Profilbild von buchbloggerin_

buchbloggerin_

Lesejury Profi
offline

buchbloggerin_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchbloggerin_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2019

Einfach nur abschreckend

Highway to Love
0

Inhalt
Anya ist schon ihr ganzes Leben lang auf sich allein gestellt und wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie und einen Mann, der bedingungslos hinter ihr steht und dem sie blind vertrauen kann. ...

Inhalt
Anya ist schon ihr ganzes Leben lang auf sich allein gestellt und wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie und einen Mann, der bedingungslos hinter ihr steht und dem sie blind vertrauen kann. Das spricht im ersten Augenblick nicht gerade für Reaper, den sie in der Bar des Bikerclubs Torpedo Ink kennen lernt. Denn Reaper ist Biker durch und durch: groß, tätowiert und sehr einschüchternd. Und trotzdem kann Anya sich der Anziehung, die von ihm und seinen blauen Augen ausgeht, nicht erwehren. Zwischen den beiden entflammt eine ungeahnte Leidenschaft. Doch Reapers dunkle Vergangenheit holt ihn immer wieder ein und bedroht ihre Liebe zueinander.

Danke an das Bloggerportal und den Heyne-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Autorin: Christine Feehan

Cover
Das Cover finde ich wirklich schön! Es hat wunderbare Farben und sieht einfach harmonisch aus. Das Motorrad passt gut zum Protagonisten, der Biker ist und auch das Paar passt zu der Geschichte. Das Motorradfahren an sich war aber kaum thematisiert, also wer eine typische Biker-Story erwartet, wird hier enttäuscht.

Schreibstil & Bewertung
Der Schreibstil war flüssig zu lesen und insgesamt sehr leicht gehalten. Die Außenperspektive hat mir nicht so gefallen, aber das ist Geschmackssache. Das hier war mein erstes Buch von Christine Feehan und leider muss ich auch sagen, dass es wohl erstmal das einzige bleiben wird. Denn dieses Buch hat mir wirklich so gar nicht gefallen… Die Story an sich wäre gar nicht schlecht gewesen, aber mich hat eine bestimmte Sache das ganze Buch über aufgeregt und mir deshalb die ganze Geschichte vermiest: Das schreckliche Frauenbild, das dort vermittelt wird. Im Buch werden Frauen wie Objekte, ja gar wie Besitztümer behandelt und das finde ich einfach schrecklich. Mir ist auch erst im Nachhinein bewusst geworden, dass es sich hier offenbar um ein Dark Romance im sehr krassen Maße handelt. Nach dem Lesen des Klappentextes habe ich eine Geschichte erwartet, in der eine einsame Frau auf einen schwierigen Mann trifft, die beiden sich verlieben und sich dadurch beide zum positiven verändern. Aber Pustekuchen.

Spoiler bei allem was kursiv geschrieben ist: Was man bekommt ist eine einsame Frau, die in einen Kreis mehr oder weniger gewalttätiger Männer gerät, dort die „Frau“ einer der Männer wird und dadurch ihm gehört und dann genauso verdorben wird wie er.

Und auf sowas hatte ich dann wirklich keine Lust. Das ist sicher Geschmackssache, aber mir persönlich hat es gar nicht gefallen… Ganz furchtbar fand ich auch, dass Anya selten mit Namen angesprochen wurde, meist Klang der Befehl dann eher so: „Mach dies und das, Frau“. Und sowas finde ich einfach herablassend und es wundert mich ehrlich, sowas bei einer weiblichen Autorin zu lesen. Vielleicht habe ich das einfach zu sensibel aufgenommen, aber so ist meine Wahrnehmung und ich kann nur die weitergeben… Ich hab die letzten Seiten dann nur noch überflogen und war nur noch schockierter, als ich dann auch noch von einer Vergewaltigung und ergänzend zu den Toten vom Anfang (deren Tod für die Männer des Bikerclubs ohne Bedeutung war) noch von weiteren Leichen gelesen habe… Für mich war dieses Buch einfach wirklich nichts, aber vielleicht ist es ja etwas für jemanden, der wirklich ein „Hardcore“ Dark Romance Buch lesen möchte. Meiner Meinung nach geht aus dem Klappentext auch nicht genug hervor, dass es ein solches Buch ist, denn dort erwartet man eher den Bad Boy, der dann eine gute Wendung hinlegt… Für mich war das Buch eine totale Enttäuschung, aber natürlich heißt das nicht, dass es ein grundsätzlich schlechtes Buch ist. Am Ende muss jeder selbst für sich entscheiden, ob einem die Geschichte gefällt, aber für mich war sie eher abstoßend…

Veröffentlicht am 07.10.2019

Nicht mein Schreibstil

Vernunft und Gefühl
0

Inhalt
«Vernunft und Gefühl», die Geschichte zweier ungleicher Schwestern, markiert den Beginn von Jane Austens Romanwerk. Bereits ihr Debüt besticht durch kunstvollen Handlungsbau, glänzende Charakterzeichnungen ...

Inhalt
«Vernunft und Gefühl», die Geschichte zweier ungleicher Schwestern, markiert den Beginn von Jane Austens Romanwerk. Bereits ihr Debüt besticht durch kunstvollen Handlungsbau, glänzende Charakterzeichnungen und virtuose Dialoge. Nicht zuletzt seine subtile Ironie macht den Roman zu einem Lesevergnügen ersten Ranges – für Herz und Verstand.

Autorin: Jane Austen

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Cover
Das Cover finde ich echt schön. Die Blumen sind toll und es passt schön zu den vielen tollen Schmuckausgaben, die es zu den meisten Klassikern gibt. Die Farbe – flieder – finde ich auch sehr toll und vor allem ungewöhnlich. Das Buch hebt sich daher im Regal von anderen ab, genau wie es Jane Austen als Autorin geschafft hat, sich von anderen abzuheben.

Bewertung
Der Schreibstil ist sehr schwierig. Ich habe es mir tatsächlich zwar noch schwieriger vorgestellt, aber ich hatte trotzdem meine Probleme, dem Buch immer folgen zu können. Man musste sich immer voll konzentrieren, weil man sonst die folgenden Handlungen nicht mehr verstanden hat. Der Schreibstil war sehr distanziert und mir fehlte eindeutig wörtliche Rede. Diese kam mir persönlich zu selten vor, sodass man oft seitenlang nur gelesen hat, was die Figuren machen oder meinen oder denken, aber nie mit Wittlicher Rede. Ohne Konzentration war es daher sehr schwierig am Ball zu bleiben und manchmal war es dann wirklich anstrengend, noch jeden Satz genau zu lesen. Die Handlung an sich dagegen fand ich gar nicht schlecht. Das Buch ist ja schon etwas älter und das merkt man natürlich in der Handlung, aber das fand ich meist interessant. Die Handlung war sehr verstrickt, denn gefühlt jeder liebte irgendwem anders und irgendwann kam ich mit den ganzen Namen immer durcheinander. Das Ende war dagegen super schön. Die beiden Schwestern Elinor und Marianne konnte ich schwer einordnen. Die Sache mit der Krankheit fand ich spannend, weil sie auch in die damalige Zeit passt, aber Elinors Umgang damit war etwas merkwürdig, wenn man bedenkt, dass Marianne ihre Schwester ist. Manchmal hatte ich das Gefühl die beiden stehen sich sehr nah und manchmal wirkten sie eher distanziert.

Das Buch überlässt dem Leser sehr viel Interpretationsspielraum und wer an sowas Spaß hat und gern Bücher liest, die etwas mehr Köpfchen erfordern oder generell ältere Literatur gern liest, sollte Verstand und Gefühl unbedingt lesen. Für jemanden der leichte Lektüre bevorzugt, ist das Buch natürlich nichts. Ich habe mir aber sagen lassen, dass es wohl einen ganz tollen Film zum Buch gibt!

Es war auf jeden Fall mal eine Erfahrung das Buch zu lesen und auch das Kaliber Jane Austen mal kennenzulernen. Für mich wird es aber vermutlich das einzige Buch von ihr bleiben, da es mir dann doch etwas zu anstrengend ist, mich ständig voll und ganz auf diesen distanzierten Schreibstil zu konzentrieren…

Daher von mir ★★★☆☆

Veröffentlicht am 07.10.2019

So toll!

Türkisgrüner Winter
0

Bewertung
Eigentlich habe ich gar nicht vorgehabt, diese Bücher zu rezensieren, da ich sie nur als Hörspiele gehört habe und die Bewertung daher oft etwas schwieriger ist (vor allem weiß man nie, wie man ...

Bewertung
Eigentlich habe ich gar nicht vorgehabt, diese Bücher zu rezensieren, da ich sie nur als Hörspiele gehört habe und die Bewertung daher oft etwas schwieriger ist (vor allem weiß man nie, wie man die Namen alle schreibt, Emely und Elyas hätte ich beide falsch geschrieben… :D). Da mir die Hörspiele aber nun so gut gefallen haben, möchte ich doch ein paar Worte darüber verlieren und euch davon vorschwärmen.

Ein Tipp von mir: Beide Bücher gibt es bei Spotify als Hörbücher!

„Kirschroter Sommer“ hat mich wirklich positiv überrascht. Auch wenn man das zugegebenermaßen vom Cover her noch nicht wirklich erahnen kann. Der Schreibstil ist einfach klasse. Es ist eine tolle Mischung aus lustig, dramatisch, traurig und auch melancholisch. Mehrmals musste ich während des Hörens wirklich laut auflachen. Die Geschichte ist einfach herrlich! Doch sie ist nicht nur lustig und humorvoll, sondern wird zwischendurch auch sehr ernst. Es gibt einen Vorfall, der die ganze Handlung wendet und das fand ich super gut, denn dieser Moment hat eine riesige Spannung erzeugt! Die Figuren im Buch sind einfach toll und zum Verlieben! Ich liebe Elyas!

„Türkisgrüner Winter“ steht dem ersten Teil in nichts nach. Eigentlich ist er vergleichsweise sogar ähnlich aufgebaut. Auch Band 2 hat mir total gefallen und spiegelte meine Meinung aus Band 1 eigentlich nur wider!

Ich kann euch die Bücher und vor allem die Hörspiele einfach nur ans Herz legen! Carina Bartsch schafft es, einen wirklich völlig in die Welt um Emely und Elyas eintauchen zu lachen. Aber auch die Sprecherin ist wirklich klasse und besonders die lustigen Situationen hat sie durch perfekte Betonungen nochmal verstärkt!

Daher von mir ★★★★★

Veröffentlicht am 07.10.2019

Super schön!

Tage wie Seeglas
0

Inhalt
Als die 29-jährige Liv eine Stelle als Verkäuferin in einem kleinen Laden für Surfbedarf auf der Ostseeinsel Fährlangen ergattert, geht für sie ein Traum in Erfüllung. Den Neuanfang hat sie nach ...

Inhalt
Als die 29-jährige Liv eine Stelle als Verkäuferin in einem kleinen Laden für Surfbedarf auf der Ostseeinsel Fährlangen ergattert, geht für sie ein Traum in Erfüllung. Den Neuanfang hat sie nach allem, was sie durchgemacht hat, auch dringend nötig. Gemeinsam mit ihrem Hund bezieht sie ein zauberhaftes kleines Loft direkt am Strand. Auch mit ihrem neuen Chef Dan, einem leidenschaftlichen Surfer, versteht sie sich sofort. Die beiden verbindet mehr als nur die Narben aus der Vergangenheit. Gegen Livs Willen entwickeln sich zwischen ihnen Gefühle. Doch kann Liv ihre Ängste überwinden und ihrem neuen Leben eine Chance geben?

Danke an die Autorin Lurleen Kleinewig für das Exemplar!

Cover

Das Cover finde ich wirklich toll! Vor dem Lesen habe ich gedacht, was für ein schönes, sommerliches Cover! Das Meer sieht so toll aus und es sieht einfach so schön locker und einladend aus! Nach dem Lesen hat plötzlich auch alles eine Bedeutung. Das Meer ist Livs neues zu Hause an der Ostsee und das Fenster spiegelt ihr neues Loft wider. Dazu passend hat sie ganz viel maritime Deko, die ja auch auf dem Cover zu sehen ist und am besten finde ich das Detail mit dem Hund. Denn er steht für Livs Hund Bradley Cooper (kurz: BC).

Schreibstil
Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Er ist locker-leicht und fließt ganz entspannt dahin. Ich habe das Lesen richtig genossen und wirklich jedes Wort einzeln aufgenommen. Lurleen schafft es, dass man sich im Buch richtig wohlfühlt. Es herrschte ein schönes Gleichgewicht zwischen Vergangenheit und Gegenwart, denn die Vergangenheit wurde erst nach und nach in kleinen Stücken offenbart, was sehr schön war, da sie dann nicht so schwer lastete, aber dennoch nicht an Bedeutung verlor. Das Buch löste in mir wirkliche Glücksgefühle aus, da ich mich mit den Figuren freuen konnte und mich einfach wohlgefühlt habe in der Atmosphäre des Buchs.

Bewertung
Das Buch war einfach toll! Der Einstieg fiel mir wirklich leicht, denn man konnte die Situation von Liv schon mal in Ansätzen verstehen und ihre echte Freude über den Job hat sie wirklich sympathisch gemacht, da sie dadurch sehr bodenständig wirkte. Ich konnte mich daher direkt mit ihr anfreunden, was schon mal ein guter Grundstein war. Auch Dan war mir direkt sympathisch. Als Chef war er einfach spitze, denn er lernte sie super an und war dabei immer locker drauf und für ein Späßchen zu haben, was für Liv genau das war, was sie brauchte. Auch Dans Geschwister waren einfach super. Sie haben Liv toll aufgenommen und ihr eine neue Familie gegeben. Es war wirklich schön mal ein Buch zu lesen, in dem mal keine negative Figur aktiv auftrat. Klar, in der Vergangenheit hatten beide schlechte Erfahrungen und auch Alinas Auftauchen war nicht so schön, aber insgesamt war es doch sehr harmonisch und trotzdem nie langweilig. Dennoch kam die Vergangenheit nie zu kurz. Beide agierten vor dem Hintergrund ihrer früheren Erfahrungen wirklich sehr authentisch und man konnte gut mitfühlen. Es war so schön, dass beide zu ihrem Glück zurückfinden konnten. Auch BC ist so eine tolle Figur gewesen, da er immer da war und immer so süß war und das Ganze auflockerte. Besonders knuffig fand ich immer, wenn er wieder Kekse von Ole bekommen hat! Tage wie Seeglas ist einfach ein totaler Wohlfühlroman, den ich jedem ans Herz legen kann. Der Verlauf hat mir richtig gut gefallen. Die Feier war richtig cool, besonders die Szene in der Küche, und auch die Tage bei Jette haben mir sehr gefallen. Zum Ende kam nochmal einige Spannung auf, auch wenn man ahnen konnte, was Sache war. Trotzdem war man gespannt, wie alles ausgeht. Und das Ende war einfach so schön! Ich kann abschließend nur sagen, dass der Roman einfach rundum toll war, da sich Dan und Liv beide toll entwickelten, Liv endlich eine Familie gefunden hat und beide glücklich wurden! Dieser Prozess war wirklich schön zu beobachten.

Daher von mir ★★★★★

Veröffentlicht am 07.10.2019

Ein richtig gutes Buch!

Newport Prince Bd. 1
0

Inhalt
Aiden muss ständig auf seine kleine Schwester Lilly aufpassen, da diese sich mit den falschen Leuten rumtreibt. Er kann ihre beste Freundin Ava einfach nicht ab, die seine Schwester dazu bringt, ...

Inhalt
Aiden muss ständig auf seine kleine Schwester Lilly aufpassen, da diese sich mit den falschen Leuten rumtreibt. Er kann ihre beste Freundin Ava einfach nicht ab, die seine Schwester dazu bringt, zu trinken und Drogen zu nehmen. Gemeinsam mit seinem Bruder Daniel versucht er alles, um Ava loszuwerden. Doch dieses Mädchen ist wirklich hartnäckig und lässt sich nicht so leicht klein kriegen. Durch eine verhängnisvolle Nacht kommen sich Aiden und Ava immer näher und bald findet Aiden heraus, dass hinter Avas Verhalten noch viel mehr steckt…

Danke an Books on Demand und die Autorin Carrie A. Cullen für das Rezensionsexemplar! Das beeinflusst meine Meinung natürlich wieder in keiner Weise.

Cover
Das Cover ist einfach nur ein Traum! Ich liebe es wirklich abgöttisch! Der Blauton gefällt mir sehr gut, denn er ist nicht so künstlich, wie viele andere. Ich liebe die Schriftart, in der der Titel geschrieben ist und auch, dass es keine zu krassen Kontraste im Cover gibt, sodass dieses alles in allem sehr harmonisch wirkt. Und auch das Wasser, bzw. vermutlich soll es für den gefrorenen See stehen, gefällt mir sehr gut. Besonders schön ist auch der Lichtpunkt, der durch den Mond entsteht. Insgesamt ist das Cover einfach alles in allem rund und wirklich wunderschön!


Quelle: https://www.amazon.de/Newport-Prince-Love-Carrie-Cullen-ebook/dp/B07QT72VBD
Schreibstil
Den Schreibstil fand ich auch ganz toll! Nach langer Zeit konnte ich mal wieder ein Buch aus Ich-Perspektive lesen, was echt gut getan hat. Es gab wechselnde Ansichten und gegen Ende gab es zu den Sichtweisen der beiden Protagonisten sogar noch eine dritte und eine vierte hinzu, was das Ganze sehr spannend machte. Was als typischer (aber toller!) College/Highschool-Roman begann, endete in einer wahnsinnig spannenden und tragischen Liebesgeschichte mit vielen Gefühlen! Es hat echt Spaß gemacht, das Buch zu lesen und die Seiten flogen nur so dahin! An zwei Abenden war das Buch direkt durchgelesen.


Bewertung
Ich bin einfach nur begeistert von dem Buch! Der Start fiel mir sehr leicht, es schien eindeutig, was Sache war. Doch nach und nach konnte man merken, dass nichts so war wie es schien. Plötzlich haben alle Handlungen von Ava eine ganz andere Bedeutung und ein ganz anderes Gewicht bekommen. Es ist wirklich faszinierend, dass man es hinbekommt, den Leser so an der Nase herum zu führen! Aber mir hat es gefallen. Ich liebe einfach Lilly und Aiden, die beiden sind sooo toll! Auch die Eltern, die eine Rolle spielten waren toll! Ich habe sie alle sehr ins Herz geschlossen und besonders schön fand ich die Situation, als die ganze Mannschaft gemeinsam das Spiel geschaut und anschließend gegessen hat. Und Leute: Es gab schon wieder so einen niedlichen Hund! Ich habe mich sofort in ihn verliebt! Er ist so knuffig und die vielen Details, die über ihn offenbart wurden, waren einfach nur schön. Nachdem es mit Highschool-Partys, Alkohol und Drogen losging, ging das Ganze langsam in etwas anderes über. Ich habe es geliebt, wie hartnäckig Aiden geblieben ist und fand es so toll, als Ava langsam endlich ein bisschen Vertrauen in ihn fasste. Hin und wieder wurde das Vertrauen beider auf die Probe gestellt, doch als Leser ahnte man meist (und das war meiner Meinung nach auch gut so), dass sie sich wieder zusammen raufen werden. Nicht alles lief jedoch so wie ich es mir gedacht hatte. So habe ich mich sehr gewundert, als das Ganze plötzlich in eine wirklich schöne und gefühlvolle Liebesgeschichte mit sehr viel Tiefe verwandelte. Avas Geheimnisse sind wirklich schwerwiegend und als die ersten Dinge ans Licht kamen, war ich sehr überrascht. Das Buch war ab der Mitte sehr emotional und die Gefühle kochten immer wieder hoch. Der Roman ist wirklich zum Wohlfühlen geeignet, besonders die vielen Schneestürme erzeugten eine gemütliche Atmosphäre. Natürlich haben diese Schneestürme nicht nur gute Seiten… Und genauso wenig kann immer alles nur gut laufen, also musste etwas passieren, das alles veränderte und das geschah auch. Ich habe gedacht, die Sache mit Lilly wird aufgedeckt, alle erklären sich und haben sich wieder lieb, aber es kam wirklich ganz, ganz anders. Mit diesem Ende hätte ich in meinem Leben nicht gerechnet und ich habe wirklich geflennt, weil so viele Emotionen hoch kamen und das Alles so überraschend kam… Das Ende ließ mich einfach nur emotional zerstört zurück und es bleibt nach diesem genialen und absolut umhauenden ersten Band nur noch eines zu sagen: Ich. Brauche. Band. Zwei.

Deshalb von mir ★★★★★