Profilbild von Zanzarah

Zanzarah

Lesejury Star
offline

Zanzarah ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zanzarah über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2021

Schweinisch was los!

Flips - Ein Wollschwein legt los
0

Wie der Titel schon verrät, geht es um ein ausgeFLIPtes Wollschwein, das eines Tages in das Leben von Toni stolpert. Mit viel Witz und Charme begleitet der Leser das Abenteuer rund um das freche Wollschwein, ...

Wie der Titel schon verrät, geht es um ein ausgeFLIPtes Wollschwein, das eines Tages in das Leben von Toni stolpert. Mit viel Witz und Charme begleitet der Leser das Abenteuer rund um das freche Wollschwein, zwei Kinder und die Menschen in ihrem Umfeld. Der Schreibstil ist einfach und eignet sich zum Vor- und selberlesen für Kinder zwischen 8-12 Jahren. Liebevolle Illustrationen schmücken die Seiten und verbildlichen das Geschehen. Es ist sehr niedlich, wie Flips sich in das Leben der Menschen rund um die beiden Kinder Jonte und Toni schleicht und sie zusammenbringt. Alte Streitereien werden wieder aufgebracht und sich versöhnt, Freundschaften geschlossen und zusammen an einemFilm gearbeitet. Dabei beweisen einige Mut und andere riskieren etwas. Es ist spannend, welche Menschen aufeinamdertreffen und wie ein kleines Wollschwein sie vereint und eine tolle Gemeinschaft entsteht. Eine klare Empfehlung für alle Schweinliebhaber.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Turbolenter Körpertausch...

Arthurs wildes Hundeleben
0

Arthurs wildes Hundeleben beschreibt sehr gut den turbolenten Körpertausch des Jungen Arthurs mit seinem vierbeinigen und fellnasigen Pflegegast Lucky.
Mit viel charm und Komik wird die Geschichte der ...

Arthurs wildes Hundeleben beschreibt sehr gut den turbolenten Körpertausch des Jungen Arthurs mit seinem vierbeinigen und fellnasigen Pflegegast Lucky.
Mit viel charm und Komik wird die Geschichte der beiden erzählt, wie sie eines Morgens im Körper des anderen aufwachen. Die Sprache ist dabei sehr einfach und verständlich für Kinder gehalten und kleine Illustrationen machen das Lesevergnügen komplett. Arthur ist ein cleverer Junge und Lucky ein frecher Vierbeiner. Sehr charmant sind die Sichtweisen von Lucky, denn wer möchte nicht wissen, was sein Hund denkt und fühlt. Es beweist mal wieder, dass ein Kind einen Hund an seiner Seite braucht. Diese Geschichte ist toll zum Vorlesen geeignet und kann die Fantasy von Kindern anregen. Ich habe nichts zu bemängeln, daher volle 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2020

Einblick in die Welt von morgen

Tagesschau und Co. - Wie Sender und Redaktionen Nachrichten machen
0

Inhalt:
Wie werden eigentlich die Nachrichten ausgewählt und gemacht, die wir täglich sehen und hören?

Den ganzen Tag über passieren überall auf der Welt Abertausende von interessanten Dingen – und nur ...

Inhalt:
Wie werden eigentlich die Nachrichten ausgewählt und gemacht, die wir täglich sehen und hören?

Den ganzen Tag über passieren überall auf der Welt Abertausende von interessanten Dingen – und nur ganz wenige davon finden ihren Weg in Nachrichtensendungen oder -berichte. Wer wählt sie aus? Wie werden sie bearbeitet? Stimmt eigentlich immer alles, was die Nachrichtensprecher sagen? Und was passiert, wenn es Pannen im Studio gibt? Das sind einige der Fragen, die in diesem Kindersachbuch ab 10 Jahren beantwortet werden - altersgerecht geschrieben und mit vielen Illustrationen, Fotos und Faktenkästen aufgelockert.

Persönliche Meinung:
Der Lesererhält einen tiefen Einblick in die Welt der Nachrichten. Einfach erklärt, so dass Kinder es gut verstehen können. Durch viele Illustrationen und Fotos werden Vorgänge in Redaktionen verdeutlicht und mit Interviews von bekannten Personen im Fernsehen gespickt. Die leichte Sprache ist verständlich und erklärt komplizierte Inhalte kinderleicht. Mich hat fasziniert wie die Nachrichtensender an ihre Informationen kommen und welche Rolle das Internet für die Verbreitung dieser spielt. Die Aufmachung ist interessant und ansprechend, da es bunt ist und es viel auf den Seiten zu entdecken gibt. Infoboxen, Illustrationen und Fotos sprechen das Auge an und transportieren dadurch viele nützliche Informationen. Themen wie Fake News, Auswahl der Nachrichten, Arbeit der Moderatoren in den Fernsehstudios und vieles mehr, ergeben einen Eindruck von der Pressewelt und wie der Weg dorthin verlaufen kann. Sehr informativ und anregend. Nicht nur für die Kleinen. Wenn es so ein Buch auch über Politik und die Parteien in Deutschland existieren würde, währe es einfacher eine gute Wahl zu treffen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2020

Folge der Melodie

Die Dunkelheit der Drachen
0

Klappentext:
Ein Schwarm Drachen greift das berüchtigte Gefängnis Tiviscan an, um den Rattenfänger von Hameln zu vernichten. Skrupellos hatte er Menschenkinder und Drachenkinder mithilfe einer magischen ...

Klappentext:
Ein Schwarm Drachen greift das berüchtigte Gefängnis Tiviscan an, um den Rattenfänger von Hameln zu vernichten. Skrupellos hatte er Menschenkinder und Drachenkinder mithilfe einer magischen Melodie entführt. Der gerade erst verurteilte Flötenschüler Flick nutzt den Tumult bei dem Angriff und flieht. Mit sich trägt er ein dunkles Geheimnis: Nur er weiß, dass die erzürnten Drachen den Falschen getötet haben und der Rattenfänger weiter sein Unwesen treibt. Unterstützt von einer sprechenden Ratte und einem abgestürzten Drachengreif macht sich Flick auf eine gefährliche Reise, um dem Rattenfänger für immer das Handwerk zu legen.

Protagonisten:
Flick ist sehr klug für sein alter und ich frage mich, was ihn so besonders macht. Vielleicht erfährt man im nächsten Band mehr von seiner Vergangenheit, denn er hat mehr als Talent fürs Flöten. Rena ist ein freches Mädchen und man hofft als Leser auf ihre Befreiung vom Fluch. Obgleich sie als Ratte sehr sympathisch erscheint. Braver ist ebenfalls ein interessanter Charakter, der eine schwere Bürde zu tragen bekommt und man hofft darauf, dass es ihm gelingt.

Sprache und Schreibstil:
Die Sprache ist sehr Kindgerecht, allerdings ist der Inhalt an manchen Stellen fast schon grausam, auch wenn sie gut ausgehen. Es werden Begriffe aus der Zeit verwändet, was die Szenerie noch authentischer macht. Der Leser wird mitgerissen, da die Sprache wie eine Melodie sich aufbaut und die Spannung unterstützt.

Fazit:
Mich hat der erste Teil sehr gefesselt. Ich konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen, da es so spannend war. Es ist definitiv eher für Kinder ab 12, denn ich habe mich als Erwachsener an manchen Stellen echt gegruselt. Die mittelalterliche und historische Atmosphäre war packend und es gab einige emotionale Momente. Der Waisenjunge Flick, das Rattenmädchen und der Drachengreif sind fantastische Protagonisten und ihre Freundschaft ist sehr berührend. Sogleich ist die Vermischung von Märchen und Fantasygeschichte sehr authentisch gelungen. Ich bin gespannt auf Teil 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Starkes Mädchen, starke Geschichte

Das Mädchen, das den Sturm ruft
0

Klappentext:
Was heute unmöglich scheint, kann morgen schon wahr sein.
Reds Gefühle fangen den Wind ein. Ist sie wütend, zieht Sturm auf. Das ist der Grund, warum sie nie lange in einer ihrer Pflegefamilien ...

Klappentext:
Was heute unmöglich scheint, kann morgen schon wahr sein.
Reds Gefühle fangen den Wind ein. Ist sie wütend, zieht Sturm auf. Das ist der Grund, warum sie nie lange in einer ihrer Pflegefamilien bleiben darf, wo sie untergebracht ist, bis ihre Mutter aus dem Gefängnis kommt. Erst bei Celine und Jackson, die einen Streichelzoo betreiben und schon so manchen Streunern aufgenommen haben, fühlt Red sich zum ersten Mal zu Hause. Zwischen kletternden Ziegen, einer bücherliebenden Riesenschildkröte und jeder Menge Hunden fasst sie endlich Fuß. Doch dann taucht Reds Mutter auf, und mit ihr kommt auch der Sturm zurück. Diese Geschichte ist mitreißend und zugleich sensibel erzählt, eine literarische Perle mit ergreifendem sozialpolitischem Hintergrund.

Protagonisten/Charaktere:
Red ist ein starkes Mädchen. Wie sie immer den Sturm in sich bezwingt. Ich konnte sehr mit ihr fühlen. Sie ist gemein um sich zu schützen und doch empfänglich für die Zuneigung anderer. Sie zeigt, was Kinder brauchen und ich fand es sehr authentisch. Ihre Mutter handelt nachvollziehbar und doch so unverständlich. Red hängt mehr an ihr, als sie an ihrem eigenen Kind. Ich wollte beim Lesen manchmal explodieren und die Frau schütteln. Ihre Probleme sind menschlich, aber auch traurig. Celine und Jackson sind für mich die Helden der Geschichte. Sie wollen Red retten und ihr ein Zuhause geben. Ich fand es faszinierend, wie Celine meinte, dass sie Red nicht die Mutter ersetzen möchte. Ich stelle es mir schwierig vor, Reds Mutter zu akzeptieren und das Mädchen nicht als sein eigenes zu betrachten. Zuletzt ist da noch Marvin. Ich mochte den frechen Jungen, der für Red ein Freund sein möchte und mit ihrer Art erst lernen muss umzugehen.

Schreibstil und Sprache:
Ich konnte durch die bildliche und einfühlsame Sprache mit Red sehr gut mitfühlen. Es wirkte sehr real und ich wurde selbst beim Lesen emotional mitgerissen.

Fazit:
Eine einfühlsame Geschichte. Ich sehe sie auch als eine Art Erziehungsratgeber. Denn es werden die Bedürfnisse von Kindern hervorgehoben und durch die Symbolik des Sturmbeschwörens gut verdeutlicht. Ich kann diese Geschichte nur empfehlen. Es war für mich als Erwachsene sehr emotional und ich glaube, es ist eine bereichernde Geschichte für Kinder.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere