Profilbild von Vindoe50

Vindoe50

Lesejury Star
offline

Vindoe50 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vindoe50 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.01.2023

Spannender als erwartet

NIGHT – Nacht der Angst
0

Mitten im Semester beschließt Charlie, das College zu verlassen, nachdem ihre Zimmergenossin Maddy von einem Unbekannten ermordet wurde. Der Täter wurde bisher nicht gefasst. Während ihr Freund Robbie ...

Mitten im Semester beschließt Charlie, das College zu verlassen, nachdem ihre Zimmergenossin Maddy von einem Unbekannten ermordet wurde. Der Täter wurde bisher nicht gefasst. Während ihr Freund Robbie noch von einer Auszeit ausgeht, will Charlie nur noch weg und gar nicht zurückkehren, sie will nicht einmal warten, bis Robbie selbst sie nach Ende des Semesters fahren könnte und lässt sich auf eine Mitfahrgelegenheit bei einem Fremden ein. Und dann muss sie feststellen: er ist nicht der, der er vorgibt zu sein…

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich hatte gar nicht erwartet, dass es so spannend werden würde, habe es aber in einem Rutsch durchgelesen, da ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht und ob Charlie lebend aus der Situation rauskommt und wenn ja, wie. Charlie ist nicht wie andere Studentinnen. Sie ist leidenschaftliche Cineastin. Nach dem Unfalltod ihrer Eltern stürzte sie sich in die Welt der Filme, da sie die Realität so besser ertrug. Sie ist geradezu filmsüchtig, was soweit führt, dass auch nur in ihrem Kopf von Zeit zu Zeit Filme ablaufen. Was ist wahr, was nur eine Halluzination? Die Handlung ist sehr geschickt aufgebaut, es gibt einige unerwartete, wirklich überraschende Wendungen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und würde von dem Autor gern mehr lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2022

wieder sehr spannend

Amissa. Die Überlebenden
0

Rica Kantzius hat die Beerdigung ihres Mannes Jan zu bewältigen. Gleich danach richtet sie ihre Energie wieder auf die mafiose Organisation Amissa, gegen die sie und Jan seit einer Weile kämpfen. Zwei ...

Rica Kantzius hat die Beerdigung ihres Mannes Jan zu bewältigen. Gleich danach richtet sie ihre Energie wieder auf die mafiose Organisation Amissa, gegen die sie und Jan seit einer Weile kämpfen. Zwei Frauen konnten befreit werden und verstecken sich vor ihren Verfolgern. Wem kann Rica noch trauen? Warum ist man ihnen immer auf der Spur?

Mit diesem Band findet die Amissa Trilogie ihren Abschluss. Geschrieben von Andreas Winkelmann ist auch dieses Buch wieder sehr spannend, so wie man es von dem Autor gewohnt ist. Man muss übrigens nicht die ersten beiden Bände gelesen haben, um die Handlung zu verstehen, Wichtiges wird noch einmal aufgegriffen. Es geht teilweise wirklich dramatisch zu, man kann gar nicht so schnell lesen, wie man wissen möchte, wie es weitergeht. Mir hat die Trilogie sehr gut gefallen, sie ist wirklich spannend und findet hier einen würdigen Abschluss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2022

Brutal, aber sehr spannend

Schmerzwinter
7

In Hamburg wird eine junge Frau auf dem Nachhauseweg in ihrem eigenen Auto überwältigt und entführt. Parallel werden Jan Nygard und seine Kollegin Riya durch einen anonymen Anruf auf einen Leichenfund ...

In Hamburg wird eine junge Frau auf dem Nachhauseweg in ihrem eigenen Auto überwältigt und entführt. Parallel werden Jan Nygard und seine Kollegin Riya durch einen anonymen Anruf auf einen Leichenfund aufmerksam. Sie finden zwei Frauen im Schnee, an einen Baum gelehnt, brutal ermordet, mit Metallösen in den Händen und wie Marionetten drapiert. Zudem wurden ihnen Taschenuhren in die Brust eingesetzt. Es erinnert an eine frühere Mordserie. Der Puppenmacher hatte ebenso Frauen getötet und als Marionetten hergerichtet. Allerdings sitzt er im Gefängnis.

Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Was die Frauen zu erleiden haben, bevor sie sterben, ist schon heftig, der Mörder perfide! Bei manchen Szenen musste ich wirklich schlucken. Aber das Buch ist fesselnd geschrieben und sehr spannend, wobei sich die Spannung zum Schluss noch einmal steigert, mit einer überraschenden Wendung. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Protagonisten sind glaubhaft dargestellt und mir (auf der Ermittlerseite) sehr sympathisch. Von dem Team möchte ich gern mehr lesen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und vergebe gern 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 19.08.2022

Sehr spannend

Fuchsmädchen
0

Ein junges Mädchen wird ertrunken aufgefunden. Wahrscheinlich Selbstmord. Man findet in ihrer Nähe eine Fuchsmaske. Kurz darauf wird eine alte reiche Frau brutal ermordet aufgefunden. In ihrer Wohnung ...

Ein junges Mädchen wird ertrunken aufgefunden. Wahrscheinlich Selbstmord. Man findet in ihrer Nähe eine Fuchsmaske. Kurz darauf wird eine alte reiche Frau brutal ermordet aufgefunden. In ihrer Wohnung ein Bild mit sieben Kindern mit sieben Tiermasken, darunter genau die Fuchsmaske. Bei dem Mord bleibt es nicht. Die Ermittlerin Sanna bekommt zudem eine neue Kollegin: Eir von der NOA. Die beiden eigenwilligen Frauen werden schnell zu einem guten Team. Der Fall ist brutal und abgründig, klärt sich erst gegen Ende auf. Mir hat der Schreibstil gut gefallen und ich fand das Buch sehr spannend. Gern mehr von Sanna und Eir

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2022

Sehr spannend

Amissa. Die Vermissten
0

Jan und Rica erhalten Kontakt zu einer jungen Frau, die Ihnen Informationen verspricht. Jan lässt sich auf ein Treffen ein. Am geheimen Treffpunkt wird die junge Frau erschossen und Jan überlebt nur knapp. ...

Jan und Rica erhalten Kontakt zu einer jungen Frau, die Ihnen Informationen verspricht. Jan lässt sich auf ein Treffen ein. Am geheimen Treffpunkt wird die junge Frau erschossen und Jan überlebt nur knapp. Derweil wird zu Hause Rica überwältigt und entführt. Das Treffen war eine Falle. „Missing Order“, konnte die Frau Jan noch sagen. Jan setzt alles dran, Rica zu befreien.
Das Buch kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden, alles Wichtige wird noch mal erwähnt. Es war sehr spannend, ich konnte es kaum weglegen. Aber es ist auch brutal. Der Schluss kommt leider ziemlich abrupt, das Ende ist ein fieser Cliffhanger, so dass ich den dritten Teil am liebsten gleich lesen möchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere