Profilbild von anni__reads

anni__reads

Lesejury Profi
offline

anni__reads ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit anni__reads über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.07.2019

Fesselnd von Anfang bis Ende

Something in the Water – Im Sog des Verbrechens
0

Cover: Das Cover ist auf jeden Fall ein Eyecatcher, da es so schön blau funkelt. Alles ist schön aufeinander abgestimmt und es passt auch zum Inhalt des Buches.
Inhalt: Das Buch hat mich von ...

Cover: Das Cover ist auf jeden Fall ein Eyecatcher, da es so schön blau funkelt. Alles ist schön aufeinander abgestimmt und es passt auch zum Inhalt des Buches.
Inhalt: Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Something in the water ist sehr vielfältig und eine spannende Mischung aus Drama, Aktion und Thriller.
Charaktere: Die Charaktere waren alle sehr schön ausgearbeitet und man merkt auch, wie sie sich im Laufe der Handlung entwickeln. Erin ist eine sehr starke Protagonistin und bei ihr habe ich die Entwicklung vor allem auch in ihren Gedanken gemerkt
Schreibstil: Der Schreibstil ist von der ersten Seite an fesselnd und Catherine Steadman beschreibt die Umgebung sehr bildlich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Das komplette Buch ist aus der Sicht von Erin geschrieben, was einen besonderen Einblick auf das Geschehen gibt.
Spannung: Something in the Water war Von der ersten Seite an spannend und diese Spannung hat sich zu Ende des Buches gesteigert.
Fazit: Wenn man auf der Suche nach einem fesselnden Action und Drama Roman ist, ist Something in the water perfekt. Ich persönlich liebe dieses Buch und empfehle es jedem.

Veröffentlicht am 09.07.2019

Sei Mutig oder der fieseste Cliffhanger ever! Falling Fast ist ein Meisterwerk

Falling Fast
0

Cover: Dieses Cover hat mich zum schwärmen gebracht und allein deswegen hätte ich es schon gekauft.
Idee: Die Idee hinter Falling Fast ist so wunderschön und ich kann Falling Fast wirklich JEDEM empfehlen!
Setting: ...

Cover: Dieses Cover hat mich zum schwärmen gebracht und allein deswegen hätte ich es schon gekauft.
Idee: Die Idee hinter Falling Fast ist so wunderschön und ich kann Falling Fast wirklich JEDEM empfehlen!
Setting: Die Umgebung im Shenendoah Tal war sehr schön beschrieben und ich konnte mir alles bildlich vorstellen und habe mich gefühlt als wäre ich mit dabei.
Charaktere: Hailee war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie war mir persönlich sehr ähnlich, sodass ich mich gut in sie hereinversetzen konnte und sie kam sehr authentisch rüber. Im Laufe der Handlung hat sie sich zu meiner Lieblings Protagonistin entwickelt. Chase war mir ebenfalls sehr sympathisch und ich konnte auch ihn sehr gut nachvollziehen, da auch er sehr authentisch wirkte.
Spannung: Anfangs ist die Geschichte vor sich her geplätschert, aber dann wurden mehrere große 'Bomben' platzen gelassen und mir ist einmal fast vor Schreck und Überraschung das Buch aus der Hand gefallen. Am Ende braucht man viel Kraft um nicht am Boden zerstört zu werden, vorallem nicht bei diesem Cliffhanger!
Schreibstil: Bianca Isosivoni hat einen wunderschönen Schreibstil, der sehr leicht zu lesen ist und sie hat sehr schön und anschaulich das Geschehen beschrieben, sodass ich mich gut in die Geschichte versetzen konnte. Noch dazu kommt, dass jeweils abwechselnd aus Chase und Hailees Sicht geschrieben wurde, sodass man beide Sichten kennenlernt.
Playlist: Wie in vielen Büchern ist auch bei Falling Fast eine Playlist enthalten. Diese Playlist ist sehr vielfältig und hat mir persönlich ausgesprochen gut gefallen und auch gut zur Geschichte gepasst.
Fazit: Auf jeden Fall ist Falling Fast ein Highlight und auch ein Must Read. Vorallem mit dieser Message dahinter, die mich persönlich auch sehr motiviert hat Mutig zu sein. Falling Fast ist ein Meisterwerk!

Veröffentlicht am 23.06.2019

Ein guter Strandroman

Sommer im kleinen Brautladen am Strand
0

Meine Meinung:
Cover: Das Cover ist wunderschön und detailliert. Einfach ein Traum!
Setting: Das Setting im "Brides by the sea" war sehr schön und ich habe mich schnell wohlgefühlt. Jedoch wurde die Umgebung ...

Meine Meinung:
Cover: Das Cover ist wunderschön und detailliert. Einfach ein Traum!
Setting: Das Setting im "Brides by the sea" war sehr schön und ich habe mich schnell wohlgefühlt. Jedoch wurde die Umgebung wenig beschrieben, sodass all meine Vorstellungen aus meiner Fantasie entstanden sind.
(Haupt)Charaktere: Lily, die Protagonistin, war mir anfangs sehr sympathisch, was im Laufe der Handlung stark nachgelassen hat, da sie sich oft gegen alles gewehrt hat. Im Gegenzug dazu ist Kip, den ich am Anfang so gar nicht mochte sehr ans Herz gewachsen.
(Neben) Charaktere: Ich habe mich schnell zwischen Lilys Freundinnen wohl gefühlt. Immie hat sich im Laufe des Romans zu meinem Lieblingscharakter entwickelt, jedoch gab es auch nervige Nebencharaktere, die mich nur aufgeregt haben.
Schreibstil: Der Schreibstil war sehr durcheinander und generell hat das Buch nicht sehr strukturiert auf mich gewirkt. Es hat so gewirkt, als wäre das Manuskript, dass gar nicht richtig durchgeschaut wurde, gedruckt wurde. Dazu kommt auch noch, dass viele Rechtschreibfehler und Zeichensetzungsfehler da waren. Ich hoffe, der Verlag kann das in einer neuen Auflage beheben.
Spannung: Anfangs war ich etwas gefesselt von der Handlung, aber in der Mitte hat es sich sehr gezogen und ich hatte teils echt keine Lust mehr weiterzulesen. Erst 90 Seiten vor Schluss kam dann etwas Spannung und es wurde auch ein bisschen tiefgründiger, doch das hat mir im gesamten Buch gefehlt. Die Geschichte war auch nur selten romantisch, was mir gefehlt hat.

Fazit: Ein Buch, das gut geeignet für den Strand oder den Urlaub ist, aber sonst ist es etwas langatmig und ohne viel Spannung. Mir persönlich hat auch Romantik gefehlt.

Veröffentlicht am 30.05.2019

Ehrlich und Erschreckend

Du wolltest es doch
0

Cover: Das Cover finde ich ganz okay, aber es passt zum Inhalt des Buches.

Charaktere: In der ersten Hälfte des Buches fand ich Emma einfach nur schlimm. Ihr Gedanken haben mich genervt und ich hätte ...

Cover: Das Cover finde ich ganz okay, aber es passt zum Inhalt des Buches.

Charaktere: In der ersten Hälfte des Buches fand ich Emma einfach nur schlimm. Ihr Gedanken haben mich genervt und ich hätte das Buch fast abgebrochen, da sie mir so unsympathisch war. Im der zweiten Hälfte zeigte sich dann aber die verletzte Emma und ich hatte echtes Mitleid mit ihr.
Story: Das Buch behandelt ein ernstes Thema und verschönert es nicht. Es ist ehrlich und authentisch geschrieben und hat mich berührt. Man hat richtig gemerkt, was die Vergewaltigung mit Emma gemacht hat und wie sie daran zerbrochenen ist.
Schreibstil: Anfangs war es schwer in die Geschichte herein zu kommen, doch irgendwann ging es dann. Der Schreibstil war okay, aber die Autorin hat nichts schön geredet und frei und ehrlich erzählt.
Empfehlung wenn:
Dir das Thema nicht zu aufwühlend ist und du dich mit dem Thema ernsthaft beschäftigen möchtest (ich garantiere dir, dass dich das Buch nicht los lässt!)
Eher keine Empfehlen wenn:
Du nicht gerne während dem Lesen emotional bist. (Das Buch hat mich etwas depressiv gemacht und es war schwer mich auf anderes zu konzentrieren)

Veröffentlicht am 25.05.2019

Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen

ASH PRINCESS
0

Zehn Jahre lang wird Theodosia gedemütigt, sie wird als Ascheprinzessin verhöhnt mit einer Krone aus Asche auf den Kopf. Der Kaiser hat ihr alles genommen als sie sechs Jahre alt war: ihre Mutter, ihr ...

Zehn Jahre lang wird Theodosia gedemütigt, sie wird als Ascheprinzessin verhöhnt mit einer Krone aus Asche auf den Kopf. Der Kaiser hat ihr alles genommen als sie sechs Jahre alt war: ihre Mutter, ihr Volk, ihre Sprache, ihren Namen. Aus Theodosia der zukünftigen Königin machte er Lady Thora. Lady Thora ist gebrochen - doch Theodosias Willen schlummert weiter in ihr. Als die Zeit kommt ihm eins zurückzugeben ist Theo bereit. Doch kann sie dafür den Prinzen töten in den sie sich unerwartet verliebt?

"Die Hoffnung in mir ist noch nicht erloschen. Sie stirb, ja. Tatsächlich glimmt sie kaum noch, aber ich habe Feuer schon mit weniger Glut wieder aufflammen sehen."

Meine Meinung:
Der Schreibstil lässt sich leicht lesen und ist fesselnd. Schon von der ersten Seite war ich fasziniert von Theodosias starkem Charakter und dass sie sich nicht unterkriegen lässt, egal was der Kaiser ihr an tut.
Die Story war faszinierend und fesselnd. Die Charaktere waren stark und sind mir richtig and Herz gewachsen. An Stellen wo jemand gestorben ist, musste ich schon auch ein bisschen weinen.

Fazit:
Ash Princess ist ein fesselnder Auftakt zu der neuen Fantasy Trilogie. Ich werde auf jeden Fall auch die weiteren Bände lesen, auf die ich aber leider noch etwas warten muss