Profilbild von _buecher_insel_

_buecher_insel_

Lesejury Profi
offline

_buecher_insel_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _buecher_insel_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2019

Rezension: This is not a love story

This is not a love story
1

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Holly Bourne
Verlag: dtv
Preis: 7€
Seiten: 509



?Inhalt:
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung:
Autorin: Holly Bourne
Verlag: dtv
Preis: 7€
Seiten: 509



?Inhalt:
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?



?Meine Meinung:
Am Anfang fand ich die Geschichte wirklich großartig: Die Charaktere waren super sympathisch, man hat sich wohl gefühlt und man will immer wissen, wie es weitergeht.
Manche Kapitel sind in zwei Teile unterteilt und ich hab am Anfang gar nicht verstanden, was das soll. Als der Plot dann erreicht wird, finde ich alles total weit hergeholt und nichts hat für mich Sinn ergeben und der Schluss war erstens viel zu kurz und ich mochte das Ende gar nicht. Aber immerhin passt der Titel

Veröffentlicht am 11.02.2018

Rezension: Silber - das erste Buch der Träume

Silber - Das erste Buch der Träume
1

Ein Paar Fakten:
- Datum der Erstveröffentlichung: 20. Juni 2013
- Autorin: Kerstin Gier
- Verlag: FJB
- Preis: 18,99€
- Seiten: 408

Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren ...

Ein Paar Fakten:
- Datum der Erstveröffentlichung: 20. Juni 2013
- Autorin: Kerstin Gier
- Verlag: FJB
- Preis: 18,99€
- Seiten: 408

Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil. Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Laben dar, den Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätslehaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen...

Meine Meinung:
Als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen, fand ich es total langweilig und irgendwie auch unlogisch, dass ich es weggelegt habe. Doch irgendwann habe ich nochmal damit angefangen es zu lesen und habe mich mitnehmen lassen in das Reich der Träume, wie man so schön sagt, und mich letztlich auch darin verliebt.
Sie nimmt einen mit in das Reich der Träume und ließ mich glauben, dass es solche Träume vielleicht wirklich gibt. Außerdem gibt es so viele Probleme und Fragen in dem Buch die im laufe der Handlung auftauchen, die das Buch wiederrum so spannend machen. Was ich vorwegnehmen muss, ist, dass es einen Internetblog über Livs Schule gibt und ich finde diese Idee der Autorin so toll, denn dadurch hat sie sozusagen eine weitere Erzählperspektive hinzugefügt und man bekommt mit, wie Liv von außen wahrgenommen wird- wirklich ein tolles Buch!

Veröffentlicht am 25.06.2019

Rezension: Percy Jackson - im Bann des Zyklopen

Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen (Percy Jackson 2)
0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 20.10.2016
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Seiten: 336



?Inhalt:
Auch Percys siebtes Schuljahr verläuft nicht wirklich ruhig: Erst gerät ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 20.10.2016
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Seiten: 336



?Inhalt:
Auch Percys siebtes Schuljahr verläuft nicht wirklich ruhig: Erst gerät sein bester Freund Grover in die Gewalt eines Zyklopen, dann vergiftet jemand den Baum der Thalia im Camp der Halbgötter und hebt so dessen magische Kräfte auf. Nur das goldene Vlies kann jetzt noch helfen. Das aufzutreiben ist allerdings weitaus schwieriger als Percy gedacht hat - ein abenteuerlicher Wettlauf um das Leben Grovers und die Sicherheit des Camps beginnt.



?Meine Meinung:
Insgesamt hat mir der zweite Teil noch besser als der erste gefallen. Er war viel spannender gestaltet sowohl vom Thema her als auch von der Sprache. Und was mir besonders gefallen hat waren zum einen die verschiedenen Locations als auch der rote faden und dieses "große Problem", welches sich so langsam erschließt.
Die Protagonisten hab ich auch total ins Herz geschlossen und sie sind sehr sysmpathisch. Und das Ende!! Das Ende war grandios?

Veröffentlicht am 25.06.2019

Rezension: Percy Jackson - Diebe im Olymp

Percy Jackson - Diebe im Olymp (Percy Jackson 1)
0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 20.10.2016
Autor: Rick Riordan 
Verlag: Carlsen
Seiten: 439



?Inhalt:
Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 20.10.2016
Autor: Rick Riordan 
Verlag: Carlsen
Seiten: 439



?Inhalt:
Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen. Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen. Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer ...



?Meine Meinung:
Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen, da ich mich einfach total angesprochen gefühlt habe, jedoch hat dieses anfängliche Gefühl recht schnell nachgelassen, da ich Percy einfach total naiv fande und ihn manchmal nicht nachvollziehen konnte. Als der Plot da näher rückte fand ich einfach alles grandios! Wie ihr seht hab ich das buch erst im Laufe der Zeit lieben gelernt.
Aber ich finde den Schreibstil echt total gut, es gibt viele Flashbacks/Flashforwards und man wird als Leser sehr oft direkt angesprochen. All das zieht einen gehörig in den Bann.

Veröffentlicht am 22.06.2019

Rezension: Dem Ozean so nah

Dem Ozean so nah
0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 16.12.2016
Autorin: Jessica Koch
Verlag: Rowohlt
Preis: 9,99€
Seiten: 365



?Inhalt:
Eine Geschichte über die alles überwindende Kraft der Freundschaft.
Sie ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 16.12.2016
Autorin: Jessica Koch
Verlag: Rowohlt
Preis: 9,99€
Seiten: 365



?Inhalt:
Eine Geschichte über die alles überwindende Kraft der Freundschaft.
Sie teilen das gleiche Schicksal und sind doch ganz verschieden: Danny ist erfolgreich und unabhängig, auch wenn er hart dafür kämpfen musste - nach einer Kindheit, die für ihn keine war. Tina hingegen hat die letzten Jahre auf der Straße verbracht. Als die beiden, denen das Leben nichts geschenkt hat, einander begegnen, spüren sie eine nie erlebte Nähe. Verzweifelt bemüht Danny sich, Tina zu zeigen, dass das Leben auch schöne Seiten hat. Hilft den beiden ihre Freundschaft, die Schatten der Vergangenheit endgültig abzuwerfen?



?Meine Meinung:
Dieser Teil war meiner Meinung nach der schlechteste der Danny-Trilogie, aber er hat mir trotzdem gefallen. Leider hat mir in dem Buch so ein wenig der rote Faden und auch ein Höhepunkt gefehlt. Es gab viele stellen, die recht langweilig waren, aber auch viele spannende. Der Schreibstil ist wieder einmal super und ich liebe einfach die Protagonisten! Auch die Message hinter dem Buch ist einfach mega und man lernt noch mehr über die Protagonisten.