Profilbild von YaBiaLina

YaBiaLina

Lesejury Star
offline

YaBiaLina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit YaBiaLina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2019

Drama,Humor und Sarkasmus,Leidenschaft und Liebe und nochmals Drama - ein perfekter Liebesroman

Lost in a Kiss
0

Liebesromane sind meine große Leidenschaft und so kam ich nicht drum herum,dieses Buch,mit einem super schönen Cover zu kaufen und es zu lesen.Ich habe es nicht bereut,denn ich wurde super unterhalten ...

Liebesromane sind meine große Leidenschaft und so kam ich nicht drum herum,dieses Buch,mit einem super schönen Cover zu kaufen und es zu lesen.Ich habe es nicht bereut,denn ich wurde super unterhalten von der Autorin und kann es jedem weiter empfehlen,der eher eine leichte Lektüre für zwischendurch sucht.

Worum geht es :
Als Aspens beste Freundin Bethany sie auf einen vierwöchigen Roadtrip zur Feier ihres College-Abschlusses einlädt, hegt Aspen gemischte Gefühle. Hauptsächlich, weil Bethanys überfürsorglicher Bruder Bram dabei sein wird, mit dem sie immer wieder aneinandergerät und der scheinbar keine allzu hohe Meinung von ihr hat. Aber Aspen ist entschlossen, das Beste aus der Reise zu machen und irgendwie mit Bram zurechtzukommen.Doch dann springt Bethany in letzter Sekunde ab. Aspen, die als Einzige den Grund dafür kennt, tritt den Roadtrip mit Bram allein an. Als sich Aspens Gefühle für Bram mit der Zeit verändern und alles bisher Unausgesprochene zwischen ihnen ans Licht kommt, riskiert sie nicht nur, ihr Herz zu verlieren …

Meinung:
Dieses Buch hat eigentlich alles,was ein Liebesroman haben sollte:
- Drama,Humor und Sarkasmus,Leidenschaft und Liebe und nochmals Drama.

Deshalb hat es mir auch ausgesprochen gut gefallen.Durch den leichten und lockeren Schreibstil der Autorin kam man flüssig durch das Buch und beendete dies schnell,was aber auch daran lag,das man unbedingt wissen wollte,wie es mit Bram und Aspen weiter geht.

Leider durfte man nur aus der Perspektive von Aspen lesen,zu gerne hätte ich auch aus der Perspektive Brams gelesen um ihn in manchen Situationen besser verstehen zu können,aber man kommt auch noch so dahinter,was ihn bewegt und leitet.Beide mochte ich auf ihre Art und Weise sehr gerne,auch wenn jeder sein Päckchen zu tragen hatte.

Besonders toll haben mir die detailreichen Beschreibungen der einzelnen Orte gefallen,denn die beiden haben ja den besagten Roadtrip unternommen und haben dem Leser viele anschauliche Orte und Landschaften geboten.Das Cover spiegelt sich in diesem Bereich wieder,was ich super finde.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Feen und Einhörner - das lässt Mädchenherzen höher schlagen :)

Die Feenschule
0

Die Feenschule geht in die dritte Runde und es wird nicht langweilig,ganz im Gegenteil - in diesem Teil kommen Feen und Einhörner zusammen,das lässt Mädchenherzen gewiss höher schlagen :)

Worum geht es ...

Die Feenschule geht in die dritte Runde und es wird nicht langweilig,ganz im Gegenteil - in diesem Teil kommen Feen und Einhörner zusammen,das lässt Mädchenherzen gewiss höher schlagen :)

Worum geht es :
Eine Blumenfee, ein Einhorn und eine zauberhafte Freundschaft! Rosalie kann ihr Glück kaum fassen: Direkt aus den Kristallbergen kommt eine ganze Herde Einhörner an die Blütenwaldschule, um sich in den Dienst der kleinen Feen zu stellen. Das Einhorn Jolanda und Rosalie werden schnell unzertrennlich, sie reiten und kuscheln viel. Doch das tägliche Striegeln und Ausmisten ist Rosalie schon bald lästig und sie vernachlässigt ihr Einhorn. In einer stürmischen Nacht bricht Jolanda kurzerhand aus ihrem Stall aus und haut ab. Mit Hilfe ihrer Freunde findet die kleine Blumenfee ihr Einhorn wieder und schwört, sich fortan gut um Jolanda zu kümmern.

Meinung:
Meine Tochter und ich waren von den ersten beiden Bänden dieser tollen Kinderbuchreihe richtig begeistert,daher war es für uns ein Muss,diese weiter im Auge zu behalten und zu lesen.So kam es das wir uns den dritten Band "Ein Einhorn für Rosalie" schnappten und Rosalie und ihre Freunde auf ihr neues Abenteuer begleiteten.

Meine Tochter hat wieder großen Gefallen an der Geschichte gefunden,was natürlich einerseits an Rosalie und den Feen selbst liegt,aber auch den Einhörnern,die die Feen bekommen haben - sie liebt Einhörner,aber welches Mädchen tut das nicht ;) Es wurde spannend und aufregend,manchmal lief aber auch ganz schön was schief,was dem kindlichen Denken zuzuschreiben ist.Aber das lässt das alles authentisch und glaubwürdig (von den Feen mal abgesehen) wirken. Der Schreibstil hat uns wieder gut gefallen,weder beim Lesen noch beim Zuhören hatte meine Tochter Schwierigkeiten zu folgen oder es zu verstehen.Besonders die kursiven Stellen im Buch,die Lieber darstellen sollen,haben es ihr angetan.Denn sie denkt sich eine ganz eigene Melodie aus und singt munter und fröhlich diese Textpassage vor :)

Die Bilder finden wir besonders toll.Diese wurden farblich und sehr liebevoll dargestellt,so das es richtig Freude bereitet,diese anzuschauen und zu entdecken.Auch die Karte,in denen sich alle Orte der Feen befinden,ist super gelungen in gibt einen tollen Anblick in die Welt der Feen.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Ein emotionaler Neuanfang und eine neue Chance für die Liebe

Perfectly Broken
0

Wer hier einen super romantischen Liebesroman erwartet,der ist hier nicht unbedingt falsch,aber hier geht es um so viel mehr,denn die Protagonistin steht vor der schwersten Aufgabe ihres Lebens – ein emotionaler ...

Wer hier einen super romantischen Liebesroman erwartet,der ist hier nicht unbedingt falsch,aber hier geht es um so viel mehr,denn die Protagonistin steht vor der schwersten Aufgabe ihres Lebens – ein emotionaler Neuanfang und ein Kampf um das Leben...

Worum geht es :

Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen …

Meinung:

Bei Autoren/innen die ich noch nicht kenne,bin ich ja immer sehr gespannt,ob mir der Schreibstil zusagt und gefällt,aber hier hätte ich mir gar keine Gedanken machen müssen.Sarah Stankewitz hat mich ab Seite 1 mitgerissen und mich regelrecht gezwungen,das Buch zu inhalieren.Es war unsagbar emotional und gefühlvoll,dieser innere Kampf der Protagonistin wurde authentisch und nachvollziehbar dargelegt.Ich kam einfach nicht weg von dem Buch und habe es innerhalb von 2 Tagen weg gelesen.

Die wechselnde Perspektive zwischen Chase und Brooklyn hat es mir besonders angetan,so bekam man für beide Protagonisten ein Gefühl und lernte sie jeder auf seine eigene Art und Weise kennen.Das Buch ist natürlich durch Traurigkeit geprägt,aber der Kampf ins neue Leben lässt auch andere Seiten durch blicken wie Humor und Herzklopfen,aber auch Zweifel und Angst.

Chase und Brooklyn mochte ich beide sehr sehr gerne und besonders die Geschichte hinter Chase hat meine Neugier geweckt,da Brooklyns Geschichte ja quasi schon erzählt wurde.

Ich kann hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen,da dieses Buch eins meiner Highlights dieses Jahr ist.

Veröffentlicht am 18.04.2021

Prickelnd und facettenreich - für jeden Geschmack etwas dabei

VögelLaune 3 | 16 Erotische Geschichten
0

Ich habe bereits VögelLaune 1 und 2 gelesen und fand die erotischen Kurzgeschichten Sammlungen sehr gelungen, umso größer war die Freude auf Band 3 und auf neue, prickelnde Geschichten :)

Paula Cranford ...

Ich habe bereits VögelLaune 1 und 2 gelesen und fand die erotischen Kurzgeschichten Sammlungen sehr gelungen, umso größer war die Freude auf Band 3 und auf neue, prickelnde Geschichten :)

Paula Cranford hat wieder in die erotische Trickkiste gegriffen und 16 individuelle Kurzgeschichten gezaubert, die jede erotische Vorliebe abdecken. Ob einen Dreier oder Frau mit Frau, mit einem Fremden oder dem neuen Nachbarn, aber auch SM oder einfach nur aufregende Spielchen mit dem Ehepartner, hier ist einfach die komplette Bandbreite abgedeckt.

Den Schreibstil von Paula mag ich sehr gerne. Zum einen wird man nicht einfach ins Geschehen hinein geschmissen, sondern man bekommt erstmal einen kleinen Anblick in die derzeitige Lage des/der Protagonist/in. Die erotischen Szenen sind sehr bildhaft und prickelnd geschildert, man hat eigentlich die ganze Zeit Kopfkino.

Gewisse Geschichten haben sehr hervorgestochen und haben mir besonders gefallen, viele waren okay und nur wenige Geschichten konnten mich nicht erreichen. Aber das ist gar nicht schlimm, denn jeder hat bekanntlich einen anderen Geschmack, wenn es um die Erotik geht ;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Ein schöner Abschluss für alle Beteiligten

Save Us
0

Zu Beginn der Trilogie drehte sich alles um James und Ruby und ihre Probleme, jedoch festigte sich die Beziehung im zweiten Band, so das sie in "Save us" eine gefestigte Beziehung führen, in der ihnen ...

Zu Beginn der Trilogie drehte sich alles um James und Ruby und ihre Probleme, jedoch festigte sich die Beziehung im zweiten Band, so das sie in "Save us" eine gefestigte Beziehung führen, in der ihnen niemand etwas anhaben kann. Aber es geht nicht nur um die beiden als Paar, sondern kommen auch Ember, sowie Lydia zu Wort, aber auch Graham und Allistar. Das brachte jede Menge Abwechslung ins Buch und man konnte verfolgen, wie es bei den anderen Pärchen weiter geht und was die einzelnen Charaktere beschäftigen tut.

Ein großes Problem in diesem Buch, war wieder der Vater von James und Lydia. Wie kann ein Mensch nur so abgrundtief böse sein und das sogar zu seinen eigenen Kindern... da fehlt mir jegliches Verständnis, aber die Freude war auch bei mir groß, als sie ihn allesamt schlagen konnten.

Neben diesem Problem gab es aber natürlich auch viele spannende, romantische und humorvolle Stellen, die mich gut unterhalten konnten. Ein bisschen war ich jedoch froh, das die Geschichte zwischen Ruby und James nun zu Ende ist, denn zwischen ihnen gab es nicht mehr viel neues, was völlig okay ist, aber was die beiden als Paar anging, war schon in diesem Teil nicht mehr viel drin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere