Platzhalter für Profilbild

Wolfhound1

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Wolfhound1 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Wolfhound1 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2021

Mein bisher düsterster Webb

Besuch aus ferner Zeit
0

Eigentlich ist Katherine Webb in meinen Augen eine Meisterin für Familiengeschichten auf zwei Zeitebenen. Eigentlich.

Besuch aus ferner Zeit spielt auch wieder auf zwei Zeitebenen, jedoch werden dieses ...

Eigentlich ist Katherine Webb in meinen Augen eine Meisterin für Familiengeschichten auf zwei Zeitebenen. Eigentlich.

Besuch aus ferner Zeit spielt auch wieder auf zwei Zeitebenen, jedoch werden dieses Mal keine Geheimnisse innerhalb einer Familie aufgedeckt. Es handelt sich faktisch um zwei Familien, die so gar nichts miteinander zu tun haben. Um diese Handlungsstränge miteinander verbinden zu können greift Katherine Webb dieses Mal auf Übersinnliches zurück. Und das ist auch schon mein großes Problem mit diesem Buch.

An sich ist die Vergangenheit eine super Geschichte mit vielen interessanten Aspekten und vielschichtigen Figuren. Aber der Bogen zur Jetzt-Zeit war für meinen Geschmack zu viel und extrem unrealistisch.

Mir fehlte der bekannte Zauber, wenn eine Nachfahrin etwas über ihre Urahnen erfährt.

Dennoch war Besuch aus ferner Zeit interesant und spannend geschrieben und abgesehen von diesem übernatürlichen Touch haben mir die Figuren auch gut gefallen.

Das Buch hat mich unterhalten, auch wenn es aufgrund der Thematik einen sehr düsteren Charakter hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Bastian rettet Phantasien und bleibt gefangen

Die unendliche Geschichte
0

Ich liebe diese Geschichte. Okay, die erste Hälfte. Es ist immer wieder schön, in die Welt Phantasiens einzutauchen, Atreju bei seiner Suche zu begleiten, mit Fuchur zu fliegen und um Phantasien und die ...

Ich liebe diese Geschichte. Okay, die erste Hälfte. Es ist immer wieder schön, in die Welt Phantasiens einzutauchen, Atreju bei seiner Suche zu begleiten, mit Fuchur zu fliegen und um Phantasien und die kindliche Kaiserin zu bangen. In dieser Jubiläumsausgabe finde ich die verschiedenen Schriftfarben einfach mega gut. Man sieht sofort von Abschnitt zu Abschnitt, ob man in Phantasien unterwegs ist oder bei Bastian in der realen Welt. Auch finde ich es toll, dass die Jubiläumsausgabe zwar ein neues Gewand bekommen hat, aber der Schreibstil und die Sprache Michael Endes beibehalten wurde und nicht einzelne Worte oder Sätze z. B. "verjüngt" wurden, damit die Geschichte auch dem jüngeren Leser besser zupass kommt. Dennoch flacht die Geschichte ab der Hälfte extrem ab. Natürlich ist die unendliche Geschichte unendlich, aber kaum ist Bastian in Phantasien und hat die Welt gerettet, verliert sich die Story ein wenig. Es wird Episode an Episode gereiht, ohne einen wirklichen roten Faden wie in der ersten Hälfte zu haben. Bastian ist sich immer mehr selbst entglitten und hat mich so doch sehr stark an Herr der Ringe und die Auswirkung des Rings auf Frodo erinnert. Es ist und bleibt eine Geschichte, zu der ich immer wieder greifen werde und die trotz allem nie an Zauber verliert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Tolles Kinderbuch

Flips - Ein Wollschwein legt los
0

Flips ist ein süßes kleines Wollschwein, das ein wenig Abwechslung sucht und seinen eigenen Kopf hat. Ich finde es toll, dass hier mal keine fantastischen Elemente dabei sind, kein Tier reden kann und ...

Flips ist ein süßes kleines Wollschwein, das ein wenig Abwechslung sucht und seinen eigenen Kopf hat. Ich finde es toll, dass hier mal keine fantastischen Elemente dabei sind, kein Tier reden kann und überhaupt alles sehr normal ist.

Es geht um Freundschaft. Freundschaft unter Menschen. Freundschaft zwischen Kindern und zwischen Jung und Alt. Freundschaft zu Tieren. Und es geht um Familie, Familienzusammenhalt sowie auch ein bißchen die Fähigkeit, Kompromisse einzugehen. Es werden Werte vermittelt. Werte, die leider mittlerweile manchmal in Vergessenheit geraten, aber trotzdem so wichtig sind. Und es ist einfach eine tolle Geschichte.

Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen. Auch der Schriftsatz ist angenehm für junge Leseaugen. Aufgelockert wird alles durch vereinzelte schwarz-weiß Zeichnungen, die wunderschön gezeichnet sind.

Uns hat das Buch supergut gefallen und dass Herzenskind hätte gerne noch mehr Abenteuer mit Flips erlebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Eine sehr wundersame Reise

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
0

Wahrscheinlich hätte ich das Buch nicht von allein gewählt, weil ich dachte, ich bin nicht in der stimmung für solch eine Geschichte. Nun hat aber meine Tochter das Buch für mich ausgewählt.

Eigentlich ...

Wahrscheinlich hätte ich das Buch nicht von allein gewählt, weil ich dachte, ich bin nicht in der stimmung für solch eine Geschichte. Nun hat aber meine Tochter das Buch für mich ausgewählt.

Eigentlich hat es mir sehr gut gefallen. Harold beginnt seine Reise aus einem Gefühl heraus, absolut ungeplant, ohne jede Vorbereitung. Dann entwickelt er einen so starken Willen, dieses Vorhaben zu Ende zu bringen, der echt bemerkenswert ist.

Harold erlebt auf seiner Reise so einiges, sowohl positiv als auch negativ. Er hört vielen einfach nur zu und jede einzelne Begegnung bringt Harold zum Nachdenken. So finden wir immer mehr über Harolds Leben und seine Vergangenheit heraus. Jede einzelne Begegnung ändert sowohl Harold als auch seinen Gegenpart.

Auch wenn mir Harold nicht immer sympatisch war und ich eigentlich das ganze Buch über nicht richtig warm mit ihm geworden bin, hat dieses Buch eine absolute Sogwirkung entwickelt.

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry ist ein außergewöhnliches Buch vom Suchen und Finden, vom Glauben an das Unmögliche getragen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Krieg und ganz viel Familiengeschichte

Das Reich der zwei Kreuze
0

Ich hatte zu Beginn so meine Probleme mit dem Buch. Vielleicht lag es daran, dass es sich hierbei um einen Folgeband handelt, aber eigentlich hat es mich nicht wirklich gestört, dass die Personen alle ...

Ich hatte zu Beginn so meine Probleme mit dem Buch. Vielleicht lag es daran, dass es sich hierbei um einen Folgeband handelt, aber eigentlich hat es mich nicht wirklich gestört, dass die Personen alle schon im ersten Teil - den ich bisher noch nicht gelesen habe - eingeführt wurden und dieses Kennenlernen der Figuren hier weggefallen ist. Das war es absolut nicht, denn eigentlich wurde alles anscheinend wichtige hier und da nochmal erwähnt. Aber irgendwie zog sich auf den ersten 100 Seiten die Handlung ellenlang hin und kam nicht richtig in Schwung. Und dann war ich plötzlich voll drin und wurde gut unterhalten.

Die Geschichte hat viele Nebenhandlungen, die erst sehr random und unnötig erscheinen, letztendlich aber doch zur Haupthandlung zurück führen und dazu beitragen.

Die historischen Aspekte beherrschen zwar das Leben der Familien Heidfeldt und Ackermann, aber sind nicht vorherrschend. Es werden Ereignisse wie der Prager Fenstersturz und die ein oder andere Schlacht erwähnt und auch kurz angerissen. Aber sie werden nicht in epischer Breite nacherzählt. Die Leben der befreundeten Familien stehen im Zentrum. Das hat mir sehr gut gefallen. Natürlich sind beide Familien grundsätzlich in der mittleren bis gehobenen Gesellschaft angesiedelt, aber es wird das "normale" Leben der Kaufleute zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges gut dargestellt.

Es werden viele reale Aspekte abgesprochen, offener Drogenmissbrauch genauso wie die Schrecken und Auswirkungen von Schlachten.

Ich hätte mir noch zu den Stammbäumen eine Landkarte Europas gewünscht, um die genannten Orte und Entfernungen zueinander besser einordnen zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere