Profilbild von _zeilen_springerin

_zeilen_springerin

Lesejury Star
offline

_zeilen_springerin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _zeilen_springerin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.05.2019

Die Insel war ein Ende? Nein, es geht weiter

Die Stadt der besonderen Kinder
0

Nachdem der erste Band einen so verzaubert hat geht es in der Stadt gleich weiter. Gerade konnten sie noch fliehen da kommt es zu neuen Problemen die gelöst werden müssen.

Der Protagonist, noch neu in ...

Nachdem der erste Band einen so verzaubert hat geht es in der Stadt gleich weiter. Gerade konnten sie noch fliehen da kommt es zu neuen Problemen die gelöst werden müssen.

Der Protagonist, noch neu in dieser magischen Welt, zeigt wie man mit solchen Digen umgeht und wie man es erträgt auf einmal in Gefahr zu sein. Sie lernen neue Freunde kennen und erfahren mehr über die Zeitschleifen.

Ich war sehr gespannt auf den zweiten Band und er hat mich nicht enttäuscht. Man taucht immer weiter in das Leben der kleinen Familie ein

Veröffentlicht am 25.05.2019

Einfach unglaublich

Die Insel der besonderen Kinder
0

Ich habe das Buch gelesen nach dem ich den Film gesehen habe. Den Film fande ich damals nicht wirklich gut aber das Buch war dafür umso einnehmender. Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Die Charaktere ...

Ich habe das Buch gelesen nach dem ich den Film gesehen habe. Den Film fande ich damals nicht wirklich gut aber das Buch war dafür umso einnehmender. Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Die Charaktere bauen sich immer weiter auf und es ließt sich flüssig. Ransom Riggs hat einen Schreibstil der mit besonders gut gefällt. Die Welt in die man eintaucht muss man nicht erst neu kennen lernen da man ja in ihr lebt. Die Zeitschleifen sind dabei nur ein kleiner Bonus der unsere Welt ein kleines bisschen magischer werden lässt,

Veröffentlicht am 23.01.2022

Eine sehr gelungene Fortsetzung

Seelen der Dunkelheit / Schwarz wie deine Liebe
0

Mit Schwarz wie deine Liebe kam nun Band zwei der Seelen der Dunkelheit Reihe heraus und ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben. Aurora und Eric nun wieder in Action zu sehen hat mir viel Freude bereitet. ...

Mit Schwarz wie deine Liebe kam nun Band zwei der Seelen der Dunkelheit Reihe heraus und ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben. Aurora und Eric nun wieder in Action zu sehen hat mir viel Freude bereitet. Vorsicht Spoiler in der Rezension falls ihr Band eins nicht kennt!
Zunächst einmal zu der Story, aufgrund der etwas längeren Pause zwischen Band eins und zwei war ich doch froh, einen kleinen Rückblick zu erhalten, was alles passiert ist. Meistens liest ein Leser ja mehr als ein Buch im Jahr und hat vergleichbare Bücher. Innerhalb einer Seite bekommen wir also noch einmal aufgezeigt, was in Band eins passiert ist. Die Bücher sind also nicht dafür gedacht, getrennt voneinander gelesen zu werden sondern hintereinander beginnend mit Band 1. Für mich persönlich war der Einstieg, bis es etwas Actionreicher wurde etwas zu lange, ihre Versöhnung und alles drum herum wurden etwas in die Länge gezogen was dem Spannungsbogen jedoch nicht schadete. Ich blieb trotzdem bei dem Buch und es lohnt sich auf jeden Fall. Über den Mittelteil hinweg klebte ich an den Seiten und genoss das gemeinsame Training und das tiefergehende Kennenlernen der Charaktere wobei ich eindeutig meine Favoriten habe. Zum Ende hin ging dann alles sehr schnell, die abschließende Schlacht die mit viel Spannung erwartet wird ist sehr schnell beendet und der Epilog kommt. Das tat mir ein wenig leid, da man aus Kampfszenen meist mehr herausholen kann.
Die Charaktere lernen wir hier immer näher kennen. Aus Markus als mein geheimer Liebling wurde nun eindeutig Vlad mein Herzensbrecher. Die Nebencharaktere wurden zum Großteil mit so viel Liebe ausgearbeitet das deren Entwicklung und Handeln zu lesen besonders Spaß machte. Neben Vlad gehört da Sasha sowie Lorenzo mit zu meinen Lieblingen. Jeden von ihnen konnte ich in mein Herz schließen. Markus hingegen nimmt nun eine größere Rolle ein als noch in Band eins was ihn ein wenig aus dem Sidekick Dasein herausholt. Gregor lernen wir auch immer besser kennen. Er ist ein Selbstbewusster und charismatischer Charakter mit seinem ganz eigenen Charme. Vielleicht liegt das aber am Hexer Charakter den er verkörpert.
Unsere zwei Protagonisten Eric und Aurora waren richtig süß zu beobachten. Die Charakterausarbeitung der beiden und deren Entwicklung haben mir gut gefallen. Eric ist ein wundervoller Book Boyfriend der in eine starke Beschützer rolle verfällt was zwischendurch etwas anstrengend zu beobachten war jedoch mit dem Hintergrund zusammen Sinn ergab. Aurora wird ein immer stärkerer Charakter mit einem Sinn für Gerechtigkeit und einem sturen Kopf. Der macht sie in Band zwei sympathisch und holt sie langsam aus der naiven Rolle heraus.
Das Ende lässt Spielraum für weitere Bücher oder auch ein Buch. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und der Spannungsverlauf könnte etwas mehr Struktur vertragen jedoch liebe ich die Bücher der Autorin und hoffe schon bald mehr von ihr zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2022

Gutes Buch für Einsteiger

Psychologie mal einfach (für Einsteiger, Anfänger und Studierende)
0

Ein weiteres psychologisches Buch welches ich lesen durfte und jedem empfehlen kann, der in die Thematik der Psychologie einsteigen möchte. Psychologie mal einfach ist ein Buch von Joel Levy welches im ...

Ein weiteres psychologisches Buch welches ich lesen durfte und jedem empfehlen kann, der in die Thematik der Psychologie einsteigen möchte. Psychologie mal einfach ist ein Buch von Joel Levy welches im deutschen im Anaconda Verlag veröffentlicht wurde. Hierin werden einem die grundlegenden psychologischen Begriffe in einfacher Form und Sprache erklärt. Dadurch kann eigentlich jeder das verstehen. Und genau das ist der größte Pluspunkt, den dieses Buch hat. Psychologie ist ein sehr breitgefächertes und komplexes Thema für das Menschen nicht ohne Grund studieren. In diesem Buch wird dieses komplexe Thema auf die wichtigsten Bestandteile herunter gebrochen und dann in verschiedenen Kapiteln dargestellt.
Schon der Anfang des Buches, mit der Frage „Was ist Psychologie?“ zeigt gut, dass sich hier mit der Thematik auseinander gesetzt wurde und die Person, welche die Texte verfasst, wirklich den Hintergedanken hatte, all das wissen leicht verständlich darzustellen. Hierdurch kann sich jeder Laie auf dem Gebiet informieren wenn er eine Diagnose erhält oder einfach nur in das Thema herein schnuppern möchte. Zu jedem Thema gibt es dazu noch Stichpunkte, welche die einzelnen wichtigen Punkte noch einmal darstellen. Jedes Kapitel für sich ist dabei kurz vorgestellt und untergliedert in Unterpunkte wie Gehirn und Geist. In kleinen Kästen wird dazu noch einmal nebensächliches aber interessantes Wissen weitergetragen welches zur Vertiefung eines Themas beiträgt.
Insgesamt bietet dieses Buch einen guten Einblick in die Welt der Psychologie und doch hätte ich mir gewünscht, dass auf die verschiedenen psychischen Störungen jeweils etwas mehr Bezug genommen wird oder besser gesagt mehr auf sie eingegangen wird. Diese kamen mir in diesem Buch etwas zu kurz. Trotzdem möchte ich diesem Buch vier von fünf Sternen geben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2022

Gute Erklärungen

Auch alte Wunden können heilen
0

Auch alte Wunden können heilen ist ein Buch von Dami Charf welches sich mit Kindheitsverletzungen auseinandersetzt und Wege aufzeigt, wie mit diesen Verletzungen umgegangen werden kann. Es ist ein Ansatz ...

Auch alte Wunden können heilen ist ein Buch von Dami Charf welches sich mit Kindheitsverletzungen auseinandersetzt und Wege aufzeigt, wie mit diesen Verletzungen umgegangen werden kann. Es ist ein Ansatz jedoch kein Allheilmittel weswegen man sich bei Traumata, die einen schwer belasten, trotzdem an einen Facharzt wenden sollte.
Innerhalb der ersten Kapitel wird beschrieben, was diese frühen Wunden oder Verletzungen eigentlich sind und wieso ein Erwachsener hier weiterhin drunter leiden kann. Dami Charf erklärt dabei anschaulich aber auch einfach die Gesamtthematik rund um die Wunden welche bereits in der frühen Kindheit zustande kommen. Ein wichtiges Thema, welches dabei empathisch behandelt wird, ist der Bindungsaufbau bis hin zu Beziehungen. Somit wird in den ersten rund 100 Seiten ein Weg geebnet, um auf die praktischeren Methoden einzugehen mit diesen Wunden zu arbeiten und vielleicht an ihnen zu wachsen.
Mir hat am meisten gefallen, wie genau auf jeden Punkt eingegangen wird und ich konnte nicht feststellen, ob etwas Wichtiges fehlt. Jeder der sich thematisch mit Traumata und Kindheitswunden auseinandersetzen möchte, hat mit diesem Buch die Möglichkeit einen ersten Einblick zu erhalten. Die Autorin sagt dabei nicht, tu dies dann wird alles gut. Sie geht lediglich auf die verschiedenen Aspekte ein und zeigt auf, wie es sein sollte oder wie es dazu kommt. Das Buch ist authentisch und mit Herz geschrieben. Die Autorin kennt sich mit dem Thema aus und jeder der das Buch liest, wird sich unweigerlich mit seinen eigenen inneren Verletzungen auseinandersetzen.
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist eigentlich für jeden etwas, der neu in die Thematik einsteigen möchte oder einfach sich selber besser kennenzulernen versucht. Ich kann mich über das Buch nicht beschweren weswegen es von mir vier von fünf Sternen erhält. Aber auch nur, weil ich leider Bücher gelesen habe, die ein wenig besser waren als dieses.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere