Profilbild von _SMS_

_SMS_

Lesejury Profi
offline

_SMS_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _SMS_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.02.2020

Ein guter zweiter Band

City of Ashes
0

Ich muss sagen das ich Jace in diesem Band nicht mehr ganz so arrogant fände wie im ersten Band 😂, obwohl ich das auch irgendwie immer ganz lustig fand. Ansonsten habe ich momentan keine Lieblingsfigur ...

Ich muss sagen das ich Jace in diesem Band nicht mehr ganz so arrogant fände wie im ersten Band 😂, obwohl ich das auch irgendwie immer ganz lustig fand. Ansonsten habe ich momentan keine Lieblingsfigur für mich gefunden, nur welche dich ich absolut nicht mag 😂 wie die Inquisitorin.
Ansonsten war gab es wieder etwas Action, ein paar neue Charaktere die später noch eine solle Spielen und ein paar lustige Sätze von Jace und Simon. Eine gute Fortsetzung zum ersten Buch, aber ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Bände, da es dort endlich in die Stadt der Schattenjäger geht.😊

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2020

Super lustiges Buch für zwischendurch

Verliebe dich nie in einen Rockstar (Die Rockstar-Reihe 1)
0

Wie man es schon vermuten kann ist es eine Rockstar Geschichte und jetzt denkt sich wahrscheinlich jeder seinen Teil. Doch es geht hier nicht nur um Erotik oder so. Die Geschichte ist voll mit Humor und ...

Wie man es schon vermuten kann ist es eine Rockstar Geschichte und jetzt denkt sich wahrscheinlich jeder seinen Teil. Doch es geht hier nicht nur um Erotik oder so. Die Geschichte ist voll mit Humor und lustigen Kabbeleien unserer Protagonisten 😂. Dabei handelt es sich um Zoey, die Musterschülerin und Alex/Acid, den Rockstar. Zoey kann ihn einfach nicht leiden und dann will er umbedingt noch Nachhilfe von ihr 😂. Man kann es ja schon erahnen wie das weiter geht 😂 oder ?
Wer etwas lockeres und auch eher kürzere sucht kann ja mal eine Blick rein werfen 😊. Absolut unterhaltsam und einfach für mich auch eine perfekte Feel Good Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2020

Gefühlvoll und mitreißend

Someone Else
0

Wer zuvor Someone New gelesen hat kennt die Hauptfigur Auri und Cassie ja bereits. Ich für meinen Teil hatte ja gehofft das sie eine eigene Geschichte bekommen werden und man so noch viel mehr zu den beiden ...

Wer zuvor Someone New gelesen hat kennt die Hauptfigur Auri und Cassie ja bereits. Ich für meinen Teil hatte ja gehofft das sie eine eigene Geschichte bekommen werden und man so noch viel mehr zu den beiden erfährt.
Man merkt einfach das es zwischen den beiden knistert und sie zusammen gehören. Doch was zwischen ihnen steht könnte das alles auch zerstören.

Auri und vorallem Cassie hatten es richtig in sich und ich hab gerade einige Stunden mit ihnen mit gefiebert. Wie könnte ich auch nicht?
Gerade als ich dachte super endlichbläuft alles wie ich es gerne hätte stellt Laura Kneidel alles auf den Kopf und zerreißt mein armes kleines Herz😭.
Doch sie macht es wieder gut und mit jeder Seite klebt sie die Stückchen mit dieser wunderbaren Geschichte wieder zusammen 😭. Natürlich haben wir zu den aktuellen Hauptfiguren auch schon die Charaktere Aliza und Lucien für "Someone to Stay" etwas näher kennengelernt und ich bin jetzt schon verliebt in diese Geschichte die ich noch nicht mal kenne😊🥰.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Eine Weihnachtsgeschichte die auch noch weit nach Weihnachten lesen kann

Kiss me in Rome
0

Ich habe nun meinen allerersten Weihnachtsroman gelesen 😊.
"Kiss me in Rome" von Cathrine Rider spielt wie offensichtlicherweise in Rom bzw. in der Toskana.
Anna und ihr Freund Stephen sind auf dem Weg ...

Ich habe nun meinen allerersten Weihnachtsroman gelesen 😊.
"Kiss me in Rome" von Cathrine Rider spielt wie offensichtlicherweise in Rom bzw. in der Toskana.
Anna und ihr Freund Stephen sind auf dem Weg zu einer Hochzeit in de Toskana, doch dann macht Stephen ihr einen Antrag. Darüber ist Anna allerdings nicht sehr erfreut. Als sich dann die Möglichkeit bietet nach Rome zu gehen, um dort jemanden für das Brautpaar zu suchen, ergreift sie diese sofort. Dort trifft sie auf Matteo, der ihr bei der Suche helfen wird.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Der Schreibstil und die Handlung ist sehr leicht zu lesen. Auch das es sich hier um eine Weihnachtensgeschichte handelt wird glücklicherweise nicht ständig irgendwie erwähnt und kann so auch problemlos nach Weihnachten gelesen werden.
Die Suche nach der mysteriösen Person finde ich spannend und unterhaltsam vorallem, weil mir Anna und Matteo zusammen so gut gefallen.😊
Zudem behaupte ich einfach mal das uns klar ist waruf es zwischen Anna und Matteo hinaus laufen wird oder?😉
Nun hab ich dank diesem Buch Hunger auf alle möglichen italienischen Gebäcke 🤤 die ich zwar nicht aussprechen kann, aber super lecker finde.

Das Buch ist eine Art Wohlfühl-Buch schlecht hin und kann man in kurzer Zeit lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

Wie "ein ganzes halbes Jahr" nur besser

The Light in Us
0

Charlotte ist eine junge Erwachsene die nach einem tragischen Ereignis ihre Verbringung zu Musik verloren zu schein hat. Ihr Traum mit der Musik ihr Geld verdienen zu können ist in unerreichbare Ferne ...

Charlotte ist eine junge Erwachsene die nach einem tragischen Ereignis ihre Verbringung zu Musik verloren zu schein hat. Ihr Traum mit der Musik ihr Geld verdienen zu können ist in unerreichbare Ferne gerückt.
Auch Noahs Leben hat sich durch einen schweren Unfall schlagartig verändert und alles was er bisher so geliebt hat wird für ihn nie mehr möglich sein.
Doch wie das Schicksal es so will kommt es dazu das Charlotte einen Job braucht und Noah Hilfe um seinen Alltag zu bewältigen. Die Frage ist nur ob es Charlotte bei dem verbitterten Noah? Und ob sich aus dem reinen Arbeitsverhältnis mehr entwickeln wird?
Die Geschichte um Charlotte und Noah ging mir so nah. Die Geschichte ist emotional, berühren und mitreisend. Sie hat es geschafft sich vom ersten Moment an einen Platz in meinem Herzen zu ergattern. Schon der Prolog der von Noah handelt hatte mich so mit genommen das ich das Gefühl hatte alles selbst zu erleben was auf diesen knapp 2 Seiten geschildert wurde. Etwas gelesene so zu erleben als wäre man selbst der Protagonist ist sehr selten, wenn nicht sogar eine Art der „Sechser im Lotto“. Das mich eine Story mitreist habe ich ja doch des Öfteren, aber ein vollständiges ein tauchen ist da schon seltener.
“The Light in us” war mein erstes Buch von Emma Scott, aber sicherlich nicht mein letztes.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere