Profilbild von Zanzarah

Zanzarah

Lesejury Star
offline

Zanzarah ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zanzarah über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2020

Mit einem Hund durch dick und dünn

Peety
0

Diese Lebensgeschichte ist nur wieder ein Beweis dafür, dass ein Hund mehr ist, als nur ein guter Freund.
Eric hat wie viele Amerikaner im Überfluss gelebt und ist mit vielen Kilos zu viel durchs Leben ...

Diese Lebensgeschichte ist nur wieder ein Beweis dafür, dass ein Hund mehr ist, als nur ein guter Freund.
Eric hat wie viele Amerikaner im Überfluss gelebt und ist mit vielen Kilos zu viel durchs Leben gegangen. Bis Peety, ein zu dicker Hund aus dem Tierschutz, sein Leben veränderte. Sie haben beide abgenommen und zurück ins Leben gefunden.

Sehr einfühlsam und zugleich humorvoll, erzählt Eric seine Geschichte. Ich konnte mich beim Lesen selber in manchen Situationen wiedererkennen.
Erics plötzlicher Sinneswandel nach den Flugzeug-Fiasko ist inspirierend. Wie er durch Kochen und Spazierengehen sein Leben verändert ist toll.

Mir hat dieses Buch mehr gegeben, als es ein Sachbuch über Diäten oder Ernährung könnte.

Ein Kritikpunkt ist, dass ich nicht so gut finde, dass Peety dann auch vegetarisch ernährt wird, da Hunde allesfresser sind. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung. Ich kann dem Buch 4,5 Sterne geben und es weiter empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2019

Historischer Krimi

Die Tote in der Henkersgasse
0

Der fünfte Band der Reihe rund um die ehemalige Begine Serafina spielt sich im beschaulichen Freiburg ab. Inzwischen ist Serafina mit dem Stadtmedicus Adalbert Achaz verheiratet. Eine Tote in der Henkersgasse ...

Der fünfte Band der Reihe rund um die ehemalige Begine Serafina spielt sich im beschaulichen Freiburg ab. Inzwischen ist Serafina mit dem Stadtmedicus Adalbert Achaz verheiratet. Eine Tote in der Henkersgasse bringt das frischgebackene Eheglück durcheinander. In wie weit ist Serafinas Bruder in den Mord an der jungen Frau verwickelt?
Dies war das erste Buch, dass ich von Astrid Fritz gelesen habe. Der Schreibstil hat mich umgehauen und ich mochte, dass es nicht zu brutal und frauenfeindlich geschrieben war. Ich mochte die Charaktere sehr gerne und der Plot hat mir sehr gefallen. Der Bruder von Serafina ist echt bedauernswert, aber auch so ein Ekel. Ich fand es bemerkenswert, wie Serafina so gütig zu ihm war.

Veröffentlicht am 23.09.2019

Spannender Auftackt

Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe
0

Zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Sie ist ein Feuerdrache und er ist ein Eiswolf. Zwillinge und doch sind sie wie Feuer und Eis. Drachen und Wölfe sind erbitterte Feinde. Bei ...

Zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Sie ist ein Feuerdrache und er ist ein Eiswolf. Zwillinge und doch sind sie wie Feuer und Eis. Drachen und Wölfe sind erbitterte Feinde. Bei der Zeremonie zur Auswahl der neuen Wolfsgardenschüler, verwandelt sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen. Sie muss fliehen und ihren Zwillingsbruders Anders zurück lassen.

Nicht nur der Schreibstil konnte mich begeistern, sonder auch das Setting mich verzaubern. Eine Stadt wie im Mittelalter. Ich konnte mit den Zwillingen mit fühlen und sie haben mir echt Leid getan. Sie waren immer zusammen und haben sich als Waisenkinder durch gekämpft.
Es ist nicht unbedingt eine neue Idee, aber die Umsetzung ist einfach authentisch. Ich freue mich auf den zweiten Teil.

Veröffentlicht am 30.06.2019

Happy Family

Happy New Wir
0

"Happy new wir" ist ein passender und interessanter Titel. Ich habe noch keine eigenen Kinder, aber ich werde nach meinem Studium viel mit Kindern zu tun haben und ich gerne selber eine Familie möchte, ...

"Happy new wir" ist ein passender und interessanter Titel. Ich habe noch keine eigenen Kinder, aber ich werde nach meinem Studium viel mit Kindern zu tun haben und ich gerne selber eine Familie möchte, ist dieses Buch eine große Hilfe. Ich bin selber christlich und habe mich über einen christlich angehauchten Familienratgeber gefreut. Es ist nicht super persönlich von der Familie der Autorin die Rede, aber es werden Tipps gegeben, wie man Beziehung und Kinder in Einklang bringen kann.

Keine Sorge, es ist nicht zu christlich und fromm geschrieben. Aber es wird auf christliche Werte hingewiesen und eine positive Leseatmosphäre geschaffen. Der Schreibstil ist symphatisch und ehrlich.

Sehr gut hat mir die Aufmachung in dem Buch gefallen und dass auch der Papa wertgeschätzt wurde. Einige der Tipps sind für mich sehr hilfreich, denn ERziehung ist ein schwieriges Thema. Ich bin christlich aufgewachsen und finde, dass meine Eltern schon viel richtig gemacht haben, daher ist dieses Buch für mich eine tolle Unterstützung.

Für alle, die nicht so christlich sind, es lohnt sich dennoch, mal in das Buch zu schauen. Denn es gibt einige Aspekte, die nichts mit der Religion zu tun haben, sondern einfach damit, wie Menschen, Familien und Paare sich gegenseitig unterstützen können und mit WErtschätzung und Kommunikation den Alltag zusammen meistern können.

Veröffentlicht am 03.01.2019

Der Kapf mit dem Feind, der nicht erwartet wurde

Das Flüstern der Gefahr
0

Niemals lässt er einen seiner Leute zurück. Schon gar nicht die Frau, in die er sich verliebt hat. Jinas Stimme durch die Headsets bringt ihn um den Verstand. Dabei muss sich Levi Butcher als Chef einer ...

Niemals lässt er einen seiner Leute zurück. Schon gar nicht die Frau, in die er sich verliebt hat. Jinas Stimme durch die Headsets bringt ihn um den Verstand. Dabei muss sich Levi Butcher als Chef einer Eliteeinheit konzentrieren. Als sie im Einsatz sind, wird das Basislager attackiert undder Kontakt zu Jina reißt ab. Was ist mit ihr passiert und wer steckt dahinter?

Die Geschichte beginnt damit, dass Jina in eine neue Einheit versetzt wird und sich den Eignungsprüfungen stellen muss. Sie versagt im sportlichen Teil jedes Mal und wird von der Gruppe und vor allem von ihrem neuen Boss Levi nicht akzeptiert. Jedoch beißt sie sich durch und dies macht Jina zu einer guten Protagonistin. Sie muss sich an einigen Stellen überwinden und ist weder zu zaghaft, noch zu selbstbewusst.

Der Schreibstil ist toll und die Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Bessonders haben mir die Stellen gefallen, als aus der Sicht des Feindes geschrieben wurde. Es bringt mehr Spannung rein und der Leser ist nicht völlig im Unklaren, was geschehen wird. Da ich sonst keine Thriller oder Krimis lese, war dies trotzdem eine gelungene Geschichte und ich mochte die Protagonisten wirklich gerne. An manchen Stellen, gab es kleine Längen, weswegen ich liebe 4,5 Sterne gebe. Ich möchte unbedingt den vorherigen Teil lesen.