Profilbild von bookaddict10

bookaddict10

Lesejury Star
offline

bookaddict10 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookaddict10 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.12.2021

Für Fans von Jane Austen

Von ganzem Herzen ...
0

Das Cover ist wunderschön und hat mich sofort begeistert und dieses etwas größere Format finde ich auch toll.
Das Buch ist mit den Illustrationen und Bildern wirklich schön gestaltet und es gibt viel zu ...

Das Cover ist wunderschön und hat mich sofort begeistert und dieses etwas größere Format finde ich auch toll.
Das Buch ist mit den Illustrationen und Bildern wirklich schön gestaltet und es gibt viel zu entdecken.

Es ist in 6 Lebensabschnitte von Jane Austen verteilt, was ich zur Übersicht sehr gut fand und allgemein lernt man sehr viel über das Leben von Jane Austen und ihre Gedanken kennen.

Ich hatte ein paar Mal Probleme, mit der Sprache klarzukommen, da es natürlich älter ist und demnach nicht nach heutiger Wortwahl verfasst wurde, aber es hart mich dadurch einfach manchmal ein bisschen verwirrt.

Ich habe bis jetzt leider noch nichts von Jane Austen gelesen, aber ich denke trotzdem, dass es ein super Zusatz für Fans ist und auch ich habe jetzt Lust bekommen, etwas von ihr zu lesen, vor allem weil es einfach Klassiker sind.

Es ist auf jeden Fall eine Aufhübschung im Bücherregal und ich kann es empfehlen.

Veröffentlicht am 22.11.2021

Diverse Wohlfühlgeschichte

Heartbreak Boys
0

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen durch die lockeren Konversationen und generell die humorvolle Atmosphäre.

Es gab allerdings auch ernstere Stellen ...

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen durch die lockeren Konversationen und generell die humorvolle Atmosphäre.

Es gab allerdings auch ernstere Stellen und die fand ich auch sehr wichtig und haben wirklich tolle Ansätze gegeben, die emotional gemacht und zum Nachdenken angeregt haben.

Ich mochte, dass aus Nates und Jacks Sicht erzählt wurde, so hat man nochmal unterschiedliche Wahrnehmungen gehabt und ich mochte auch beider sehr gerne.

Der Roadtrip war auch sehr witzig, vor allem durch Nates Familie, aber das hat alles so liebenswert gemacht.

Es werden einige Dinge über Social Media angesprochen die man sich vor Augen führen sollte und LGBT wird hier auch schön eingebunden.
Die Romantik an sich ist eher zart, hat aber genau so zur Geschichte gepasst.

Über Dylan und Tariq lasse ich mich mal lieber nicht aus, weil mich ihr Verhalten einfach nur aufgeregt hat.

Insgesamt eine schöne Wohlfühlgeschichte, die man wunderbar schnell lesen kann und einem ein gutes Gefühl gibt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.11.2021

Zauberhafte Wintergeschichte

Das kleine Chalet in der Schweiz
0

Das Cover sieht einfach richtig schön und wohlig aus und passt super zu den anderen Büchern der Reihe, auch wenn ich keins davon gelesen habe.

Das Setting in der Schweiz und besonders in dem Chalet hat ...

Das Cover sieht einfach richtig schön und wohlig aus und passt super zu den anderen Büchern der Reihe, auch wenn ich keins davon gelesen habe.

Das Setting in der Schweiz und besonders in dem Chalet hat mir gut gefallen, es war einfach totale Wohlfühlatmosphäre.
Und auch die Beschreibungen über die Schokolade, Kuchen und das generelle Essen haben Lust auf schweizer Küche gemacht.

Mina tat mir anfangs sehr leid, sie war auch teilweise naiv, aber sie hat eine tolle Entwicklung gemacht und es war die beste Idee, in die Schweiz zu reisen.

Amelie habe ich auch in mein Herz geschlossen, genauso wie andere Gäste des Chalets und Bewohner aus dem Dorf.

Natürlich darf man Luke auch nicht vergessen, dessen Art ich total genossen habe, er ist auf der einen Seite der Spaßmacher, kann aber auch total einfühlsam sein.

Am Ende fand ich es sogar nochmal sehr emotional, was ich gar nicht gedacht hätte, und insgesamt kann ich es wirklich empfehlen, wenn man ein bisschen Winterfeeling und eine Wohlfühlgeschichte haben möchte.

Veröffentlicht am 27.10.2021

Einstimmung auf Halloween

Midnight Stories (Anthologie)
0

Das Cover sieht in echt noch viel schöner aus und allgemein die Aufmachung und Gestaltung des Buches ist richtig toll.

Es gibt am Anfang einer Geschichte Illustrationen von Ästen und Raben, die nochmal ...

Das Cover sieht in echt noch viel schöner aus und allgemein die Aufmachung und Gestaltung des Buches ist richtig toll.

Es gibt am Anfang einer Geschichte Illustrationen von Ästen und Raben, die nochmal zusätzlich eine schaurige Stimmung hervorrufen und die Geschichten sind auch durch so schwarze Seiten abgetrennt, auf denen jeweils der Titel steht, was ich sehr schön fand.

Mir hat auch die "Auflösung" am Ende gefallen, wo man sich die Autoren zu den Geschichten nochmal anschauen konnte und so vorher unvoreingenommen an die Geschichten rangegangen ist.

Am Besten haben mir glaube ich Der Panther, Leandra und Schwarze Erde gefallen, aber alle waren auf jeden Fall eine gute Unterhaltung.

Mir ist auch aufgefallen, dass ich abends mehr Angst bekommen habe als tafgsüber, also das macht schon irgendwie was aus.

Ich kann diese Anthologie auf jede Fall empfehlen, vor allem zur Einstimmung auf Halloween, aber natürlich auch zu jeder anderen Zeit. Und abends geben diese Geschichten natürlich nochmal eine besondere Atmosphäre.

Veröffentlicht am 25.10.2021

Schöner Wohlfühlroman

Das Geheimnis des Bücherschranks
0

Das Cover ist wirklich süß und schön gestaltet und der Schreibstil ist auch super angenehm, sodass man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann.

Mir hat die Aufteilung auf zwei Zeitebenen gefallen, weil ...

Das Cover ist wirklich süß und schön gestaltet und der Schreibstil ist auch super angenehm, sodass man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann.

Mir hat die Aufteilung auf zwei Zeitebenen gefallen, weil man so das schwere Schicksal von Anna besser verstehen konnte.
Sie musste wirklich viel Schreckliches erleben und die Zeit des Krieges in Schweden wurde auch gut beleuchtet.

Rebecka ist auch eine sympathische Protagonistin, die sich liebevoll um ihre Oma kümmert und dabei mehr über die Vergangenheit der Familie erfährt, was so einiges verborgenes aufdeckt.

Natürlich fehlt auch die Liebe nicht, ein paar Streitereien und Missverständnisse, aber genauso mag man es ja insgeheim, auch wenn man den Protagonisten manchmal gerne den Kopf durchschütteln würde.

Das Setting in Schweden war sehr schön und hat eine gemütliche Atmosphäre geschaffen und insgesamt war es ein guter Roman für Zwischendurch.