Platzhalter für Profilbild

biblio_lena

aktives Lesejury-Mitglied
offline

biblio_lena ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit biblio_lena über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.03.2022

Das Drehbuch für einen Horrorfilm

Das Dorf der toten Seelen
0

Es ist Nervenkitzel pur! Das Buch ist die perfekte Vorlage für einen guten Horrorfilm.
Ein verlassenes Dorf in Schweden, bei dem vor Jahren von einem Tag auf den anderen alle Bewohner verschwunden sind. ...

Es ist Nervenkitzel pur! Das Buch ist die perfekte Vorlage für einen guten Horrorfilm.
Ein verlassenes Dorf in Schweden, bei dem vor Jahren von einem Tag auf den anderen alle Bewohner verschwunden sind. Es geht um eine Gruppe junger Filmemacher, die dem ganzen auf den Grund gehen wollen und merkwürdige Geschehnisse während des Drehs, die einem die Haare zu Berge stehen lassen.

Ich will gar nicht zu viel sagen, außer:
Lest unbedingt dieses Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Wer mal etwas anderes lesen will, sollte unbedingt zugreifen

Scholomance – Tödliche Lektion
0

Eine Magierschule der etwas anderen Art. Das Ziel: so viel Wissen wie möglich anhäufen, um zu überleben. Denn die ganze Schule versucht dich umzubringen. Nur die Mächtigsten und Klügsten werden überleben. ...

Eine Magierschule der etwas anderen Art. Das Ziel: so viel Wissen wie möglich anhäufen, um zu überleben. Denn die ganze Schule versucht dich umzubringen. Nur die Mächtigsten und Klügsten werden überleben. Der Konkurrenzkampf ist so groß, dass gegenseitige Hilfe nur existiert, wenn man selbst profitiert. Jeder kämpft für sich selbst!

Ein großartiger, etwas morbider und skurriler Fantasyroman. Naomi Novik besticht mit einem bildhaften und mitreißenden Schreibstil. Besonders angetan hat es mir die Protagonistin El, die alles andere als eine Heldin ist. Sie ist mürrisch, distanziert, nicht auf den Mund gefallen und schnauzt so viele Leute an, dass sie problemlos auch die Gegenspielerin in diesem Buch sein könnte. Eine sehr gelungene Abwechslung zur normalen Fantasyliteratur.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Wunderschön, fernweherzeugend und ganz viel Hygge!

Das kleine Café in Kopenhagen
0

Mit diesem Buch ist Julie Caplin zu einer meiner Lieblingsautorinnen für Wohlfühlbücher geworden.

Kate ist PR-Frau uns soll 6 Pressevertreter auf einer Reise nach Kopenhagen von Hygge, dem Lebensgefühl ...

Mit diesem Buch ist Julie Caplin zu einer meiner Lieblingsautorinnen für Wohlfühlbücher geworden.

Kate ist PR-Frau uns soll 6 Pressevertreter auf einer Reise nach Kopenhagen von Hygge, dem Lebensgefühl der Dänen, überzeugen. Gar nicht so einfach, wenn es sich bei diesen Presseleuten eher um einen Haufen Flöhe handelt. Besonders Ben macht es Kate mit seiner mürrischen und negativen Art schwer. Um sich von den Anstrengungen zu erholen, flüchtet sie sich morgens in ein kleines Café in der Nähe des Hotels. Dort lernt sie selbst erst wirklich was Hygge bedeutet. Bei einer Tasse Kaffee und den köstlichen Kanelsnegle (Zimtschnecken) unterhält sie sich mit der Besitzerin und findet Ruhe und neue Kraft. Vielleicht reicht diese ja sogar um den grummeligen Ben von Dänemark zu überzeugen.

Ich habe mich sehr schnell in den Schreibstil von Julie Caplin verliebt, der mich sofort nach Kopenhagen entführt hat. Die Worte sind wunderschön gewählt und erzeugen eine absolute Wohlfühlatmosphäre, bei der man es sich mit einer Tasse Tee gemütlich machen und weiterlesen will, um die Truppe auf ihrer Reise zu begleiten.

Die Charaktere haben alle eine paar Ecken und Kanten und sind sehr unterschiedlich, weshalb es einem nie langweilig wird. Auch haben sie alle ihre kleinen Geheimnisse, hinter die man nach und nach kommt und die den ein oder anderen Wesenszug erklären.

Die Idee ist an sich nichts neues und aufregendes, aber sie ist so schön umgesetzt, dass man einfach in dem Buch versinken möchte, um an dessen Ende sofort dir Koffer zu packen und selbst nach Kopenhagen zu reisen! :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Die Gefahren eines Smart Homes - unglaublich spannend

Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

Das Buch hält, was es mit seinem starken Einstieg verspricht. Das Thema Smarthome und die Ängste, die es bei manchen schürt, sind wunderbar in einem packenden Thriller verarbeitet. Auch ein zweites sehr ...

Das Buch hält, was es mit seinem starken Einstieg verspricht. Das Thema Smarthome und die Ängste, die es bei manchen schürt, sind wunderbar in einem packenden Thriller verarbeitet. Auch ein zweites sehr wichtiges Thema spricht Arno Strobel mit diesem Buch an. Doch welches wird auf Wunsch des Autors nicht verraten. ;) Dafür müsst ihr es schon selber lesen, was ich wirklich nur empfehlen kann.

Ich liebe den Schreibstil und Perspektivwechsel, die es einem fast unmöglich das Buch zur Seite zu legen. Denn natürlich hört so gut wie jeder mit einem kleinen Cliffhanger auf.

Es ist schon etwas her, dass ich diesen fantastischen Thriller gelesen habe und seitdem freue ich mich auf den nächsten des Autors. Deshalb kann ich es kaum erwarten in den nächsten Wochen endlich #sharingthriller in der Hand zu halten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Ein meisterhafter Psychothriller

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.
0

Ein Urlaub ohne Handys in einem halb renovierten Hotel oben auf einem Berg. Ein Gruppe Urlauber, die sich nur teilweise kennen und zwei verdächtig wirkende Hausmeister.
Schon nach der ersten Nacht gibt ...

Ein Urlaub ohne Handys in einem halb renovierten Hotel oben auf einem Berg. Ein Gruppe Urlauber, die sich nur teilweise kennen und zwei verdächtig wirkende Hausmeister.
Schon nach der ersten Nacht gibt es das erste Opfer. Sie sind eingeschneit und von der Außenwelt abgeschnitten. Außer ihnen ist niemand dort. Doch wer von ihnen ist der Mörder?

Ein unglaublich spannender raffinierter Psychothriller, der die Abgründe der menschlichen Seele zeigt.
Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil es mich so gefesselt hat und an Schlaf nur zu denken war, wenn ich es sofort beende.
Abgesehen davon, dass ich natürlich wissen musste, wer der Mörder ist, fand ich unfassbar spannend die Dynamiken innerhalb der Gruppe zu verfolgen. Es ist faszinierend, wie sie alle erst zusammenhalten wollen und logisch denken, bis die Panik und das Misstrauen die Oberhand gewinnen und sich die Gruppe aufteilt und sie aufeinander losgehen.
Arno Strobel zeigt eine ganze neue Definition des Wortes offline.

Dieser Psychothriller macht seinem Namen alle Ehre und ist ein Muss für alle Fans dieses Genres!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere