Profilbild von Vic_leseratte

Vic_leseratte

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Vic_leseratte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vic_leseratte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2019

Toller Sommerroman mit etwas ernsterem Hintergrund

Falling Fast
2

‘Falling Fast’ ist ein Roman von Bianca Iosivoni aus dem New-Adult-Genre.

Story:
Hailee Deluca hat sich für den Sommer etwas vorgenommen, sie möchte aus sich rauskommen, etwas erleben und endlich mutig ...

‘Falling Fast’ ist ein Roman von Bianca Iosivoni aus dem New-Adult-Genre.

Story:
Hailee Deluca hat sich für den Sommer etwas vorgenommen, sie möchte aus sich rauskommen, etwas erleben und endlich mutig sein. Während eines Roadtrips landet sie in dem kleinen Städtchen Fairwood. Wegen einer Autopanne strandet Hailee unfreiwillig dort und lernt viele tolle Menschen kennen. Unter diesen ist auch Chase, welcher Hailee von Anfang an sehr nahe kommt und in ihr Gefühle weckt, die sie eigentlich gar nicht empfinden möchte. Die beiden unternehmen viel zusammen und dabei bringt Chase Hailees Plan für den Sommer ins Wanken.

Charaktere und Umgebung:
Hailee kommt etwas widersprüchlich herüber, was auch daher kommt, dass man als Leser zu Anfang wenig über sie erfährt. Das ändert sich im Laufe der Geschichte etwas, aber das Meiste erfährt man erst am Ende. Einmal ist Hailee total aufgedreht und mutig, aber kurz danach wieder sehr schüchtern und zurückgezogen.
Chase gefällt mir sehr gut. Obwohl er das über sich selbst nicht denkt, ist er kein Bad Boy sondern gut erzogen, einfühlsam und geht auf Hailee und ihre Wünsche ein.
Auch die Nebencharaktere sind ganz wundervoll und toll ausgearbeitet. Man erfährt auch einiges über sie und ihre Geschichte, was ich toll finde.
Die Umgebung und gerade Fairwood sind wunderschön dargestellt, alles wird sehr bildlich dargestellt, sodass man das Gefühl hat, selber dort zu sein.

Stil:
Wie schon für Bianca Iosivoni gewohnt, ist der Schreibstil recht locker und lässt sich gut lesen. Wobei dieser Roman ein paar wichtige Themen anspricht, die auch zum Nachdenken anregen.
Dargestellt ist das Geschehen im Wechsel aus der Sicht von Chase und Hailee in der Ich-Perspektive.

Fazit:
Ein toller Sommerroman mit etwas ernsterem Hintergrund. Mir gefällt gerade das Feeling und die tolle Ausarbeitung.

Vielen Dank an die Lesejury, für die Möglichkeit den Roman vorab in der Leserunde lesen zu dürfen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Geschichte
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 11.03.2021

Süße Story mit wichtigem Thema

Mit dir bin ich unendlich
1

Inhalt:

Olivia hat von außen gesehen alles, was man sich nur wünschen kann. Doch der Schein trügt, denn mit Geld kann man sich nicht alles kaufen und es ist nicht alles Gold, was glänzt. Hinter der Tür ...

Inhalt:

Olivia hat von außen gesehen alles, was man sich nur wünschen kann. Doch der Schein trügt, denn mit Geld kann man sich nicht alles kaufen und es ist nicht alles Gold, was glänzt. Hinter der Tür ihres Elternhauses herrscht Kälte, die Olivia nach ihrem Rauswurf aus der Eliteschule nun richtig zu spüren bekommt. Das nicht genug, wird sie in der Schule gemieden, weil alle denken sie ist ein Snop, der sich für etwas besseres hält. Doch dass genau das Gegenteil der Fall ist und wie es in Olivia aussieht, übersieht dabei der Großteil.

Charaktere:

Olivia ist eine tolle Protagonistin, auch wenn ich mich nicht hundertprozentig mit ihr identifizieren kann, fand ich es schön, sie zu begleiten.
Nathan dagegen finde ist einfach nur zuckersüß, endlich mal kein Badboy. Manchmal ist er zu gut, um war zu sein.
Auch die Nebencharaktere wie Sammy und Aria sind toll ausgearbeitet.

Fazit:

Alles in allem ist der Roman gut. Ich finde ihn zwischendurch etwas langatmig und das Ende kommt mir dann etwas zu schnell. Aber es ist auf jeden Fall ein gutes Buch für zwischendurch.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Thema
  • Cover
Veröffentlicht am 14.10.2019

Fortsetzung einer Liebesgeschichte

Cinder & Ella
1

"CINDER & ELLA - HAPPY END - UND DANN?" ist die Fortsetzung der Geschichte von Cinder&Ella von der Autorin Kelly Oram.

Story:

Ella ist am Ende des ersten Teiles endlich mit ihrem langjährigen Chatfreund ...

"CINDER & ELLA - HAPPY END - UND DANN?" ist die Fortsetzung der Geschichte von Cinder&Ella von der Autorin Kelly Oram.

Story:

Ella ist am Ende des ersten Teiles endlich mit ihrem langjährigen Chatfreund und gefeierten Schauspieler Brian alias Cinder zusammen gekommen.
In dieser Fortsetzung geht es nun darum im Alltag zu bestehen. Hierbei machen es ihnen Ellas Zurückhaltung aufgrund ihrer Narben, familiäre Probleme und die Schattenseiten des Berühmtseins zuschaffen.

Charaktere:

Ella hat mir ehrlich gesagt im ersten Teil besser gefallen, denn hier ging mir ihr ewiges hin und her etwas auf die Nerven. Brian hingegen habe ich Seite für Seite immer mehr in mein Herz geschlossen.
Ich mag die Nebencharaktere (Juliette, Vivanne und ihre Dads) immer noch sehr.

Schreibstil und Handlung:

Den Wechsel zwischen Ella und Brian finde ich gut, denn dadurch ist die Erzählung aufgelockert.
Obwohl ich die Geschichte von Cinder&Ella sehr mag, muss ich zugeben, dass mir der zweite Teil teilweise etwas langatmig vorkam. Es gab zwar die typischen Höhen und Tiefen, aber manchmal kam es mir so vor, als hätte man krampfhaft nach Material zum Füllen eines zweiten Bandes gesucht.
Das soll nicht das komplette Buch in ein schlechtes Licht rücken, aber leider steht diese Fortsetzung etwas im Schatten, des glänzenden ersten Buches.

Fazit:

Solide Fortsetzung von "Cinder&Ella" und auf jedenfall lesenswert für jeden, der wissen möchte, wie es nach dem spektakulären Ende des ersten Teils weitergeht. Ich würde aber sagen, dass man den ersten Teil auf jeden Fall vorab gelesen haben sollte, um die Hintergründe und die Charaktere zu kennen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Figuren
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.03.2020

Schöne Liebesgeschichte

Mein Herz in deinen Händen
0

"Mein Herz in deinen Händen" ist ein guter Liebesroman von Corinne Michaels.

Story:
Presley wollte eigentlich nie wieder in ihre Heimat zurückkehren. Doch nachdem ihr geliebter Ehemann keinen Ausweg mehr ...

"Mein Herz in deinen Händen" ist ein guter Liebesroman von Corinne Michaels.

Story:
Presley wollte eigentlich nie wieder in ihre Heimat zurückkehren. Doch nachdem ihr geliebter Ehemann keinen Ausweg mehr sah und aus der Welt geschieden ist, steht sie vor einem riesigen Schuldenberg. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als das Haus zu verkaufen, ihren Traum von der Selbstständigkeit aufzugeben und mit ihren Zwillingen zu ihren er Eltern zu ziehen.
Doch neben der Trauer, der unbändigen Zukunftsangst und der Sorge um ihre Kinder, gibt es dort noch ein Problem: Zach... Der Mann, der ihr Herz in jungen Jahren erobert, ihr die Sterne vom Himmel geholt und die Welt versprochen hat. Der Mann, der ihr vor so vielen Jahren das Herz gebrochen und sie alleine an einem fremden Ort sitzen gelassen hat.
Sie versucht ihm aus dem Weg zu gehen, aber er ist überall. Und was tun, wenn die ganze Stadt versucht zu verkuppeln...

Fazit:
Nach der Leseprobe, die doch sehr herzzereisend und entsetzlich traurig war, habe ich mich sehr auf die Geschichte gefreut. Nur leider muss ich sagen, dass ich mich zwischenzeitlich schwer getan habe, im Lesefluss zu bleiben.
Bitte nicht falsch verstehen, Presley, Zach und die Jungs sind tolle Charaktere, auch die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Wyatt, sind toll. Auch die Geschichte an sich und die doch wichtigen Themen, die behandelt werden, sind gut. Man merkt auch, dass gut recherchiert wurde.
Nur leider konnte mich die Geschichte nicht vollends abholen, es gibt wirklich gute Stellen, aber oft war mir die Story zu langatmig.
Kurzum ist "Mein Herz in deinen Händen" ein solider Liebesroman und auch eine Chance wert, das Leseerlebnis ist ja immer eine subjektive Sache, die jeder für sich erlebt und empfindet.

Vielen Dank an die Lesejury, für die Möglichkeit, das Buch vorab lesen zu dürfen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 18.11.2019

Wundervolles Buchhighlight

Das Licht in meiner Dämmerung
0

Den Roman "Das Licht in meiner Dämmerung" von Sarah Saxx habe ich durch Zufall in der Prime-Bibliothek gefunden. Dabei hätte ich jedoch nie eine so wundervolle und tiefgehende Geschichte erwartet.

Story:
Eleonore ...

Den Roman "Das Licht in meiner Dämmerung" von Sarah Saxx habe ich durch Zufall in der Prime-Bibliothek gefunden. Dabei hätte ich jedoch nie eine so wundervolle und tiefgehende Geschichte erwartet.

Story:
Eleonore Zander ist nachdem ihr Zwillingsbruder erschossen wurde auf der Flucht vor seinen Mördern. Völlig verstört wird sie von Ethan McConnor von der Straße aufgesammelt. Ethan wirkt mit seinem langen Haaren, dem dichten Bart und den dunklen Augen zwar angsteinflößend, erweist sich aber als die Rettung in letzter Sekunde. Er nimmt sie in seinem abgelegenen Zuhause auf und gibt ihr Sicherheit. Aus dieser Sicherheit entwickelt sich langsam etwas viel tiefer gehendes. Doch Ethan begleiten schreckliche Schatten aus der Vergangenheit, die ihn immer wieder hindert. Ebenso ist auch die Angst vor den Männern, die nach Eleonores leben trachten, allgegenwärtig.

Charaktere:
Sowohl Eleonore als auch Ethan sind toll ausgearbeitete Charaktere. Aber nicht nur die Charaktere als auch deren Geschichten sind wirklich sehr detailliert beschrieben, dabei merkt man, dass die Autorin im Voraus sehr gut recherchiert hat.
Auch d ie Nebencharaktere sind liebevoll gestaltet.

Schreibstil:
Die Handlung wird in der Ich-Perspektive im Wechsel aus der Sicht von Ethan und Eleonore erzählt. Der Leser wird von Anfang an direkt in die Handlung gezogen und sofort gefesselt.

Fazit:
Ein unerwartetes Highlight dieses Jahr, vielleicht sogar die beste Geschichte, die ich seit langem gelesen habe. Deswegen eine absolute Empfehlung.