Platzhalter für Profilbild

biblio_lena

aktives Lesejury-Mitglied
offline

biblio_lena ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit biblio_lena über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.03.2022

Die Gefahren eines Smart Homes - unglaublich spannend

Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

Das Buch hält, was es mit seinem starken Einstieg verspricht. Das Thema Smarthome und die Ängste, die es bei manchen schürt, sind wunderbar in einem packenden Thriller verarbeitet. Auch ein zweites sehr ...

Das Buch hält, was es mit seinem starken Einstieg verspricht. Das Thema Smarthome und die Ängste, die es bei manchen schürt, sind wunderbar in einem packenden Thriller verarbeitet. Auch ein zweites sehr wichtiges Thema spricht Arno Strobel mit diesem Buch an. Doch welches wird auf Wunsch des Autors nicht verraten. ;) Dafür müsst ihr es schon selber lesen, was ich wirklich nur empfehlen kann.

Ich liebe den Schreibstil und Perspektivwechsel, die es einem fast unmöglich das Buch zur Seite zu legen. Denn natürlich hört so gut wie jeder mit einem kleinen Cliffhanger auf.

Es ist schon etwas her, dass ich diesen fantastischen Thriller gelesen habe und seitdem freue ich mich auf den nächsten des Autors. Deshalb kann ich es kaum erwarten in den nächsten Wochen endlich #sharingthriller in der Hand zu halten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Ein meisterhafter Psychothriller

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.
0

Ein Urlaub ohne Handys in einem halb renovierten Hotel oben auf einem Berg. Ein Gruppe Urlauber, die sich nur teilweise kennen und zwei verdächtig wirkende Hausmeister.
Schon nach der ersten Nacht gibt ...

Ein Urlaub ohne Handys in einem halb renovierten Hotel oben auf einem Berg. Ein Gruppe Urlauber, die sich nur teilweise kennen und zwei verdächtig wirkende Hausmeister.
Schon nach der ersten Nacht gibt es das erste Opfer. Sie sind eingeschneit und von der Außenwelt abgeschnitten. Außer ihnen ist niemand dort. Doch wer von ihnen ist der Mörder?

Ein unglaublich spannender raffinierter Psychothriller, der die Abgründe der menschlichen Seele zeigt.
Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil es mich so gefesselt hat und an Schlaf nur zu denken war, wenn ich es sofort beende.
Abgesehen davon, dass ich natürlich wissen musste, wer der Mörder ist, fand ich unfassbar spannend die Dynamiken innerhalb der Gruppe zu verfolgen. Es ist faszinierend, wie sie alle erst zusammenhalten wollen und logisch denken, bis die Panik und das Misstrauen die Oberhand gewinnen und sich die Gruppe aufteilt und sie aufeinander losgehen.
Arno Strobel zeigt eine ganze neue Definition des Wortes offline.

Dieser Psychothriller macht seinem Namen alle Ehre und ist ein Muss für alle Fans dieses Genres!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Eine psychologische Glanzleistung

Die Stimme
0

Ich liebe ja gute Psychothriller, bei denen sich die Nackenhaare aufstellen und die man erst beiseite legt, wenn ma sie beendet hat, da an Schlaf sonst nicht zu denke wäre. Deswegen war ich von Die Stimme ...

Ich liebe ja gute Psychothriller, bei denen sich die Nackenhaare aufstellen und die man erst beiseite legt, wenn ma sie beendet hat, da an Schlaf sonst nicht zu denke wäre. Deswegen war ich von Die Stimme so begeistert.
Jo's Vater brachte sich wegen seiner Schizophrenie um. Nun hört sie selber Stimmen aus den Homeassistents in ihrer Wohnung. Sie erzählen von ihrem schlimmsten Erlebnis. Doch davon können sie ja eigentlich nichts wissen. Spielt jemand ein übles Spiel mit ihr oder verfällt sie nun auch dem Wahnsinn?

Ein grandios geschriebener Psychothriller, bei dem man mitfiebert und sich selbst nie ganz sicher ist und in die Zweifel der Protagonistin mit hinein gezogen wird. Er spielt mit Einbildung und Realität und der tiefsten Angst der Protagonistin.
Eine absolute Leseempfehlung von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Nervenkitzel und Spannung pur

Raum der Angst
0

Ein Escape Room als tödliche Falle. Für viele eine Angst, die sie von Escape Rooms fernhält, für die Protagonisten dieses Thrillers der bittere Ernst.
Es soll ein harmloses Experiment werden, doch dann ...

Ein Escape Room als tödliche Falle. Für viele eine Angst, die sie von Escape Rooms fernhält, für die Protagonisten dieses Thrillers der bittere Ernst.
Es soll ein harmloses Experiment werden, doch dann werden die Probanden entführt und aus einem „normalen“ Escape Room wird ein tödlicher, mit einem Feind, der sie nicht wieder gehen lassen will.

Ich mag es, wenn es in Büchern, grade Thrillern, Perspektivwechsel gibt. Sie halten die Spannung zu jeder Zeit oben, da jedes Kapitel mit einem kleinen Cliffhanger aufhören kann. Das ist auch in diesen Psychothrillern absolut gelungen. Man erfährt alles nur Häppchenweise und hängt am Haken des Autors, rätselt mit und hat Einblicke in die Gedanken der verschiedenen Charaktere, weshalb man noch viel umfangreicher in die Geschichte gezogen wird. Man fiebert nicht nur mit einer Figur mit, sondern direkt mit mehreren und fragt sich, ob man vielleicht aus der Sicht des Täters liest oder desjenigen, der als nächstes sterben wird. Absolut gelungen!!
Ich habe das erste Buch an einem Samstagabend angefangen und 6h später beendet. Ich habe es also wortwörtlich nicht mehr aus der Hand legen können. Selten habe ich so einen guten Thriller gelesen. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen für die Fortsetzung. Sie wurden zur Gänze erfüllt. Durch den flüssigen Schreibstil und den grandiosen Spannungsaufbau bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Deswegen natürlich eine definitive Empfehlung und meiner Meinung nach ein Must-Read für Thriller Fans, bei denen es auch mal etwas härter und blutiger sein darf.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Ein Wohlfühlbuch par excellence

Everything We Had (Love and Trust 1)
0

Ein Café mit integrierter Buchhandlung? Welcher Buchverrückte Mensch träumt nicht davon? Ich habe mich sofort in das Cosy Corner verliebt!
Kate und Aidan haben beide ihre Päckchen aus der Vergangenheit ...

Ein Café mit integrierter Buchhandlung? Welcher Buchverrückte Mensch träumt nicht davon? Ich habe mich sofort in das Cosy Corner verliebt!
Kate und Aidan haben beide ihre Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen. Beide wollen im Cosy Corner ihren Traum verwirklichen und schließen eine Wette ab: Wer nach einem Jahr weniger Einnahmen hat, muss das Geschäft verlassen.

Ein fantastisches Buch zum wegschmökern mit einer wichtigen Message! Es ist eines meiner Jahreshighlights und ein absolutes Wohlfühlbuch, trotz des ernsten Themas.
Ich habe mich sofort in den schönen Schreibstil von Jennifer Bright verliebt. ☺️ Kate und Aidan haben es mir beide angetan. Auch wenn Aidan am Anfang einen eher ruppigen Eindruck macht, merkt man schnell, dass es nur eine harte Schale ist, die einen freundlichen, fürsorglichen und liebevollen, aber eben verletzten Kern schützt.
Bei Kate ist von Anfang an klar, dass etwas sie in ihrer Vergangenheit so tief getroffen und erschüttert hat, dass es sie komplett verändert hat. Sie ist ängstlich und sehr zurückgezogen, doch manchmal sieht man ihre eigentliche starke Persönlichkeit durchblitzen.
Ob die beiden es schaffen ihre Dämonen zu überwinden wird so wundervoll gefühlvoll erzählt, dass ich es kaum erwarten kann den zweiten Teil der Reihe ums Cosy Corner zu lesen. Ich kehre gerne dorthin zurück!🥰♥️

Ich würde jedem empfehlen vorher The Right Kind of Wrong zu lesen, da es quasi die Vorgeschichte ist, auch wenn es nicht zur Cozy Corner Reihe gehört. 😉

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere