Platzhalter für Profilbild

bookxn_belly

Lesejury Profi
offline

bookxn_belly ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookxn_belly über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2019

Super gut, aber nicht Sebastian Fitzek´s bestes Buch.

Das Paket
0

Um euch nicht zu viel vom Buch vorwegzunehmen, hier der Klappentext des Buches:

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war ...

Um euch nicht zu viel vom Buch vorwegzunehmen, hier der Klappentext des Buches:

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Ich fange mal an mit dem Cover: In meinen Augen könnte es nicht passender gestaltet sein. Es sieht und fühlt sich eben an wie ein richtiges Paket. Wie schon öfters bei Fitzek´s Büchern fand ich es am Anfang sehr schwer in das Buch rein zukommen, aber es lohnte sich natürlich durchzuhalten. Das restliche Buch ist nämlich wirklich aufregend, fesselnd und spannend bis zur letzten Seite. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt. Fiktion und Realität sind kaum auseinander zu halten was einen wirklich sehr verwirrt, aber gut ist. Ich muss aber sagen, dass es mir teilweise etwas zu unrealistisch war. In Emma konnte ich mich anfangs ziemlich gut hineinversetzen. Zu Ende hin wurde es etwas schlechter. Alles in allem hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich konnte es zügig durchlesen. Es ist nicht sein bestes Buch, aber dennoch gut!

PS: Ich fand die Danksagung am Ende wirklich schön, da man daran merkt wie bodenständig und nah Sebastian Fitzek seinen Fan´s ist.

Veröffentlicht am 20.11.2019

Der nächste Teil muss her! :-D

Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (mit Bonusgeschichten)
0

Inhalt: (ohne Spoiler)

Es scheint Alles perfekt zu sein, da Katy sich nicht mehr gegen Ihre Gefühle wehrt. Dawson hat sich sehr verändert und möchte unbedingt seine Freundin Beth aus den Fängen des VM ...

Inhalt: (ohne Spoiler)

Es scheint Alles perfekt zu sein, da Katy sich nicht mehr gegen Ihre Gefühle wehrt. Dawson hat sich sehr verändert und möchte unbedingt seine Freundin Beth aus den Fängen des VM befreien. Schließlich taucht Blake wieder auf und schlägt einen riskanten Plan vor. Er möchte mit den anderen Lux gemeinsam seinen Freund und Beth befreien.



Meinung:

Das Cover ist, wie bereits bei den beiden Teilen zuvor, wunderschön und passt richtig gut zum Inhalt des Buches. Die Geschichte bleibt weiter interessant und man kann richtig gut mitfiebern. Es passieren wieder viele unerwartete Geschehnisse. Jedoch muss ich sagen, dass die Spannung im Vergleich zum 2. Teil etwas nachgelassen hat und auch das Explosive zwischen Daemon und Katy ist weg.



Fazit:

Dieser Band ist nicht so gut wie die beiden anderen Teile vorher, hat mich aber trotz allem wieder total gefesselt. Auf jeden Fall muss der nächste Teil her!

Veröffentlicht am 02.07.2021

Toller Racheakt mit einem leider vorhersehbarem Ende...

SCHULD! SEID! IHR!
3

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es ist sehr schlicht, wirkt dafür aber umso geheimnisvoller. Perfekt für einen Thriller! Das Buch lässt sich total angenehm lesen, da der Schreibstil von der ersten ...

Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es ist sehr schlicht, wirkt dafür aber umso geheimnisvoller. Perfekt für einen Thriller! Das Buch lässt sich total angenehm lesen, da der Schreibstil von der ersten Seite an absolut fesselnd ist. Hinzu kommen die vielen Perspektiv- und Zeitwechsel, welche die Seiten nur so vorüberziehen lassen und einen Einblick in Täter, Opfer und Ermittler gestatten.

Ich persönlich wusste zu Beginn des Buches nicht, dass es bereits einen Vorgänger-Band gibt und habe dadurch mit diesem hier gestartet. Somit kann ich auf jeden Fall sagen, dass sich das Buch auch ohne den Vorgänger gelesen zu haben, einwandfrei verstehen lässt. Da allerdings hin und wieder alte Fälle im Leben der Ermittler eine Rolle spielen, würde ich schon empfehlen zuerst den Vorgänger-Band zu lesen.
Die Charaktere hätte man meiner Meinung nach noch etwas besser ausarbeiten können, was aber sicherlich auch ganz anderes erscheint, wenn man den ersten Band gelesen hat. Schließlich kennt man dann zumindest die Ermittler schonmal näher.

Der Anfang dieses Buches konnte mich wirklich sehr überzeugen und war spannend gemacht. Ab diesem Zeitpunkt begleitete mich eine gewisse Grundspannung, als wirklich ansteigend habe ich diese allerdings nicht empfunden.
Das Ende hingegen konnte mich leider nur wenig überraschen und war für mich persönlich genauso vorhersehbar. Das hat mich tatsächlich ein kleines bisschen enttäuscht.

Einige Fragen bleiben zum Ende des Buches noch offen, was mich persönlich nicht wirklich gestört hat, da es insbesondere Fragen zu den Ermittlern und deren Privatleben war. Ganz im Gegenteil! So bleibt eine gewisse Spannung und Vorfreude auf den nächsten Band (der ja schon bald erscheinen wird!). Wer so etwas allerdings gar nicht mag, sollte lieber die Finger von diesem Buch lassen.

Alles in allem empfinde ich das Buch aber als gelungen und es ist absolut mal eine ganz andere Story, als die üblichen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 27.03.2021

Hüte deine Zunge

Hüte deine Zunge
0

Cover und Titel des Buches finde ich gut und gelungen gewählt. Der Schreibstil gefiel mir ebenfalls gut und das Buch lies sich angenehm lesen.

Der Einstieg in das Buch ist mir zuerst ausgezeichnet gelungen, ...

Cover und Titel des Buches finde ich gut und gelungen gewählt. Der Schreibstil gefiel mir ebenfalls gut und das Buch lies sich angenehm lesen.

Der Einstieg in das Buch ist mir zuerst ausgezeichnet gelungen, jedoch wurde es zu Beginn sehr bald langwierig und es passierte lange nichts.
Erst nach der Hälfte des Buches kommt die Geschichte erst in Gang, was ich wirklich sehr schade finde. Zumal man bereits auf dem Klappentext erfährt, was passieren wird. Dass hat mir persönlich deutlich zu lange gedauert...

Ab dann wird es aber spannend.
Viele Personen die einem nicht ganz geheuer sind, lassen einem wirklich bis zum Ende hin zappeln, wie die Verbindungen untereinander nun wirklich sind.

Das Ende hat mir wirklich gut gefallen. Es wird doch noch richtig spannend und vor allem wird alles logisch aufgeklärt. Gut gemacht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2019

Positiv überrascht

Tod im Wald der Engel
0

Inhalt: (ohne Spoiler)

Anna ist Künstlerin und gerät auf Ihrer Vernissage mit dem Journalisten Lanski in einen Streit. Als Sie nach der Vernissage nochmal spazieren geht, entdeckt Sie einen Toten, ausgerechnet ...

Inhalt: (ohne Spoiler)

Anna ist Künstlerin und gerät auf Ihrer Vernissage mit dem Journalisten Lanski in einen Streit. Als Sie nach der Vernissage nochmal spazieren geht, entdeckt Sie einen Toten, ausgerechnet der Journalist Lanski. Natürlich steht Sie sofort unter Verdacht Ihn getötet zu haben. Um zu beweisen, dass Sie mit dem Mord an Ihm nichts zutun hat, begibt Sie sich selbst auf die Suche nach dem Mörder. Hierbei merkt Sie schnell, dass der Tode sich mit seinen Schlagzeilen bei vielen nicht gerade beliebt gemacht hat.



Meinung:

Das Cover ist sehr ansprechend und passt wirklich gut zur Geschichte und Jahreszeit. Die Geschichte spielt im November, weshalb ich mich umso besser hineinversetzen konnte. Zum Schreibstil und der Formulierung muss ich sagen, dass diese sehr gut und verständlich ist, jedoch weniger gefühlvoll.

Anna`s Taten und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar, da die Geschichte aus Ihrer Sicht erzählt wird. Am Anfang der Geschichte geht es direkt spannend los, wird aber zur Mitte hin etwas schleppend. Es gibt viele Wechsel der Verdächtigen, was mir persönlich zu viel war. Das Ende ist dann wieder super spannend und absolut überraschend, da man bis zum Ende nicht weiß wer der Täter ist.



Fazit:

Ich bin ohne Erwartungen an das Buch gegangen, da ich vorher noch nichts davon gehört hatte und bin wirklich positiv überrascht. Das Buch ist gut geeignet um es zwischendurch zu lesen, besonders das es nur 271 Seiten hat. Ich kann das Buch auf alle Fälle an euch weiterempfehlen!

Für Personen mit Ortskenntnissen ist der Krimi, mit Sicherheit, noch reizender.