Profilbild von WriteReadPassion

WriteReadPassion

Lesejury Star
offline

WriteReadPassion ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit WriteReadPassion über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2020

Dumme Frau, notgeiler Mann - eine Geschichte zum Rotz und Galle kotzen!

Darker Minds
0

Klappentext:
Für einen Psychopathen ist es nicht gerade leicht, in Aufregung zu geraten. Es sei denn, man sucht sich ein ansprechendes Hobby. Ich habe mich dafür entschieden, Frauen zu brechen. Ein netter ...

Klappentext:
Für einen Psychopathen ist es nicht gerade leicht, in Aufregung zu geraten. Es sei denn, man sucht sich ein ansprechendes Hobby. Ich habe mich dafür entschieden, Frauen zu brechen. Ein netter Nebenerwerb, eine interessante Freizeitbeschäftigung und immer wieder spannend. Allerdings merke ich, dass der Nervenkitzel sich bereits abnutzt. Bald brauche ich eine neue Herausforderung.

Ich kann nicht schlafen. Schon seit Monaten nicht mehr. Meine Mutter schleppt ihren Therapeuten an. Doch abgesehen davon, dass es ohnehin meine Horrorvorstellung ist, mit jemandem über meine Gefühle zu sprechen, hat Dr. Preston etwas an sich, das meine Haare zu Berge stehen lässt. Alle finden ihn nett, charmant und attraktiv – nur ich scheine zu sehen, welche Dunkelheit er mit sich herumträgt. Und damit meine ich nicht den gewissen Bad-Boy-Charme, sondern pure Finsternis und tödliche Absichten …


Autorin:
Mia Kingsley

Sprecher:
Lotte Fuchs
Christopher Kussin, geboren im April 1988 in Gera, ist Schauspieler, Sprecher und Coach.


Bewertung:
Das Cover passt zur Story; zum Kotzen! Immerhin ist ein besserer Titel gewählt worden. Yeah!

Mich wundert ünerhaupt nicht, dass die meisten Leser die Story so toll finden ... es ist so lachhaft! So vorhersehbar! Es geht eben kaum noch um literarische Kunst. Je dreckiger und versauter, umso besser. Schlechter Humor ist außerdem, dass in der Story wie im Kindergarten mit den Begriffen Schwanz, ficken und Pussy rumgeworfen wird. Zum Lachen und Schreien! Ich weiß, dass sehr viele meinen, das sei männlich und geil und erotisch ... ist es aber überhaupt nicht! Ich muss da immer an Kinder denken, die verrückte Namen für etwas erfinden, weil sie den richtigen Namen nicht kennen. Und sorry, aber mich erregen Kinder nicht!

Mal ein bisschen beschissen gespoilert (passt doch wunderbar): Katie kann sich befreien und ruft weder Hilfe, noch flieht sie. Stattdessen wartet sie auf Marcus und glaubt, dass sich alles ändert. So viel Dummheit kann ich gar nicht auskotzen. Jetzt wisst ihr Bescheid. Ich will ja nicht allzu sehr spoilern. Kotze für alle ist das Mindeste, dass ich kollegial unter uns Lesern und Hörern tun kann.

Der Sprecher und die Sprecherin passen sehr gut zu ihren jeweiligen Charakteren und konnten sie mir glaubhaft darstellen. So schaffte ich das Hörbuch auch am Stück, ansonsten hätte ich es abgebrochen. Wie Katie selbst sagt: Hier gibt es keinen Platz für Anstand und Moral. Jetzt wisst ihr Bescheid.


Fazit:
Wie gut, dass dieses Hörbuch nur 4 Stunden und 40 Minuten gedauert hat. Einzig die Sprecher fand ich sehr gut und haben mich durchgebracht. Die Geschichte und die Charaktere können in den Mülleimer. Amen!



P.S.: Vergesst die Kotztüte nicht! Könnte hilfreich sein.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2020

♥Traumhafte Geschichte und Illustrationen für fantastische Träume♥

Wovon träumst du heute Nacht?
0

Klappentext:
Wovon wirst du heute Nacht träumen? Wirst du in einem roten Heißluftballon über die Wälder schweben? Oder auf der Flosse eines Wals durch den Ozean reiten? Vielleicht triffst du auf ein Ungeheuer ...

Klappentext:
Wovon wirst du heute Nacht träumen? Wirst du in einem roten Heißluftballon über die Wälder schweben? Oder auf der Flosse eines Wals durch den Ozean reiten? Vielleicht triffst du auf ein Ungeheuer – und zähmst es sogar! In deinen Träumen ist alles möglich. Also, worauf wartest du? Mach die Augen zu, tanz mit den Sternen und begib dich auf eine Abenteuerreise ...


Autorin:
Frances Stickley wuchs in England auf, wo sie einen Großteil ihrer Kindheit damit verbrachte, sich Gedichte auszudenken und ihren Hund zu verkleiden. Sie ist Grundschullehrerin und Spezialistin für Lese- und Schreibkompetenz. Am glücklichsten ist Frances, wenn sie mit Farbe bekleckst ist oder mit der Nase tief in einem Buch steckt. Sie lebt zusammen mit ihrer Familie und einem langohrigen Hund namens Babbage. Wenn Frances nicht gerade Geschichten schreibt, findet man sie wahrscheinlich in einem Wald, wo sie mit ihren Töchtern Drachen spielt.


Illustratorin:
Anuska Allepuz wuchs in Spanien auf und studierte Bildende Kunst an der Universität von Salamanca sowie Kinderbuchillustration an der Cambridge School of Art. Seit sie sich erinnern kann, liebt sie es Geschichten zu zeichnen und zu erzählen. Anuska hat bereits mit Verlagen in Spanien, England, Mexiko und Brasilien zusammengearbeitet. In ihren Bildern liebt sie es, Texturen zu erforschen und Mischtechniken, handgemachte Stempel oder Schablonen zu verwenden. Wenn sie nicht gerade zeichnet, spielt Anuska gerne Schach oder trinkt Kaffee mit Freunden.


Übersetzerin:
Anna Taube, 1976 in Mainz geboren, schreibt und übersetzt seit über 10 Jahren Kinderbücher für verschiedene namhafte Kinder- und Jugendbuchverlage, darunter für arsEdition das poetische Bilderbuch „Mama“ von Hélène Delforge und Quentin Gréban. Mit ihren Übersetzungen war sie bereits mehrfach für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Bevor sie sich selbständig machte, hat Anna Taube als Kinderbuchlektorin gearbeitet. Die Ideen zu ihren Geschichten findet sie in ihrem eigenen Familienalltag: Sie lebt mit ihrem Mann und den zwei Söhnen umgeben von viel Natur im idyllischen Bad Rodach.


Bewertung:
Ein richtiger Hingucker sind Cover und Titel! Haben mich neugierig auf den Inhalt gemacht. Das Cover sieht schon so poetisch aus .... das zeigt auch der Inhalt. Die Geschichte handelt von verschiedenen Träumen und was da alles passieren kann. Wenn du dich darauf einlässt, wo landest du? Was kannst du entdecken? Was kannst du dort tun? Diese Fragen werden kindgerecht erklärt. Die kurzen Texte sind teils in Reimen gefasst, was einzigartig ist. Die unheimlich schönen Illustrationen sind voller Farben und explodieren förmlich vor Augenschmaus!

Das Buch soll Kindern ab 3 Jahren eine ruhige Nacht bescheren - selbst für mich als Erwachsene ist das wirklich eine beruhigende Geschichte, trotz der Vielfalt an Farben. Die Reime sind für Kleinkinder sehr verständlich gehalten. Es macht einfach richtig Spaß, im Buch zu lesen und sich an den Illustrationen satt zu sehen. Oder müde. Aber es könnte den ein oder anderen auch wach halten - vor lauter Begeisterung! Also für mich ist es das erste Gute-Nacht-Buch, dass so toll gereimt ist.


Fazit:
Wunderschön poetisch erzählt und traumhaft illustriert. ♥ Eine mal andersartige und besondere Gute-Nacht-Geschichte. Hier wird kein Schlafstaub gebraucht.



Vielen ♥lichen Dank an das netgalley-Team und dem arsEdition Verlag für dieses traumhafte Büchlein!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2020

Keine Angst! Das Buch beißt nicht! Nur Mut! Lies es!

Nur Mut!
0

Klappentext:
Von der Angst zum Mut ist es kein leichter Weg. Es braucht Phantasie, Kreativität und Klugheit. Ein neuer Ansatz dieses Selbsthilfebuches ist: Die Angst soll nicht im Mittelpunkt stehen. Die ...

Klappentext:
Von der Angst zum Mut ist es kein leichter Weg. Es braucht Phantasie, Kreativität und Klugheit. Ein neuer Ansatz dieses Selbsthilfebuches ist: Die Angst soll nicht im Mittelpunkt stehen. Die Angst vor der Angst kann verschwinden, wenn wir neue gedankliche Wege gehen. Auf diesem Weg unterstützt das Buch alle, die von diversen Ängsten geplagt sind und häufig mit »wandernden« Ängsten umgehen müssen. Was wir selbst tun können, um uns von den einschränkenden unangenehmen Gefühlen befreien zu können, zeigt die erfahrene Psychotherapeutin Angelika Rohwetter an zahlreichen Beispielen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Stärkung der Selbstwirksamkeit. Übungen zur Angstmilderung und Stärkung des Mutes entfalten ihre Effektivität auf der Basis eines wiederhergestellten Selbstwertgefühls.


Autorin:
Angelika Rohwetter, Dipl.-Psych., tiefenpsychologische Therapeutin in eigener Praxis in Bremen, ausgebildete bioenergetische Analytikerin (CT), Schwerpunkte Traumatherapie (Reddemann) und Arbeit mit älterwerdenden Menschen (Radebold).


Bewertung:
Das Cover passt sehr gut zum Thema Angst. Auch der Titel sagt mir sehr zu. Das buch hat mich neugierig gemacht, auch weil ich selbst unter Ängsten leide. Viele Bücher analysieren bloß verschieden Angstarten, aber schon beim Inhaltsverzeichnis wird deutlich, dass das hier nicht der Fall ist. Es ist wie folgt unterteilt:

Vorwort
Einleitung
1. Alle Menschen sind mutig
2. Übungen für den Notfall
3. Womit wir es zu tun haben - Etymologie
4. Die Angst umarmen - mit Achtsamkeit
5. Erscheinungsformen der Angst
6. Dauerhaft beruhigende Übungen
7. Irrational, rational, moralisch - die Ängste der "Drei Fragezeichen"
8. Angstlust
9. Ängste und ihre Hintergründe
10. Neurobiologie, Philosophie und Spiritualität
11. Wie werde ich mutig?
12. Aufgaben der Angst
Nachwort - zum Weitermachen
Anhang - Verzeichnis wichtiger Übungen und ihrer Anwendungsgebiete
Literatur

Das Buch soll für Betroffene, Angehörige und Fachärzte zugleich sein. Dies kann ich auch bestätigen. Das Buch ist fachmännisch geschrieben, jedoch nicht so kompliziert und mit überschwänglich vielen Fachbegriffen erläutert, sodass auch Laien es verstehen können. Für Betroffene bietet das Buch wirklich sehr viele Übungen, die sie umsetzen können. Die allermeisten sind Achtsamkeitsübungen und Meditation. Das ist leider nicht so meine Stärke. Ich tue mich sehr schwer mit Meditationen und vielen Achtsamkeitsübungen. Dafür bin ich einfach innerlich zu aufgewühlt. Daher finde ich es schade, dass die Übungen diese Schwerpunkte haben. Aber Übungen an sich gibt es zahlreiche und für verschiedenen Angstarten und Situationen. Auch führt die Autorin viele Kurzgeschichten zur besseren Erklärung auf, die ganz andere Sichtweisen ermöglichen.

Unter den Themenpunkten im Inhaltsverzeichnis gliedern sich auch Unterthemen ein, die viel Wissen weitertragen. Ich bin schon sehr geübt, fachmännische Bücher zu lesen, aber auch für Ungeübte bietet das Buch ansprechende Beispiele, sodass alles verständlich wird. Richtig cool und andersartig finde ich, dass die Autorin die berühmten "Drei ???" und deren Ängste aufgegriffen hat. Ich liebe die Geschichten der Drei, seit ich ein Kind bin. Da konnte ich mich direkt einfinden. Was für eine tolle und auch ansprechend umgesetzte Idee! Richtig hilfreich finde ich, dass am Ende des Buches nochmal alle Übungen zu den jeweiligen Situationen aufgeführt werden. So muss man nicht das ganze Buch durchblättern, um eine passende Übung zu finden. Sehr effizient und schnell.


Fazit:
Die Idee, das Buch für Betroffene, Angehörige und Fachärzte zu erstellen, ist der Autorin in meinen Augen wunderbar gelungen! Mit zahlreichen Übungen und Kurzgeschichten wirkt das Buch nicht trocken oder langweilig, sondern gibt einem Mittel in die Hand, in bestimmten Situationen Ängste anzugehen. Für mich eine tolle Idee toll umgesetzt. Das Buch ist wirklich für Jedermann interessant - ob Facharzt, Betroffener oder Angehöriger.





Vielen ♥lichen Dank an das netgalley-Team und dem Verlag für das bereitgestellte Ebook!



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2020

Spiel, Spaß und Wissen: Das Muss-Kinderbuch!

Licht aus, Hahn zu!
0

Klappentext:
Umweltzerstörung und der Klimawandel bedrohen unsere Erde, doch jeder kann einen Beitrag leisten, die Welt ein klein wenig besser zu machen: Auch schon die Kleinsten! Dieses allererste, kleine ...

Klappentext:
Umweltzerstörung und der Klimawandel bedrohen unsere Erde, doch jeder kann einen Beitrag leisten, die Welt ein klein wenig besser zu machen: Auch schon die Kleinsten! Dieses allererste, kleine Pappbilderbuch für Kinder ab 24 Monaten führt Kleinkinder spielerisch und ohne erhobenen Zeigefinger an das Thema Umweltschutz heran. Es zeigt an einfachen Beispielen, wie Kinder sich in ihrem Alltag verhalten können, um die Umwelt zu schonen. Mit stabilen, lustigen Schiebeelementen und klaren Illustrationen schafft dieses erste Spielbuch ein Bewusstsein dafür, dass das eigene Verhalten zählt.


Autorin und Illustratorin:
Antje Flad wurde 1966 in Merseburg geboren und ging dort zur Schule. Anschließend studierte sie an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle das Fach Spielzeugdesign und arbeitete nach ihrem Diplomabschluss als Designerin für verschiedene Spielzeugunternehmen. Seit 1998 ist sie auch als Illustratorin freiberuflich tätig. Sie zeichnet hauptsächlich für Kinderbuch- und Spieleverlage und arbeitet sowohl mit analogen als auch mit digitalen Maltechniken. Heute lebt sie gemeinsam mit ihrer Familie in Berlin


Bewertung:
Das Cover ist schon sehr kindgerecht gestaltet, einfach, aber altersmäßig ansprechend. Schon hier gibt es ein Schiebeelement und somit etwas für die Kleinen zu entdecken. Das macht sehr neugierig auf den Inhalt. Dieser ist also schon perfekt beworben.


Folgende Themen werden dargestellt:

Wasser sparen
Insekten schützen
Müll trennen
Strom sparen
Tieren helfen

Die Darstellung ist bildlich wie auch schriftlich sehr einfach gehalten, sodass Kinder ab 24 Monaten dem Thema folgen können. Schön finde ich, dass zu jedem Thema ein oder mehrere Schiebeelemente vorhanden sind, die die verschiedenen Themen verdeutlichen und die Kinder spielerisch auf die Themen aufmerksam gemacht werden. Die Illustrationen sind sehr einfach gehalten und die Texte dazu sehr verständlich in kurzen Sätzen geschrieben.


Fazit:
Was soll ich noch dazu schreiben ... ich bin sehr begeistert von der Idee und der tollen Umsetzung dieser! Es ist sehr wichtig, schon Kleinkinder auf die Bedrohungen unserem Lebensraumes nahezuführen, sie sind schließlich die Zukunft und müssen in dieser Umwelt leben. Da ist es unabdingbar, dass sie sich darüber informieren und gegensteuern müssen. Toll ist hier die Einfachhaltung und die Verständlichkeit des Inhaltes. Nie wird der erhobene Zeigefinger, noch komplizierte Erläuterungen auf die Kinder losgelassen, sodass wirklich alle ab 2 Jahren spielerisch an die Themen rangeführt werden können. Weder bevormundet, noch überfordert der Inhalt die Kleinen. Super gut umgesetzt!

Tolles Kinderbuch, das schon im frühen Alter das wichtigste Thema unseres Lebens spielerisch vorstellt. Ein Muss für jedes Kind! ♥



Mein ♥licher Dank geht an das netgalley-Team und dem arsEdition Verlag für dieses schöne Exemplar!



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

Cover und Titel unpassend, aber eine solide und gut recherchierte Geschichte!

Das weiße Gold der Hanse
0

Inhaltserzählung:
"Gott hat sich etwas dabei gedacht", sagte Rebecca leise. "Wie rätselhaft das Leben doch ist, das er seinen Menschen zumutet. An den Stellen, an denen es am schmerzhaftesten zerreißt, ...

Inhaltserzählung:
"Gott hat sich etwas dabei gedacht", sagte Rebecca leise. "Wie rätselhaft das Leben doch ist, das er seinen Menschen zumutet. An den Stellen, an denen es am schmerzhaftesten zerreißt, fällt oftmals zugleich das meiste Licht herein."

(Seite 378)


Autor:
Ruben Laurin ist das Pseudonym eines preisgekrönten Autors, der vor allem phantastische und historische Romane verfasst. Seine Faszination für die Geschichte der Stadt Magdeburg und die mittelalterliche Kirchenarchitektur brachten ihn auf die Idee, einen Roman über den Bau des Magdeburger Doms zu schreiben: Die Kathedrale des Lichts. Ruben Laurin lebt in der Nähe von Wismar.


Bewertung:
Das Cover an sich ist schön, jedoch finde ich es nicht sonderlich passend zur Geschichte. Zum Titel passt es zwar, aber der Titel passt gar nicht zur Geschichte. Der Autor hat uns erklärt, dass das der Verlag entschieden hat, er hätte gerne einen passenderen Titel gewählt. Das Finde ich ärgerlich, da die Autoren die Geschichten schreiben und selbst entscheiden sollten, wie sie ihre Geschichten nennen möchten. Ich finde das vom Verlag nicht in Ordnung.

Ich durfte das Buch bei einer Leserunde lesen, habe es aber nach langem Überlegen abgebrochen. Erstmal hatte ich pausiert, mir ging es nicht so gut, und nun habe ich entschieden, es gut sein zu lassen. Es zieht mich einfach nicht, die letzten 200 Seiten zu lesen. Das tut mir sehr leid, da die Geschichte selbst nicht abbruchswürdig ist.

Schön finde ich erst mal die Personenliste (merkwürdig, dass die Überschrift nicht in deutsch gefasst ist ...), die Karte, die Zeittafel und das Glossar. Gerade bei so einem vielschichtigem Werk brauche ich persönlich etwas Übersicht und Ordnung. Diese Geschichte, basierend auf einigen historischen Fakten erzählt der Autor in zwei Handlungssträngen, der eine spielt in der Vergangenheit mit dem Protagonisten Moses, der andere in der historischen Gegenwart des Jahres 1232 mit dem Protagonisten Bertram Morneweg, beide Handlungsstränge sind miteinander verwoben und schließen sich zum Ende des Romans zu einem Kreis.

Zuerst wird vom Überfall des Schiffes erzählt und wie es für den jungen Bertram beginnt. Dann werden wir zu dem Erwachsenen Bertram geleitet, und anfänglich riss es mich auch mitten im Gefühl für den Anfang raus. Aber am Ende des Kapitels wird die Verbindung klar und wie die Erzählung eingeteilt ist, gefällt mir jetzt sehr gut. Ich konnte sofort in dem Rückblick eintauchen. Schon witzig, was für Ausdrücke damals gängig waren ... Der erwachsende Bertram (übrigens schöner Name) ist schon ein witziger Mann. Ich mag seine Gebete sehr gerne! Amüsiert mich gut. Die Zeitsprünge verwirrten mich anfänglich etwas, da im Klappentext steht, Bertram trifft 1232 auf Gertrud. In der Erzählung lebt er aber 1233 noch beim Räuber Jacobi. Irritierend. Ich finde es komisch, dass so viel Erzählung über den jungen Moses "draufgeht" - ich hatte mir das so vorgestellt, dass einige Kapitel auf ihn schauen und dann ihn als jungen Mann, der seinen Weg geht und sein Ziel verfolgt. Aber das es fast durchweg nur um den Jungen geht, überrascht mich. Aber das ist dem blöden Klappentext geschuldet! Der macht den Eindruck, als ob wir ihn durch viele Jahre auf seinen Weg begleiten, aber wir stecken in seinem Jungenalter fest.

Gertrud ist wirklich eine ganz Süße, obwohl sie mir als Erwachsene sehr unsympathisch ist, muss ich gestehen. Sie ist immer so kalt und abweisend. Fridos Aussprache finde ich ja grauenhaft!! Ich mag sowieso keine deutschen Dialekte, aber dann noch so ein Gebrabbel ... furchtbar! Als Mensch finde ich ihn sympathisch und witzig. Er gehört zu den Menschen, die unfreiwillig witzig sind und es oft selbst nicht merken. Das gefällt mir sehr. Auch, dass er jeden so sein lässt, wie er möchte. Das ist generell sehr selten, aber gerade zur damaligen Zeit, wo Status alles war, besonders. Moses Frömmigkeit wundert mich nicht. Heute wäre das nicht gängig, aber zu dieser Zeit war der Glaube in der Gesellschaft fest verankert. Ich finde daher, das passt sehr gut. Und vor allem, erkennt man den erwachsenden Bertram, den wir bereits kennengelernt haben, sofort wieder. Ich finde das eine schöne Entwicklung bis zum Erwachsenenalter. Das macht es realistisch und nicht unlogisch. Wäre komisch, wenn der Erwachsene Bertram plötzlich so gottesfürchtig ist, wir das aber nie in den Rückblenden als Junge erleben ...


Fazit:
Da ich das Buch nach 405 Seiten abgebrochen habe, kann ich zum Schluß der Geschichte nichts schreiben. Aber die Seiten, die ich gelesen habe - den größten Teil des Buches - wechseln sich zwischen fesselnd und fade ab. Manche Kapitel sind etwas lang gezogen in der Erzählung, es geht irgendwie nicht weiter. Die Grundidee der Geschichte, sowie die Charaktere finde ich durchschnittlich gut wiedergegeben. Daher kann ich hier auch 3 Sterne trotz Abbruch vergeben. Wenn es geschichtlich schlecht wäre, würde ich nur 2 Sterne verteilen.



"Hast du Angst?" Der Junge nickte stumm. "Gut so. Angst macht klug. Nur Dummköpfe haben keine Angst."

(Seite 18)



Vielen ♥ Dank an den Verlag und besonders dem Autor für die Leserunde. Es tut mir leid, dass ich übermäßig verspätet rezensiere.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere