Profilbild von bookfrempire

bookfrempire

Lesejury-Mitglied
offline

bookfrempire ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookfrempire über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2021

Nutze das Potenzial der Sterne

Astro-Power - Es steht in deinen Sternen
0

[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht es:

Dieser Ratgeber handelt von Astrologie und wie individuelle Aspekte unser Leben beeinflussen ...

[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht es:

Dieser Ratgeber handelt von Astrologie und wie individuelle Aspekte unser Leben beeinflussen und wie man mithilfe des Wissens darüber sein Potenzial entfalten kann, indem man dieses für sich nutzt. Zunächst bekommt man eine generelle Einführung und Tipps zum Arbeiten mit dem Buch. Anschließend geht es dann an die Analyse der eigenen Geburtstabelle. Dabei geht man Schritt für Schritt vor und kann sich anschließend die Bedeutung angucken – bis ein ganzheitliches Bild entsteht.

Lesefazit:

Als Laie wirkt das Buch zunächst etwas einschüchternd, da ich mich zumindest noch nicht so intensiv mit Astrologie befasst habe. Allerdings war es dann so, dass man bei Voranschreiten des Buches immer besser in die Thematik hineingekommen ist. Dementsprechend sollte man dranbleiben – dann macht das Buch, vor allem die Analyse, echt viel Spaß. Bei jeder Analyse konnte man individuell schauen, welche Aussagekraft die Aspekte haben – so kann man nicht nur für sich, sondern auch für andere Menschen Informationen gewinnen.

Tipp: Um es sich etwas einfacher zu machen, sollte man definitiv seine Angaben auf der Seite der Autorin eingeben, da man dadurch etwas einfacher mit dem Buch arbeiten kann.

Alles in Allem ein sehr interessantes Buch, was ich definitiv nochmal durcharbeiten werde, um aus den bisherigen Erkenntnissen das Bestmögliche ziehen zu können. Wer an Astrologie interessiert ist, kann aus diesem Buch definitiv wertvolle Erkenntnisse gewinnen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2021

Prickelnde Zweisamkeit

Lovely. Pretty. Sexy – Blackwell Lyon Sammelband
0


[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht´s:

Zwei Brüder gründen gemeinsam mit einem Freund, mit dem sie zusammen gedient haben, ...


[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht´s:

Zwei Brüder gründen gemeinsam mit einem Freund, mit dem sie zusammen gedient haben, eine Sicherheitsfirma, die ihre gesamte Zeit und den vollen Fokus in Anspruch nimmt. Dementsprechend bleibt für Beziehungen keine Zeit, davon abgesehen, dass die Vergangenheit sie aus unterschiedlichen Gründen misstrauisch gemacht hat. Doch dann treffen sie auf Frauen, die ihre bisherige Einstellung auf den Kopf stellen. Werden sie ihre Dämonen hinter sich lassen und ihr Unternehmen weiterhin voranbringen können?

Lesefazit:

Der Schreibstil war super und es gab die Richtige Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit. Trotz dessen, dass jede Geschichte nicht so viel Platz zur Entfaltung hatte, war es insgesamt eine Runde Sache. Alle Protagonisten waren sympathisch und die Entwicklung der Geschichte hat gepasst. Auch das Geschehen drumherum war jedes Mal anders und dennoch zusammenhängend, was ich mochte. Zudem war der Erotikanteil vorhanden und auch gut gemacht, ohne Überhand zu nehmen. Die Kurzgeschichten sind toll, wenn man zwischendurch lockere und an sich leichte Geschichten haben möchte, die prinkelnde Aspekte beinhalten.

Alles in Allem war es ein schönes Buch, das sich gut und schnell lesen ließ. Ich mochte es wirklich gerne, einzig und allein Kleinigkeiten in Bezug auf den Erotikteil haben mich gestört, obwohl diese zugegebener Maßen in diesem Genre sehr häufig vorkommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2021

Asiatische Kampfkunst trifft auf das alltägliche Leben

Der Weg des Siegers
0

[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht es:

In diesem Buch schildert der Autor seine Erfahrungen mit der asiatischen Kampfkunst ...

[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht es:

In diesem Buch schildert der Autor seine Erfahrungen mit der asiatischen Kampfkunst und seine daraus entstandenen Learnings, die auf das ganze Leben übertragen werden können. Diese Weisheiten, Herangehensweisen und Lebenseinstellungen können zu mentaler Stärke, nachhaltigem Erfolg und einer tiefen Zufriedenheit führen. Du erfährst, wie du deine volle Energie entfalten und bewusst lenken kannst, indem du deine ureigene Kraft findest und nutzt.

Mein Lesefazit:

Das Buch hat mich von der Thematik direkt angesprochen. Der Fokus liegt auf dem Mindset, da die innere Haltung alles ist. Es werden verschiedenste Geisteshaltungen angesprochen: warum sind sie wichtig und wie gelangt man dorthin. Dabei werden mit den Themen Geschichten des Autors und die Betrachtungsweise asiatischer Kampfkünstler verknüpft, was wirklich interessant und informativ war. Es war eine gute Mischung, die das Buch leicht verständlich und locker gemacht hat. Am Ende jedes Kapitels und auch zwischendurch gibt es Übungen zur Vertiefung des jeweils angesprochenen Aspekts. Zudem werden im Anhang die Aspekte Ernährung und Körperübungen behandelt.

Alles in Allem ist das Buch meiner Ansicht nach ein tolles Rundum-Paket, mithilfe dessen man sein Leben optimieren kann, orientiert an der Lebenseinstellung asiatischer Kampfkünstler. Ich werde das Buch definitiv nochmal durcharbeiten und einige Dinge in meinem Leben etablieren, da es mich wirklich fasziniert und mir einige Aspekte noch einmal bewusst gemacht und vor Augen geführt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2021

Ein schicksalshafter Ballon

Jedes Jahr im Juni
0

[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht es:

Emmie lässt als Teenager einen roten Luftballon steigen, der von einem gleichaltrigen ...

[Werbung unbezahlt | Rezensionsexemplar] [Vielen Dank an penguinrandomhouse für die Bereitstellung]

Darum geht es:

Emmie lässt als Teenager einen roten Luftballon steigen, der von einem gleichaltrigen Jungen auf der anderen Seite des Meeres gefunden wurde. Im Laufe der Jahre nehmen die beiden Kontakt auf und werden trotz der Entfernung beste Freunde. Dabei ist Emmie sich sicher, dass die beiden Seelenverwandte sind. Doch als sie ihren 30. Geburtstag gemeinsam feiern, kommt alles anders als gedacht und auf einmal muss Emmie viele Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten.

Mein Lesefazit:

Bei diesem Buch wird man direkt in die Geschichte hineingeworfen und begleitet die Protagonistin dabei, wie sie versucht, ihr Leben zu meistern. Auf diesem Weg muss sie feststellen, dass ihre Freundschaft zu Lucas unausgewogener ist, als sie bisher angenommen hat, nachdem dieser ihr eine überraschende Entscheidung mitteilt.

Dabei muss die Protagonistin viele Dinge verarbeiten und lernen, dass die meisten Aspekte im Leben einfach manchmal nur eine andere Betrachtungsweise brauchen, um sich zu verändern – anstelle einer 180° Wendung braucht es manchmal nur einige wenige Grad. Diese Erkenntnis führt dazu, dass sie wächst und zunehmend stärker durch ihr Leben geht.

Zudem sieht man gut, dass man Beziehungen zu anderen Menschen nicht erzwingen kann, anderen manchmal eine Chance geben und für sie offen sein und von Zeit zu Zeit seine Freunde hinterfragen sollte, um festzustellen, dass doch nicht alles so ist, wie man bisher angenommen hat.

Ich mochte es gerne, dass die eigentlich Lovestory nicht allzu präsent war und viele verschiedene Beziehungskonzepte – zur Familie, zu Freunden, zu Bekannten, zu Arbeitskollegen, über Generationen hinweg und romantischer Natur – behandelt wurden. Dabei ging es nicht ausschließlich in eine Richtung, sondern es gab verschiedene Ansätze, was ich wirklich gerne mochte. Weiterhin kann ich jedem nur empfehlen, einen Menschen im Leben zu haben, der wie ihre Arbeitskollegin Rosie ist (große Liebe 😍).

ABER:

Warum geht es um einen roten Luftballon und auf dem Cover ist ein gelber/ goldener abgebildet? (Nur ein Detail, aber dennoch als Fragezeichen bei mir im Kopf aufgetaucht). Zudem hat es mich persönlich irritiert, dass die Kapitel nicht ineinander übergehen, sondern immer an ganz anderen Stellen anfangen – das ist meines Erachtens nicht so leserfreundlich gewesen und hat dafür gesorgt, dass man manchmal etwas den Faden verloren hat oder die Zusammenhänge nicht ganz finden konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2020

Wenn zwei Junggesellen aufeinandertreffen

Lovely Mistake (Bedford-Reihe 2)
0

In diesem Band geht es um die beste Freundin der Protagonistin des ersten Bandes Molly. Nachdem sie bisher ein Jungesellen Leben geführt hat, entscheidet sie sich dazu, sich erst wieder körperlich auf ...

In diesem Band geht es um die beste Freundin der Protagonistin des ersten Bandes Molly. Nachdem sie bisher ein Jungesellen Leben geführt hat, entscheidet sie sich dazu, sich erst wieder körperlich auf einen Mann einzulassen, bei dem sie diese gewisse Verbindung spürt. Darüber hinaus ist sie gerade an einem Scheidepunkt ihres Lebens und ist hin und her gerissen zwischen dem Pflichtgefühl ihrer Mutter und ihren Träumen gegenüber. Und dann kommt der gutaussehende Troy daher, zu dem Molly durch unvorhersehbare Umstände auch noch in die Wohnung ziehen muss.

Das Buch von Sarah Stankewitz hat mir wirklich gut gefallen. Der Schreibstil war sehr angenehm und die Thematik ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Man kann sehen, was passiert, wenn man gewisse Lebensentscheidungen überdenken und sein Leben überdenken und neu formen muss. Molly ist eine sympathische Protagnistin, die willensstark durchs Leben geht. Troy ist ebenfalls ein sympathischer Protagonist, dem es ähnlich geht und der mit eigenen Problemen zu kämpfen hat. Auch die Protagonisten des ersten Bandes wurden auf eine angenehme Art und Weise in das Buch integriert.

Fazit: Das Buch ist einfach schön. Die Thematik ist wichtig, die Protagonisten sympathisch und es ist nicht überdramatisch. Zusätzlich macht der Schreibstil Spaß und verschönert einem das Buch zusätzlich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere