Profilbild von booktreasuresau

booktreasuresau

Lesejury Profi
offline

booktreasuresau ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit booktreasuresau über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.07.2017

Ein gelungenes Finale zu einer grandiosen Geschichte

Emba - Magische Wahrheit
0

Meinung:

Wie auch schon beim ersten Teil dieser Reihe, bin ich absolut in das Cover verliebt! Ich liebe die Farben und die schlichte und doch geniale Aufmachung.

Auch über den Schreibstil der Autorin ...

Meinung:

Wie auch schon beim ersten Teil dieser Reihe, bin ich absolut in das Cover verliebt! Ich liebe die Farben und die schlichte und doch geniale Aufmachung.

Auch über den Schreibstil der Autorin Carina Zacharias kann ich nur wieder sagen, dass ich begeistert bin. Sie schreibt sehr spannend, fesselnd und detailliert und doch lässt sie noch genug Raum für die eigene Fantasie des Lesers.

Carina Zacharias hält auch im zweiten Teil der 'Emba'-Reihe wieder einige Überraschungen für ihre Leser bereit. Auch habe ich ganz schnell wieder in die Geschichte hinein gefunden und wurde sofort von der spannenden Handlung mitgerissen.

Natürlich trifft man auch einige Charaktere wieder.

Die Protagonistin Emba liebe ich abgöttisch. Sie hat eine unheimlich starke Persönlichkeit und ist alles andere als arrogant. Sie zieht durch, was sie sich in den Kopf gesetzt hat. Emba ist eine Kämpferin mit absolut reinem Herzen, die sich für das Gute einsetzt und sich damit auch gegen einen Teil ihrer eigenen Familie wendet.

Bakari, der Chauffeur von Elias, der schon einige Jahre in Embas Nähe war und ihr bei ihrer Flucht behilflich war. Er ist absolut liebenswürdig und Emba kann ihm blind vertrauen.

Fynn, der hübsche Jägerschüler, der Embas Herz erobert hat und den sie bei ihrer Flucht aus der Jägerschule zurücklassen und damit im Unklaren lassen musste. Doch finden sie sich wieder oder ist Fynn für Emba für immer verloren?

Selbstverständlich trifft man auch Coco - Embas beste Freundin von der Jägerschule - und all die wundervollen magischen Wesen - die Runare - wieder.

Die Reihe rund um Embas lebensgefährliches Abenteuer sollte man unbedingt gelesen haben!

Fazit:

Meiner Meinung nach ist der Autorin mit 'Emba - Magische Wahrheit' ein genialer Abschluss zu einer überwältigenden Reihe gelungen. Diese Reihe gehört für mich definitiv zu meinen Jahreshighlights. Ich liebe beide Bücher und hoffe noch viele andere Werke der Autorin zu lesen.

Veröffentlicht am 19.07.2017

Ein tolles Abenteuer, in dem man sich verlieren kann

Emba - Bittersüße Lüge
0

Meinung:

Zuerst komme ich natürlich wie immer zum Cover. Ich liebe die Farben und finde es atemberaubend schön!
Die Autorin Carina Zacharias hat einen wunderbaren, flüssigen und definitiv spannenden Schreibstil. ...

Meinung:

Zuerst komme ich natürlich wie immer zum Cover. Ich liebe die Farben und finde es atemberaubend schön!
Die Autorin Carina Zacharias hat einen wunderbaren, flüssigen und definitiv spannenden Schreibstil. Allerdings bin ich zwischendrin über ein paar wenige Korrekturfehler gestolpert - aber ich persönlich bin da ja auch ziemlich pingelig :D
Durch die Eignungsprüfung zu Beginn des Buches hat es mich doch ein wenig an 'Divergent' erinnert und ich dachte mir so 'na, ob das mal nicht langweilig wird'. ABER nein, es wurde ganz und gar nicht langweilig. Ganz im Gegenteil. Nach der anfänglichen Skepsis hat mich dieses Buch unheimlich gefesselt.
Die wundervolle Hauptprotagonistin Emba habe ich ganz schnell in mein Herz geschlossen. Sie ist nicht das typische brave, unschuldige Mädchen. Sie ist auffällig und in gewisser Hinsicht auch aufsässig. Ebenso scheint sie ein freiheitsliebender und abenteuerlustiger Mensch zu sein und selbst ihr geliebter Vater Elias kann sie von ihrem großen Traum, Jägerin zu werden, abhalten.
Meiner Meinung nach hat die Autorin hier eine ganz wundervolle Arbeit geleistet. Sie hat ein geniales Werk geschaffen, in das man eintauchen und die Welt um sich herum vergessen kann. Carina hat mich sowohl mit der Story an sich, aber vor allem auch durch die Auflösung des Geheimnisses sehr positiv überrascht. Im ganzen Buch bin ich über keine langweiligen Szenen gestolpert und die Story hielt auch einige Überraschungen bereit. Ich habe während des Lesens so einige Emotionen durchlebt. Angefangen bei Freude, über Liebe bis hin zu Trauer, Ungerechtigkeit und Enttäuschung war alles dabei.
Emba begibt sich in ein absolut spannendes Abenteuer und dabei lernt sie auch ihr Freundin Coco kennen. Coco ist meiner Meinung nach ein typisches Mädchen, doch nicht auf eine zickige Art und Weise. Sie ist sehr liebenswert und steht für ihre Freundschaft ein.
Doch Emba lernt auch den Jägerschüler Fynn kennen, mit dem sie sich auf gefährliche, halsbrecherische Abenteuer begibt. Dank dieser Abenteuer kommt sie auch einer großen, für sie sehr schrecklichen, Lüge auf die Spur. Doch welche Lüge das genau ist und was sie sonst noch alles in der Jägerschule erlebt müsst ihr selbst heraus finden ;)


Fazit:

Ich kann 'Emba - Bittersüße Lüge' jedem empfehlen, der sich gerne in fremde, abenteuerliche Welten entführen lässt, um darin zu versinken. Ich für meinen Teil freue mich unheimlich auf 'Emba - Magische Wahrheit' - Band 2, welcher im Oktober erscheinen wird.

Veröffentlicht am 19.07.2017

Ein Werk, das dem Leser eine wichtige Message mitgibt

Die silberne Königin
0

Meinung:

Natürlich fange ich auch bei diesem Werk wieder mit dem ersten Eindruck an. Im Falle eines Buches ist das für mich immer das Cover. Das Cover von 'Die Silberne Königin' finde ich persönlich einfach ...

Meinung:

Natürlich fange ich auch bei diesem Werk wieder mit dem ersten Eindruck an. Im Falle eines Buches ist das für mich immer das Cover. Das Cover von 'Die Silberne Königin' finde ich persönlich einfach wunderschön. Ich liebe die winterlichen Farben und alles in allem strahlt es für mich etwas absolut geheimnisvolles aus. Dieses Cover passt für mich definitiv perfekt zu diesem Werk.

Der Schreibstil der Autorin Katharina Seck ist aufregend, spannend und bildlich gestaltet. Eben genauso wie ein Märchen sein sollte. Sie bringt an den richtigen Stellen Spannung in die Geschichte und fesselt somit ihre Leser.

Da ich persönlich den Winter und den Schnee liebe, hat mich dieses wundervolle Buch ganz schnell in seinen Bann gezogen. 'Die Silberne Königin' ist wahnsinnig mitreißend, aber auch unheimlich traurig. Während dem Lesen habe ich einige Emotionen durchlebt. Von Wut und Trauer, über Verzweiflung und Angst, bis hin zu Liebe und Verständnis war für mich alles vertreten. Am liebsten wäre ich selbst in das Königreich Glanzvoll gereist, um den wundervollen Charakteren auf ihrer abenteuerlichen Reise zur Seite zu stehen.

Unter anderem wäre da Emma - die Hauptprotagonistin. Sie strahlt auf mich eine innere Stärke aus, um die ich sie nur beneiden kann. Sie wirkt auf mich liebevoll, mutig, warmherzig, lebensfroh und absolut im Stande zu verzeihen. Sie führt ein einsames Leben, obwohl sie täglich von Menschen umringt ist und musste schon harte Schicksalsschläge ertragen. Ich habe sie mit jeder Zeile mehr in mein Herz geschlossen.

Auch Ophelia trifft man während des Lesens regelmäßig an. Sie ist eine junge, quirlige Frau, die mir mit ihrer aufgeschlossenen Art immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Man muss sie einfach sofort lieb haben. Ophelia steht Emma bei ihrem schlimmsten Abenteuer zur Seite wo sie nur kann und das obwohl sie sich noch nicht lange kennen. Sie ist eine wahre Freundin und ich bin der Meinung, jeder braucht im Leben eine Ophelia.

Dann trifft man natürlich auch noch auf Madame Weltfremd. Sie ist eine grandiose Geschichtenerzählerin und beweist im Laufe der Geschichte immer wieder, dass Worte eben doch mehr sind als nur wahllos zusammengefügte Linien.

Zu guter Letzt darf natürlich auch der dunkle Teil der Geschichte nicht fehlen. In diesem Fall ist das Casper. Er ist der grausame und gefürchtete König von Glanzvoll. Er verkörpert den perfekten Tyrannen. Auch über seinen bösartigen Gehilfen stolpert man immer wieder, doch ich möchte euch gar nicht zu viel verraten.

Findet heraus wie all die grandiosen Charaktere zusammenhängen und warum es im Leben so wichtig ist zu verzeihen, indem ihr Emma auf ihrem schweren und steinigen Weg begleitet.

Fazit:

Dieses Werk lehrt seine Leser, wie wichtig es in jedermanns Leben ist, zu verzeihen und zu verarbeiten.

'Die Silberne Königin' von Katharina Seck kann ich jedem Leser, der Märchen und alles was dazu gehört liebt, absolut empfehlen. Ich konnte mich wahnsinnig schnell in die ganz Handlung dieses unheimlich schönen Buches hinein finden und werde es definitiv noch einmal lesen.

Veröffentlicht am 19.07.2017

Ein spannendes Abenteuer von dem ich nicht genug bekommen konnte

Die Flammenreiter-Chroniken
0

Meinung:

Das Cover ist meiner Meinung nach wunderschön! Es passt perfekt zu der Story, die dahinter steckt und ich finde es ist ein totaler Blickfang.

Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig mitreißend. ...

Meinung:

Das Cover ist meiner Meinung nach wunderschön! Es passt perfekt zu der Story, die dahinter steckt und ich finde es ist ein totaler Blickfang.

Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig mitreißend. Ich konnte mich sofort in die Geschichte hinein versetzen und mich von der absolut spannenden Handlung und den genialen Charakteren in ihr Abenteuer entführen lassen.

Ab und an geht es auch verdammt heiß her und das Sprichwort "Was sich neckt das liebt sich" passt einfach super zu diesem Buch!

Rayne ist die Hauptprotagonistin der Geschichte. Sie ist einfach genial! Eine Meisterdiebin, die man sofort in sein Herz schließen muss. Rayne hat einen wundervollen, loyalen Charakter und ist noch dazu wahnsinnig clever.

Ein weiterer Hauptprotagonist ist Alec. Er ist ein besonders begabter Spion. Im wahrsten Sinne des Wortes. Er hat eine faszinierende Gabe, die ihr jedoch selbst heraus finden müsst. Alec ist heiß, loyal, liebevoll und steht für seine Ansichten ein. Er würde niemals jemanden hintergehen, der ihm nahe steht, denn allem voran ist er einsam.

Krystoph Sabon ist ein weiterer Charakter, den man häufiger antrifft. Er ist geheimnisvoll und leider kann ich euch nicht allzu viel von ihm verraten, ohne euch zu spoilern. Nur so viel: Macht euch auf einiges gefasst!

Liam Atherton ist ein Ekel! Anders kann und will ich ihn nicht beschreiben. Er ist machthungrig und selbstverliebt und man möchte ihn definitiv nicht zum Feind haben.

Dann begegnet man auch immer wieder den Nosferatú. Die Vampire in dieser Story. Allerdings gehören sie absolut nicht zu der netten Sorte. Ganz im Gegenteil, wer sich mit ihnen anlegt schwebt in höchster Gefahr.

Fazit:

Ich kann dieses geniale Werk absolut jedem empfehlen, der eine gute Fantasy Story liebt, bei der es gelegentlich heiß her geht und der sich gern in ein spannendes Abenteuer entführen lässt!

Ich für meinen Teil hoffe doch sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird, denn das Ende deutet doch irgendwie darauf hin. Und von Rayne und Alec kann ich einfach nicht genug bekommen!

Veröffentlicht am 06.04.2019

Ein gutes Buch

Der Drachenflüsterer - Die Feuer von Arknon
0

Ich habe das Cover gesehen und mich natürlich sofort verliebt. Für mich als Drachenfan ist es ein absoluter Hingucker. Die Farben und die Details des Drachen sind einfach wunderschön.

Der Autor Boris ...

Ich habe das Cover gesehen und mich natürlich sofort verliebt. Für mich als Drachenfan ist es ein absoluter Hingucker. Die Farben und die Details des Drachen sind einfach wunderschön.

Der Autor Boris Koch hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Er schreibt flüssig, spannend, und humorvoll. Es ist wirklich einfach sich in die Geschichte einzufinden und ich habe keinerlei langweilige, langatmige Szenen gefunden.

Die Spannungskurve ist gut ausgearbeitet und die Storyline ist perfekt mit überraschenden Wendungen versehen worden um die Spannung zu erhöhen.

Was mich ein wenig stört, ist die Rolle der Jungfrauen im Orden. Ich fand es doch ein wenig irritierend wie ihre Ausbildung im Allgemeinen aussieht und wie sie darauf beschränkt werden hübsch auszusehen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man fühlt sich gleich mitten in die Freundschaften hinein katapultiert. Sie haben alle ihre Ecken und Kanten, aber im Großen und Ganzen habe ich die meisten doch sehr in mein Leserherz geschlossen.

Ein Highlight sind hier definitiv die sprechenden Drachen, die durchaus ihren eigenen Kopf haben. Jedoch auch mit ihrem genialen Humor haben sie mich als Leser überzeugt und ich finde der Autor hat bei ihnen ganze Arbeit geleistet.

Mit 'Der Drachenflüsterer - Die Feuer von Arknon' ist dem Autor Boris Koch hier eine gute Fortsetzung der Reihe gelungen. Was ich ganz besonders klasse finde, ist dass man das Buch auch als Einzelband lesen kann ohne die vorherigen Bücher gelesen zu haben.