Platzhalter für Profilbild

Wolfhound1

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Wolfhound1 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Wolfhound1 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.03.2022

Tolle Familiengeschichte rund um die Welt der Düfte

Das Haus der Düfte
0

Anouk ist ein junges Mädchen, deren Weg vorbestimmt zu sein scheint. Dennoch lässt sie nichts unversucht, ihren Traum vom eigenen Parfum zu verwirklichen. Sehr gelegen kommt da Bruder Zufall, der ihr dann ...

Anouk ist ein junges Mädchen, deren Weg vorbestimmt zu sein scheint. Dennoch lässt sie nichts unversucht, ihren Traum vom eigenen Parfum zu verwirklichen. Sehr gelegen kommt da Bruder Zufall, der ihr dann die größte Chance ihres Lebens eröffnet. Und schon wird sie hineingeschleudert in eine Geschichte über die Welt der Düfte und zwei rivalisierende Familien, die doch irgendwie zusammengehören.

Die Geschichte hat mir gut gefallen, auch wenn hier und da zu sehr der Zufall in Anouks Leben Einzug gehalten hat. Ich fand es sehr schön, Anouk bei ihrer Reise zum perfekten Duft zu begleiten, welche Irrungen und Wirrungen damit verbunden sind und auch, wie viel Arbeit eigentlich hinter der Duftkonstruktion eines Parfums stecken.
Auch wenn Anouk mir hier und da zu naiv wirkte, habe ich sie schnell in mein Herz geschlossen und habe gerne ihre Entwicklung vom jungen Mädchen mit großem Traum zur selbstbewussten Frau mit sensationeller Nase verfolgt.

Die zwei Zeitebenen werden schön miteinander verwoben, sodass nicht ein Erzählstrang die Oberhand behält und man dennoch die ganze Familiengeschichte erfassen kann.
Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, sticht aber nicht erschlagend oder übertheatralisch hervor. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt und schön komponiert wie ein tolles Parfum.

Der Schreibstil war flüssig und schön zu lesen, man hat sich nicht in ewigen Naturbeschreibungen verloren und auch die Darstellung der Duftherstellung war nie zu viel oder drüber.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Ein bittersüßer Roman, der mit viel Liebe gegen das Vergessen kämpft

Die Bucht der Lupinen
0

Dieser Roman spielt auf zwei Zeitebenen. Zum einen sind wir 2016 unterwegs, zum anderen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.
In der Jetzt-Zeit begleiten wir hauptsächlich Anna, die versucht, den Verlust der ...

Dieser Roman spielt auf zwei Zeitebenen. Zum einen sind wir 2016 unterwegs, zum anderen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.
In der Jetzt-Zeit begleiten wir hauptsächlich Anna, die versucht, den Verlust der Großmutter zu verarbeiten und dabei immer mehr über ihre Vergangenheit erfährt. Und wir lernen direkt auch Neufundland lieben


In der Vergangenheit nimmt die Autorin uns mit auf Louises Lebensreise als Jüdin im 2. Weltkrieg bis zu ihrem Leben in Neufundland. Dies macht Johanna Laurin auf eine einfühlsame und unaufgeregte Art und Weise, ohne explizit auf die Gräueltaten der Nazis einzugehen.

Der Schreibstil ist wundervoll flüssig und leicht zu lesen und die Seiten flogen nur so dahin. Johanna Laurin hat beide Zeitstränge so interessant und toll ineinander verwoben, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen. Ich fühlte mich den Figuren direkt nah und habe in jeder Situation mit ihnen gefühlt und gezittert.

Für mich eine absolute Perle der Unterhaltungsliteratur.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Ein wichtiges Buch für alle

Das Licht ist hier viel heller
0

Ein potentiell gefallener Autor erhält in seiner neuen Wohnung Briefe, die an den Vormieter adressiert sind. Und liest sie. Daraus bastelt er sich eine neue Geschichte. Und schreibt einen Bestseller.
Seine ...

Ein potentiell gefallener Autor erhält in seiner neuen Wohnung Briefe, die an den Vormieter adressiert sind. Und liest sie. Daraus bastelt er sich eine neue Geschichte. Und schreibt einen Bestseller.
Seine Tochter wird ganz plötzlich noch erwachsener als sie sowieso schon ist. Auch sie liest diese Briefe und findet sich darin wider. Auf andere Weise und doch gleich. Briefe, die so voller Schmerz, Wut, Verzweiflung und Niedergeschlagenheit sind.
Starke Charaktere, starke klare Sprache. Und ein Thema, das immer aktuell sein wird. Nicht nur in den letzten Jahren, Jahrzehnten, Jahrhunderten, nicht nur heute am Weltfrauentag und auch in den nächsten Jahren wird dieses Buch nicht an Aktualität verlieren.
Selten hat mich ein Buch so geärgert, so berührt und so zum Nachdenken gebracht. Ich leide mit zerissenem Herzen mit Zoey mit. Ich möchte sie am liebsten in den Arm nehmen, ihr sagen, dass ich für sie da bin und dass sie mit aller Macht für sich kämpfen muss. Kann mich nicht mit mir selbst einigen, ob ich den Wenger leiden mag oder nicht. Ich liebe die Beziehung zwischen Zoey und Spin. Die Vielschichtigkeit der Charaktere, ärgere mich über das manchmal dumme und unüberlegte Handeln von Wenger nebst Ex-Frau.
Es klingt vielleicht nicht passend bei Themen wie

Opferbashing ,

metoo und #alltagssexismus , aber ich liebe dieses Buch einfach. Ich liebe diese tragische Geschichte, die aufrüttelt und nachhallt. Ich liebe den prägnanten, präzisen Schreibstil. Ich liebe die Atmosphäre. Ich liebe die Charaktere, das Vielschichtige und Zwischenmenschliche.
Absolute Alltime-Leseempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Was passiert, wenn das tote Haustier wieder da ist?

Friedhof der Kuscheltiere
0

Vorweg muss ich sagen, dass ich hier Hybridlesen betrieben habe, sowohl das Buch wurde zur Hand genommen als auch das Hörbuch, fantastisch gesprochen von David Nathan, gehört.

Zu David Nathan als Sprecher ...

Vorweg muss ich sagen, dass ich hier Hybridlesen betrieben habe, sowohl das Buch wurde zur Hand genommen als auch das Hörbuch, fantastisch gesprochen von David Nathan, gehört.

Zu David Nathan als Sprecher ist zu sagen dass ich die von ihm gesprochenen King-Bücher einfach liebe. Er hat eine angenehme Stimme und seine Stimmmodulation ist auf den Punkt. Er ist für mich mittlerweile DIE Stimme für Stephen King Bücher.

Ich will hier gar nicht wirklich auf den Inhalt eingehen, denn das tut der Klappentext schon. Auf jeden Fall wird man vom Haustierfriedhof absolut beherrscht, sobald man von ihm weiß.

King verwendet wieder sehr viel Zeit auf den Aufbau der Figuren und das Setting. Wir werden so langsam in die Geschichte eingeführt und und auch die Stimmung wird gemächlich aufgebaut.

Der Horror und die dauerhaft beklemmende Stimmung entwickeln sich nach und nach und ziehen den Leser in den Bann.

Louis versucht alles, um seine Familie glücklich zu machen, ohne sich so richtig über die Konsequenzen bewusst zu sein.

Ein absolut lesenswerter King.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Starker 5. Teil

Die Duftapotheke (5). Die Stadt der verlorenen Zeit
0

Ich liebe die Reihe vom ersten Band an und das wird sich wahrscheinlich auch nie ändern.

Nachdem der vierte Band mich etwas enttäuscht hat und somit schwächer war haut Anna Ruhe mit dem fünften Band wieder ...

Ich liebe die Reihe vom ersten Band an und das wird sich wahrscheinlich auch nie ändern.

Nachdem der vierte Band mich etwas enttäuscht hat und somit schwächer war haut Anna Ruhe mit dem fünften Band wieder eine fantastische Geschichte raus.

Das Setting katapultiert uns dieses Mal von Deutschland nach Venedig und lässt den dortigen Karneval mit pompösen Kleidern und Masken aufleben. Auch stehen die Düfte und deren Wirkung wieder mehr im Fokus.

Es entwickelt sich eine unerwartete, aber überaus starke Zusammenarbeit, die auch gegen den starken Gegner Edgar notwendig zu sein scheint. Es mag in mancher Augen vielleicht unrealistisch erscheinen, dass ein Nicht-Sentifleur so stark ist und solche Macht entwickeln kann. Aber mal ehrlich, es ist eine Geschichte mit fantastischen Elementen für Kinder ab 10 Jahren. Da darf es gerne auch mal überzogen sein oder den ein onder anderen Logikfehler geben. Jedenfalls lieben sowohl ich als auch das Herzenskind die Reihe sehr. Sie hat so viele wichtige Elemente, Freundschaft, die erste vorsichtig aufkeimende Liebe, Zusammenhalt, Gruppendynamik, Vergebung. Und es zeigt den kleinen Menschen unter uns, dass man sehr viel erreichen und über sich hinaus wachsen kann, wenn man sich etwas traut, sich selbst vertraut und von seinen Lieben unterstützt wird.

Luzie und ihre Bande versuchen alles, um Edgar das Handwerk zu legen, wandeln sogar durch die Zeiten in einem Wettlauf gegen die Zeit.

Das Buch war wieder viel zu schnell zu Ende, aber gleichzeitig steigert das die Vorfreude auf den sechsten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere