Platzhalter für Profilbild

between_beautiful_words_

Lesejury Profi
offline

between_beautiful_words_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit between_beautiful_words_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.04.2022

Sorgt für endlos viele Lacher, einfach herrlich 😂🥰

Wedding Shopaholic
0

Achtung! Wedding Shopaholic ist bereits der dritte Band der Reihe, es könnten also gegebenenfalls Spoiler für die vorherigen Bände enthalten sein.

Diese Reihe ist einfach so klasse😍 Ich habe selten so ...

Achtung! Wedding Shopaholic ist bereits der dritte Band der Reihe, es könnten also gegebenenfalls Spoiler für die vorherigen Bände enthalten sein.

Diese Reihe ist einfach so klasse😍 Ich habe selten so witzige Bücher gelesen, bei denen man einfach ständig lachen muss..
Ich hatte etwas Angst, dass wirklich in jedem Band das Shoppen im Zentrum steht. Und das hätte ich mit der Zeit dann doch langweilig gefunden. Zum Glück kam etwas ganz neues ins Spiel! Hochzeitsplanungen stehen an!🥰 Und wer denkt, dass die eigenen Planungen etwas chaotisch erscheinen, sollte dieses Buch lesen, denn ich würde sagen,es geht schlimmer😂😂 Ich sag mal so, zwei Hochzeiten auf zwei verschiedenen Kontinenten planen, das kann nur unserer herzensguten Rebecca passieren 😂 Sie ist einfach so tollpatschig und ich habe wieder so oft gedacht, okay nein, das wird sie jetzt nicht tun, sie wird die Wahrheit sagen.. und schwupp, hat sie wieder eine klasse Notlüge aufgetischt😂 Herrlich für den Leser!
Doch irgendwann tat sie mir auch echt leid, ich hätte ihr so gerne geholfen.. ich habe so extrem mit ihr mitgefühlt und auch verstanden; wieso sie diesen Zwiespalt hatte, denn klar war, mindestens eine Person würde enttäuscht sein..
In diesem Teil sorgt die Autorin auch für ein gutes Maß an Spannung gerade gegen Ende hin. Und als ich das gelesen habe, habe ich gemerkt, dass mir genau so etwas gefehlt hatte. Etwas tiefgründigere und ernstere Themen.

Durch den lockeren und sehr humorvollen Schreibstil lassen sich die doch langen Kapitel gut lesen. Es gelingt der Autorin, Gefühle authentisch rüberzubringen. Mittlerweile fühlt es sich auch echt an, als wären Rebecca und Luke bereits Teil meines Lebens. Apropos Charaktere, wie süß ist bitte ihre Mutter🥺

Erwähnt werden müssen unbedingt auch wieder die einzigartigen Briefe!!! Allein daraus könnte man ein eigenes Buch kreieren! Grandiose Ausreden, Testamentergänzungen sorgen für laute Auflacher beim Lesen😂

Dieses Buch sollte man gelesen haben, denn es wärmt einem das Herz und lässt einen alles um sich herum vergessen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2022

Ein Buch voller Schmerz, liebe und zweiter bzw dritter Chancen

US - Auf Umwegen zur Ewigkeit
0

Mal wieder ein typisches Buch aus dem Vajona Verlag, das dich emotional total erreicht und dich tief berührt. Es beschäftigt sich mit der wirklich wahren Liebe, die durchaus auch mal eine weitere Chance ...

Mal wieder ein typisches Buch aus dem Vajona Verlag, das dich emotional total erreicht und dich tief berührt. Es beschäftigt sich mit der wirklich wahren Liebe, die durchaus auch mal eine weitere Chance benötigt.
Vorab muss ich das schöne Cover erwähnen, denn das war für mich Grund genug, das Buch zu lieben! Es sieht einfach so schön aus und elegant🥰

Dieses Buch lässt sich super leicht und flüssig lesen, man bekommt gar nicht mit, wie schnell man weiterblättert. Der Autorin ist es gelungen, die Gefühle der Protagonisten transparent zu machen, wodurch diese auch beim Leser direkt ankommen.

Die Charaktere sind sehr liebenswert. Vor allem mit Helena, aus deren Sicht wir das Ganze erleben, konnte ich mich sehr sympathisieren. Während des Lesens musste ich aber doch manchmal nachdenken, ob ich an ihrer Stelle Theo wirklich so oft verzeihen könnte. Ob ich ihm Glauben schenken könnte. Doch das wird wohl die Liebe sein.

Ihre Freundschaft mit Malia ist sehr bewundernswert und definitiv auch stark verwurzelt☺️das sieht man daran, dass die beiden immer füreinander da sind. Malia spürte auch von Anfang an, wer für Helena der Richtige ist. Da musste ich auch das ein oder andere mal schmunzeln.☺️

Theo war auch ein sehr gut ausgearbeiteter Charakter, jedoch hätte ich da gerne mehr Einblick in seine Gedanken gehabt, denn manchmal konnte ich ihn echt nicht so ganz nachvollziehen.

Wir begleiten die Charaktere auch in einer etwas größeren Zeitspanne, dies wird durch die verschiedenen Zeitsprünge kenntlich gemacht. In der ersten Hälfte des Buches war ich davon etwas verwirrt, dies wurde jedoch beim Weiterlesen klar.
Deutlich wurde dadurch auch, dass nicht immer alles nach Plan laufen kann und dass das Schicksal einem immer wieder zu der wahren Liebe führt.

Ich habe beim Lesen auf alle Fälle eine sehr emotionale Reise erlebt, vor allem Schmerz musste man oft Mitempfinden, jedoch ist das das Leben. Ich bin froh, Lenni, Theo, Malia und auch Yoke kennengelernt zu haben. Da hast du echt etwas ganz tolles erschaffen, liebe Michelle🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2022

Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen
0

Lena Kiefer hat es geschafft, eine ganz tolle und vor allem interessante und spannende Welt zu erschaffen.
Eine Welt, die vielleicht gar nicht mehr so weit entfernt ist anlässlich aktueller technischer ...

Lena Kiefer hat es geschafft, eine ganz tolle und vor allem interessante und spannende Welt zu erschaffen.
Eine Welt, die vielleicht gar nicht mehr so weit entfernt ist anlässlich aktueller technischer Entwicklungen. Doch nie habe ich mich mit dem Gedanken auseinandergesetzt, dass Technik verboten werden könnte. Daher war es wirklich super spannend zu lesen und ich konnte mich durch den guten und bildhaften Schreibstil auch richtig gut hineinversetzen. Teilweise hat es sich sogar so angefühlt, als würde ich Ophelia unterstützen und mit ihr gegen den König kämpfen wollen.

Womit ich gar nicht gerechnet hätte, war die ein oder andere Wendung im Laufe der Geschichte. Einige Seiten, in denen ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte und sogar einmal richtig schockiert war. Da habe ich mich echt gefragt, wieso ich nicht selbst auf die Idee gekommen bin.. 😂🙈

Ich mochte Ophelia von Anfang an sehr gerne. Sie war mir sympathisch und ich fand sie sehr mutig und stark. Auch Lucien mochte ich ziemlich direkt. Ich hoffe, dass sich dies im Laufe der Reihe auch nicht ändern wird. Und die beiden in Kombi ein kleines Träumchen🥰🙊

Ich bin jetzt einfach nur gespannt, was vielleicht tatsächlich noch alles dahintersteckt und wie es mit Ophelia weitergeht🙈 es sind auf alle Fälle noch einige Themen und Personen, die Fragen aufwerfen.

Diesbezüglich kann ich nur sagen, dass wirklich tolle und komplexe Charaktere geschaffen wurden, die einem leicht an Herz wachsen.

Eine sehr sehr spannende Thematik, die interessant ist und viele Fragen aufwirft. Ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben und werde jetzt relativ direkt mit Band 2 beginnen. 🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2022

Sehr gelungener Abschluss der Reihe

Play & Pretend
0

Ein sehr schöner und gelungener Abschluss der SoHo Reihe. Ich muss sagen, dass ich echt traurig war, die Reihe zu beenden, denn es war wirklich eine sehr schöne Umgebung mit super tollen Menschen und besonderen ...

Ein sehr schöner und gelungener Abschluss der SoHo Reihe. Ich muss sagen, dass ich echt traurig war, die Reihe zu beenden, denn es war wirklich eine sehr schöne Umgebung mit super tollen Menschen und besonderen Thematiken🥰
In Play&Pretend geht es um Briony und Sebastian. Die beiden sind echt sympathisch und gehen einem Hobby nach, mit dem ich mich so gut identifizieren konnte. Ich selbst liebe das Schauspielen und fand es schön, dass wir dazu so viel mitbekommen haben.

Briony mochte ich bereits aus den Vorbänden und war dadurch sehr auf ihre Entwicklung gespannt. Ich hätte ursprünglich nicht damit gerechnet, dass das Thema mit Anthony noch so präsent sein wird. Doch das fand ich super wichtig für die Story und bin daher echt froh darum.
Traurig fand ich jedoch, dass wir nicht so viel über die beiden anderen Mädels erfahren haben. Gerade weil Tilda in meinen Augen eine sehr wichtige Person im Umgang mit Briony‘s Krankheit ist.. Da hätte ich mir auch mehr Input von der Freundschaft gewünscht, auch wenn es für beide natürlich etwas schwieriger gerade war🙈

Generell beschäftigt sich das Buch mit super wichtigen Themen, die viel zu oft von unserer Gesellschaft ignoriert werden. Psychische Krankheiten kommen häufiger vor als man denkt und oft versuchen die Betroffenen selbst damit klar zu kommen, sodass Außenstehende dies eventuell nicht mal merken. Und genau das wurde mir immer wieder beim Lesen klar. Einfach super interessant, aus Sicht der Betroffenen zu lesen und sich mit gewissen Krankheiten etwas genauer zu befassen.
Mein voller Respekt geht hier an die Autorin, die sich getraut hat, ein Buch darüber zu schreiben. Ich fand es sehr feinfühlend und es hat mich oft zum Nachdenken angeregt. Ich hoffe, das dies einige dazu ermutigen wird, sich anderen anzuvertrauen.

Am besten an diesem Buch hat mir das Ende gefallen. Die letzten Seiten waren so emotional und atemberaubend. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste auch echt vor Berührung und Nachdenklichkeit mal weinen..
Für mich war es eine sehr besondere Reihe, die ich sehr empfehle🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2022

Sehr komplexe und bewegende Geschichte, aber leider kein Winter oder Weihnachtsbuch

Der Zauber eines Wintertages
0

Diese Geschichte ist eine weitaus komplexere Geschichte, als ich es erwartet hätte. Das Cover sieht nach einer sehr winterlichen und eventuell sogar weihnachtlichen Geschichte aus, doch dahinter steckt ...

Diese Geschichte ist eine weitaus komplexere Geschichte, als ich es erwartet hätte. Das Cover sieht nach einer sehr winterlichen und eventuell sogar weihnachtlichen Geschichte aus, doch dahinter steckt so viel mehr und die Autorin konnte mich wieder einmal mit ihrem spannenden und flüssigen Schreibstil überzeugen.
In der Geschichte geht es um die sympathische Lee, die mit ihrem Sohn in Amsterdam lebt. Doch Lee hatte einen sehr seltenen Beruf, sie war Kriegsfotografin, bis es bei einem Einsatz zu schlimmen Vorfällen kam. Seitdem möchte sie mit ihrer Vergangenheit nicht mehr in Berührung kommen.
Super interessant war für mich diese Thematik dargestellt, darüber habe ich noch nie gelesen und ich war immer erstaunt über den Mut und die Tapferkeit dieser Frau und auch allen anderen Beteiligten. Und mit diesem Thema gehen natürlich auch sehr emotionale und nicht ganz so schöne Momente mit einher, dem sollte man sich vor dem Lesen bewusst sein.

Am Nikolaustag begegnet sie dann dem ganz netten und charmanten Sam. Hier können wir auch eine besondere Liebesgeschichte beobachten, die aber auch komplett anders ist, als erwartet.
Super gut gefallen haben mir die verschiedenen Stränge, es gab nicht nur eine spannende Liebesgeschichte, sondern vielmehr durften wir Lee bei ganz verschiedenen Momenten begleiten. Wie sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat und wie sie ein Buch bekommt, das einen Hilferuf an sie beinhaltet. Gerade diese Geschichte hatte mich so mitgerissen und letztendlich auch echt schockiert. Also wirklich sehr spannend und absolut unerwartet.

Ich finde es schwer, meine Gefühle dieses Buches in Worte zu packen, da es mich auf eine ganz andere Art fasziniert hat, daher kann ich es euch sehr empfehlen. Karen Swan begeistert mich immer wieder mit ihren besonderen Geschichten. Und dieses Buch ist einfach so viel mehr. Das Einzige, das man wissen muss, dass euch keine Winter- bzw. Weihnachtsgeschichte erwartet. Aber trotzdem ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung, da sich die Autorin so viel gedacht haben muss, um eine derartig komplexe und mitreißende Geschichte zu erschaffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere