Profilbild von Yassis_Kopfkino

Yassis_Kopfkino

Lesejury-Mitglied
offline

Yassis_Kopfkino ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Yassis_Kopfkino über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2020

Heiß und voller Humor

Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
0

Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine ...

Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen.
Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas’ galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist ... Dieses Buch kann man eigentlich mit nur einem Wort beschreiben. Geil! Ehrlich, es war heiß (oh wow und wie) und so voller Humor (und ich steh ja auf Humor) das man es gar nicht mehr weglegen wollte. Es ist zwar nicht das erste Buch der Autorin das ich gelesen habe, aber ich frage mich (und das nicht erst seit jetzt) wieso zum Teufel ich nicht schon all ihre Bücher zu Hause habe! Jude und Jamie waren so heiß. Hinreißend und schlagfertig, dass ich manchmal, beim Lesen, beinahe an meiner eigenen Spucke erstickt wäre. (Ob so auch ein sterbendes Opossum klingt? 🤔) Der Schreibstil ist mega flüssig und richtig frech und man hat vom ersten Wort an das Gefühl, das man mitten in der Geschichte drinnen steckt. Es ist echt schwer gefallen, es aus der Hand zu legen (und ich habe das dann auch nur gemacht, weil buddyread und da wartet man ja bekanntlich aufeinander)und einige Szenen waren so unfassbar heiß das man danach ohnehin eine kurze Verschnaufpause brauchte. Die Autorin wird definitiv eine meiner neuen Lieblingsautorinnen, und ich hoffe wirklich sehr, dass ihr niemals die Ideen für ihre Bücher ausgehen. Ich kann es kaum erwarten, auch die anderen Teile der Reihe zu inhalieren. Danke an den @romance.edition.verlag und @netgalleyde für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Absolut voller Humor

Bedtime Trouble: Codewort Liebe
0

Wie angelt man sich seinen Exfreund zurück, wenn dieser einen todlangweilig findet?

Informatikstudentin Novalie weiß nur, wie man es nicht macht: Man fragt auf keinen Fall seinen sexy Mitbewohner um Rat. ...

Wie angelt man sich seinen Exfreund zurück, wenn dieser einen todlangweilig findet?

Informatikstudentin Novalie weiß nur, wie man es nicht macht: Man fragt auf keinen Fall seinen sexy Mitbewohner um Rat. Man lässt sich nicht auf erotische Spielchen mit ihm ein. Und man verliebt sich unter keinen Umständen in diesen Kerl, der mit romantischen Gefühlen so gar nichts anfangen kann ... Ich sag es euch... das war sooo gut. Mal damit angefangen, das es nicht wie die 0815 Lovestory beginnt (ala er trifft sie, beide wollen sich, weigern sich aber dazu zu stehen bla bla...) so ist es auch von Anfang bis Ende echt witzig. Zuerst aber muss ich sagen, dass mir die Namen der beiden (und seine Abstammung im besonderen) richtig gut gefallen haben. Weil es einfach mal nicht der typisch amerikanische Bad Boy ist.
Die beiden protas waren mir auf Anhieb sympathisch. Sie wissen im Grunde was sie wollen, wie sie es kriegen und holla die waldfee teilweise wurde es echt heiß.
Der Humor und die Dialoge haben es mir einfach wieder richtig angetan. Ich steh einfach genau auf diese Art von Geschichte. Aber eine Sache, die ist mir von allen am meisten im Kopf geblieben. Seine Erklärung (ziemlich am Ende) über das Ding mit der großen Liebe, das Alter und wie er darüber denkt. Über Beziehungen generell und mit ihr. Endlich mal ein Kerl der ehrlich ist, und die Sache beim Namen nennt. Und er hat sowas von Recht. Ihr wollt wissen wovon ich spreche? Lest das Buch, und dann können wir uns noch einmal darüber unterhalten. 😍 bin schwer in Love mit den beiden 💞
Danke an den @romance.edition.verlag für das Rezi Exemplar 😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Absolut grandioser Angriff auf meine Lachmuskeln

Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt
0

Oh wow. Ich habe diese Reihe bereits seit einiger Zeit in meinem Regal stehen, aber mich eine Weile nicht getraut es zu lesen. Warum? Weil ich echt viel schlechtes darüber gehört habe. Zu seicht. Zu langweilig ...

Oh wow. Ich habe diese Reihe bereits seit einiger Zeit in meinem Regal stehen, aber mich eine Weile nicht getraut es zu lesen. Warum? Weil ich echt viel schlechtes darüber gehört habe. Zu seicht. Zu langweilig und vorhersehbar. Und das waren nur ein paar der Dinge, die ich mitbekommen habe. Ja, man sollte sich nicht von Meinungen anderer beeinflussen lassen, und doch tut man es. Wenn auch unbewusst.
Aber dann habe ich zusammen mit einer Freundin doch einen Buddy Read gestartet, weil SIE so absolut heiß auf dieses Buch war. Und mit den Worten, ach komm, ich hab mal reingelesen und das wird witzig… ja, damit hatte sie mich dann. Ich steh auf witzig. Und ich steh auf heiß. Und beides war perfekt in diesem Buch kombiniert. Charly war einfach so… meine Güte er war bezaubernd, auch wenn kein Kerl gerne hören will das er bezaubernd ist. Aber er war auch heiß und so wahnsinnig süß, und manchmal auch ein richtiger Arsch. Und Ever war soo geil. Sie war direkt, hatte eine große Klappe und konnte sich selbst auch sehr gut eingestehen, dass sie in seiner Gegenwart schwach wird, und ihr Hirn in dieser Zeit kaum noch zu gebrauchen war. Zumindest nicht für logische Rückschlüsse.
Und was hatten die beiden doch für eine große Klappe. Sie konnten sich selbst beim Sex nicht einfach nur sagen, wie gern sie sich haben. Nein… selbst da haben die beiden noch Witze gerissen, sich den Mittelfinger gezeigt und sich dazwischen, zumindest für kurze Momente, gegenseitig zum Schweigen gebracht.
Ich habe dieses Buch geliebt und echt viel gelacht. Ich kann es kaum erwarten, Band zwei und drei zu lesen. Ich bin mir sicher, die werden genauso gut wie dieser Band es war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Mega geil

Dangerous gift
0

Sarah… also mal im Ernst. Ich mag deine Bücher. Wirklich. Meistens so sehr, dass ich sie mir mit Absicht einteile um länger etwas davon zu haben. Und ganz oft so sehr, dass ich sie inhaliere und danach ...

Sarah… also mal im Ernst. Ich mag deine Bücher. Wirklich. Meistens so sehr, dass ich sie mir mit Absicht einteile um länger etwas davon zu haben. Und ganz oft so sehr, dass ich sie inhaliere und danach auf mich selbst sauer bin, weil ich sie schon beendet habe.
Und was dich betrifft… die meiste Zeit Hassliebe ich dich dafür, dass ich mir solche Gedanken überhaupt mache. Soll ich es jetzt lesen oder später. Oder besser später UND jetzt? Soll ich einfach weniger schlafen um zu lesen? Eventuell mal ein Essen ausfallen lassen (wobei meine DNA mich da regelmäßig daran erinnert das sie gefüttert werden muss) oder soll ich mich einfach mal einen Tag verstecken und dein Buch an einem Tag durchlesen.
Tja, dieses Mal musste ich durch #homeschooling und diverse andere Dinge hin und wieder pausieren, und es ist mir echt schwer gefallen 🙄
Aber heute konnte ich es endlich, oder leider verdammt nochmal, beenden. Und Sarah, wir müssen reden!
Anfangs, ich erinnere gerne nochmal an meine Worte die ich an meinen Mann gerichtet habe, war ich beleidigt weil ich keine Briefe vor der Tür vorgefunden habe. Dann irgendwann kam der Punkt, da war ich so dankbar für die fehlenden Briefe, dass ich beinahe geheult hätte. Das Buch war von Anfang an spannend. Man hatte zwar das Gefühl ala joa ich weiß bereits was als nächstes passiert. Aber soll ich euch was sagen? Nein! Ihr wisst NICHT was als nächstes passiert. Ich habe mit Eden richtig mitgelitten. Ihre Gedanken waren meine und ich war genauso entsetzt wie sie es war. Ich mag Eden (und irgendwie kam ich nicht umhin mir ständig vorzustellen das sie aussieht wie die Autorin selbst - fragt mich nicht warum!). Und während ich noch entsetzt, und gleichzeitig maßlos enttäuscht und ängstlich war (so wie Eden auch) fing mein Herz plötzlich an, schneller zu schlagen. Wegen… IHM! Nein, ich nenne euch keine Namen. Keine Chance. Von dem Moment an ging es rasend schnell voran. Das führte dazu, dass ich mit dem Buch in der Hand durchs Haus gestampft bin, während dem Lesen wohlgemerkt, weil ich das Gefühl hatte ebenso in Bewegung bleiben zu müssen, wie die beiden. Kann sein das mich das ein bisschen gestresst hat, aber machen solche Emotionen nicht ein Buch aus? Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, wobei ich das auch nicht anders erwartet hätte. Und da ich selbst eigentlich Krankenschwester bin, könnte es sein das ich bei einer bestimmten Szene aufgesprungen bin, und aus einem Reflex heraus nach meinem Erste Hilfe Kasten gesucht habe. 🥴
Ein gelungenes Buch. Ich habe es geliebt von Anfang bis Ende. Und ich würde mir wünschen, dass von dir noch mehr in diese Richtung kommt 🥰

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere