Profilbild von Zeilenfluegel

Zeilenfluegel

Lesejury Star
offline

Zeilenfluegel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zeilenfluegel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2018

An das Gute im Leben und den Glauben an sich selbst

Now and Forever - Weil ich dich liebe
1

Keine Beziehungen – das ist Jillians oberste Regel beim Thema Jungs. Doch One-Night-Stand Liam erweist sich als verdammt hartnäckig und scheint ihr nach ihrer gemeinsamen Nacht einfach überall über den ...

Keine Beziehungen – das ist Jillians oberste Regel beim Thema Jungs. Doch One-Night-Stand Liam erweist sich als verdammt hartnäckig und scheint ihr nach ihrer gemeinsamen Nacht einfach überall über den Weg zu laufen. Er gibt Jillian nicht auf und versucht sie von einer ernsthaften Beziehung zwischen ihnen zu überzeugen. Und eigentlich ist auch Jillian Liam längst verfallen. Doch ihr großes Geheimnis steht immer wieder zwischen den beiden und dadurch stößt sie ihn einmal zu viel von sich. Denn sollte er es lüften, könnte sie ihn für immer verlieren.

Jillian hat eine Menge Ballast mit sich herumzuschleppen und mir fiel es am Anfang sehr schwer, sie richtig einschätzen zu können. Hinter ihrer vorlauten und selbstbewussten Art ist sie unsicher und unentschlossen.
Nur Stück für Stück wird richtig klar, unter was sie genau leidet und wovor sie solche Angst hat. Dadurch habe ich Jillians Handeln und ihre Beweggründe zum Teil erst im Nachhinein verstanden. Sie nimmt nicht gerne Hilfe an, obwohl sie auf diese zum Teil unumstößlich angewiesen ist. Und noch viel größer ist ihre Angst, dass ihr Geheimnis sie nach seiner Enthüllung definiert. Allein Jess und Cassie, ihre besten Freundinnen, lässt sie wirklich an sich heran. Die drei sind ein tolles, wenn auch etwas wildes Gespann und ich habe jedes der drei Mädchen unglaublich lieb gewonnen. Nur Jillians überfürsorgliche Mutter mochte ich gar nicht. Sie macht ihr das Leben unnötig noch ein wenig schwerer und zeigt ihr mögliche Schranken vor Wegen. Liam dagegen ist ein unglaublich charmanter und liebevoller Schotte. Er gibt Jillian Hoffnung und Liebe, die sie so dringend braucht. Mit seiner positiven Art und Denkweise schenkt er ihr viel mehr, als ihm selbst bewusst ist.

Der Schreibstil von Geneva Lee ist sehr angenehm und leicht verständlich. Mit viel Tiefgang und Gefühl konnte mich die Autorin mit ihrer Geschichte berühren und für sich gewinnen. Darüber hinaus hat eine große Portion Humor und Dramatik der Geschichte ein gewisses Gleichgewicht gegeben. Und auch die Wichtigkeit der richtigen Kommunikation hat Geneva Lee erfolgreich aufgenommen und in ihren Roman integriert.

Die folgenden Bände der Reihe sind über Jess und Cassie, die ihre eigene Geschichte erzählen. Ich freue mich schon sehr darauf.


Fazit:

'Now and Forever' ist eine emotionsreiche Geschichte über liebenswerte Charaktere und die Stärke und Kraft, an sich selbst und das Gute im Leben zu glauben.

Ich gebe 'Now and Forever - Weil ich dich liebe' 4 von 5 Sternen.

Danke an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar und der Möglichkeit, Teil der Hello Sunshine Kampagne zu sein. Dies hat jedoch in keinster Weise meine Meinung beeinflusst.

Veröffentlicht am 14.03.2017

Eine neue Welt

Rat der Neun - Gezeichnet
1

Langsam aber beständig konnte ich mich in die neue Reihe von Veronica Roth einhören. Mit vielen Planeten und Kulturen hat sie eine völlig neue und komplexe Welt geschaffen, die viel Potenzial bietet.
Viele ...

Langsam aber beständig konnte ich mich in die neue Reihe von Veronica Roth einhören. Mit vielen Planeten und Kulturen hat sie eine völlig neue und komplexe Welt geschaffen, die viel Potenzial bietet.
Viele behaupten, die Geschichte geht Anfangs nicht voran, doch meiner Meinung nach braucht es einfach seine Zeit, um all die neuen Eindrücke und Informationen ordnen zu können. Allein schon durch die vielen und ungewöhnlichen Namen kam ich mehr als einmal durcheinander. Darum hat die Autorin nach und nach immer mehr Inhalt einfließen lassen und nicht alles auf einmal erzählt.

Akos und Cyra sind sehr unterschiedliche Protagonisten, die sich wunderbar ergänzen und starke Charakter haben. Die Entwicklung, die sie beide durchleben, ist außergewöhnlich und faszinierend mitzuerleben. Ich habe die Zwei sehr lieb gewonnen, obwohl ich leider keine sehr starke Verbindung zu ihnen aufbauen konnte. Das liegt vermutlich an ihrer extremen Lebenssituation und den Entscheidungen, die sie treffen müssen, um zu überleben.
Auch die vielen Nebenrollen sind sehr vielschichtig und gut veranschaulicht. Vor allem Tekka hat es mir mit ihrer auffälligen Augenklappe sehr angetan.

Das Ende war sowohl überraschend, als auch vorhersehbar. Für eine Fortsetzung sind jedenfalls gute Vorlagen bereit und ich brenne schon darauf zu erfahren, wie es weitergeht.

Die beiden Sprecher haben ihre Aufgabe super gemeistert. Es gab kein Problem die beiden Sichten der Protagonisten auseinander zu halten, was das Hören sehr erleichtert hat. Auch die Stimmen haben mir gut gefallen, nur Akos' war hier und da ein wenig komisch. Letztendlich kann ich jedoch nicht klagen.


Fazit:

Der Auftakt Veronica Roths neuer Reihe ist sehr gut gelungen. Die neue Welt und die vielschichtigen Charaktere lassen einen nicht mehr los.

Ich gebe 'Rat der Neun - Gezeichnet' 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 12.02.2017

Mehr als ein weiteres Pferdebuch

Friends & Horses - Schritt, Trab, Kuss
1

Meine Meinung:
Ich wollte einfach mal wieder ein richtig schönes Pferdebuch lesen, so um alte Zeiten aufleben zu lassen. Dementsprechend war ich total überrascht, dass mir der erste Teil der 'Friends & ...

Meine Meinung:
Ich wollte einfach mal wieder ein richtig schönes Pferdebuch lesen, so um alte Zeiten aufleben zu lassen. Dementsprechend war ich total überrascht, dass mir der erste Teil der 'Friends & Horses Reihe' so gut gefallen hat, dabei bin ich sogar schon leicht über der Alterszielgruppe. Die zweite Hälfte des Buches habe ich in einem Stück verschlungen.
Es ist sehr leicht, in die Geschichte einzusteigen und der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Alle Personen im Buch hatten ihren ganz eigenen Charakter, sie sind zwar verschieden, passen aber gut zusammen. Allen voran ist da natürlich auch ihre Liebe zu Pferden. Die Mädchen sind ein Traum von Freundinnen und halten fest zusammen. Dann und wann kam mir leider das Pferdefeeling ein wenig zu kurz, obwohl es natürlich immer wieder aufgegriffen wurde. Mit jeder Menge Gefühlschaos muss sich Rosa einer großen Menge an Problemen stellen. Nicht nur, dass eine ihrer besten Freundinnen in naher Zukunft wegzieht, nein, sie scheint auch Gefühle für ihren besten Freund Daniel zu entwickeln, der sich jedoch prompt in das neue, perfekte Pferdemädchen mit Handtaschenhündchen verliebt. Und andersrum ebenso. Hört sich auf den ersten Blick nach jeder Menge Klischee an. Doch Ollie sieht nicht nur super aus, sie ist auch eine unheimlich liebenswerte Person, die vor allem Anschluss und neue Freunde sucht und wirklich ziemlich fair zu Rosa ist. Chihuahua McCartney ist zudem sehr sportlich und eigentlich doch kein Handtaschenhund. Sehr zum Missfallen von Rosa, der es somit ziemlich schwer fällt Ollie nicht zu mögen.
Als sie dann auch noch von ihrem bisher unbekannten Vater hört, steht ihre Welt völlig quer. Doch das gehört zum Erwachsen werden einfach dazu und Rosa gibt sich alle Mühe ihre Probleme zu lösen, auch wenn sie völlig überfordert ist.
Zum Schluss der Geschichte wird es noch einmal richtig lebensgefährlich und äußerst spannend. Die Handlungen gehen zumeist sehr plötzlich in sehr unerwartete Richtungen. Es macht viel Spaß diese Reise mit den Mädchen zu gehen. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der Reihe.


Fazit:
Wer nur ein weiteres Pferdebuch mit immergleichem Inhalt sucht ist hier falsch. Der erste Teil der 'Friends & Horses Reihe' hat wirklich Charakter und ist nicht nur für nebenbei zu lesen. Neben viel Gefühlschaos kommen auch Spannung und Geheimnisse nicht zu kurz.

Ich gebe 'Friends & Horses - Schritt, Trab, Kuss' verdiente 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 10.02.2017

Poetisch, ehrlich und wunderschön

Jetzt, Baby
1

Meine Meinung:

Julia Engelmann hat es ein weiteres Mal geschafft alles umzukrempeln. Die Worte, die sie spricht, kommen aus tiefster Seele und fangen die Gedanken eines jeden Einzelnen auf. Julia beantwortet ...

Meine Meinung:

Julia Engelmann hat es ein weiteres Mal geschafft alles umzukrempeln. Die Worte, die sie spricht, kommen aus tiefster Seele und fangen die Gedanken eines jeden Einzelnen auf. Julia beantwortet unsere innigsten Fragen, die, die uns zum Verzweifeln bringen. Wenn man ihr zuhört, möchte man gerne aufspringen und die Welt verbessern. Oder einfach nur einen lieben Menschen umarmen. Es ist toll, dass sie ihre Texte selbst spricht, anders wäre es einfach verkehrt. Hier und da ist mir ihre Stimme ein wenig zu monoton, aber wer weiß, vielleicht soll es genau dann auch genau so sein. Wichtiger ist doch, dass wir den Inhalt sehen, nicht die Hülle. Und dieser ist riesig, ein Meisterstück.

Fazit: Absolut aktuell, wahr und herzlich. Wer Julia Engelmann liebt, wird auch hier nicht enttäuscht. Der vorherige Band hat mir ein minimales Bisschen besser gefallen, aber die Message bleibt und ist wunderbar.

Ich gebe "Jetzt, Baby" 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 10.02.2017

Herzergreifend ehrlich

Wir können alles sein, Baby
1

Julia Engelmann hat es geschafft mich vollends zu begeistern. Man hört ihren tiefgründigen Texten zu und nimmt es sich sofort zu Herzen. Und dabei ist das Meiste des Gesprochenen genau das, worüber wir ...

Julia Engelmann hat es geschafft mich vollends zu begeistern. Man hört ihren tiefgründigen Texten zu und nimmt es sich sofort zu Herzen. Und dabei ist das Meiste des Gesprochenen genau das, worüber wir uns täglich den Kopf zerbrechen.

Die kleinen Mutmacher-Texte erzählen von dem eigenen Ich in verschiedenen Alltagsthemen. Sie handeln von Liebe, Trauer, Familie, Freundschaft, aber auch der perfekten Unperfektheit eines Menschen. Vermutlich kann sich jeder mit ihr identifizieren. Mit Witz und viel Gedankenfutter spricht die Autorin von dem, was wir alle kennen und vielleicht einfach nicht einsehen wollen.


Fazit:

Eine moderne Alternative zu Gedichten. Julia Engelmanns Texte regen zum Nachdenken an, über die immer wiederkehrenden Gedanken eines jeden Menschen.

Ich gebe "Wir können alles sein, Baby" 5 von 5 Sternen.