Profilbild von Vivi-En

Vivi-En

Lesejury Star
offline

Vivi-En ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vivi-En über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2019

Das Gesetz der Liebe

Law of Attraction
0

"Law of Attraction" aus dem Lyx-Verlag von Annie Williams ist der erste Band der Autorin für mich.

In dem Buch geht es um Lianna, die unerwartet ein Häuschen in Belblossom erbt. Für sie ist das die Gelegenheit ...

"Law of Attraction" aus dem Lyx-Verlag von Annie Williams ist der erste Band der Autorin für mich.

In dem Buch geht es um Lianna, die unerwartet ein Häuschen in Belblossom erbt. Für sie ist das die Gelegenheit ein neues Leben mit neuen Freunden und einem neuen Job zu beginnen. Durch eine dieser neuen Freundinnen bekommt sie einen Job als Sekretärin in einer angesagten Kanzlei in San Diego. Alles scheint perfekt, der Neuanfang geglückt, wäre da nicht einer der Partner, Darren de Best, in der Kanzlei, der eine Sekretärin nach der anderen verschleißt. Erst beschafft Lianna noch mit den Nachschub, bis sie selbst für ihn als Sekretärin einspringen muss. Und trotz seiner knappen, kalten Art muss Lianna feststellen, dass Darren verdammt gut aussieht.

Der Schreibstil ist flüssig, sodass man den Charakteren gut folgen kann. Auch die Sprache war angemessen. Die Geschichte ist nur aus Liannas Perspektive geschrieben, was prinzipiell kein Problem ist, nur hätte ich mir manchmal sehr gerne den Blick in Darrens Gedanken gewünscht.
Die Idee der Story hat mir sehr gut gefallen, gerade auch die Nebencharaktere sind sehr schön ausgearbeitet. Die neuen Kolleginnen und auch Freundinnen Liannas waren mir sympathisch. So ganz hat das bis Lianna nicht gehalten. Sie war mir schon sympathisch, blieb aber für mich auch schwer zu fassen. Bei Darren war es ähnlich, er blieb rätselhaft.
Auch einige Handlungen blieben für mich dadurch unverständlich und nicht nachvollziehbar. Das betraf leider auch die Romanze zwischen Darren und Lianna, die etwas blass blieb. Da hätte ich mir mehr Szenen der beiden zusammen gewünscht.

Insgesamt betrachtet war es eine nette Story für zwischendurch, die noch ausbaufähig ist. Im Vordergrund steht hier eher die Freundschaft und der Neuanfang, als die Romanze. Und Lianna ist ein Neuanfang geglückt, was wirklich sehr schön zu beobachten war.

Wer also eine Feel-Good-Story sucht, die mit einer seichten Liebesgeschichte gespickt ist mit tollen Nebencharakteren, ist hier genau richtig. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen, einfach weil mir die Grundidee so gut gefallen hat.


Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem Lyx-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.03.2019

Playing it hot!

Playing it cool
1

"Playing it cool" von Amy Andrews aus dem beHEARTBEAT-Verlag ist der erste Band der Autorin für mich. Es ist der zweite Band der "Hot Sydney Rugby Players". Ein Dritter Band erscheint im April. Man muss ...

"Playing it cool" von Amy Andrews aus dem beHEARTBEAT-Verlag ist der erste Band der Autorin für mich. Es ist der zweite Band der "Hot Sydney Rugby Players". Ein Dritter Band erscheint im April. Man muss den ersten Band nicht gelesen haben, um den zweiten zu lesen.

Das Cover alleine hat mich schon überzeugt, dass Buch näher zu betrachten. Nach dem Klappentext war ich endgültig gefesselt. Der Hauptpunkt für mich war das Bodyshaming, dass die Protagonistin Harper erfährt.

Harper ist eine sehr nette, ehrliche und fröhliche Person. Sie lässt sich nicht unterkriegen und kann das Gute genießen. Ihre Familie akzeptiert sie aber nicht so, wie sie ist. Für ihre Familie ist sie zu dick und damit weniger wert. Insbesondere ihr Stiefbruder Chuck zeigt ihr mehr als deutlich, wie sehr er sie für ihre Figur verachtet.
Er ist Reporter und interviewt gerade einen Rugbyspieler der Sydney Smoke, als Dex auf Harper aufmerksam wird. Dex ist Spieler der Sydney Smoke und steht nicht auf Size Zero. Für ihn gehören zu einer Frau Kurven dazu. Als er mitbekommt, wie Chuck Harper vor aller Augen wegen ihrer Figur niedermacht, fragt er sie nach einem Date. Nach einigem Zögern stimmt Harper zu. Die beiden treffen sich auf ein Date und dann auf ein zweites. Was als Scheinbeziehung beginnt wird irgendwann ernster und fühlt sich plötzlich nicht mehr so vorgetäuscht an...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, die Autorin hat einen schön flüssigen Schreibstil, wodurch man sofort mitten in der Geschichte drin ist. Die Gespräche zwischen Harper und Dex sind großartig. Das Geplänkel bei den Dates und auch später. Mir war Harper sofort sympathisch. Sie ist wie eine gute Freundin. Dex ist schon manchmal sehr "Mann", aber doch sympathisch. Richtig gut gefallen hat mir, dass das erste Date kein Mitleidsdate war, sondern Dex wirklich Interesse an Harper hat. Die Story ist leicht, wie für zwischendurch. Die Gefühle kommen rüber und ehe man sich versieht, ist man schon am Ende angelangt. Die Story an sich ist nichts spektakulär Neues und daher ab manchen Punkten vorhersehbar, aber das hat mich nicht weiter gestört. Schade fand ich hingegen, dass Chuck und die ebenso "böse" Stiefmutter, die Harper das Leben schwer gemacht haben, plötzlich gar nicht mehr aufgetaucht sind.

Insgesamt ist hier jeder richtig, der eine Geschichte mit Suchtfaktor für zwischendurch sucht, die Tiefgang hat und einen mit einem positiven Gefühl zurücklässt!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem beHEARTBEAT-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!


  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 23.02.2019

Kleiner Hund mit großer Aufgabe!

Most Wanted Bastard
2

"Most Wanted Bastard" aus dem Lyx-Verlag von Annika Martin ist der erste Band der Autorin für mich. Es folgen weitere Bände.

Das Buch hatte mich alleine schon vom Cover her sehr angesprochen. Nach dem ...

"Most Wanted Bastard" aus dem Lyx-Verlag von Annika Martin ist der erste Band der Autorin für mich. Es folgen weitere Bände.

Das Buch hatte mich alleine schon vom Cover her sehr angesprochen. Nach dem Klappentext und der Leseprobe wollte ich dann unbedingt weiterlesen!

In dem Buch geht es um Victoria Nelson, die unter anderem als Dogsitterin bei einer älteren Dame Bernadette tätig ist. Als diese stirbt nimmt sie den Hund Smuckers zu sich und kümmert sich um ihn. Die ältere Dame stellt sich als schrecklich reich heraus! Sie versprach Victoria, dass Smuckers Lebenhaltungskosten auch nach ihrem Tod kein Problem sein würden. Victoria glaubte an Schecks, doch was sie vererbt bekam, waren Bernadettes Firmenanteile an Locke Worldwide, einem äußerst erfolgreichen Bauunternehmen. Einer ist mit dieser Entwicklung natürlich alles andere als zufrieden: Bernadettes Sohn Henry, der sich sicher ist, in Victoria eine Betrügerin vor sich zu haben. Er versucht alles, um die Anteile in seinen Besitz zu bringen. Doch Victoria wäre nicht Victoria, wenn sie sich nicht von einem reichen Typen irgendetwas wegnehmen lassen würde, wenn es ihr rechtmäßig zusteht!

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man findet sich gut in die Geschichte rein. Henry ist am Anfang echt zum kotzen. Victoria ist eine starke junge Frau mit einem großartigen Sinn für Humor, wie ich finde! Ich habe mit ihr die ganze Zeit mitgefiebert und gehofft, dass sie ihre Frau steht ;)
Beide werden in teilweise sehr blöden Situationen von ihrer Vergangenheit heimgesucht, was sie aber beide gut verarbeiten! Auch kann ich bei beiden eine Entwicklung sehen, was mir auch sehr gut gefallen hat. Kurz gesagt fühlte ich mich gut unterhalten!

Wer also eine Liebesgeschichte mit hin und her und starken Charakteren sucht, der ist hier richtig! Eine absolute Kaufempfehlung!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem Lyx-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 28.01.2019

Liebe für immer- Forever you

Forever You
4

"Forever You" aus dem Be-Heartbeat Verlag, von Kathryn Freeman war das erste Buch der Autorin für mich.

Nach der Leseprobe war für mich klar, dass ich das Buch gerne lesen würde.
Es geht um Lizzie und ...

"Forever You" aus dem Be-Heartbeat Verlag, von Kathryn Freeman war das erste Buch der Autorin für mich.

Nach der Leseprobe war für mich klar, dass ich das Buch gerne lesen würde.
Es geht um Lizzie und Nick, die sich nach Lizzies Schulabschluss aus den Augen verloren haben und nach 8 Jahren vom Schicksal wieder zusammengeführt wurden. Lizzie muss privat viel einstecken und droht daran zu zerbrechen. Sie ist mittlerweile ein erfolgreiches Topmodel mit einem schlechten Männergeschmack. Sie steht auf Bad Boys. Nick hingegen ist der sanfte Typ, sehr einfühlsam und beschützerisch. Er ist schon seit Jahren in sie verliebt. Kann aus den beiden etwas werden? Nach all der Zeit?

Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist eine schöne Story für zwischendurch, die man einfach so weglesen kann. Ein absoluter Pluspunkt war für mich die realistische Handlung. Auch berühmten Menschen kann so etwas wiederfahren! Wirklich schön zu sehen war auch, wie Lizzie Nick auch in ihr Leben mitgenommen hat. Sie hatte für mich manchmal zu naive Momente, aber dennoch einen ansprechenden Charakter. Nick war wirklich wundervoll, ein Mann zum verlieben. Er war mir sofort sympathisch. Er wird für mich zu einem der Bookboyfriends des Jahres 2019^^ Beide hatten dennoch Momente, in denen ich ihnen am liebsten mehr Mut zugesprochen hätte bzw. sie geschüttelt hätte!^^ Zu viel möchte ich hier aber nicht verraten ;)
Zum Ende hin wurde es dann etwas zäh, dennoch konnte ich das Buch nur schwer zur Seite legen.
Gut gefallen hat mir der Schreibstil der Autorin. Alles war flüssig und in angemessener Sprache. Etwas ungewohnt war für mich hingegen die Perspektive der dritten Person, aus der die komplette Geschichte erzählt wurde. In letzter Zeit habe ich nur Bücher aus den Perspektiven beider Hauptcharaktere gelesen. Dies hat mir hier nicht unbedingt gefehlt. Manchmal wäre es mir lieber gewesen, um zu sehen an welcher Stelle gerade der Charakter gedanklich steht, aber in allem fand ich es wirklich gut!

Erwartet habe ich eine gefühlvolle Story, die ich einfach so lesen kann und das habe ich so auch bekommen!

Dieses Buch empfehle ich jedem, der eine schöne Lovestory mit viel Gefühl und Ruhe sucht. Dieses Buch wird für mich auf jeden Fall das Lesehighlight des Januars!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem Be-Heartbeat Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.12.2018

Chance hoch zwei...

One More Chance
1

"One more Chance" ist der erste Roman der Autorinnen Vi Keeland und Penelope Ward für mich. Das ist der erste Band der "Second- Chances" Reihe.

In diesem Buch geht es um Aubrey, die mit ihrem Leben nicht ...

"One more Chance" ist der erste Roman der Autorinnen Vi Keeland und Penelope Ward für mich. Das ist der erste Band der "Second- Chances" Reihe.

In diesem Buch geht es um Aubrey, die mit ihrem Leben nicht zufrieden ist. Keine beruflichen Aufstiegschancen und ein Freund mit dem es auch nicht mehr so läuft. Was also liegt nahe? Ein Umzug. Gesagt, getan. Während einer Pause an einer Raststätte fällt ihr ein ziemlich heißer Typ auf. Sie stellt fest, dass sie einen Platten hat, welcher im Gegenzug zu einer Mitfahrgelegenheit von dem Typen, Chance, gewechselt wird.
Auf engstem Raum legen die beiden die Strecke dann gemeinsam fort und kommen sich dabei zwangsweise näher. Richtig amüsant wird es, als sie einen Ziegenbock "aufnehmen" und als Dreiergespann reisen. Allerdings bleibt es nicht lange so harmonisch. Nach zwei Jahren Funkstille sehen sie sich wieder. Kann es noch etwas werden mit ihnen?

Mir hat der Schreibstil gut gefallen, besonders im ersten Drittel waren die Dialoge genial und teilweise sehr lustig. Auch der kleine Ziegenbock hat die Geschicht aufgelockert und immer wieder für Witz gesorgt. Er ist echt ein heimlicher Held für mich ;)
Die Story wird im ersten Drittel von Aubrey erzählt und der Rest von Chance. Aubreys Sicht hat mir sehr gut gefallen. Gerade da kam Chance' Dialekt und Humor für mich besonders gut zur Geltung. Aubrey wirkt zu Anfang Recht zickig und langweilig. Mit der Zeit taut sie auf und wird lockerer.
Chance Sicht gefiel mir anfangs auch sehr gut, zum Ende hin wurde es mir doch etwas anstrengend. Er ist eher die Spaßfraktion, mit der ein oder anderen anzüglichen Bemerkung auf dem Weg zu sündigen (Pixy-Sticks in rauen Mengen :D). Er zieht Aubrey aus ihrer Komfortzone und zeigt ihr was das Leben abseits des Gewohnten bereithält.
Leider endet der Roadtrip sehr plötzlich und hinterlässt gebrochene Herzen.

Insgesamt eine wirklich schöne Geschichte mit interessanten Charakteren und witzigen Dialogen. Für mich war zum Ende hin der Sog nicht mehr so da das Buch weiterzulesen, wie am Anfang. Das hatte einen doch recht bitteren Nachgeschmack bei mir hinterlassen, weswegen ich wirklich lange brauchte eine gute Meinung zu dem Buch abgeben zu können.

Nichtsdestotrotz haben die Autorinnen einen wunderschönen Roman verfasst mit tollen Ideen. Ich empfehle das Buch den Fans des Autorenduos sowie Fans von Second-Chance Romanen, die eine besondere Lovestory suchen!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem Lyx-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Erzähstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl