Profilbild von booksnlove

booksnlove

aktives Lesejury-Mitglied
offline

booksnlove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit booksnlove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2021

Toller Auftakt

Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity
0

Zuallererst muss ich sagen, dass mich Menschen auf Covern ja eigentlich nicht so ansprechen, aber irgendwie hat mich dieses Buch "magisch angezogen" und es war wohl Schicksal, denn es hat mir wirklich ...

Zuallererst muss ich sagen, dass mich Menschen auf Covern ja eigentlich nicht so ansprechen, aber irgendwie hat mich dieses Buch "magisch angezogen" und es war wohl Schicksal, denn es hat mir wirklich super gefallen.

Der Schreibstil war flüssig und man wurde als Leser gut mitgenommen, sodass man relativ schnell in der Geschichte und bei den Protagonisten war.

Im Buch geht es um Nayla, deren Welt sich nach einem Autounfall stetig ändert. Auch lieben darf sie nicht mehr, denn sie wurde zu einer Göttin auserwählt.
Ich finde schon diese Ausgangssituation lies darauf schließen, dass es im Buch nicht langweilig wird.

Was ich toll an der Protagonistin fand ist, dass sie sehr naturverbunden ist und auch sehr gut mit Tieren umgehen kann. Da habe ich mich, trotz der Fantasy Geschichte, doch sehr mit Nayla identifizieren können.

Alles in allem fand ich es einen guten Auftakt der Reihe und freue mich schon sehr auf Band 2.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

wundervolle Geschichte

Solange wir lieben
0

𝗪𝗮𝘀 𝘄ü𝗿𝗱𝗲𝘀𝘁 𝗱𝘂 𝘁𝘂𝗻, 𝘄𝗲𝗻𝗻 𝗱𝘂 𝘃𝗼𝗻 𝗱𝗲𝗶𝗻𝗲𝗿 𝗲𝗿𝘀𝘁𝗲𝗻 𝗴𝗿𝗼ß𝗲𝗻 𝗟𝗶𝗲𝗯𝗲 𝗻𝗮𝗰𝗵 𝟮𝟮 𝗝𝗮𝗵𝗿𝗲𝗻 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗻 𝗕𝗿𝗶𝗲𝗳 𝗲𝗿𝗵ä𝗹𝘁𝘀𝘁, 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗺 𝗲𝗿 𝗱𝗶𝗰𝗵 𝗯𝗶𝘁𝘁𝗲𝘁, 𝗶𝗵𝗻 𝘄𝗶𝗲𝗱𝗲𝗿 𝘇𝘂 𝘁𝗿𝗲𝗳𝗳𝗲𝗻, 𝗱𝗮 𝗲𝗿 𝘁𝗼𝗱𝗸𝗿𝗮𝗻𝗸 𝗶𝘀𝘁?

Genau so ging es Julia.
Julia ist eine ...

𝗪𝗮𝘀 𝘄ü𝗿𝗱𝗲𝘀𝘁 𝗱𝘂 𝘁𝘂𝗻, 𝘄𝗲𝗻𝗻 𝗱𝘂 𝘃𝗼𝗻 𝗱𝗲𝗶𝗻𝗲𝗿 𝗲𝗿𝘀𝘁𝗲𝗻 𝗴𝗿𝗼ß𝗲𝗻 𝗟𝗶𝗲𝗯𝗲 𝗻𝗮𝗰𝗵 𝟮𝟮 𝗝𝗮𝗵𝗿𝗲𝗻 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗻 𝗕𝗿𝗶𝗲𝗳 𝗲𝗿𝗵ä𝗹𝘁𝘀𝘁, 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗺 𝗲𝗿 𝗱𝗶𝗰𝗵 𝗯𝗶𝘁𝘁𝗲𝘁, 𝗶𝗵𝗻 𝘄𝗶𝗲𝗱𝗲𝗿 𝘇𝘂 𝘁𝗿𝗲𝗳𝗳𝗲𝗻, 𝗱𝗮 𝗲𝗿 𝘁𝗼𝗱𝗸𝗿𝗮𝗻𝗸 𝗶𝘀𝘁?

Genau so ging es Julia.
Julia ist eine starke Person, die mitten im Leben steht und durch ihre eigene Apotheke viel Verantwortung trägt. In ihrer Beziehung mit Konstantin scheint jedoch nicht alles rund zu laufen und sie zweifelt an der Liebe.
Als plötzlich der Brief von Tom, einer Liebe aus Jugendzeiten, bei ihr im Briefkasten landet, entscheidet sie sich, ihn wieder zu treffen.
Tom leidet an ALS, einer unheilbaren Krankheit. Julia verbringt viel Zeit mit Tom und ihr werden oft die Augen geöffnet, was wirklich wichtig ist im Leben.
Toms größter Wunsch ist es, noch einmal nach Florenz zu reisen und dieser wird ihm auch erfüllt.

Dieses Buch ist sehr tiefgründig und emotional, mit wichtigen Themen, die einen definitiv zum Nachdenken anregen.
Der Schreibstil war super angenehm und so kam man gut durch die Geschichte und wurde von der Autorin oft auf eine emotionale Reise genommen.

Was ich ein bisschen schade fand war, dass die eigentliche Geschichte um Tom erst sehr spät im Buch aufgegriffen wurde und viele weitere wichtige Themen nur kurz angestoßen wurden.

Aber ansonsten ist das Buch wirklich toll und man stellt fest, dass nicht immer nur Karriere, Geld und Macht im Leben zählt sondern Gesundheit und Liebe viel wichtiger sind ❤️

>> 𝙼𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚒𝚛 𝚒𝚖𝚖𝚎𝚛 𝚠𝚒𝚎𝚍𝚎𝚛 𝚋𝚎𝚠𝚞𝚜𝚜𝚝, 𝚠𝚒𝚎 𝚐𝚕ü𝚌𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚍𝚞 𝚊𝚗 𝚓𝚎𝚍𝚎𝚖 𝚎𝚒𝚗𝚣𝚎𝚕𝚗𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚜𝚞𝚗𝚍𝚎𝚗 𝚃𝚊𝚐 𝚜𝚎𝚒𝚗 𝚜𝚘𝚕𝚕𝚝𝚎𝚜𝚝. 𝙽𝚒𝚌𝚑𝚝𝚜 𝚒𝚜𝚝 𝚜𝚎𝚕𝚋𝚜𝚝𝚟𝚎𝚛𝚜𝚝ä𝚗𝚍𝚕𝚒𝚌𝚑. 𝙵𝚎𝚒𝚎𝚛𝚎 𝚍𝚊𝚜 𝙻𝚎𝚋𝚎𝚗 𝚞𝚗𝚍 𝚞𝚖𝚊𝚛𝚖𝚎 𝚎𝚜 𝚒𝚖𝚖𝚎𝚛 𝚠𝚒𝚎𝚍𝚎𝚛 𝚊𝚞𝚏𝚜 𝙽𝚎𝚞𝚎 <<

Ich gebe dem Buch gute 4/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Wohlfühlgeschichte

Free like the Wind
0

Nachdem ich den ersten Band der Reihe so gemocht hab, hab ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut.

Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und angenehm, sodass man super durch die Seiten geflogen ist.
Auch ...

Nachdem ich den ersten Band der Reihe so gemocht hab, hab ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut.

Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und angenehm, sodass man super durch die Seiten geflogen ist.
Auch das Setting war wieder ein Traum 🥰 ich wäre am liebsten sofort ins Flugzeug gestiegen und hätte mich auf den Weg nach Kanada gemacht 🇨🇦

Mit den Protagonisten bin ich nicht komplett warm geworden.
Beide haben wir ja bereits in Band 1 kennengelernt und so war ich gespannt, noch mehr von beiden zu erfahren.
Rae mochte ich ganz gern, aber manchmal hat mich ihr Verhalten doch auch etwas genervt. Jedoch hat mich ihre Vergangenheit sehr berührt. Bei Cayden ging es etwas länger, bis er ein paar Sympathiepunkte ergattern konnte 😁

Die Geschichte ansich hat mir gut gefallen, es war schön mit den beiden in das Abenteuer im Nationalpark zu gehen. Dennoch hat es mir an einigen Stellen an der Tiefe gefehlt und das Ende ging mir viel zu schnell, weshalb es leider kein Highlight für mich war 🥺

Alles in allem doch eine schöne Geschichte mit tollen Setting und ich gebe 4/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Lustige Geschichte

The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück
0

Heute möchte ich euch meine Rezension zu 𝑻𝒉𝒆 𝑺𝒆𝒄𝒓𝒆𝒕 𝑩𝒐𝒐𝒌𝒄𝒍𝒖𝒃 𝟑 zeigen. Vielen Dank hier an @endlichkyss für das Rezensionsexemplar. Und ein Dank an @buecherwuermchen für den Austausch ❤️

Dieses Buch ist ...

Heute möchte ich euch meine Rezension zu 𝑻𝒉𝒆 𝑺𝒆𝒄𝒓𝒆𝒕 𝑩𝒐𝒐𝒌𝒄𝒍𝒖𝒃 𝟑 zeigen. Vielen Dank hier an @endlichkyss für das Rezensionsexemplar. Und ein Dank an @buecherwuermchen für den Austausch ❤️

Dieses Buch ist der dritte und letzte Teil der Bookclub Reihe und ich habe mich sehr drauf gefreut.

Im Buch geht es um Alexis und Noah.
Beide haben wir bereits im vorherigen Band kennengelernt.
Alexis war mir jedoch in Band 2 etwas unsympathisch, das hat sich dann in diesem Band doch schnell geändert. Und zu Noah muss ich wohl nicht viel sagen - ihn muss man einfach mögen.

Es war toll die Geschichte der beiden mitzuerleben und durch den lockeren Schreibstil hat man sich gefühlt, als wäre man direkt dabei. Es gab Höhen und Tiefen, aber genau das war eine tolle Mischung.

Es war wieder eine sehr lustige, unterhaltsame und spannende Geschichte, bei der uns vor allem der Russe einiges zum Lachen beschert. Es war allgemein so humorvoll, dass man nur so durch die Seiten geflogen ist. Genau solche Geschichten müssen zwischendurch auch mal sein.

Manchmal hat mir der Anteil am eigentlichen ‚Buchclub‘ ein bisschen gefehlt. Dennoch eine wundervolle Reihe, die ich wirklich jedem empfehlen kann.

Ich gebe dem Buch sehr gute 4/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

schöne Geschichte

Mit dir bin ich unendlich
0

Hier möchte ich mich noch ganz herzlich bei der #bloggerjury für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken ❤️

Außerdem ein Dank an meine liebste @thekindofbooks für den Fast-Buddyread ✨

Da ...

Hier möchte ich mich noch ganz herzlich bei der #bloggerjury für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken ❤️

Außerdem ein Dank an meine liebste @thekindofbooks für den Fast-Buddyread ✨

Da ich zwischendurch sehr gerne Young Adult Bücher lese, habe ich mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut.

Im Buch geht es um Olivia, die aus sehr reichem Elternhaus kommt und deshalb oft gleich in eine Schublade gesteckt wird. Sie ist alles andere als glücklich und wird von ihren Mitschülern immer als arrogant betrachtet.
Als sie auf eine neue Schule wechselt ist es nicht anders. Dann muss sie in einem Schulprojekt mit Nathan zusammenarbeiten und anfangs sind beide nicht wirklich davon angetan. Doch mit der Zeit merkt Nathan, wie Olivia wirklich ist und auch sie geht langsam aus sich raus und die beiden erleben einiges zusammen.

Ich mochte den Schreibstil der Autorin richtig gern. Man ist wirklich schnell durch die Seiten geflogen, was wohl auch der Grund war, dass Alisha und ich das Buch innerhalb von 3 Tagen gelesen haben.

Die beiden Protagonisten mochte ich ebenfalls gerne, auch wenn mich Olivia meiner Meinung nach etwas schneller aus sich rausgehen hätte können. Nathan ist ein toller junger Mann, den man nur mögen kann. Jedoch hat mich seine Unsicherheit gegen Ende des Buches dann doch ein bisschen genervt.

Die Familie von Olivia fand ich richtig krass - vor allem den Vater. Den hätte ich am liebsten am Kragen gepackt und ordentlich die Meinung gesagt.

Ich fand es eine wirklich schöne Geschichte, die einem klar macht, dass Geld nicht alles ist und man nicht alle, die aus reichem Hause kommen in eine Schublade stecken sollte, sondern jedem eine Chance lassen muss.

Für mich bekommt das Buch gute 4/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere