Profilbild von bertacara

bertacara

aktives Lesejury-Mitglied
offline

bertacara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bertacara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2022

Mord in Ostfriesland

Die Leiche am Deich
0

Eine Leiche liegt am Deich, das Böse hat Einzug in Ostfriesland genommen.

Die Wirtin des Kroogs in Sünnum, Gesine Felber, genannt Tüdelbüdel, will nicht akzeptieren, dass ihr guter Freund Enno, ...

Eine Leiche liegt am Deich, das Böse hat Einzug in Ostfriesland genommen.

Die Wirtin des Kroogs in Sünnum, Gesine Felber, genannt Tüdelbüdel, will nicht akzeptieren, dass ihr guter Freund Enno, unter Mordverdacht gerät, als die Frau einen Großbauern, der bei Umweltaktivisten nicht beliebt ist, ermordet aufgefunden wird. Also macht sie sich selbst daran, den wahren Mörder zu finden. Unterstützung erhält sie dabei von ihrem alten Freund Joris, zum Leidwesen ihrer Tochter, die als Polizistin für diesen Fall zuständig ist.

Gesine macht sich mit ihrer unkonventionellen Art nicht nur Freunde, aber sie wird im Dorf akzeptiert und erfährt dadurch so manches, was eigentlich nicht bekannt werden soll.

Sie war mir gleich sympathisch, durch ihre Position als Kroogwirtin und Betreiberin des einzigen Ladens im Dorf kann sie sich so manches herausnehmen, denn auf ihr Tüdelbräu will niemand verzichten.

Ein unterhaltsames Buch, das sich leicht lesen lässt und viel Spaß macht.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2022

Sehnsucht nach Sonne und Meer

Villa Amalfi
0

Ida wird in den 30Jahren geboren und wächst mit einem Vater auf, der seine Enttäuschung, dass sie "nur" ein Mädchen ist, nicht verhehlen kann. Als er sie zwangsverheiraten will, ermöglich ihre Mutter ihr ...

Ida wird in den 30Jahren geboren und wächst mit einem Vater auf, der seine Enttäuschung, dass sie "nur" ein Mädchen ist, nicht verhehlen kann. Als er sie zwangsverheiraten will, ermöglich ihre Mutter ihr die Flucht.
Ida arbeitet als Küchenhilfe in einem kleinen Hotel in Amalfi und wird dort durch ihre entgegenkommende Art und ihre hervorragenden Pasta schnell zum Liebling der Hoteliers und der Gäste. Zum Leidwesen der eifersüchtigen Tochter des Hotels. Diese macht ihr auf verschiedene Art und Weise das Leben schwer.

Ida wird erwachsen und wird im Hotel unentbehrlich. Dies ist kein einfacher Weg.

Wir erleben Italien in den 50er Jahren, als der Tourismus immer mehr Bedeutung einnimmt. Der Roman weckt Sehnsüchte, man möchte am liebsten sofort die Koffer packen und an die Amalfiküste reisen.

Freue mich schon auf den zweiten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 11.03.2022

Bewegend

Die Halligprinzessin
0

Eine Erbschaft, ein altes Tagebuch und ein Neubeginn.

Für Ella ändert sich einiges, als sie von ihrer Großtante eine Warft auf einer Hallig erbt. Sie ist verwurzelt in Berlin, mit Freund und Apotheke. ...

Eine Erbschaft, ein altes Tagebuch und ein Neubeginn.

Für Ella ändert sich einiges, als sie von ihrer Großtante eine Warft auf einer Hallig erbt. Sie ist verwurzelt in Berlin, mit Freund und Apotheke. Doch dann beschließt sie, sich ihr Erbe wenigstens mal anzusehen, liegen dort doch die Wurzeln ihrer Grossmutter.

Sie erhält vom Notar auch ein Tagebuch ihrer Urgrossmutter, das eigentlich mehr Fragen aufwirft als erklärt. Ella dringt tief in die Geschichte ihrer Urgrossseltern ein.

Und dann ist da noch Brar, der als Ornithologe auf der Nachbarwarft wohnt und zu dem sie sich hingezogen fühlt.

Das Buch hat mich sehr begeistert, gerade das Eintauchen in zwei Zeitebenen machte das Lesen und das Verständnis sehr leicht.

Ein sehr schönes Buch über Veränderungen im Leben, die manchmal ganz unerwartete Wege aufzeigen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 28.02.2022

Sehr spannend

Gezeitenmord
0

Eine Leiche taucht im Watt auf, ein Lehrer wird schwer verletzt, ein Junge verschwindet. Schon wieder wird ein Kind vermisst.
Schon von Anfang an verspricht das Buch Spannung, die sich auch ...

Eine Leiche taucht im Watt auf, ein Lehrer wird schwer verletzt, ein Junge verschwindet. Schon wieder wird ein Kind vermisst.
Schon von Anfang an verspricht das Buch Spannung, die sich auch immer weiter aufbaut.

Eine Ermittlerin aus Kopenhagen und ein Kommissar aus Flensburg müssen den Fall lösen, da der Leichenfund direkt auf der Grenze liegt. Ein ungleiches Ermittlungsteam, das sich zusammen raufen muss, um erfolgreich zu sein.

Mir gefällt der Schreibstil sehr gut, flüssig und mitnehmend, dabei doch immer weiter Spannung aufbauend und mit überraschenden Wendungen. Die Charaktere aller Beteiligten werden gut herausgearbeitet und man kann nicht anders, als mitzufühlen.

Ich freue mich schon auf das hoffentlich bald herauskommende nächste Buch mit dem Ermittlerteam, könnte eine lange ergiebige Zusammenarbeit werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.11.2021

Einfach schöm

Kirschkuchen am Meer
0

Ich habe das in 2 Tagen gelesen, es hat mich einfach gepackt. Zwar war der Anlass für Maries Reise sehr traurig, aber es kamen dadurch viele Erinnerungen wieder hoch, die sie verdrängt hatte. Aber manchmal ...

Ich habe das in 2 Tagen gelesen, es hat mich einfach gepackt. Zwar war der Anlass für Maries Reise sehr traurig, aber es kamen dadurch viele Erinnerungen wieder hoch, die sie verdrängt hatte. Aber manchmal braucht man längeren Abstand, um sich an das Gute, was einem widerfahren ist, zu erinnern. Und man sieht vieles aus der Ferne ganz anders, als im direkten Einfluss.

Amüsiert hat mich die Aktion des Kirschen pflückens, einfach gelungen. Und dadurch kam ja auch gleich ein Kontakt zu Nordeney zustande, der sehr hilfreich war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere