Profilbild von booksnlove

booksnlove

aktives Lesejury-Mitglied
offline

booksnlove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit booksnlove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2021

Toller Abschluss

Don't LEAVE me
0

Heute kommt meine Rezension zum dritten und letzten Teil der Don’t-Reihe von @kieferlena
Hier ein ganz großes Danke an das @bloggerportal und @hey_reader für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. ...

Heute kommt meine Rezension zum dritten und letzten Teil der Don’t-Reihe von @kieferlena
Hier ein ganz großes Danke an das @bloggerportal und @hey_reader für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Ich hab mich sehr auf dieses Buch gefreut.

Da es sich hier um den letzten Teil der Reihe handelt, werde ich nicht allzu sehr auf den Inhalt eingehen um niemanden zu spoilern, der die Reihe noch nicht gelesen hat.

Der zweite Band hatte ja einen fiesen Cliffhanger, sodass man unbedingt wissen wollte wie es mit Kenzie und Lyall weitergeht. Man war von Anfang des Buches auch wieder sofort in der Geschichte drin und konnte mit Kenzie und Lyall mitfühlen und die Geschichte miterleben. Dabei ist noch das ein oder andere Geheimnis aufgedeckt worden und es gab sogar das ein oder andere schöne Wiedersehen.

Durch den flüssigen und packenden Schreibstil ist man nur so durch die Seiten geflogen und hat dabei mitgefiebert und gehofft, dass endlich alles aufgedeckt wird. Was ich auch toll fand, dass es eigentlich so gut wie nie vorhersehbar war und sich so selbst voll mit einbinden konnte.

Ein paar Szenen waren mir dann doch zu ähnlich zu den vorherigen Bänden und manches war auch ein bisschen übertrieben.

Mit dieser Reihe endet eine Geschichte voller Emotionen, Hoffnung, Tragik, Abendteuer und ganz großer Gefühle und ich bereue es nicht, diese Reihe gelesen zu haben! Auch die ganzen Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen. Nicht nur Kenzie und Lyall sondern auch vor allem Finlay und Edina!

Im Gesamten würde ich der Geschichte sehr gute 4,5/5 ⭐️ geben und kann sie nur jedem empfehlen, der sie noch nicht kennt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Wundervolle Geschichte

A History of Us − Vom ersten Moment an
0

𝑲𝒍𝒂𝒑𝒑𝒆𝒏𝒕𝒆𝒙𝒕 🌹
Ein Mittelalterfestival. Emily hat sich allen Ernstes überreden lassen, bei einem Mittelalterfestival als Schaustellerin mitzumachen. Ihre Nichte will unbedingt daran teilnehmen, ohne erwachsene ...

𝑲𝒍𝒂𝒑𝒑𝒆𝒏𝒕𝒆𝒙𝒕 🌹
Ein Mittelalterfestival. Emily hat sich allen Ernstes überreden lassen, bei einem Mittelalterfestival als Schaustellerin mitzumachen. Ihre Nichte will unbedingt daran teilnehmen, ohne erwachsene Aufsichtsperson darf sie nicht, und da ihre Schwester einen Unfall hatte, springt Emily ein. Was tut man nicht alles für die Familie? Tatsächlich könnte das Ganze sogar lustig werden, wenn da nicht Simon wäre. Simon, der Organisator des Festivals. Simon, die Anachronismus-Polizei, Simon, die Spaßbremse. Die beiden können sich vom ersten Moment an nicht leiden. Aber auf dem Festival schlüpfen sie in andere Rollen. Und plötzlich wird aus dem ernsten Simon ein verruchter Pirat. Der ganz eindeutig mit ihr flirtet! Und Emily bekommt genauso plötzlich weiche Knie. Aber wer flirtet da miteinander? Die Tavernendirne und der Pirat? Oder Emily und Simon?

𝑴𝒆𝒊𝒏𝒖𝒏𝒈 🌹
Durch den flüssigen, humorvollen Schreibstil war ich sehr schnell in der Geschichte drin und war sofort verliebt in das Setting und alles 🥰

Die Protagonistin Emily habe ich innerhalb weniger Seiten komplett in mein Herz geschlossen ❤️ durch ihre herzliche und fürsorgliche Art kann man sie nur mögen.
Simon wirkte anfangs eher kühl, aber mit der Zeit hat auch er es geschafft sich in mein Herz zu schleichen. Ein typischer Pirat eben 🏴‍☠️
Die Beziehung der beiden wurde sehr authentisch dargestellt und so konnte man sich gut in die beiden hineinversetzen.

Das Thema mit dem Mittelalterfestival fand ich richtig toll, vor allem weil es was besonderes war und nur selten in Büchern vorkommt. Es war genau die richtige Mischung aus Festival und Liebesgeschichte.

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und bekommt sehr gute 4,5/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Mein armes Herz

All Saints High - Der Rebell
0

Heute möchte ich meine Meinung zum zweiten Band der All saints high Reihe mit euch teilen.

Nachdem wir im letzten Jahr schon zusammen Band eins gelesen hatten und beide ziemlich enttäuscht waren, ging ...

Heute möchte ich meine Meinung zum zweiten Band der All saints high Reihe mit euch teilen.

Nachdem wir im letzten Jahr schon zusammen Band eins gelesen hatten und beide ziemlich enttäuscht waren, ging es etwas länger, bis wir nun Band zwei angefangen haben.
Jedoch haben wir schnell gemerkt, dass diese Geschichte anders ist.

Die Geschichte hat mich bereits nach den ersten Seiten so richtig in den Bann gezogen. Es hatte so viel Gefühl, Tiefgründigkeit aber auch Trauer und hat mein Herz definitiv nicht nur einmal in mehrere Teile zerrissen – aber es wurde wieder zusammengesetzt 😊

Der Schreibstil war, wie auch im ersten Band, richtig gut, sodass man nur so durch die Seiten geflogen ist.

Die Protagonisten Luna und Knight mochte ich von Anfang an super gern. Wobei es Knight mehr in mein Herz geschafft hat. Beide sind so unterschiedlich und doch gehören sie einfach zusammen. Luna hat keine einfache Vergangenheit, aber sie legt im Buch eine tolle Wendung hin.

Zu einem Highlight hat es auch für mich nicht gereicht, da es doch die ein oder andere Schwachstelle hatte. Die Triggerwarnung am Anfang fand ich auch etwas „schade“, da man schon ziemlich gespoilert wurde.
Aber auf jeden Fall ein richtig tolles Buch, das ich in guter Erinnerung behalten werde. 4,5/5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2020

Eine berührende Geschichte nach wahrer Begebenheit

Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete
0

Nachdem ich super gerne Geschichten nach wahrer Begebenheit lese, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Vor allem, da es sich um eine Geschichte zur zweiten Weltkriegszeit handelt, war ich noch mehr gespannt.
Es ...

Nachdem ich super gerne Geschichten nach wahrer Begebenheit lese, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Vor allem, da es sich um eine Geschichte zur zweiten Weltkriegszeit handelt, war ich noch mehr gespannt.
Es hat mich jedoch von der ersten Seite an total gepackt, weshalb ich nur so durch die Seiten geflogen bin.
Das Cover gefällt mir richtig gut. Die Farben sind toll und wurden gut gewählt.
Auch der Schreibstil ist wirklich super.

Im Buch geht es, wie es meisten bei Kriegsbüchern ist, um ein sehr ernstes Thema.
Stefania schafft es sehr jung einen guten Job zu finden und arbeitet bei der Familie Diamant und verliebt sich in deren Sohn Izio. Die beiden haben den Wunsch zu heiraten.
Dann kommt jedoch der zweite Weltkrieg und die Deutschen erobern Polen und die Familie Diamant wird von den Deutschen ins Ghetto verfrachtet.
Stefania tut alles, um den Diamants zu helfen und sie zu unterstützen. Doch es kommt wie es zu kommen schien und die Familie stirbt im Ghetto.
Als Max auf einmal vor der Tür von Stefania steht und sie bittet, ihn und noch weitere Juden im Haus aufzunehmen, wusste sie erst nicht, was sie machen soll. Dies wäre eine sehr große Gefahr für alle.
Jedoch lässt sie sich überreden und rettet somit 13 Juden.

Das Buch ist keine leichte Kost, aber sie ist einfach packend und gerade, durch das Wissen, dass sie auf eine wahre Begebenheit beruht, liest man den Roman mit einer riesen Begeisterung.
Ich kann das Buch daher jedem empfehlen, der gerne in die Zeit des zweiten Weltkriegs eintaucht und Geschichten nach wahrer Begebenheit liest.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2022

Schöne Wohlfühlgeschichte

Golden Hill Touches
0

Nachdem ich mich letztes Jahr komplett in die One Last Reihe der Autorin verliebt hatte, habe ich mich wahnsinnig auf die neue Reihe Golden Hill gefreut.

Das Cover gefällt mir richtig gut, auch wenn die ...

Nachdem ich mich letztes Jahr komplett in die One Last Reihe der Autorin verliebt hatte, habe ich mich wahnsinnig auf die neue Reihe Golden Hill gefreut.

Das Cover gefällt mir richtig gut, auch wenn die Qualität des Einbands wieder sehr empfindlich ist und man wirklich super aufpassen muss, dass keine Kratzer und Knicke reinkommen.

Der Schreibstil der Autorin war wieder flüssig und leicht, sodass man schnell durch die Seiten geflogen ist.

Nachdem Parker nach einigen Jahren wieder zurück auf die Golden Hill Ranch kommt, war wohl wirklich kaum jemand begeistert, auch nicht Clay, seine Jugendliebe von früher.

Mit Parker wurde ich sehr schnell warm und man merkte wirklich, dass er sich verändert hat und alles sehr ernst meint und er tat einem richtig leid, da viele nicht wirklich nett zu ihm waren.
Mit Clay ging es dann doch etwas länger, bis man sich mit ihr "anfreunden" konnte, da sie immer so eine skeptische und misstrauische Art hatte, bis fast zum Ende des Buches hin.

Dennoch fand ich es eine schöne Wohlfühlgeschichte und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der bald erscheint.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere