Profilbild von Vanessas_Bibliothek

Vanessas_Bibliothek

Lesejury Profi
offline

Vanessas_Bibliothek ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vanessas_Bibliothek über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2017

Highlight! Und nicht der Letzte Musso!

Das Mädchen aus Brooklyn
0

Was für ein Buch!!! Das wird definitiv eines meiner Jahreshighlights! Und das war erst mein erstes Buch des Autors, aber absolut nicht mein letztes! Ich weiß gar nicht, wo ich mit der Lobeshymne anfangen ...

Was für ein Buch!!! Das wird definitiv eines meiner Jahreshighlights! Und das war erst mein erstes Buch des Autors, aber absolut nicht mein letztes! Ich weiß gar nicht, wo ich mit der Lobeshymne anfangen soll. Also die Setting sind schon mal der Hammer es geht durch Frankreich unter anderem Paris (auch eine sehr schöne Stadt, die ich unbedingt wieder besuchen will) und es geht nach New york, mein absolutes Traumreiseziel. Also schon war ich begeistert, aber auch der Inhalt war so spannend und ich wollte einfach wissen, was Anna angestellt hat und wohin sie verschwunden ist. Entführung oder ist sie von sich aus verschwunden? Warum hat sie ihre Vergangenheit verheimlicht?
Fragen über Fragen und die Spannung baut sich super auf. Später wird das Ganze dann auch so gut verknüpft mit vielen kleinen Fragmenten und es bleibt bis zum Ende spannend. Beim Ende als alles aufgeklärt wird, dachte ich mir erst, warum hab ich denn noch so viele Seiten übrig? Aber dann kommt noch mal ein kleiner Twist, womit ich vorher auch nicht gerechnet hatte und es war auch wieder genial! Ich kann nicht mal kleine Kritik anbringen, weil das ein Buch ist, was mich nach langem wieder sehr begeistert hat und was ich kaum aus der Hand legen konnte. Ich liebe es ja auch Theorien mit zu schmieden, auch das konnte man gut bei dem Buch, wurde ich als Leser, aber auch überrascht.
Und wegen nur positiven Punkte gibt es 5/5 Punkten plus 1 Punkt mehr als Kennzeichen eines absoluten Jahreshighlights!

Veröffentlicht am 30.07.2017

Suchtgefahr! Lügen lohnen sich nicht

Tausend kleine Lügen
0

Ich muss sagen, anfänglich hatte ich meine Schwierigkeiten, dem ganzen zu folgen, weil immer von den "Verhören", also dem Jetzt, in die Vergangenheit geswitcht wurde. Aber irgendwann macht das alles Sinn ...

Ich muss sagen, anfänglich hatte ich meine Schwierigkeiten, dem ganzen zu folgen, weil immer von den "Verhören", also dem Jetzt, in die Vergangenheit geswitcht wurde. Aber irgendwann macht das alles Sinn und der komplette Storystrang ergibt sich und es war der Wahnsinn!
Sehr spannend und das bis zum Ende hin. Grade auch die Sprecherin macht hier einen echt guten Job und durch die Darstellung bekommt der Leser bzw Hörer einen guten Eindruck von Jane und allem, was um sie geschieht. Und wirklich jeder hat so seine Probleme. Alle wollen perfekt sein und keine ist es. Da trügt mal wieder der Schein. Und schön ist auch die Freundschaft von Jane, Madeline und Celeste zu sehen und auch in der Serie super dargestellt!
Und als ich dann das Buch gehört hatte, durfte ich natürlich die HBO-Serie "Big little lies" mit Star-Besetzung nicht verpassen! Und auch die war echt gut besetzt und auch gut gemacht. Ich hoffe wirklich, dass da eine zweite Staffel rauskommt. Ich bin in Büchern und Serien zwar am liebsten im Fantasy-Bereich unterwegs, aber "Tausend kleine Lügen" war eine hervorragende Ausnahme, die ich immer wieder gerne machen werde.

Veröffentlicht am 25.06.2017

Was für ein spannender Jugend-Thriller!

Niemand wird sie finden
0

Es ist echt schwierig, nicht zu Spoilern bei so einem spannenden Buch.
Das Besondere an diesem Buch, dass der Autor immer einen drauf setzt. Man erfährt eine Kleinigkeit und dann die nächste große Sache ...

Es ist echt schwierig, nicht zu Spoilern bei so einem spannenden Buch.
Das Besondere an diesem Buch, dass der Autor immer einen drauf setzt. Man erfährt eine Kleinigkeit und dann die nächste große Sache etc. So geht es ab Mitte des Buches nur und ab da, konnte ich es auch nicht mehr aus der Hand legen. Echt spitze! Und bei jedem Geheimnis, was der Leser erneut erfährt, bleibt einem der Mund offen stehen. Ich muss sagen, ein echt toller Thriller.
Da der Thriller auch nicht wirklich blutig ist, ist er perfekt für Jugendliche. Natürlich, wenn man ihn als Erwachsener liest und schon Fitzek etc. gelesen hat, könnte er etwas lasch rüberkommen. Auch ich habe schon Fitzek gelesen, aber ich fand "Niemand wird sie finden" toll, weil ich mir halt vor Augen gehalten habe, dass er für jüngeres Publikum gemacht ist.
Das Ende war auch echt gut gestaltet und man erfährt erst zum Schluss, was mit January passiert ist und ob sie noch lebt oder nicht.
Die Charaktere sind auch interessant, wenn auch teilweise etwas oberflächlich gestaltet. Ist aber auch hier nicht von Nöten. Mal wieder wurde auch bewiesen, dass man jemanden nur vor den Kopf schauen kann. Teilweise kennt man die Menschen gar nicht richtig, weil sie ihre eigenen Geheimnisse haben, auch das zeigt sich in diesem Buch.
Ich möchte gerne mehr in diese Richtung lesen, denn ich habe mitgefiebert und mitgerätselt. Das macht für mich ein gutes Buch aus.

Veröffentlicht am 21.04.2021

Von einer Magd zu einer der mächtigsten Frauen von Russland

Die Zarin
0

Ab und an lese ich gerne mal einen historischen Roman und die russische Geschichte mit den Zaren interessiert mich. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen.
Das Buch hat mit 736 Seiten allerdings seine ...

Ab und an lese ich gerne mal einen historischen Roman und die russische Geschichte mit den Zaren interessiert mich. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen.
Das Buch hat mit 736 Seiten allerdings seine Längen. Was mich neben der Länge gestört hat, waren die Zeitsprünge. Die Zeit um den Tod des Zar Peters wurde angekündigt, aber die Vergangenheit der Katharina nicht. Manchmal war das am Anfang ein bisschen verwirrend, wenn man wieder in der Vergangenheit war. Zudem gab es unheimlich viele Namen und da hätte ich mir eine Erklärung am Ende oder am Anfang des Buches gewünscht, um einfach nochmal nachzuschlagen, wer das war. Ich habe aber auch keine großen Kenntnisse der russischen Gesichte, also ist das Buch definitiv kein Buch für Einsteiger. Die Lücke zwischen Reich und Arm wird hier sehr deutlich. Am Anfang ist Katharina auch ein armes Mädchen, was noch relativ Glück hat und irgendwann als Dienstmagd arbeitet und da lernt man die armen Verhältnisse kennen. Später, als sie den Zaren kennenlernt, zeigen sich die Exzesse im Reichtum auf. Nicht nur im Palast wird Geld verschwendet, sondern auch für Krieg und Mätressen. Andauernd wird getrunken und gefeiert.
Trotz einiger Kritikpunkte war der Weg der Katharina von einer Magd zu einer der mächtigsten Frauen von Russland interessant zu lesen. Gute 4 Sterne dafür.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Gutes Buch! Ich bin Sternzeichen Skorpion gruselig genug

Das Spiel – Es geht um Dein Leben
0

Der Klappentext hörte sich echt spannend an. Ich mag solche Art von Thriller ja, die sozusagen ein Hauptthema (wie hier das Spiel) verfolgen und nach und nach aufdecken, wie alles miteinander verknüpft ...

Der Klappentext hörte sich echt spannend an. Ich mag solche Art von Thriller ja, die sozusagen ein Hauptthema (wie hier das Spiel) verfolgen und nach und nach aufdecken, wie alles miteinander verknüpft ist. Hier gibt es die verschiedensten Charaktere, die auch alle in den kurzen Kapiteln (das hat mir auch gut gefallen, ich mag kurze Kapitel) vorgestellt bzw. deren Story angeschnitten werden. Unterschiedlicher könnten die Personen nicht sein, aber dennoch hängt alles irgendwie zusammen und sie werden Opfer in dem Spiel. Die Idee ist schon krass und auch echt gruselig. Durch einen Skorpion (ich bin Skorpion vom Sternzeichen gruselig genug), der mit UV-Tinte tätowiert wurde, von denen die Opfer nichts wissen, macht sie zur Zielscheibe von den Jägern, wer das Spiel gewinnt, gewinnt eine große Geldsumme. Das Spiel ist natürlich nur im Dark-Net zu finden. Die zwei Ermittler Björk, die persönlich etwas mit dem ganzen zu tun hat, und Brand, der auch ein wenig abgedreht ist und seine Probleme hat, ermitteln zusammen in dem Fall, um den Drahtzieher das Handwerk zu legen.
Leider hatte das Buch ab und an mal seine Längen und für ein 5 Sterne Buch muss ich das Buch nicht aus der Hand legen können, aber das sind trotzdem 4 gute Sterne, denn spannend war es alle Male.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere