Profilbild von Vivi-En

Vivi-En

Lesejury Star
offline

Vivi-En ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vivi-En über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.12.2019

Follow me back for DMs

Follow Me Back
0

"Follow me Back" von A.V. Geiger ist der erste Band des Duos und auch das erste Buch der Autorin für mich.

Ich war aufgrund der Leseprobe und den Stimmen aus der Community schon ziemlich gespannt auf ...

"Follow me Back" von A.V. Geiger ist der erste Band des Duos und auch das erste Buch der Autorin für mich.

Ich war aufgrund der Leseprobe und den Stimmen aus der Community schon ziemlich gespannt auf die Story. Ich hatte das eine erwartet und anderes bekommen.
In dem Buch geht es um Tessa Hart. Tessa ist riesiger Eric Thorn Fan und würde gerne zu einem seiner Konzerte gehen, wäre da nicht ein Problem, dass sie an ihr Zimmer fesselt. Sie leidet nach den Ereignissen des Sommers unter einer Angststörung und bekommt Psychotherapie. Ihre Zeit verbringt die online auf Twitter und tauscht sich mit gleichgesinnten Fans aus.
Dabei lernt sie einen "Fan" kennen, mit dem sie eine Online-Freundschaft beginnt. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem anvertrauen. Dieser Fan ist jedoch Eric Thorn selbst. Er fühlt sich in seinem Leben als Popstar gefangen. Es dauert nicht lange, bis beide anfangen mehr füreinander zu empfinden. Als es zu einem Treffen der beiden kommt wird es plötzlich gefährlich...

Mich hat das Buch echt geflasht. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Eric war mir sofort sympathisch. Seine Entscheidung ein privates Twitter-Konto zu eröffnen konnte ich sehr gut nachvollziehen. Bei Tessa brauchte ich etwas. Sie hat eine schwere Zeit mit traumatischen Erlebnissen hinter sich. Erst sehr spät erfährt der Leser was wirklich geschehen ist. Und das war für mich der letzte Punkt, ab dem ich sie mochte. Sie kämpft gegen einiges an, einmal die Geschehnisse an sich und ihre verständnislose Mutter (über die ich mehrmals nur den Kopf geschüttelt habe). Ihr Charakter ist daher spannend zu beobachten. Wie sehr wirkt sich alles auf die Psyche aus und dann natürlich auf das Leben?
Ohne zu viel zu verraten: Ich habe eben nicht richtig gelegen mit meiner Vermutung und das macht das Buch umso besser! Es hat Wendungen und führt einen das eine ums andere Mal in eine andere Richtung. Ein sehr gelungener Mix aus Thriller und Lovestory, die Lust auf Band zwei macht!
Wer also eher einen Thriller mit etwas "Herz" sucht, ist hier genau richtig.
Ein Buch zum miträtseln, in dem nichts zu abwegig erscheint.
Ich vergebe 4,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2019

Abschied von den Ivy Years!

The Ivy Years - Bis wir uns finden
0

"The Ivy Years- Bis wir uns finden" von Sarina Bowen ist der letzte Band der "Ivy Years"-Reihe. Ich habe noch nicht alle gelesen, aber das werde ich definitiv nachholen.
Das Cover ist unfassbar schön durch ...

"The Ivy Years- Bis wir uns finden" von Sarina Bowen ist der letzte Band der "Ivy Years"-Reihe. Ich habe noch nicht alle gelesen, aber das werde ich definitiv nachholen.
Das Cover ist unfassbar schön durch die Blumen und passt perfekt zu seinen Vorgängern.
Nun zum Inhalt: In diesem Buch begleiten wir Lianne Challice, eine junge Hollywood-Schauspielerin, die bereits im vorherigen Band aufgetaucht ist. Lianne lebt eher für sich und möchte keine besondere Aufmerksamkeit bekommen. Darum hat sie sich für das Harkness-College entschieden. Allerdings wird sie von den meisten Studenten eher belächelt und blöd von der Seite angemacht. Ihre Zeit verbringt sie in ihrem Zimmer vor dem PC und spielt DragonFire. Ihre Mitbewohnerin Bella kann sie jedoch überzeugen etwas mehr das Zimmer zu verlassen, was bald nicht mehr so schwer ist, denn für Lianne besteht die Möglichkeit dem süßen Daniel, auch DJ genannt, über den Weg zu laufen.
Die beiden lernen sich über die Leidenschaft zur Musik kennen. Er ist für die Musik während der Eishockeyspiele zuständig und nimmt sie mit in die Kabine. Die beiden mögen sich immer mehr, nur hat DJ ein riesiges Problem am Hals, dass nicht an die Öffentlichkeit geraten soll...

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen! Die Autorin hat es wieder geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Lianne und DJ sind ein tolles Pärchen, mit denen ich die ganze Zeit mitgefiebert habe. DJ ist ein einfühlsamer Typ, der das nicht unter einer harten Schale verstecken muss. Lianne ist trotz Hollywood sehr auf dem Boden geblieben und herrlich normal! Diese Mischung macht beide zusammen noch sympathischer^^ Während der Geschichte steht eher DJ mit seiner Problematik im Vordergrund, als Lianne mit ihrer. Das ist für mich kein Problem, nur hätte ich mir da noch tiefere Einblicke in Lianne und ihre Familie gewünscht. Beide erzählen sehr angenehm aus ihrer Sicht. Jeder Perspektivwechsel hat mich aufs neue gefreut. Ich habe beide sehr gerne gelesen. Mein einziger Kritikpunkt ist die doch sehr schnelle Auflösung zum Ende des Buches. Nichtsdestotrotz hat es Sarina Bowen geschafft ein sehr sensibles Thema in ihrem Buch zu verarbeiten und dabei realistisch zu bleiben. Ihre Liebesgeschichten können wirklich so passieren und das gefällt mir immer sehr gut. Es gab kein unnötiges Liebesdrama!

Insgesamt eine sehr schöne Geschichte, die hinten raus etwas schwächelte.
Ein Pluspunkt war das eine oder andere Wiedersehen mit den Pärchen aus den vorherigen Bänden! Die tolle Chemie zwischen Lianne und DJ tröstet mich aber über das schwächere Ende hinweg und lässt mich sehr auf die neue Reihe "The Brooklyn Years" mit bekannten Charakteren (DJs Bruder Leo) nächstes Jahr freuen! Ein toller Abschluss dieser Reihe!

Wer also die Vorgänger gelesen hat, der muss definitiv auch dieses Buch lesen, aber auch wer einfach eine süße Lovestory mit tollen Charakteren sucht ist hier genau richtig!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem LYX-Verlag, dass ich an dieser schönen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.10.2019

Love you tonight, Love you forever- Mega Auftakt!

Love You Tonight
1

"Love You Tonight" von Samanthe Beck ist das erste Buch der "Private Pleasures"-Reihe und auch das erste Buch der Autorin für mich. Anfang Dezember erscheint der nächste Band.

In dem Buch geht es um Dr. ...

"Love You Tonight" von Samanthe Beck ist das erste Buch der "Private Pleasures"-Reihe und auch das erste Buch der Autorin für mich. Anfang Dezember erscheint der nächste Band.

In dem Buch geht es um Dr. Ellie Swann, die zurück nach Bluelick zieht, um näher bei ihrem diabeteskranken Vater zu sein und ein Auge auf ihn zu haben. Auch hat sie gehört, dass ihr Jugendschwarm Roger zurück in Bluelick ist und sich von seiner Verlobten getrennt hat. Schuld sind Rogers neue Sex-Vorlieben, die seine Ex-Verlobte Melody nicht mitmachen wollte. Ihr war das zu krass. Ellie wittert ihre Chance bei ihm, müsste sie dafür nur sexuell experimentierfreudig sein.
Kaum ist sie eingezogen, klappert es nachts laut auf ihrer Veranda und Tyler Longfoot steht angeschossen vor ihr. Sie verarztet ihn in der Küche. Ellie und Tyler kennen sich bereits aus der High School. Tyler war und ist ein Bad Boy, der Sex auf zwei Beinen verkörpert. Ellie hingegen war in der High School ein kleiner Nerd und immer noch etwas naiv.
Tyler bittet sie, der Polizei die Schussverletzung zu verschweigen, da es sich da um ein Missverständnis handelte. Ellie lässt sich nur unter einer Bedingung dazu überreden: Tyler gibt ihr Sex-Nachhilfe. Denn es lernt sich nur von dem Besten!
Sie will mit diesen neuen Erkenntnissen dann Roger in die Knie zwingen.
Dazu kauft sie einen Sexgöttinnen-Handbuch und sucht sich einzelne Kapitel raus, die sie in der Nachhilfe durchgehen möchte.
Sie muss jedoch feststellen, dass sie sich immer mehr auf die Treffen mit Tyler freut und sich zu ihm hingezogen fühlt. Ihre Gefühle für Tyler sind allerdings nicht Teil des Lehrplans...und das wo Ellie so auf ihren Lehrplan bedacht ist...
Auch Tyler merkt, dass er eigentlich nicht möchte, dass Ellie nach dem Ende der Nachhilfe zu einem anderen Mann weiterzieht...

Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen, es hatte Witz, tolle Momente und knisternde Stimmung. Ellie ist zum einen sehr lustig, zum anderen auch naiv und manchmal auch schüchtern. Tyler ist sehr selbstbewusst, auch sehr lustig und ein Charmeur. Er weiß wie man eine Frau rumkriegt^^
Der Schreibstil ist schön flüssig, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Gerade Ellie hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Aber auch Tyler. Die Anziehung zwischen den beiden war zum Greifen. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und den beiden die Daumen gedrückt!
Wer also eine flotte Geschichte mit liebenswerten Charakteren und Gefühl für zwischendurch sucht ist hier goldrichtig!
Eine klare Kaufempfehlung!

Veröffentlicht am 30.10.2019

Auf das King's und die Liebe!

King's Legacy - Alles für dich
1

"King's Legacy- Alles für dich" von Amy Baxter ist der erste Band der "King's Legacy"-Reihe und auch der erste Band der Autorin für mich. Es folgen nächstes Jahr noch zwei weitere Bände mit bekannten Charakteren ...

"King's Legacy- Alles für dich" von Amy Baxter ist der erste Band der "King's Legacy"-Reihe und auch der erste Band der Autorin für mich. Es folgen nächstes Jahr noch zwei weitere Bände mit bekannten Charakteren aus dem ersten Band.

In dem Buch geht es um Jaxon King, der Inhaber des King's Legacy. Er hat die Bar von seinem Großvater geerbt und führt sie seither gemeinsam mit seiner Schwester Chloe.
Eines Abends ist Chloe vor der Tür der Bar in einen Unfall verwickelt und kann erstmal nicht mehr arbeiten. Wie kann für Ersatz gesorgt werden? Indem die Unfallverursacherin Hope für sie einspringt. Hope ist die Tochter eines reichen Hollywoodpärchens, die mit ihrer Familie gebrochen hat und aus L.A. geflohen ist. Sie schlägt sich in New York gerade so über die Runden und kann den Job gut gebrauchen, da sie ihren alten verloren hat.
Jaxon ist davon jedoch gar nicht begeistert, da ihm und seinem Charme eigentlich keine Frau widerstehen kann- eigentlich, denn Hope gibt ihm Widerworte und lässt sich nicht so wirklich einwickeln. Die beiden kommen sich näher. Hope jedoch weigert sich ihren Gefühlen, aufgrund ihrer Vergangenheit, zu folgen. Allerdings unterscheiden sich ihre Vergangenheiten nicht allzu sehr. Ist eine Beziehung unter den Umständen möglich?

Die Charaktere sind alle wirklich gut ausgearbeitet und es macht Spaß ihre Geschichte zu lesen! Genauso schön finde ich, dass sowohl Hope als auch Jaxon abwechselnd die Story schildern.
Hope ist eine mutige junge Frau mit Humor, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Ihre Probleme versucht sie dabei stets alleine zu lösen. Jaxon ist ein hilfsbereiter und trotz Reichtum sehr auf dem Boden gebliebener Mann, der sich um seine Lieben sorgt und für sie da ist. Beide zeigen sich gegenseitig, dass man nicht nach Klischees gehen sollte und dass die Liebe sich lohnt.
Auch die Nebencharaktere sind toll ausgearbeitet und machen Lust ihre Geschichten in den Folgebänden zu lesen.
Des weiteren fand ich es erfrischend, dass beide "Probleme" haben, dessen Auswirkungen bis heute zu spüren sind. Gerade auch die Tatsache, dass die Autorin auf unnötiges Drama verzichtet hat mir sehr gut gefallen.
Insgesamt hat das Buch alles, was es braucht: interessante Charaktere, eine gute Story und Gefühl. Ein guter Mix aus Lovestory und Krimi.
Mein einziger Kritikpunkt ist der, dass ich mir an der einen oder anderen Stelle ein anderes Erzähltempo gewünscht hätte, was für mich den Lesesog beeinflusst hat. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich gut lesen. Für mich war nur der Sog nicht da, das Buch unbedingt sofort weiterzulesen.
Wer also eine Lovestory mit Krimianteil und interessanten Charakteren sucht, der ist hier genau richtig!


Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem beHEARTBEAT-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl/Erotik
Veröffentlicht am 15.10.2019

Traust du dich, eine heiße Mail an den Boss zu schreiben?

Bossy Nights
3

"Bossy Nights" von Meghan Quinn und Sara Ney ist das erste Buch der Autorinnen für mich.

Das Cover fand ich schon ziemlich ansprechend, es zeigt einen Mann in Anzug vor der Kulisse beleuchteter Hochhäuser. ...

"Bossy Nights" von Meghan Quinn und Sara Ney ist das erste Buch der Autorinnen für mich.

Das Cover fand ich schon ziemlich ansprechend, es zeigt einen Mann in Anzug vor der Kulisse beleuchteter Hochhäuser. Erwartet hatte ich demnach eine Office Romanze. Enttäuscht wurde ich nicht!

In dem Buch geht es um Peyton Lévêque, die ihren Job in der Social Media-Verwaltung bei einem Outdoor-Unternehmen kündigt um sich selbstständig zu machen. Ihrer Höflichkeit nach, kündigt sie direkt beim Boss Rome Blackburn (unter ihren Freundinnen auch als übellaunigen Oberguru bekannt) und nicht direkt bei der Personalabteilung. Rome ist alles andere als glücklich über Peytons Kündigung. Normalerweise beschäftigt er solche Mitarbeiter nicht die Wochen weiter, sondern lässt sie sofort ihren Schreibtisch räumen. Peyton jedoch darf bis zum Ende bleiben.
Auf dieses Ereignis folgt ihr 30. Geburtstag, den sie mit ihren besten Freundinnen und Arbeitskolleginnen feiert. Wie es so dazu gehört, trinkt sie ein paar über den Durst und gesteht den Mädels auf den Oberguru Rome zu stehen. Gesagt, getan, richtet eine Freundin ihr eine Firmenmail ein, von der aus sie Rome ihre Gefühle gestehen soll. Was soll schon groß passieren? Sie hat gekündigt und er wird bestimmt nicht herausfinden wer diese Mail geschrieben hat. Wäre er nur nicht so interessiert daran herauszufinden, wer ihm die Mail geschickt hat!

Der Aufmacher der Story ist klasse, weswegen ich nach der Leseprobe auch schon so gespannt auf die eigentliche Handlung war! Rome ist wirklich arg überkorrekt. Keine Beziehungen zwischen Mitarbeitern und bei eigener Kündigung wird der Schreibtisch unverzüglich geräumt. Da gefiel mir sein Kumpel und Kollege Hunter sehr gut, der ihn zumindest versucht aus seiner Komfortzone zu holen und alles nicht ganz so eng zu sehen. Darum muss er auch herausfinden, wer ihm diese Mail geschickt hat. Peyton hat eine tolle Mail geschrieben, ich habe sie für ihren Mut regelrecht gefeiert! Auch als Rome näher auf die Mail eingeht und antwortet. Peyton ist eine sehr sympathische, humorvolle und intelligente junge Frau, die weiß was sie will. Diese Charakterkombination macht es unheimlich spannend immer weiter zu lesen, sodass ich am Ende wirklich traurig war, als das Buch vorbei war. Und genau das ist auch der große Pluspunkt, die Story fliegt nur so vorbei, das Feuer zwischen den beiden lodert bis zur letzten Seite und auf unnötiges Drama wird verzichtet!
Eine Story die absolut Spaß macht und mich hoffen lässt, dass noch ein zweiter Band erscheint!


Ich bedanke mich bei der Lesejury und dem LYX-Verlag, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl