Platzhalter für Profilbild

angies_bookworld

Lesejury Star
offline

angies_bookworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit angies_bookworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.10.2023

Toller Auftakt

The Romeo & Juliet Society, Band 1: Rosenfluch (Knisternde Romantasy | Limitierte Auflage mit Farbschnitt)
0

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich Neuinterpretationen von Klassikern immer wieder gerne lese und liebe.
Das Cover ist magisch, romantisch und unheimlich geheimnisvoll. Es sind drei Personen zu sehen, ...

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich Neuinterpretationen von Klassikern immer wieder gerne lese und liebe.
Das Cover ist magisch, romantisch und unheimlich geheimnisvoll. Es sind drei Personen zu sehen, bei denen man sofort denkt, dass das die Protagonisten sind und es sich um ein Liebesdreieck handeln könnte. Der Farbschnitt ergänzt das schöne Cover wunderbar.
Der Schreibstil ist super angenehm und flüssig zu lesen. Ich bin sehr gut in und auch durch die Geschichte gekommen.
Joy ist eine Protagonistin, die ich von Anfang an sehr mochte. Aber auch Rhyme und Cut haben sich in mein Herz geschlichen. Ihre gemeinsamen Szenen und ihre Art miteinander umzugehen fand ich sehr unterhaltsam.
In dem Buch kommen sowohl die Liebe als auch der Fantasyanteil und die Spannung nicht zu kurz und so konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Insgesamt war das ein wirklich gelungener Auftakt, der mit Lust auf mehr bereitet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2023

Eine Liebe voller Tiefe

A Whisper Around Your Name
0

Ich finde das Cover sehr ästhetisch. Es ist mit der Farbkombination und deren Farbspiel einfach wunderschön anzusehen. Ich liebe die verschiedenen Varianten von lila. Alles harmoniert sehr gut. Auch die ...

Ich finde das Cover sehr ästhetisch. Es ist mit der Farbkombination und deren Farbspiel einfach wunderschön anzusehen. Ich liebe die verschiedenen Varianten von lila. Alles harmoniert sehr gut. Auch die Lichteffekte passen gut zum Gesamtbild.
Aus der Playlist kenne ich nur „Hurt“ und „How to save a life“, was nur von der Bedeutung vom Namen her eventuell etwas über meinen Musikgeschmack sagt. Letzteres liebe ich seit Greys Anatomy einfach viel zu sehr. Von den anderen habe ich noch nie etwas gehört.
Die Widmung fühle ich sehr, weil meine Mama alles für mich ist.
Das Buch wird aus beiden Perspektiven erzählt. Das liebe ich immer, weil man so die Möglichkeit hat beide Protagonisten besser zu verstehen und sich in sie hineinversetzen kann.
Sowohl Jo als auch Evan haben Dinge erlebt, die sie stark geerägt haben, und mit denen sie noch immer zu kämpfen haben. Die Autorin bringt ihre Gefühle zu jedem Zeitpunkt so gut rüber, dass ich alleine beim Lesen immer wieder schlucken und mit Tränen kämpfen musste.
Sie wirken beide sehr nahbar unt authentisch und die Art und Weise, wie sie zueinander finden, fand ich wirklich gut rübergebracht.
Sie sind zu Beginn noch relativ jung und im Laufe der Geschichte wachsen sie und werden zu den Menschen, die ich ins Herz geschlossen habe.
Das Buch ist voller Gefühl, Tiefe und Drama und Spannungen, dass ich es kaum aus der Hand legen wollte.
Insgesamt hat mir dieses Buch unheimlich gut gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.08.2023

Fesselnd

Das Licht zwischen den Schatten
0

Das Cover finde ich schön und schlicht. Es muss nicht immer knallig, bunt und krass sein. Es gefällt mir so gut, wie es ist.
Das Buch liest sich sehr flüssig und angenehm.
Ich habe zu dem Buch gegriffen, ...

Das Cover finde ich schön und schlicht. Es muss nicht immer knallig, bunt und krass sein. Es gefällt mir so gut, wie es ist.
Das Buch liest sich sehr flüssig und angenehm.
Ich habe zu dem Buch gegriffen, weil es eine Familiengeschichte ist.
Diese wird von der Autorin so authentisch und nahbar rübergebracht, dass ich von Anfang an gefesselt war.
Die Kombination der Familiengeschichte und der deutschen gecshichtlichen Vergangangenheit ist der Autorin in meinen Augen wirklich gut gelungen.
Man lernt die verschiedenen Charaktere kennen und ich glaube, dass sich jeder Leser zumindest mit einem identifizieren kann und sich verstanden fühlt.
Das Buch war voller Geschicht, Gefühle und Wendungen, die das Buch für mich sehr spannend gemacht haben. Es war zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Insgsamt hat mich das Buch gut unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2023

Sehr spannend

Leichenblass im Fass
0

Das Cover wirkt mysteriös und könnte ein Indiz dafür sein, dass es nicht allzu rosig wird. Ich finde den Kontrast der dunklen Farben zu dem Titel sehr interessant.
Der Schreibstil liest sich gut und flüssig. ...

Das Cover wirkt mysteriös und könnte ein Indiz dafür sein, dass es nicht allzu rosig wird. Ich finde den Kontrast der dunklen Farben zu dem Titel sehr interessant.
Der Schreibstil liest sich gut und flüssig. Der Autor führt seine Leser sehr gut durch seine Geschichte, sodass ich gut in ihr eintauchen konnte. Man muss den vorigen Teil nicht kennen, um diesen verstehen zu können, was ich für Einsteiger supre finde.
Ich liebe Krimis, die in Deutschland spielen. Das Flair wurde sehr gut rübergebracht.
Das Buch einen tollen Spannungsaufbau und ich war von Seite eins bis zu der letzten Seite gefesselt. Es kam immer wieder zu Überraschungen und Wendungen, die die Geschichte noch spannender gemacht haben.
Die Charaktere wirken authentisch und sympathisch auf mich und machen eine tolle Entwicklung durch.


Insgsamt hat mich das Buch wirklich gut unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2023

Eine schöne Geschichte

Fräulein Anna, Gerichtsmedizin (Die Gerichtsärztin 2)
0

Normalerweise mag ich keine Personen auf einem Cover, aber bei historischen Romanen liebe ich das irgendwie sehr. Man kann sich dann noch besser in die jeweilige Epoche hineinversetzen, finde ich.
Der ...

Normalerweise mag ich keine Personen auf einem Cover, aber bei historischen Romanen liebe ich das irgendwie sehr. Man kann sich dann noch besser in die jeweilige Epoche hineinversetzen, finde ich.
Der Schreibstil liest sich sehr leicht und angenehm. Der Schauplatz mit in Deutschland wird gut beschrieben.
Ich muss sagen, dass mich der tote Säugling im Klappntext dazu gebracht hat das Buch unbedingt lesen zu wollen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie das passieren konnte. Die Lösung davon wurde spannend rübergebracht.
Die Verbindung der Spannung durch die zu klärenden Morde und den kommenden ersten Weltkrieg fand ich wahnsinnig spannend zu lesen.
Anna hat sich schon im ersten Band toll entwickelt und hier macht sie noch mal einen Sprung. Ihre Freundschaft zu Fritz fand ich einfach toll.

Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere