Profilbild von YaBiaLina

YaBiaLina

Lesejury Star
offline

YaBiaLina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit YaBiaLina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2019

Wenn aus mehreren Fällen und persönlicher Sorge,ein Fall wird....

Ewig wartet die Dunkelheit
0

Andrea geht in die 5. Runde und nachdem mich der Vorgänger nicht so überzeugen konnte,war ich sehr gespannt auf "Ewig wartet die Dunkelheit".Aber nach jedem Tief kommt ja bekanntlich ein Hoch ;)

Worum ...

Andrea geht in die 5. Runde und nachdem mich der Vorgänger nicht so überzeugen konnte,war ich sehr gespannt auf "Ewig wartet die Dunkelheit".Aber nach jedem Tief kommt ja bekanntlich ein Hoch ;)

Worum geht es:
Am Flughafen in Norwich explodiert eine Autobombe. Profilerin Andrea ist vor Ort, weil sie ihre Freunde Sarah und Robert, die aus Schottland kommen, abholen will. Sie kommt mit dem Schrecken davon, doch die anderen haben nicht so viel Glück: Robert fällt ins Koma, Sarah leidet fortan unter Amnesie. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Christopher will Andrea nun herausfinden, wer hinter dem Anschlag steckt. Bald aber entgleist die Situation, denn Christopher und Sarah verlieben sich und Robert wacht auf. Doch plötzlich ist er tot - vergiftet. Sofort fällt der Verdacht auf Christopher. Zusammen mit Andrea flieht Christopher nach Schottland und macht sich dort auf die Suche nach dem wahren Mörder. Wer könnte ein Interesse an Roberts Tod haben?

Meinung:
Der Einstieg fiel mir unheimlich leicht,weil man erstmal in einer Situation landete,wo es um einen Fall aus einem der Vorgängerteile geht.Das fand ich positiv,da der Fall zwar gelöst wurde,jedoch gewisse Dinge für Andrea noch nicht abgeschlossen sind und ich daran auch sehr interessiert bin.Daher hat mir der Beginn auf jeden Fall sehr zugesagt.

Das man nicht immer das Private vom Arbeitsleben trennen kann,ist Andrea nur zu sehr bewusst und auch hier,ist sie wieder mittendrin,auch wenn sie es nicht persönlich betrifft. Sogleich stürzt sie sich in die Arbeit um herauszufinden,wer es auf Robert abgesehen hat,gleichzeitig steht aber auch die Sorge um ihre Freunde ganz weit oben und dann wird sie auch noch um Hilfe gebeten,um Morde in London aufzuklären.So hat Andrea jede Menge um die Ohren und die Leser werden mit einem spannenden Thriller belohnt,indem es um (anscheinend) verschiedene Fälle geht.

Jedoch konnte ich mir recht schnell gewisse Dinge zusammenreimen,aber es gab auch Überraschungen und bei einer Sache habe ich mich vollkommen festgefahren.Sowas mag ich ja immer,wenn ich auf einer falschen Fährte bin und dann "PENG",kommt was ganz anderes heraus.Das ist für mich die perfekte Mischung :) All das habe ich mit großer Spannung verfolgt,denn trotz das ich bei gewissen Stellen den richtigen Riecher hatte, konnte die Autorin die Spannung halten und besonders zum Schluss noch anheben.

Bis auf eine Sache mit Andrea zum Ende hin,hat mir das Buch gut gefallen und ich freue mich schon auf einen weiteren,spannenden Teil :)

Veröffentlicht am 11.08.2019

Nettes Kinderbuch,aber nichts was länger in Erinnerung bleibt.

Frido mittendrin - Geschichten aus dem gelben Haus
0

Nettes Kinderbuch,aber nichts was länger in Erinnerung bleibt.

Worum geht es :
Das Frühjahr kommt, und bei Frido passieren lauter aufregende Sachen. Zu Hause in seiner WG, im Wald, in der U-Bahn und sogar ...

Nettes Kinderbuch,aber nichts was länger in Erinnerung bleibt.

Worum geht es :
Das Frühjahr kommt, und bei Frido passieren lauter aufregende Sachen. Zu Hause in seiner WG, im Wald, in der U-Bahn und sogar im Hotel – überall warten Abenteuer auf ihn und seinen besten Freund Mika. Außerdem lernt er Mathilda kennen, das Mädchen mit der Schlange, und Koroush, den Spukexperten. Und als Mama dann auch noch mit einer besonderen Osterüberraschung rausrückt, ist Frido sicher: So einen Frühling hat er echt noch nie erlebt!

Meinung:
Den jungen,aber auch älteren Leser erwarten hier mehrere Kurzgeschichten rund um Frido und seinen Freunden,Mitbewohnern und Nachbarn.Die Inhalte jeder Geschichte sind abwechslungsreich,aber auch lustig und aufregend.

Meiner Tochter hingegen haben die Geschichten nicht so gut gefallen,bzw interessierten sie diese nicht.Sie verlor schnell die Lust am Lesen oder Zuhören,so das ich die letzten 2 Kapitel dann alleine gelesen habe.Die Geschichten sind im allgemeinen nett,aber auch nichts was besonders hervor sticht und weiter empfehlen würde.

Der Schreibstil ist kindgerecht,so das auch Kinder den Text flüssig und verständlich lesen können.Begleitet wird das Buch durch farbige und abwechslungsreiche Illustrationen,die bei meiner Tochter gut angekommen sind.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Spannend und gleichzeitig grausam

Keiner hört dein Schweigen
0

Die Reihe der Profilerin Andrea Thornton habe ich zwar noch nicht beendet,aber dieser Teil ist der bisher spannendste und grausamste,den die Autorin da auf die Beine gestellt hat.

Worum geht es :
In einem ...

Die Reihe der Profilerin Andrea Thornton habe ich zwar noch nicht beendet,aber dieser Teil ist der bisher spannendste und grausamste,den die Autorin da auf die Beine gestellt hat.

Worum geht es :
In einem Krankenhaus in Birmingham taucht die verwahrloste siebzehnjährige Katie auf, die vor acht Jahren spurlos verschwand - gemeinsam mit ihrer Schwester Tracy. Psychologen und Sozialarbeiter versuchen vergeblich, von ihr etwas über den Verbleib ihrer Schwester zu erfahren. Doch Katie schweigt. Nur zu Andrea scheint sie Vertrauen zu fassen. Kurzentschlossen nimmt die Profilerin das Mädchen mit zu sich nach Hause. Noch ahnt sie nicht, dass sie damit nicht nur sich selbst, sondern auch ihre ganze Familie in tödliche Gefahr bringt.

Meinung:
Wenn es um misshandelte Kinder geht,ist es weder im realen noch im Buch einfach,damit um zu gehen.Aber bei Büchern finde ich gerade diese unsagbar spannend und fesselnd,denn man will natürlich,das die Kinder gerettet werden und ein Happy End bekommen.

Bei "Keiner hört dein Schweigen" ging es mir genau so.Ich war so gefesselt von dem Buch,das ich es innerhalb weniger Tage ausgelesen habe.Es war so spannend und gleichzeitig so grausam,was die zwei Mädchen in ihrem Leben durchmachen mussten,wenn man das überhaupt "leben" nennen kann.Die Autorin hat auch kein Blatt vor dem Mund genommen und den Lesern haargenau geschildert,was ihnen zugestoßen ist.Was solche Monster davon haben,wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben...

Die Entwicklungen der gesamten Geschichte,ob es nun die gefangenen Mädchen betrifft oder auch Andreas Privatleben,hat genau die richtige Geschwindigkeit,nimmt an den richtige Stellen Fahrt auf,bis es zum großen Showdown kommt.Mir hat das Gesamtpaket ausgesprochen gut gefallen.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Kurzweilige und unterhaltsame Liebesgeschichte mit romantischen und witzigen Details

One Passion
0

Buchreihen mag ich sehr gerne,sowie auch die "The One" Reihe von Lauren Blakely.Die ersten beiden Teile fand ich schon toll,sie waren zwar teilweise kitschig und klischeehaft, aber für eine kurze und unterhaltsame ...

Buchreihen mag ich sehr gerne,sowie auch die "The One" Reihe von Lauren Blakely.Die ersten beiden Teile fand ich schon toll,sie waren zwar teilweise kitschig und klischeehaft, aber für eine kurze und unterhaltsame Geschichte genau das richtige.Umso mehr freute ich mich auf "One Passion".

Worum geht es :
Vor einigen Jahren hat er ihr völlig überraschend das Herz gebrochen, jetzt läuft er ihr ausgerechnet beim Joggen im Central Park in New York wieder über den Weg: Delaney hat ihre große Liebe Tyler noch lange nicht vergessen, vergeben hat sie ihm allerdings auch nicht. Und als der erfolgsverwöhnte, extrem attraktive Anwalt es tatsächlich wagt, sie um ein Date zu bitten, lässt sie ihn abblitzen. Dabei weiß Tyler längst, dass er damals den größten Fehler seines Lebens gemacht hat. Nur wie soll er Delaney davon überzeugen, dass er ihr Vertrauen wert ist? Leicht wird es nicht werden, doch für seine wahre Liebe ist Tyler bereit, alles zu geben.

Meinung:
Lauren Blakely hat einen lockeren und leichten Schreibstil,der zu der kurzweiligen und wenig anspruchsvolleren Geschichte super passt.Flüssig verfolgt man das Geschehen zwischen Tyler und Delaney,deren einzelnen Gedanken und Gefühle dem Leser durch die wechselnden Kapitel und Perspektiven nahe gebracht werden.Ich fühlte mich gut unterhalten,es gab jetzt keine großen Höhen oder Tiefen,aber ein paar romantische und witzige Details.

Was mir besonders gefallen hat,ist der Freundeskreis der beiden,die man bereits aus den Vorgängern kennt.Simon aus Band 1 ist der Freund von Tyler und Penny aus Band 2 ist die Freundin von Delaney,so bekommt man weiterhin mit,wie es ihnen ergeht und kann an ihrem Leben teilhaben.

Schade wiederum fand ich das Cover,denn im Internet sind diese Flocken auf dem Cover Lila,im realen sind sie bronzefarben,was mich schon enttäuscht hat.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Diese 3. Teil kann Band 1 und 2 nicht das Wasser reichen - schade

After love
0

Vom ersten Band der "After" Reihe war ich hellauf begeistert,der zweite war zwar auch toll,aber konnte dem ersten Band nicht das Wasser reichen und was mich im dritten Band erwartete,konnte mich dann gar ...

Vom ersten Band der "After" Reihe war ich hellauf begeistert,der zweite war zwar auch toll,aber konnte dem ersten Band nicht das Wasser reichen und was mich im dritten Band erwartete,konnte mich dann gar nicht mehr so überzeugen...

Worum geht es :
Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende?

Meinung:
Eigentlich geht es ja seit Beginn der After Reihe um das Hin und Her bei Tessa und Hardin - mal sind sie zusammen,dann wieder nicht,sie finden wieder zueinander,dann gibt es wieder ein Grund zur Trennung usw.Was im ersten Band wirklich noch spannend war und im zweiten okay,war in "After Love" definitiv zu viel und anstregend.Knappe 950 Seiten hat das Buch und ich würde mal sagen,die Autorin hätte das Buch um die Hälfte kürzer machen können,wenn sie nicht alles so ausgeschlachtet und die Länge gezogen hätte.Gewisse Stellen endeten einfach nicht und man war gewillt,Seiten zu überspringen,was ich dann jedoch nicht gemacht habe,aus Angst etwas zu verpassen.Irgendwann nervte es mich nur noch,dabei bin ich wirklich ein großer Fan von den beiden,denn sie haben sich ein Weg in mein Herz erschlichen.

Aber es war nicht alles schlecht,es gab auch wieder tolle Szenen und Geschehnisse,die mir unglaublich gefallen haben,aber der Schluss hingegen,der hat mich gar nicht so überrascht,im Gegenteil,ich konnte es mir denken,da bereits im ersten oder zweiten Band Hinweise darauf zu finden waren.Jedoch bin ich sehr gespannt,warum das jahrelang so aufrecht gehalten wurde,deswegen,aber auch weil ich die beiden einfach mag,werde ich definitiv die anderen beiden Teile auch noch lesen.