd in der Brust hast du an manchen Stellen zum Galopp gebracht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2021

Tolle Dilogie!

Rebel Heart
0

Auch den zweiten Teil habe ich wieder in kürzester Zeit durchgesuchtet, mehr oder weniger.
Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Es beginnt gleich sehr spannend und man ist sofort wieder ...

Auch den zweiten Teil habe ich wieder in kürzester Zeit durchgesuchtet, mehr oder weniger.
Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Es beginnt gleich sehr spannend und man ist sofort wieder in der Geschichte rund um Gia und Rush.
Ein einziges kleines Manko für mich war das lange Hin und Her von Rush, was sich etwas in die Länge zog. Hier hätte man evt. einige Stellen etwas abkürzen können....
Tat der Story für mich im Großen und Ganzen aber keinen Abbruch.
Denn, wie im ersten Teil schon, war die Story wieder gut und auch die Dialoge so herrlich erfrischend.
Diese Reihe ist wirklich lesenswert und unterhaltsam!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere