Profilbild von aenneken

aenneken

Lesejury Star
offline

aenneken ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit aenneken über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2022

Schöne Geschichte für Zwischendurch

Counting Rainbows (Queen's University 2)
0

Mein erstes Buch der Autorin, aber nicht das erste in dem Genre.
Daher war ich sehr gespannt wie mir diese Geschichte gefällt.

Und ich bin zufrieden. David und Cameron gefallen mir beide sehr gut. Sie ...

Mein erstes Buch der Autorin, aber nicht das erste in dem Genre.
Daher war ich sehr gespannt wie mir diese Geschichte gefällt.

Und ich bin zufrieden. David und Cameron gefallen mir beide sehr gut. Sie sind jung und hadern mit ihren Entscheidungen und Möglichkeiten, dabei sind zumindest zueinander ehrlich.
David/Toast ist ein kleiner Nerd, der sich aber nicht versteckt, offen und oft selbstbewusst auftritt und keine Angst hat er selbst zu sein. Immer wieder blitzen kleine Unsicherheiten durch, die ihn aber nur menschlicher machen. Und Cameron ist sehr sympathisch. Er lebt in einer Welt die ihm zwar sehr gefällt, ihn aber auch zurückhält. Zusammen können beide frei sein und tun was sie wirklich mögen. Es ist schön beide dabei zu beobachten.

Immer wieder gibt es kleine Steine in ihrem Weg, die sie aus der Bahn bringen, die aber nicht überdramatisiert werden.

Ich mochte es sehr, dass es alles nicht zu perfekt war, das es nicht zu kitschig wurde und immer wieder beide einfach toll waren.
Ein wenig hätte es mehr in die Tiefe gehen können, etwas mehr Gefühl zeigen können. Denn auch wenn die Beziehung der beiden zueinander erkennbar war, so wurde mir hier zuviel ausgeblendet.

Ein lockeres Buch, angenehm zu lesen und fein um sich beim Lesen wohl zu fühlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

Nette Kurzgeschichte

Happy End mit Rockstar
0

Diese Kurzgeschichte erzählt noch mal ein wenig aus dem Leben von Eve und David.
Alles läuft super bei den beiden und der Band - doch plötzlich stehen sie vor einer lebensverändernden Herausforderung.

Ich ...

Diese Kurzgeschichte erzählt noch mal ein wenig aus dem Leben von Eve und David.
Alles läuft super bei den beiden und der Band - doch plötzlich stehen sie vor einer lebensverändernden Herausforderung.

Ich fand die Kurzgeschichte recht gelungen. Natürlich recht einfach gehalten, konnte sie aber trotzdem auf den wenigen Seiten zeigen, dass eben nicht alles sofort super und einfach ist. Das Panik und Angst existieren. Egal wie reich, glücklich oder geborgen. Nicht jeder geht mit neuen Situationen leicht um und diesen Umstand fand ich sehr gut beschrieben.
Für mich die wesentliche Message, die diese Geschichte gut vermittelt.

Alles weitere ist natürlich eher kurz gehalten und geht recht schnell, was aber auch der Länge der Geschichte und den Privilegien der Band geschuldet ist.

Für mich reichte dies als Kurzgeschichte vollkommen aus und ich denke nicht, daß eine längere Geschichte notwendig gewesen wäre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.08.2022

Süß, aber übertrieben

Boyfriend Material
0

Die Geschichte von Luc und Oliver habe ich bereits länger erwartet und war sehr gespannt zu lesen, wie der verrufene Rockstar-Sohn und der versnobte Anwalt zueinander finden.
Aus jeweils persönlichen Gründen ...

Die Geschichte von Luc und Oliver habe ich bereits länger erwartet und war sehr gespannt zu lesen, wie der verrufene Rockstar-Sohn und der versnobte Anwalt zueinander finden.
Aus jeweils persönlichen Gründen lassen sie sich darauf ein der Welt eine Fake-Beziehung
vorzuspielen, merken aber, dass sie schon in der Vergangenheit öfter Interesse aneinander hatten.

Die beiden sind bezaubernd. Beide voller Eigenarten und beladen mit seelischem Ballast, der auch geteilt nicht wenig wiegt. Dabei sind beide unterschiedlich wie Tag und Nacht, haben aber unglaublich viele Gemeinsamkeiten. Sie merken mit der Zeit wie gut sie harmonieren, sei es beim Schlagabtausch oder als Stütze bei gemeinsamen Ausflügen. Es ist Anziehung, Unterschiede und Verständnis das beide verbindet und vielleicht auf den ersten Blick nicht für jeden direkt ersichtlich
ist, aber trotzdem gut passt.

Ich mochte alle Dialoge und Gespräche eigentlich sehr gerne. Sie waren spitzig und unterhaltsam. Aber... Aber leider teilweise auch sehr überzogen und unrealistisch. Sich gegenseitig aufziehen - fein. Aber diese extremen Übertreibungen, sei es im Wissen über absurde Themen oder extremer Vergesslichkeit (bis hin zum Verlobungsdatum) empfand ich als störend. Der Inhalt der Geschichte ist so ins lächerliche gezogen worden, durch Aktionen und Momente die es nicht brauchte. Ich
mochte die Schlagfertigkeit wirklich, aber manchmal wäre weniger Mehr gewesen. Es gab leider immer wieder Szenen, die in der Geschichte nicht notwendig gewesen wären und sie dadurch unnötig in die Länge gezogen haben.

Insgesamt war ich mit dem Buch zufrieden und wurde gut unterhalten, ich habe zwischendurch gut gelacht und war an manchen Stellen bedrückt.
Ich denke mit etwas mehr Ernsthaftigkeit wäre ich überzeugter gewesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2022

Kunst

As I Leave
0

Nina hat ein neues Buch geschrieben. Und wie immer, wenn ich eins ihrer Werke aufschlage nehme ich mir Zeit. Zeit und Ruhe. So auch hier. Denn sie schreibt Schicksale, Geschichten, Leben, Dramen.

Dramen, ...

Nina hat ein neues Buch geschrieben. Und wie immer, wenn ich eins ihrer Werke aufschlage nehme ich mir Zeit. Zeit und Ruhe. So auch hier. Denn sie schreibt Schicksale, Geschichten, Leben, Dramen.

Dramen, die dramatisch sind, aber nicht laut und schrill, sondern ganz leise.

Die sich verstecken, Angst haben, weh tun. Worte, Sätze, Geschichten die so leise sind, dass sie einen anschreien. Und man will zurückschreien und weinen.

Ein Tropfen an der Wand bringt zwei gerissene Herzen zueinander.

Jean und Elia.

Die sich helfen, die sich wachsen lassen, die sich sehen. Die manchmal alles ohne Worte verstehen oder ihre eigene Sprache nutzen. Die Angst haben. Die soviel sehen. Fühlen.

Elia verzaubert durch Loyalität, Fürsorge, Kraft - Jean durch Kreativität, Tapferkeit und Hingabe.

Zwei Männer, die zwischen den Zeilen soviel mehr erzählen, Welten kreieren, begeistern und Stärke beweisen. Deren Schicksale so dramatisch, aber so real, und traurig sind.

Die Freunde haben, die das Herz schmelzen lassen und die zeigen was Freundschaft wirklich bedeutet. Oh Blue, mein Herz, du wundervoller Weltentdecker und Wanderer.

Zwei Menschen, die in vier Wänden Geschichten erzählen, die Bibliotheken und Bildbände füllen. Die das Herz wärmen und einen kleinen Riss hinterlassen.

Nina hat es wieder getan, wieder erreicht und wieder Kunst erschaffen. Kunst in Bildern, Zutaten und Worten. Die Kunst zwei Seelen zusammen zu bringen, die zusammen gehören und ihre Geschichte so zu erzählen, dass es ihnen gerecht wird.

Immer wieder blitzen kleine Nuancen durch, ein gehauchtes Wort, ein Funken mehr Gefühl. Nina schreibt einzigartig und hat einen unfassbar großen Wiedererkennungswert. Alles ergibt Sinn und jedes Wort ist ein Gedanke. Ich bin immer wieder verzaubert. Auch jetzt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2022

Bester Band der Reihe

Was niemand von uns weiß - Burlington University
0

Endlich bekommen wir eine Geschichte zu Kieran! Kieran ist einer der verschlossensten Personen und damit ganz untypisch für die Familie Shipley. Er hat mehr als ein Geheimnis und Sorge, dass sein größtes ...

Endlich bekommen wir eine Geschichte zu Kieran! Kieran ist einer der verschlossensten Personen und damit ganz untypisch für die Familie Shipley. Er hat mehr als ein Geheimnis und Sorge, dass sein größtes davon nicht nur seine Welt zum einstürzen bringt.
Daher darf er sich nicht auf seinen neuen Kollegen und Mitbewohner Roderick einlassen, auch wenn er schon seit Highschoolzeiten an ihn denkt. Und auch Roddy hat Geheimnisse. Kann eine Beziehung da überhaupt funktionieren?

Ich sage: und wie! Denn beide finden ineinander perfekte Gegensätze. Kieran ist ruhig und zurückhaltend und Roddy ist offen und herzlich. Sie bringen einander viel bei und lernen über ihre Schatten zu springen. Die beiden sind bezaubernd und man wünscht sich nichts mehr, als das sie endlich glücklich werden können. Definitiv mein liebstes Paar der Reihe und vielleicht sogar aus dem ganzen Shipley-Clan.

Lediglich das Ende war mir etwas zu schnell und zu einfach gelöst, was aber dem restlichen Buch nichts nimmt.

Ich habe auf die Geschichte hingefiebert und wurde nicht enttäuscht. Sarina Bowen schreibt wie immer spannend und schön und vielseitig. Alle Daumen nach oben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere