Profilbild von aenneken

aenneken

Lesejury Star
offline

aenneken ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit aenneken über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.11.2022

Schöner Winterurlaub

Regen zu Schnee
0

Eine kuschelige Berghütte mit Feuer im Steinkamin, eingekuschelt in Decken auf einem flauschigen Teppich, ein Kakao mit Sahne und Zimt auf dem Beistelltisch. Genau dieses Bild habe ich bei "Regen zu Schnee"

Joshua ...

Eine kuschelige Berghütte mit Feuer im Steinkamin, eingekuschelt in Decken auf einem flauschigen Teppich, ein Kakao mit Sahne und Zimt auf dem Beistelltisch. Genau dieses Bild habe ich bei "Regen zu Schnee"

Joshua verbringt den Winterurlaub mit seiner Familie in Österreich. Womit er bei diesem Ausflug nicht gerechnet hat ist Olaf. Olaf, den er seit ihrer letzten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Olaf der scheinbar in einer ganz anderen Welt lebt als Joshua.

Und trotzdem verbringen die beiden die meiste Zeit miteinander und lernen sich immer besser kennen. Joshua kämpft immer wieder mit Herz und Verstand, ist so herzerwärmend unsicher und gleichzeitig mutig. Er schleicht sich mit jedem Tapferkeitspunkt in mein Leserherz und oft möchte man ihn drücken und in sein Glück schubsen. Gleichzeitig macht es einen stolz, dass er für sich und für faires Verhalten einsteht. Und auch wenn man Olaf nur aus Joshuas Sicht kennenlernt, so habe ich schnell verstanden, wieso es einem so leicht fällt, das Herz an ihn zu verlieren.
Zwei weitere Feinheiten an diesem Buch waren zum Einen die erfrischenden Nebencharaktere. Grüße gehen an Joshuas Vater, wir verpeilten Kontrollfreaks müssen zusammen halten. Und zum Anderen mochte ich hier auch sehr die Sprache, so locker und passend, so hundertprozentig zur Geschichte funktionierend. Wirklich sehr angenehm.

Ich habe es sehr genossen mit den beiden Jungs in den Winterurlaub zu fahren, war immer wieder von ihren Erkenntnissen und mutigen Schritten begeistert und habe mich im Schnee verloren. Ein wahrlich zuckersüße Geschichte, die einem Marshmallow im Kakao gleicht. Ich bin ein wenig wehmütig, dass der Winterurlaub vorbei ist und wünsche mir ein wenig noch mal was von Joshua und Olaf zu hören.

(+7 in Gemütlichkeit; +3 in Winterzauber; -1 in Länge - ok, nur weil ich noch stundenlang weiterlesen hätte können und die beiden gar nicht verlassen wollte)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2022

Kunst

As I Leave
0

Nina hat ein neues Buch geschrieben. Und wie immer, wenn ich eins ihrer Werke aufschlage nehme ich mir Zeit. Zeit und Ruhe. So auch hier. Denn sie schreibt Schicksale, Geschichten, Leben, Dramen.

Dramen, ...

Nina hat ein neues Buch geschrieben. Und wie immer, wenn ich eins ihrer Werke aufschlage nehme ich mir Zeit. Zeit und Ruhe. So auch hier. Denn sie schreibt Schicksale, Geschichten, Leben, Dramen.

Dramen, die dramatisch sind, aber nicht laut und schrill, sondern ganz leise.

Die sich verstecken, Angst haben, weh tun. Worte, Sätze, Geschichten die so leise sind, dass sie einen anschreien. Und man will zurückschreien und weinen.

Ein Tropfen an der Wand bringt zwei gerissene Herzen zueinander.

Jean und Elia.

Die sich helfen, die sich wachsen lassen, die sich sehen. Die manchmal alles ohne Worte verstehen oder ihre eigene Sprache nutzen. Die Angst haben. Die soviel sehen. Fühlen.

Elia verzaubert durch Loyalität, Fürsorge, Kraft - Jean durch Kreativität, Tapferkeit und Hingabe.

Zwei Männer, die zwischen den Zeilen soviel mehr erzählen, Welten kreieren, begeistern und Stärke beweisen. Deren Schicksale so dramatisch, aber so real, und traurig sind.

Die Freunde haben, die das Herz schmelzen lassen und die zeigen was Freundschaft wirklich bedeutet. Oh Blue, mein Herz, du wundervoller Weltentdecker und Wanderer.

Zwei Menschen, die in vier Wänden Geschichten erzählen, die Bibliotheken und Bildbände füllen. Die das Herz wärmen und einen kleinen Riss hinterlassen.

Nina hat es wieder getan, wieder erreicht und wieder Kunst erschaffen. Kunst in Bildern, Zutaten und Worten. Die Kunst zwei Seelen zusammen zu bringen, die zusammen gehören und ihre Geschichte so zu erzählen, dass es ihnen gerecht wird.

Immer wieder blitzen kleine Nuancen durch, ein gehauchtes Wort, ein Funken mehr Gefühl. Nina schreibt einzigartig und hat einen unfassbar großen Wiedererkennungswert. Alles ergibt Sinn und jedes Wort ist ein Gedanke. Ich bin immer wieder verzaubert. Auch jetzt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2022

Bester Band der Reihe

Was niemand von uns weiß - Burlington University
0

Endlich bekommen wir eine Geschichte zu Kieran! Kieran ist einer der verschlossensten Personen und damit ganz untypisch für die Familie Shipley. Er hat mehr als ein Geheimnis und Sorge, dass sein größtes ...

Endlich bekommen wir eine Geschichte zu Kieran! Kieran ist einer der verschlossensten Personen und damit ganz untypisch für die Familie Shipley. Er hat mehr als ein Geheimnis und Sorge, dass sein größtes davon nicht nur seine Welt zum einstürzen bringt.
Daher darf er sich nicht auf seinen neuen Kollegen und Mitbewohner Roderick einlassen, auch wenn er schon seit Highschoolzeiten an ihn denkt. Und auch Roddy hat Geheimnisse. Kann eine Beziehung da überhaupt funktionieren?

Ich sage: und wie! Denn beide finden ineinander perfekte Gegensätze. Kieran ist ruhig und zurückhaltend und Roddy ist offen und herzlich. Sie bringen einander viel bei und lernen über ihre Schatten zu springen. Die beiden sind bezaubernd und man wünscht sich nichts mehr, als das sie endlich glücklich werden können. Definitiv mein liebstes Paar der Reihe und vielleicht sogar aus dem ganzen Shipley-Clan.

Lediglich das Ende war mir etwas zu schnell und zu einfach gelöst, was aber dem restlichen Buch nichts nimmt.

Ich habe auf die Geschichte hingefiebert und wurde nicht enttäuscht. Sarina Bowen schreibt wie immer spannend und schön und vielseitig. Alle Daumen nach oben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2022

Hat mir sehr gut gefallen

Running Back to You (»Back to You«-Reihe 1)
0

Schon auf den ersten Seiten war ich ein großer Fan von Luca und ihren Brüdem. Ausnahmslos alle Jungs waren sehr bezaubend und auf ihre eigene Art besonders. Sander als starker Anker, Chase als schonungsloser ...

Schon auf den ersten Seiten war ich ein großer Fan von Luca und ihren Brüdem. Ausnahmslos alle Jungs waren sehr bezaubend und auf ihre eigene Art besonders. Sander als starker Anker, Chase als schonungsloser Charmeur und Mason eher ruhig, aber immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Aber um diese drei geht es nicht hauptsächlich. Erzählt wird die Geschichte von Luca und Brayden.
Beide mit Vergangenheit, die zwar zentral ist, aber nicht überdramatisiert wird. Luca läuft davon, sie läuft und läuft und keiner schafft es bisher mit ihr mitzuhalten. Bei ihrem Neuanfang läuft sie buchstäblich Brayden in die Arme und die beiden versuchen in kleinen Schritte gemeinsam eine
Zukunft aufzubauen. Sie laufen gemeinsam, nicht immer im selben Tempo, aber immer in die selbe Richtung.

Mir gefällt das beide nicht durch die rosarote Brille ihre Ängste und Schuldgefühle vergessen. Das sie Rückschläge haben. Das die Panik nicht verschwindet. Das sie kämpfen und zwischendurch aufgeben wollen.

In diesem Buch geht es nicht um Rettung, es geht um Zusammenhalt. Durch Freundschaft, Familie und Liebe. Ich fand es gut, dass alle Stärken und Schwächen gezeigt haben, dass sie sich aufeinander eingelassen haben.
Für mich war „Running back to you“ mal wieder ein schöner Ausflug in dieses Genre und ich habe vorher gehofft, dass es mir gefällt und wurde zum Glück nicht enttäuscht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2021

Finster und stark

Boston Belles - Villain
0

Cillian Fitzpatrick, von allen Kill genannt, ist CEO der Royal Pipelines. Er ist bekannt als gefühllos, kalt und unbarmherzig.
Persephone ist die beste Freundin seiner Schwägerin und schon lange in Kill ...

Cillian Fitzpatrick, von allen Kill genannt, ist CEO der Royal Pipelines. Er ist bekannt als gefühllos, kalt und unbarmherzig.
Persephone ist die beste Freundin seiner Schwägerin und schon lange in Kill verliebt.
Um seinem Erbe gerecht zu werden und einen würdigen Nachfolger zu zeugen, schlägt er Persephone eine Hochzeit vor. Ein Vertrag der beiden mehr abverlangt, als sie je vermutet haben.

Diese Geschichte war heftig. Kill gilt als gefühlskalt und herzlos. Er setzt sich gegen seine Feinde durch und tut alles dafür sein Unternehmen noch erfolgreicher zu machen. Woher diese Emotionslosigkeit kommt möchte Persephone aus ihm rauskitzeln. Dabei stößt sie immer vor die eisigen Mauern, die Kill errichtet hat. Doch Persephone ist zielstrebig und kämpft darum sein Herz zu gewinnen. Dabei reißt sie Mauern ein, die Dinge verbergen, welche niemand vermutet hätte.
Es ist ein tolles Zusammenspiel und Kills Entwicklung ist extrem spannend. Man muss ihn nicht mögen, aber seine Art ist faszinierend. Die ganze Geschichte war wirklich toll zu lesen und hat mich immer wieder überrascht.

Die Autorin hat eine unglaublich spannende und überraschende Geschichte geschrieben. Mit den Entwicklungen und Ereignissen hätte ich nicht gerechnet. Besonders Kill hat mir sehr gut gefallen, da seine Handlungen und Gedanken zwar zunächst nicht nachvollziehbar sind, aber am Ende soviel Sinn ergeben. Ein toller Protagonist in einem guten Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere